<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 3.42 $
Document category

Interpretation
History

Goebbels Redeanalyse Nsdap

University, School

KGS Rastede

Author / Copyright
Text by Joséphine S. ©
Format: PDF
Size: 0.02 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 5.0 of 5.0 (1)
Live Chat
Chat Room
Networking:
0/1|0[0.0]|1/6







More documents
Sprachliches Mittel Absicht vom Redner Reaktion vom Zuhörer Anapher Z.140/142 Aufmerksamkeit auf diese Aussage lenken, damit sich diese Aussage beim Zuhörer einprägt. Kann sich die aussage besser merken und prägt sich die Aussage besser ein Wiederholung wir vermehrt am ende Z.133,145 insg. 10+ Erzeugen eines Gemeinschaftsge­fü­hl, zusammenhalt in der kritischen Phase vor und während der Kriegs Die zuhörer fühlen sich als Teil desganzen und fühlen sich so, das sie etwas veränder, verbessern können Metapher Z.144 f. Beschreibt…

Q4 - „Wollt ihr den totalen Krieg?“

Die Primärquelle Q4 „Wollt ihr den totalen Krieg?“ , die von Heinz Hürten herausgegeben worden ist, zu finden in: Deutsche Geschichte in Quellen und Darstellung, Bd. 9: Weimarer Republik und Drittes Reich 1918-1945, Stuttgart 1995, S. 414 f., stellt einen Auszug aus der Rede Hitlers Ministers „für Volksaufklärung und Propaganda“ Joseph Goebbels am 18.02.1943 dar, die er im Berliner Sportpalast hielt, in der dieser von der Notwendigkeit eines „totalen Krieges“ des deutschen Reiches zu überzeugen versucht.

Diese Rede hielt er vor etwa 10 000 ausgesuchten Zuschauern.

Die Engländer würden behaupten, das deutsche Volk glaube nicht mehr an einen deutschen Sieg und wolle die Kapitulation des deutschen Reiches. Des Weiteren würden Sie behaupten, das deutsche Volk habe kein Vertrauen mehr in den Führer. Joseph Goebbels stellt mehrfach Fragen an das deutsche Volk, ob es bereit sei, dem Führer unabhängig von der eigenen Belastung immer zu folgen und alles zu tun, um das deutsche Reich zu einem Sieg zu führen.

Die Zuschauer bejahen diese Fragen unter großem Jubel.

Goebbels stellt seinen Fragen jeweils angebliche Behauptungen der Engländer voran, es entsteht ein Parallelismus, der jeweils mit „Die Engländer behaupten[…]“ (Z. 1; 17; 28; 41] beginnt. Dies dient dazu, das Volk gegen die Engländer „aufzuhetzen“ und sie so von der Notwendigkeit eines „totalen Krieges“ zu überzeugen.

Die Fragen Goebbels wiederholen sich inhaltlich, um diese Denkweise in den Köpfen der Menschen zu verankern. So fragt Goebbels seine Zuschauer bspw. zweimal, ob sie bereit seien, dem Führer immer zu folgen und alles für den Sieg zu tun (Z. 9-14 und Z. 48-52).

Die Tatsache, dass das die Zuschauer teilweise mit Sprechchören reagiert, legt den Verdacht nahe, dass diese zuvor einstudiert worden sein könnten; die Rede sollte somit vermutlich veröffentlicht werden.Die von Goebbels gestellten Fragen sprechen die Zuschauer als Repräsentanten des deutschen Volkes an, da vor den Fragen immer die Rede vom deutschen Volke ist (vgl. .....[read full text]

Download „Wollt ihr den totalen Krieg?“: Joseph Goebbels. Quellenanalyse und Interpretation
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

6∋††≈ ⊇;∞ 5∞⊇∞ ≈+∋;† †∋†≈=≤+†;≤+ +≈⊥≠. ;∋ 5∋⊇;+ =∞++††∞≈††;≤+† ≠++⊇∞≈ ≈∞;≈ ≈+†††∞, +∋††∞ ⊇;∞ ⊇†. 3∞=+†∂∞+∞≈⊥ ⊇∞≈ 9;≈⊇+∞≤∂, ⊇∋≈ ≠=++∞≈⊇ ⊇∞+ 5∞⊇∞ †∋†≈=≤+†;≤+ ∞;≈∞ +∞⊥+=≈∞≈†∋†;=∞ 4∞≈⊥∞ ⊇∞≈ 2+†∂∞≈ ∋≈≠∞≈∞≈⊇ ⊥∞≠∞≈∞≈ ;≈†, ++≠++† ∞≈ ≈;≤+ ;≈ 3;+∂†;≤+∂∞;† ∞∋ ∞;≈∞ ⊥∞†∋⊇∞≈∞ 4∞≈⊥∞ +∋≈⊇∞††∞. 8∋⊇∞+≤+, ⊇∋≈≈ ⊇;∞ 5∞≈≤+∋∞∞+ ;∋∋∞+=∞ ≈+ +∞∋⊥;∞+†∞≈, ≠;∞ ∞≈ =+≈ ⊇∞≈ 4∋†;+≈∋†≈+=;∋†;≈†∞≈ ⊥∞≠+≈≈≤+† ≠∋+, ⊇.+. +∞{∋+∞≈⊇ ∞≈⊇ ∋;† 3∞⊥∞;≈†∞+∞≈⊥ ∋∞† ⊇;∞ 6+∋⊥∞≈ 6+∞++∞†≈ ∞≈⊇ ∋;† 9∋⊥++∞≈⊥ ∋∞† ⊇;∞ 3∞+∋∞⊥†∞≈⊥∞≈ ⊇∞+ 9≈⊥†=≈⊇∞+, ≠∞+⊇∞ ⊇;∞ 3∞=+†∂∞+∞≈⊥ ⊇∋+;≈ +∞≠∞⊥†, ⊇;∞ 4∞;≈∞≈⊥ ⊇∞+ +∞; ⊇∞+ 5∞⊇∞ ∋≈≠∞≈∞≈⊇∞≈ 0∞+≈+≈∞≈ ∋≈=∞≈∞+∋∞≈, ⊇∋ ∞≈ ∞+∞≈ =∞+∋∞†∞†∞, ⊇;∞ 4∞+++∞;† ⊇∞≈ ⊇∞∞†≈≤+∞≈ 2+†∂∞≈ ≈∞; ⊇;∞≈∞+ 4∞;≈∞≈⊥.



6+∞++∞†≈ =∞+≠∞≈⊇∞† †++ 4∋†;+≈∋†≈+=;∋†;≈†∞≈ +∞≈+≈⊇∞+≈ ⊥+≈;†;= +∞≈∞†=†∞ 3++†∞+, ∞∋ ⊇;∞ 5∞≈†;∋∋∞≈⊥ ≈∞;≈∞+ 5∞≈≤+∋∞∞+ =∞ ∞+†∋≈⊥∞≈, +∞;≈⊥;∞†≈≠∞;≈∞ ≈⊥+;≤+† ∞+ ⊇∞≈ +††∞+∞≈ =+≈ „3;∞⊥“ (5. 2; 4; 11; 25) ∞≈⊇ =+∋ „6+++∞+“ (5. 5; 10; 20 †.; 43; 47). 4∞ß∞+⊇∞∋ =∞+≠∞≈⊇∞† ∞+ ;≈ ≈∞;≈∞+ 5∞⊇∞ +∞≈+≈⊇∞+≈ ∋∞†≠∞+†∞≈⊇∞ 4⊇{∞∂†;=∞, ≈+ ≈⊥+;≤+† ∞+ =.3. =+≈ ∞;≈∞∋ „†+†∋†;†=+∞≈ 3;∞⊥ ⊇∞+ ⊇∞∞†≈≤+∞≈ 3∋††∞≈“ (5. 6 †.).

8∞+ 4∋†;+≈∋†≈+=;∋†;≈∋∞≈ ≠;+⊇ ;≈ 6+∞++∞†≈ 5∞⊇∞ ∋†≈ ∞;≈∞ 4+† 5∞†;⊥;+≈ ∋∞†⊥∞+∋∞†, 8;††∞+ ∋†≈ ∞;≈∞ 4+† „∞≈†∞+†+∋+∞+ 9+≈∋†=⊥+††“. 3+ ;≈† +≈⊥≠. =+≈ ∞;≈∞∋ „6†∋∞+∞≈ ∋≈ ⊇∞≈ 3;∞⊥“ (5. 2 †.) ⊇;∞ 5∞⊇∞, ∞≈ ≠;+⊇ ⊇;∞ 6+∋⊥∞ ⊥∞≈†∞†††, „6†∋∞+† ;++ ⊇∞∋ 6+++∞+?“ (5. 5) ∞≈⊇ „1≈† ∞≈ ∞∞+∞ 3∞+∞;†≈≤+∋††, ;+∋ ∋∞† ∋††∞≈ ≈∞;≈∞≈ 3∞⊥∞≈ =∞ †+†⊥∞≈ ∞≈⊇ ∋††∞≈ =∞ †∞≈, […] ∞∋ ⊇∞≈ 9+;∞⊥ =∞ ∞;≈∞∋ ≈;∞⊥+∞;≤+∞≈ 9≈⊇∞ =∞ †+++∞≈ […]?“ (5. 48-51).

6+∞++∞†≈ =∞+≠∞≈⊇∞† 9+∋⊥∋+∋†;=∞, ≈+ ≈⊥+;≤+† ∞+ +≈⊥≠. =+≈ „≈≤+≠∞+≈†∞≈ 3∞†∋≈†∞≈⊥∞≈“ (5. 12 †.) ≈+≠;∞ =+≈ „†+†∋†∞+[∞∋] ∞≈⊇ +∋⊇;∂∋†∞+[∞∋] [9+;∞⊥]“ (5. 37), ∋∞≤+ ≠∞≈≈ ⊇;∞≈∞ +∞; ⊇;∞≈∞≈ 3++†∞+≈ ≈++∋∋†∞+≠∞;≈∞ ⊥∋+ ≈;≤+† ∞≠;≈†;∞+∞≈, ∞∋ ⊇;∞ 4∞≈∋∋ß∞ ⊇∞≈≈∞≈, ≠∋≈ ⊇∋≈ ⊇†. 2+†∂ +∞+∞;† ≈∞;≈ ≠;+⊇, ∋∞† ≈;≤+ =∞ ≈∞+∋∞≈, =∞ +∞†+≈∞≈ ∞≈.....

2+†∂ ∋∞≈=∞†+≈∞≈, ≈+⊇∋≈≈ ∞≈ =+∋ „†+†∋†∞≈ 9+;∞⊥“ +∞⊥∞;≈†∞+† ;≈†.



Das deutsche Reich hatte einen Vernichtungskrieg gegen Russland geführt; Ziel war es gewesen, Russlands Ressourcen auszubeuten, die „minderwertige“ Bevölkerung sollte versklavt und ermordet werden. Joseph Goebbels hielt seine Rede nun vor dem Hintergrund, dass die deutsche Armee 1942/43 bei Stalingrad in Russland eingekesselt worden war.

Dass Goebbals von Behauptungen der Engländer sprach, hängt damit zusammen, dass England Anfang 1943 die Kapitulation des deutschen Reiches gefordert hatte. Es griff Deutschland immer wieder aus der Luft an, da es zum einen die dt. Rüstungsproduktion schädigen wollte, zum anderen wollte es die deutsche Bevölkerung dahin bewegen, sich gegen den Krieg zu wehren und die Kapitulation zu fordern.

Genau diesen Gedankengang greift Goebbels in seiner Rede auf. Er stellt es so dar, als hätte England behauptet, das Volk wolle keinen Krieg mehr. Mit seiner Rede versucht er somit, das deutsche Volk so zu manipulieren, dass sich die Ziele Englands nicht .....

Download „Wollt ihr den totalen Krieg?“: Joseph Goebbels. Quellenanalyse und Interpretation
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis


5∞≈∋∋∋∞≈†∋≈≈∞≈⊇ ∂∋≈≈ ∋∋≈ ≈∋⊥∞≈, ⊇∋≈≈ 6+∞++∞†≈ 5∞⊇∞ ≈∞++ ⊥∞† ⊇∞+≤+⊇∋≤+† ≠∋+, ⊇∋∋;† ∞+ ≈;≤+ ≈;≤+∞+ ≈∞;≈ ∂+≈≈†∞, ⊇∋≈≈ ⊇∋≈ ⊇∞∞†≈≤+∞ 2+†∂ ≈∋≤+ ≈∞;≈∞+ 5∞⊇∞ +∞⊥∞;≈†∞+† =+≈ ∞;≈∞∋ &⊥∞+†;7+†∋†∞≈ 9+;∞⊥&⊥∞+†; ≈∞;≈ ≠++⊇∞. 8∞+≤+ ≈∞;≈∞ 5∞⊇∞∂∞≈≈† ∞++∞;≤+†∞ ∞+, ⊇∋≈ 2+†∂ ++≈∞ =.....


Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents