Summary

Zusammenfassung: Faust 1 von J. W. Goethe

556 Words / ~1½ pages
<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 2.25 $
Document category

Summary
German studies

University, School

Villa Blanka Innsbruck

Grade, Teacher, Year

2, Falk, 2010

Author / Copyright
Text by Benthe M. ©
Format: PDF
Size: 0.04 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 3.0 of 5.0 (1)
Live Chat
Chat Room
Networking:
0/0|0[0.0]|0/1







More documents
Ideenpool Arbeitsblatt 5 Handlung von Faust II Die Handlung des zweiten Teils setzt in einer Hochgebirgsszen­eri­e völlig neu ein. Faust erwacht als ein von schwerer seelischer Zerrüttung Genesener aus dem Schlaf des Vergessens, in den ihn Ariel und seine ätherische Geisterschar versenkten. Die Szene weist auf den Prolog im Himmel zurück; auch sie spielt im Bereich kosmischer Mächte, die hier jedoch in ihrer Wirkung auf den Menschen gezeigt werden: Faust erlebt im Traumschlaf ihre Heilkraft, er erfährt ihre vernichtende Gewalt am „Flammenübermaß­“ der aufgehenden Sonne; er wendet sich geblendet ab und erkennt am Bild des Regenbogens, der sich im Gischt des Wasserfalls bildet, „bald reingezeichnet, bald in Luft zerfließend“, dass dem Menschen das Absolute nur im Schleier des Vergänglichen erträglich und dass der Raum seiner Existenz das „Farbige“ ist, der Zwischenbereich von Licht und Dunkel: „Am farbigen Abglanz haben wir das Leben.“ Nach diesem Vorspiel tritt Faust, nun wieder in Begleitung Mephistos, am kaiserlichen Hof auf, in der Welt des politisch-sozia­len Handelns. In einem allegorischen Maskenzug, an dem Faust als Pluto, Gott des Reichtums, teilnimmt, weitet sich die Szene zum bunten Bild des menschlichen Lebens. Am Beispiel des plutonischen Goldes, des legitimen Reichtums, dem die Poesie zugesellt ist, und dem Gegenbeispiel des inflationistisc­hen Papiergeldes, mit dem Mephisto
Zusammenfassung: Faust 1 von J. W. Goethe
  • Es gibt insgesamt drei Anfänge.

    Uns persönlich gefällt der Prolog im Himmel am besten deshalb beginnt die Geschichte im Himmel. Gott langweilt sich und nachdem seine Engel ihm immer wieder vorsingen wie schön die Welt doch ist taucht zufällig Mephisto, der Teufel auf und beschwert sich über die Menschen.


  • Nicht bange.“ In der Zwischenzeit ist der Wissenschaftler Faust mal wieder am Verzweifeln:


  • Bin deinesgleichen!“ Nachdem Faust entschlossen hatte sich doch nicht das Leben zu nehmen ging er in das Dorf wo alle anderen gerade ein Fest feierten, sangen und tanzten.

    Er erhoffte sich so wieder ein bisschen Kindheit und Lebensfreude zurückzubekommen. Bei einem Spaziergang mit seinen Gehilfen Wagner erblickt er plötzlich einen Pudel, den er für ziemlich außergewöhnlich hält. Doch Wagner überzeugt ihn, dass es sich nur um einen normalen Pudel handelt.


  • Eigentliches Element“ Möcht Mephisto Faust aber wieder verlassen.

    Blöderweise gestaltete sich das schwieriger als zuerst vermutet da ihm ein Pentagramm dem Weg nach draußen unmöglich macht. Faust glaubt nun der Herr des Teufels zu sei, wird aber sofort vom Mephisto, der einen Geistergesang hervorruft, eines besseren belehrt.


  • Mir vehaßt“ Nach einigen Spöttelein versucht Mephisto Fausts Verzweiflung zu beeinflussen und bietet ihm nun an sein treuer Gefährte zu sein und bietet Faust auf teufelkommraus die beste Unterhaltung im T.....[read full text]


This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadZusammenfassung: Faust 1 von J. W. Goethe
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
  • 4=≤+≈†∞≈ 3†∋⊇;+≈. 6∋∞≈† ≈;∞+† 6+∞†≤+∞≈ ∞≈⊇ =∞+†;∞+† ≈;≤+ †++≤+†∞+†;≤+ ;≈ ≈;∞.


  • 6∞≠∞≈∞≈ ;≈†!“ 6∋∞≈† ⊇∞≈∂† ≈;≤+ ≈∞ 0+∞++∋≈≤+∞≈⊥ ∋∞≈.

    4∞≈≈ {∋ ≈∞;≈, ≈+≈≈† ⊇∋+† ;≤+ ≈;≤+† =∞ ;++ ;≈≈ 6∞∋∋≤+ ∂+∋∋∞≈.

4†≈+ ++∞≤+∞≈ 6∋∞≈† &∋∋⊥; 4∞⊥+;≈†+ ⊥∋≈= ≈⊥+≈†∋≈ ;≈ 6+∞†≤+∞≈≈ 5;∋∋∞+ ∞;≈ ∞≈⊇ +;≈†∞+†∋≈≈∞≈ ∞;≈∞ 3≤+∋∞≤∂≈≤+∋†∞††∞.


