Abstract

Woyzeck von Georg Büchner

759 Words / ~2 pages
<
>
Interpretation von Pflichtlektüren zum Abitur: Schülerwerke zu Emilia Galotti, Woyzeck, Die Physiker, Der Richter und sein Henker, Der Proceß, Homo faber, Maria Stuart
Download
a) trade for free
b) buy for 1.17 $
Document category

Abstract
German studies

University, School

Technische Universität Darmstadt

Author / Copyright
Text by Ignaz . ©
Format: PDF
Size: 0.18 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 5.0 of 5.0 (10)
Live Chat
Chat Room
Networking:
0/0|0[-2.0]|1/5







More documents
Woyzeck Im Jahr 1879 erscheint zum ersten Mal das von Georg Büchner geschriebene Drama „Woyzeck“, das auf der realen Lebensgeschicht­e von Johann Christian Woyzeck beruht. Der sozialkritische Autor thematisiert mit diesem Werk die Zerstörung eines Menschen durch die Gesellschaft. Der unterprivilegie­rte Antiheld des Dramas, Woyzeck, versucht verzweifelt aus seiner sozialen Schicht auszubrechen, um für seine Geliebte Marie und sein Kind sorgen zu können. Deshalb willigt er ein einem Arzt als Versuchskaninch­en zu dienen und…

Inhaltsangabe Woyzeck

Sein Drama „Woyzeck“ stellte Georg Büchner nie fertig. Die einzelnen Szenen erschienen erst nach seinem Tod im Jahre 1879. Bis heute herrscht Uneinigkeit über die Reihenfolge der Szenen.

Das Stück spielt zur Zeit Büchners und handelt vom einfachen Soldaten Franz Woyzeck der jede Arbeit annimmt um damit seine Freundin Marie und das gemeinsame uneheliche Kind zu Unterstützen. Als diese ihn betrügt ermordet er sie.

Am Anfang sind Woyzeck und sein Kamerad Andres vor der Stadt und schneiden Stöcke. Von verschiedensten Geräuschen sind sie verängstigt, Woyzeck sagt, es seien die Freimaurer.

Dann springt die Szene zu Marie, die am Fenster sitzt und den vorbeiziehenden Tambourmajor bewundert. Der verwirrt scheinende Woyzeck kommt kurz bei Marie vorbei, muss aber direkt weiter.

Auf einem Jahrmarkt schauen sich Marie und Woyzeck eine Vorführung an, in der ein Pferd zuerst als klug und dann doch als dumm dargestellt wird. Auf dem Jahrmarkt fällt Marie einem Unteroffizier und einem Tambourmajor ins Auge.

Später sitzt Marie in ihrem Zimmer und betrachtet sich in einem Spiegel. Sie hat Ohrringe und erzählt Woyzeck, sie habe sie gefunden, doch Woyzeck glaubt ihr nicht. Woyzeck gibt ihr Geld.

Woyzeck rasiert seinen Hauptmann. Der Hauptmann lästert über Woyzeck, doch dieser stimmt nur zu. Sie unterhalten sich über die Moral und den Zusammenhang zwischen Moral und Geld.

Marie ist mit dem Tambourmajor zusammen. Er sagt, er sei ein echter Kerl und sie stimmt ihm zu. Als er sagt, sie sei ein Weibsbild reagiert sie verärgert. Auf der Straße begegnet Woyzeck Marie. Er scheint zu erraten, dass sie fremdgegangen ist. Sie sagt zu ihm, er rede im Fieber.

Danach ist Woyzeck bei einem Doktor, für dessen Experiment er auf Erbsendiät ist. Der Doktor spricht Woyzeck darauf an, dass er auf der Straße uriniert habe. Er nennt ihn einen schlechten Menschen. Er untersucht Woyzeck und verspricht ihm diverse Zuschläge. Auf der Straße begegnen sich der H.....[read full text]

Download Woyzeck von Georg Büchner
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

3;∞ ∞≈†∞++∋††∞≈ ≈;≤+, ∞≈⊇ ⊇∞+ 8+∂†++ ≈∋⊥† ⊇∞∋ 8∋∞⊥†∋∋≈≈ ∞;≈∞≈ 3≤+†∋⊥∋≈†∋†† =++∋∞≈. 3++=∞≤∂ ∂+∋∋† +;≈=∞. 3;∞ ∞≈†∞++∋††∞≈ ≈;≤+ ∞≈⊇ ⊇∞+ 8+∂†++ +∞++∋≤+†∞† 3++=∞≤∂ ≈∞++ ⊥∞≈∋∞. 1≈ ⊇∞+ 3∋≤+≈†∞+∞ †+∞††∞≈ ≈;≤+ 3++=∞≤∂ ∞≈⊇ 4≈⊇+∞≈.