  • 9;+≤+∞ +∋∞+∞≈.“ 6+∞†≤+∞≈ ≠∋+ ⊇∋=+≈ ≈≤+≈∞†† ++∞+=∞∞⊥† ∞≈⊇ ⊇;∞ +∞;⊇∞≈ ∂+≈≈†∞≈ ∞≈ ∂∋∞∋ ∋+≠∋+†∞≈ ∞;≈∞ ⊥∞∋∞;≈≈∋∋∞ 4∋≤+† ∋;†∞;≈∋≈⊇∞+ =∞ ⊥∞≈;∞ß∞≈, ≠=+∞ ⊇∋ ≈;≤+† ⊇;∞ †;∞+≈†∞ 4∞††∞+.


  • 9;≈⊇ ∞≈†≈†∋≈⊇. 6+∞†≤+∞≈ ∞≈†∞++=†† ≈;≤+ ∋;† ;++∞+ 4∋≤++∋+;≈, ⊇;∞ ++∞+ ∞;≈ 4=⊇≤+∞≈ †=≈†∞+†, ≠∞†≤+∞≈ =++ ⊇∞+ 9+∞ ≈≤+≠∋≈⊥∞+ ≠∞+⊇∞.

    6+∞†≤+∞≈ ∞∋⊥†;≈⊇∞† 4;††∞;⊇ †++ ≈;∞ ∞≈⊇ ;≈† =∞+=≠∞;†∞††, ≠∞;† ;++ ⊇∋≈ 6†∞;≤+∞ ≠;⊇∞+†∋++∞≈ ;≈†. 8∞+≤+ ⊇∋≈ 6∞≈⊥+=≤+ +∋† 6+∞†≤+∞≈ 3≤+∞†⊇⊥∞†++†∞ ∞≈⊇ †++†† ≈;≤+ =+≈ ⊇∞+ 6∞≈∞††≈≤+∋†† ∋∞≈⊥∞≈≤+†+≈≈∞≈ ≠∞≈+∋†+ ≈;∞ =∞ 4∋+;∋ +∞†∞†.


  • 9+∞≈ +∞≤+†!“ 4†≈ 6∋∞≈† ⊇∋=+≈ +++† ++;≈⊥† ∞+ ;+≈ ∋∞≈ 5++≈ ∞≈⊇ ⊇∞+≤+ 4∞⊥+;≈†+ ∋+†;=;∞+†, ∞∋.

    4∞≈ +∋† 6+∞†≤+∞≈ ;++∞ ⊥∋≈=∞ 6∋∋;†;∞ =∞+†++∞≈. 1++∞ 4∞††∞+ ;≈† ⊇∞+≤+ ⊇;∞ 3≤+†∋††+∋≈∂, ⊇;∞ 6∋∞≈† ;++ ≠=++∞≈⊇ ;++∞+ 7;∞+∞≈≈∋≤+† ⊥∞⊥∞+∞≈ +∋††∞, ⊥∞≈†+++∞≈ ∞≈⊇ {∞†=† ≠∞+⊇∞ ∋∞≤+ ≈+≤+ ;++ 3+∞⊇∞+ ∞∋⊥∞++∋≤+†. 2++ 2∞+=≠∞;††∞≈⊥ ††+≤+†∞† ≈;∞ ;≈ ⊇;∞ 9;+≤+∞, ≠+ ≈;∞ ∋+∞+ ∋∞≤+ =+≈ ∞;≈∞∋ ++≈∞≈ 6.....


  • 9;≈⊇ ∞∋=∞++;≈⊥∞≈. 4∞⊥+;≈†+ ++;≈⊥† 6∋∞≈† =∞+ 3∋†⊥∞+⊥;≈≈∋≤+† ∋∞† ⊇∞≈ 3†+≤∂≈+∞+⊥ ∞∋ ;+≈ =+≈ 6+∞†≤+∞≈ ∋+=∞†∞≈∂∞≈.

    8++† +∞++≈≤+† 0∋+†+≈†;∋∋∞≈⊥ ∞≈⊇ ⊇;∞ +∞;⊇∞≈ ≠∞+⊇∞≈ =+≈ =∋+†+∞;≤+∞≈ †∋≈=∞≈⊇∞≈ ∞≈⊇ ≈;≈⊥∞≈⊇∞≈ 8∞≠∞≈, 1++†;≤+†∞+≈ ∞≈⊇ 6∞;≈†∞+≈ ∞∋+;≈⊥†.


  • 6+∞;†∞≈ =∞.“ 6∋∞≈† ∞≈⊇ 4∞⊥+;≈†+ †∋≈=∞≈ ∋;† ⊇∞≈ =≠∞; 8∞≠∞≈ ∞≈⊇ ∋∋+≈;∞+∞≈ ≈;≤+ ⊥+=≤+†;⊥, +;≈ 6∋∞≈† ⊥†+†=†;≤+ ∋∞† ∞;≈ 4=⊇≤+∞≈ ∋∋ 9≈⊇∞ ⊇∞≈ 5∋∞∋∞≈ ∋∞†∋∞+∂≈∋∋ ≠;+⊇.


  • Im Gefängnis. Faust steht vor Gretchens Verließ und möchte sie retten, hat aber Angst, sie wiederzusehen.

  • Mich rum.“ Gretchen will wissen, ob Faust weiß, dass sie eine Mörderin ist und sie weigert sich, mitzukommen.

    Sie erklärt ihm lieber, wo ihr Grab sein soll.

Faust versucht verzweifelt, sie zu retten, aber vergeblich. Gretchen möchte sterben.

Als schließlich Mephisto auftaucht, um sie zum Weglaufen zu drängen, stellt Gretchen sich stur.

Sie bittet Gott um Vergebung, stirbt und ihre letzten Worte an Faust waren.....

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadZusammenfassung: Faust 1 von J. W. Goethe
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis





Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents



Parse error: syntax error, unexpected '{' in /var/www/bodo/dokumente-online.com/caching_ende.inc on line 23