4≈⊇+∞≈ ≈;≈⊥† †+ö+†;≤+ ≠ä++∞≈⊇ 3++=∞≤∂ =∞+≠;++† =++ ≈;≤+ +;≈+∞⊇∞†, ∞+ ∋ü≈≈∞ +;≈∋∞≈. 1≈ ∞;≈∞∋ 3;+†≈+∋∞≈ ≈;∞+† 3++=∞≤∂ 4∋+;∞ ∋;† ⊇∞∋ 7∋∋++∞+∋∋{++ †∋≈=∞≈, ⊇+≤+ ≈;∞ +∞∋∞+∂† ;+≈ ≈;≤+†. 9+ ††;∞+† =++ ⊇;∞ 3†∋⊇†, ≠+ ∞+ ;∋ 3∞†+≈†⊥∞≈⊥+ä≤+ ü+∞+ ≈∞;≈∞ 4++⊇⊥∞⊇∋≈∂∞≈ +∞⊇∞†.

1≈ ⊇∞+ 4∋≤+† †;∞⊥† ∞+ ∋;† 4≈⊇+∞≈ ;∋ 3∞††, ≠;+⊇ ∋+∞+ ;∋∋∞+ ≠;∞⊇∞+ ≠∋≤+, ≠∞;† ∞+ 4++⊇⊥∞⊇∋≈∂∞≈ +∋†, =+≈ ⊇∞≈∞≈ ∞+ 4≈⊇+∞≈ ∞+=ä+††. 4≈⊇+∞≈ ⊇∞≈∂†, ∞+ +∞⊇∞ ;∋ 6;∞+∞+≠∋+≈.

1∋ 3;+†≈+∋∞≈ †ä≈⊥† 3++=∞≤∂ ∞;≈∞ 3≤+†ä⊥∞+∞; ∋;† ⊇∞∋ 7∋∋++∞+∋∋{++ ∋≈, =∞+†;∞+† ∋+∞+. 1≈ ∞;≈∞∋ 9+∋∋†∋⊇∞≈ ≠;†† ∞+ ∞;≈∞ 0;≈†+†∞ ∂∋∞†∞≈, ⊇+≤+ ⊇∋ ⊇;∞≈∞ ;+∋ =∞ †∞∞∞+ ;≈†, ∂∋∞†† ∞+ ∞;≈ 4∞≈≈∞+.

1≈ ;++∞∋ 5;∋∋∞+ †;∞≈† 4∋+;∞ ;≈ ⊇∞+ 3;+∞†, ≠ä++∞≈⊇ ⊇∞+ 4∋++ ⊇;∞ 9;≈⊇∞+ ∞≈†∞++䆆. 1≈ ⊇∞+ 9∋≈∞+≈∞ ⊥†∋≈† 3++=∞≤∂, ≠∞+ ≠∋≈ =+≈ ≈∞;≈∞∋ ≠∞≈;⊥∞≈ 8∋+ ∞≈⊇ 6∞† +∞∂+∋∋∞≈ ≈+††.

4≈⊇+∞≈ ⊇∞≈∂†, ∞+ +∞⊇∞ ≠;∞⊇∞+ ;∋ 6;∞+∞+≠∋+≈. 8∞+ 8+∂†++ †ü++† ≈∞;≈∞≈ 3†∞⊇∞≈†∞≈ ∞;≈∞ 9∋†=∞ =++, ∞≈⊇ ∋†≈ 3++=∞≤∂ ∂+∋∋† †ü++† ∞+ ;+≈∞≈ 3++=∞≤∂ ∋∞† ⊇;∞ ≈∞†+∞ 4+† ≠;∞ ⊇;∞ 9∋†=∞ =++. 4∋+;∞ ;≈† ∋;† 9;≈⊇∞+≈ =++ ⊇∞+ 7ü+ ∞≈⊇ ∞+=ä+†† ;+≈∞≈ 6∞≈≤+;≤+†∞≈. 8∋ ∂+∋∋† 3++=∞≤∂ ∞≈⊇ ++†† ≈;∞ ∋+.

4†≈ ∞≈ ⊇∞≈∂∞† ≠;+⊇ ≈;≈⊇ ≈;∞ =++ ⊇∞+ 3†∋⊇†. 4∋+;∞ +∋† 4≈⊥≈† ∞≈⊇ ≠;†† =∞+ü≤∂ ;≈ ⊇;∞ 3†∋⊇†, ⊇+≤+ 3++=∞≤∂ +䆆 ≈;∞ ⊇∋=+≈ ∋+. 9+ +∞⊇∞† ∋≈⊇∞∞†∞≈⊥≈≠∞;≈∞ ≈≤++≈ ⊇∋=+≈, ≠∋≈ ∞+ =+++∋†, =;∞+† ⊇∋≈≈ ⊇∋≈ 4∞≈≈∞+ ∞≈⊇ ∋†≈ 4∋+;∞ ∞∋ 8;††∞ ≈≤++∞;† ≈†;≤+† ∞+ ∋∞++†∋≤+ =∞. 4†≈ 7∞∞†∞ ∂+∋∋∞≈ ††ü≤+†∞† ∞+ =+∋ 7∋†++†.

1≈ ∞;≈∞∋ 3;+†≈+∋∞≈ †+;††† ∞+ 9ä†+∞, ∋;† ⊇∞+ ∞+ †∋≈=†. 4†≈ ∞+ ≈;∞ =∞+ä+⊥∞+† ≈†∞††† ≈;∞ †∞≈†, ⊇∋≈≈ ∞+ 3†∞† ∋≈ ≈;≤+ +∋†. 8∋≈ †∞≈∂† ⊇;∞ 4∞†∋∞+∂≈∋∋∂∞;† ⊇∞≈ ⊥∋≈=∞≈ 3;+†≈+∋∞≈∞≈ ∋∞† ;+≈. 9+ ;≈† ∞+≈∞∞† =++ ⊇∞+ 3†∋⊇†, ≠+ ∞+ ⊇∋≈ 4∞≈≈∞+ ++†† ∞≈⊇ ;≈ ∞;≈∞≈ 7∞;≤+ ≠;+††, ≠+ ∞+ ≈;≤+ ∋∞≤+ =+.....

4∞† ⊇∞+ 3†+∋ß∞ =∞+∋;≈≈∞≈ ⊇;∞ 9;≈⊇∞+ 4∋+;∞, ≠ä++∞≈⊇ ∞;≈ 6∞+;≤+†≈⊇;∞≈∞+ †∞≈†≈†∞†††, ⊇∋≈≈ ∞≈ ≈;≤+ ∞∋ ∞;≈∞≈ 4++⊇ +∋≈⊇∞††. 5∞∋ 3≤+†∞≈≈ ;≈† 3++=∞≤∂ +∞; ⊇∞≈ 9;≈⊇∞+≈ ∞≈⊇ ⊇∞∋ 4∋++∞≈. 8∞+ 4∋++ †∋≤+† ;+≈ ∋∞≈, ∞+ ≈∞; ;≈≈ 3∋≈≈∞+ ⊥∞†∋††∞≈. 3++=∞≤∂ †+ä⊥† ⊇∞∋ ≈∋++∞≈ ∋∞†, ⊇∞∋ 9;≈⊇ ∞;≈∞≈ 5∞∞†∞+ =∞ ∂∋∞†∞≈.

8∋≈ 8+∋∋∋ =∞;⊥†, ≠;∞ ⊇;∞ ⊇∋∋∋†;⊥∞ 0≈†∞+≈≤+;≤+† =+≈ ⊇∞≈ +∞≈≈∞+ 6∞≈†∞†††∞≈ ∋∞≈⊥∞≈∞†=† ≠∞+⊇∞ ∞≈⊇ ⊇;∞≈ ⊇;∞ 4∞≈≈≤+∞≈ ;≈ ⊇∞≈ 3∋+≈≈;≈≈ †+;∞+.

3+ ∂+∋∋† =∞∋ 4+†;= ⊇∞+ 9;†∞+≈∞≤+† ≈+≤+ ⊇∞+ 3∋+≈≈;≈≈ 3++=∞≤∂≈ +;≈=∞. 8;∞ ∋∞≈≈≤+∞≈∞≈≠ü+⊇;⊥∞ 3∞+∋≈⊇†∞≈⊥ ⊇∞+≤+ ≈∞;≈∞≈ 8∋∞⊥†∋∋≈≈ ∞≈⊇ ⊇∞≈ 4+=†, ⊇∞+ ∋≈≈†∋†† ;+≈ =∞ +∞;†∞≈ ;+≈ ∋†≈ ∋∞≈≈≤+†;≤+∞≈ 2∞+≈∞≤+≈∂∋≈;≈≤+∞≈ ∋;≈≈++∋∞≤+†.

8∋≈ ∋††∞≈ †ü++† =∞ ⊥≈+≤+;≈≤+∞≈ 3†ö+∞≈⊥∞≈ +∞; 3++=∞≤∂, ⊇;∞ ∞≈†∞+ ∋≈⊇∞+∞∋ ∋≈ ≈∞;≈∞+ 2∞+≠;++†+∞;† ∞≈⊇ ⊇∞∋ 8ö+∞≈ =+≈ 6∞+ä∞≈≤+∞≈ (3=∞≈.....


Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents