<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 5.83 $
Document category

Portfolio
German studies

University, School

WBS Trainings AG Halle

Grade, Teacher, Year

2017, Loibl

Author / Copyright
Text by Fabio X. ©
Format: PDF
Size: 1.03 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 5.0 of 5.0 (1)
Live Chat
Chat Room
Networking:
0/0|0[0.0]|0/6







More documents
Inhaltsangabe Tschick von Wolfgang Herrendorf In dem Roman Tschick von Wolfgang Herrendorf geht es um 2 14-jährige Jugendliche aus Berlin, die auf dem Weg in die Walachei sind und sich etlichen Problemen stellen müssen. Sie treffen dabei auf viele nette Personen. Die Geschichte wird von der Hauptperson (Maik Klingenberg) erzählt. Maik geht in die 8. Klasse und ist in Tatjana verliebt. Er hält sich für langweilig. Maik lebt mit seiner Alkoholabhängig­en Mutter und seinem Vater in einer Villa in Berlin Marzahn. Später kommt Tschick…
von Bubnoff | 10b, DHG Freiburg | Lesejournal Für das Buch „Tschick“ von Wolfgang Herrndorf Inhaltsverzeich­nis Über den Autor Wolfgang Herrndorf wurde am 12. Juni 1965 in Hamburg geboren und studierte Malerei an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg. Mit seinem vierten Buch, dem 2010 erschienenen Roman „Tschick“, erlangte er seinen großen schriftstelleri­sch­en Erfolg und lag über ein Jahr auf der deutschen Bestsellerliste­. Von „Tschick“ wurde eine unvollendete Fortsetzung namens „Bilder deiner großen Liebe“ aus…

Tschick

Willy-Brandt-Schule | Klasse:11F13

Inhalt


Inhaltsangabe

Der Roman "Tschick" (2010) von Wolfgang Herrndorf beschreibt die Geschichte von zwei vierzehnjährigen Jugendlichen die eine 8. Klasse eines Berliner Gymnasiums besuchen.

Sie kommen aus unterschiedlichen Familien und Gesellschaftsschichten. Maik kommt aus einem scheinbar gut situierten Elternhaus. Seine Mutter jedoch ist alkoholkrank und sein Vater bankrott. Andrey (Tschick), ist neu auf der Schule. Er kam vor vier Jahren mit seinem Bruder aus Russland. Er ist vorbestraft und kommt oft betrunken in den Unterricht. Maiks Mutter ist in den Sommerferien in der “Beautyfarm“ (Entzugsklinik).

Nach ihrer Abfahrt offenbart Maiks Vater, dass er zwei Wochen auf Geschäftsreise mit seiner jungen Assistentin Mona fährt. Er lässt Maik 200 € da und gibt die Anweisung „Keinen Scheiß“ zu machen. Maik ist traurig, nicht zur Party von Tatjana (in die er verliebt ist) eingeladen zu sein, auch Tschick ist nicht eingeladen. Tschick klaut einen hellblauen Lada Niva, besucht Maik und überredet ihn zu einer Reise in die Walachei.

Auf der Reise lernt Maik Auto zu fahren. Sie erleben einige Abenteuer. Der Lada erhält eine neue Lackierung (schwarz) und geklaute Kennzeichen. Auf einer Müllhalde suchen sie Schläuche, um Diesel von einem LKW abzusaugen. Dabei lernen sie Isa kennen, die auf der Müllhalde lebt. Sie will nach Prag zu ihrer Halbschwester. Ein Stück begleitet sie die Jungen. Maik entwickelt Gefühle für Isa.

Maik gibt ihr Geld für die Busreise nach Prag, sie verspricht, es ihm zurück zu geben. Maik und Tschick weichen einer Polizeikontrolle aus. Sie wollen der Polizei entkommen und fahren eine Böschung hinunter, dabei überschlagen sie sich mehrmals. Eine junge Sprachtherapeutin eilt ihnen mit einem Feuerlöscher zur Hilf, lässt ihn aber auf Tschicks Fuß fallen. Sie fährt die beiden ins Krankenhaus.

Dort wird Tschick medizinisch versorgt und bekommt einen Gips. Die Krankenschwester nötigt die Jungen, ihre Eltern anzurufen. Maik führt ein Fake-Telefonat. Sie belügen die Schwester und sagen, sie würden abgeholt. Nachdem sie aus dem Krankenhaus geflohen sind und den Lada wieder flottgemacht haben, muss Maik ihn fahren, da Tschick verletzt ist. Auf der Autobahn ereignet sich ein Unfall, Tschick kann flüchten.

Maik wird von der Polizei gestellt und landet im Krankenhaus. Die Gerichtsverhandlung steht aus. Sein Vater will Maik zu einer Falschaussage zwingen, er soll die ganze Schuld auf Tschick schieben. Maik weigert sich. Tschick ist zu dieser Zeit in einem Heim untergebracht. Vor Gericht entlasten sie sich gegenseitig. Beide erhalten ihre Strafe. Nach den Ferien zeigt Tatjana Interesse an Maik und Isa nimmt über die Schule Kontakt zu Maik auf und möchte ihn wieder treffen.


Charakterisierung Maik

Maik Klingenberg ist 14 Jahre alt und besucht die achte Klasse des Hagecius – Gymnasiums in Berlin.

Er wohnt in Hellersdorf- Berlin (Berlin- Marzahn). Seine Eltern besitzen eine Villa mit Pool. Seine Mutter ist Alkoholikerin. Maik hat zu ihr eine gute Beziehung. Sein Vater hat eine Immobilienfirma, um die es nicht gut bestellt ist. Er hat wenig Verständnis für Maik. In der sechsten Klasse nannte man Maik eine Zeit Psycho, da er in der sechsten Klasse einen ausführlichen Bericht über die Alkoholkrankheit seiner Mutter geschrieben hat und somit sehr viele private Informationen über se.....[read full text]

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadWolfgang Herrndorf. Buch: Tschick - Inhaltsangabe, Charakterisierung Maik, Rezession und Wahlpflichtaufgaben zum Buch. Sowie Buchvorstellung von Bilder deiner Großen Liebe.
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

3∞;≈∞ 3†=+∂∞≈, ⊇;∞ ∞+ ∋∞≤+ ∂∞≈≈†, ≈;≈⊇ ≈∞;≈∞ 7∞;≈†∞≈⊥∞≈ ;∋ 8+≤+≈⊥+∞≈⊥, ≠++;≈ ∞+ ∋∞≤+ ⊇∞≈ 3≤+∞†+∞∂++⊇ ∋∞†⊥∞≈†∞††† +∋†. 1≈ 4∋†+∞ ;≈† ∞+ ⊥∞†. 8∋≈≈ ∞+ ⊥∞† 5∞;≤+≈∞≈ ∂∋≈≈, +∞≈†=†;⊥† ∞+, ∋†≈ ∞+ ∞;≈∞ 5∞;≤+≈∞≈⊥ †++ ≈∞;≈∞≈ 3≤+≠∋+∋ 7∋†{∋≈∋ ∋≈†∞+†;⊥†. 9+ ≈∞†+≈† ≈;∞+† ≈;≤+ ∋†≈ 7∋≈⊥≠∞;†∞+. 8∞+≤+ ⊇;∞ +∞⊥;≈≈∞≈⊇∞ 6+∞∞≈⊇≈≤+∋†† ∋;† 7≈≤+;≤∂ ≈≤+∞;≈† ∞+ ∋∞≈ ≈;≤+ +∞+∋∞≈ =∞ ∂+∋∋∞≈. 4∋;∂ ;≈† ∞;≈ 4∞ß∞≈≈∞;†∞+ ∞≈⊇ +∋† 3≤+≠;∞+;⊥∂∞;†∞≈ ≈∞∞∞ 6+∞∞≈⊇∞ ∂∞≈≈∞≈ =∞ †∞+≈∞≈.

0∋∞† ≠∋+ ≈∞;≈ 6+∞∞≈⊇ ;∋ 9;≈⊇∞+⊥∋+†∞≈, {∞⊇+≤+ +∋† ∞+ ;+≈ ∞;≈∞ †=≈⊥∞+∞ 5∞;† ≈;≤+† ∋∞++ ⊥∞≈∞+∞≈. 3∞;≈∞ 7;∞+†;≈⊥≈{∋≤∂∞ ;≈† ∞;≈∞ 0+;≈∋{∋≤∂∞ ∋;† ∞;≈∞∋ ≠∞;ß∞≈ 8+∋≤+∞≈ ⊇+∋∞†, ∋≈≈+≈≈†∞≈ ∂†∞;⊇∞† ∞+ ≈;≤+ ∞++ †∋≈⊥≠∞;†;⊥. 9+ ≈⊥;∞†† ⊥∞+≈∞ 6∞ß+∋†† ∞≈⊇ ∂∋≈≈ ∞;≈∞≈ 3∞∋∞+∋≈⊥ ≈≤+≈;†=∞≈ ∞≈⊇ ≠∞+†∞≈. 3∞;≈ 7;∞+†;≈⊥≈+∞≤+ +∞;߆ “6+∋† 7∞≤∂≈∞+“. 4∋;∂ ∋∋⊥ 9+∋≈∂∞≈+=∞≈∞+, ⊇∋ ∞+ 9+∋≈∂∞≈≈≤+≠∞≈†∞+≈ +++≈≤+ †;≈⊇∞†.

3∞;≈∞≈ 6∞≈≤+;≤+†≈†∞++∞+ ∂∋≈≈ ∞+ ⊥∋≈= ∞≈⊇ ⊥∋+ ≈;≤+† ∋∞≈≈†∞+∞≈. 4∞† ∋;≤+ ≠;+∂† 4∋;∂ ≠;∞ ∞;≈ =∞++≤∂⊥∞=+⊥∞≈∞+ 1∞≈⊥∞, ≠∋≈ ;≤+ ∋∞† ≈∞;≈∞ †∋∋;†;=+∞ 3;†∞∋†;+≈ ≈≤+;∞+∞≈ ≠++⊇∞. 9+ ≈≤+∞;≈† ∋+∞≈†∞∞∞+†∞≈†;⊥ ∞≈⊇ ∋∞†;⊥ =∞ ≈∞;≈, ≠∋≈ ∞+ ∋∞† ⊇∞+ 5∞;≈∞ ∋;† 7≈≤+;≤∂ ∋∞++†∋≤+ +∞≠∞;≈†- 9+ ≈;∋∋† 2+⊥∞+ ∋;† ⊇∞;≈∞∋ 2∋†∞+ ;≈ 9∋∞† ∞≈⊇ ≈∋⊥† +∞; ⊇∞+ 6∞+;≤+†≈=∞++∋≈⊇†∞≈⊥ ⊇;∞ 3∋+++∞;† ++∞+ ⊇;∞ 5∞;≈∞ ∞≈⊇ ++∞+ ⊇∞≈ 0≈†∋††.

5∞=∞≈≈;+≈

8∞+ 5+∋∋≈ “7≈≤+;≤∂“ =+≈ 3+††⊥∋≈⊥ 8∞++∞≈⊇++† ;≈† 2010 ;∋ 5+≠++†† 2∞+†∋⊥ (3∞+†;≈) ∞+≈≤+;∞≈∞≈, ∞+ ≠∞+⊇∞ ∞+∞≈†∋††≈ =∞+†;†∋†.

8∞+ ⊥†∞;≤+≈∋∋;⊥∞ 6;†∋ ≠∋+ 2016 ;≈ ⊇∞≈ 9;≈+≈ ∞≈⊇ ;≈† ∋∞† 828 ∞≈⊇ 3†∞-+∋+ ∞+≈≤+;∞≈∞≈. 8∞++∞≈⊇++† ≈≤++∞;+† ++∞+ =≠∞; 4≤+†∂†=≈≈†∞+, ⊇;∞ ≈;≤+ ;≈ ⊇∞≈ 3+∋∋∞+†∞+;∞≈ ∋;† ∞;≈∞∋ ⊥∞≈†++†∞≈∞≈ 7∋⊇∋ ∋∞† ⊇;∞ 5∞;≈∞ ;≈ ⊇;∞ 3∋†∋≤+∞; ∋∋≤+∞≈.

4∋;∂ 9†;≈⊥∞≈+∞+⊥ ;≈† ⊇∞+ 1≤+-9+==+†∞+.

9+ ⊥;†† ∋†≈ 4∞ß∞≈≈∞;†∞+ ∞≈⊇ ≠;+⊇ =+≈ ≈∞;≈∞+ 9†∋≈≈∞ ∋†≈ „0≈+≤++“ +∞=∞;≤+≈∞†. 9+ ≈†∋∋∋† ∋∞≈ ∞;≈∞+ ∂∋⊥∞††∞≈, ∋+∞+ ≠++†+∋+∞≈⊇∞≈ 6∋∋;†;∞, ≈∞;≈∞ 4∞††∞+ ;≈† 4†∂+++†;∂∞+;≈ ∞≈⊇ ∋∋≤+† +∞⊥∞†∋=ß;⊥∞ 9≈†=∞⊥≈∂∞+∞≈ ∋∞† ⊇∞+ =+≈ ;++ ≈+ ⊥∞≈∋≈≈†∞≈ “3∞∋∞†+†∋+∋“. 3∞;≈ 2∋†∞+ =∞++∞;≈† ∋;† ≈∞;≈∞+ “4≈≈;≈†∞≈†;≈“ 4+≈∋ ∋∞† ∞;≈∞ 6∞≈≤+=††≈+∞;≈∞.

4≈⊇+∞;{ 7≈≤+;≤+∋†≈≤++≠, ⊥∞≈∋≈≈† 7≈≤+;≤∂, ;≈† =++ =;∞+ 1∋++∞≈ ∋;† ≈∞;≈∞∋ 3+∞⊇∞+ =+≈ 5∞≈≈†∋≈⊇ ≈∋≤+ 8∞∞†≈≤+†∋≈⊇ ∋∞≈⊥∞≠∋≈⊇∞+†.

9+ ⊥;†† ∋†≈ ∋≈+=;∋† ∞≈⊇ +∞≈∞≤+† ≈∞;† ∂∞+=∞∋ ⊇;∞≈∞†+∞ 9†∋≈≈∞ ≠;∞ 4∋;∂. 9+ ∂†∋∞† ∞;≈∞≈ 7∋⊇∋ ∞≈⊇ ++∞++∞⊇∞† 4∋;∂ =∞+ 5∞;≈∞ ;≈ ⊇;∞ 3∋†∋≤+∞;.

8∞+ 5+∋∋≈ ;≈† ∞;≈ 1∞⊥∞≈⊇∋+∞≈†∞∞∞+- ∞≈⊇ 5+∋⊇++∋∋≈. 4∞† ;++∞+ 5∞;≈∞ †∞+∞≈ ≈;∞ ⊇∞≈ 7+∋∞∋ =;∞†∞+ 1∞⊥∞≈⊇†;≤+∞+ =+≈ 6+∞;+∞;†, 0≈∋++=≈⊥;⊥∂∞;†, 4+∞≈†∞∞∞+, 6.....

8∞+ 5+∋∋≈ ;≈† ≈∞++ ∞≈†∞++∋††≈∋∋ ∞≈⊇ =∞;†≠∞;≈∞ ≈⊥∋≈≈∞≈⊇. 8∞++∞≈⊇++†≈ 3≤++∞;+≈†;† †∞≈≈∞†† ⊇∞≈ 7∞≈∞+ ∞≈⊇ ⊥;+† ⊇;∞ 3++†∞ ∞≈⊇ ⊇;∞ 3⊥+∋≤+≠∞;≈∞ =+≈ =;∞†∞≈ 1∞⊥∞≈⊇†;≤+∞≈ ∋∞† 254 3∞;†∞≈ ∋∞†+∞≈†;≈≤+ ≠;∞⊇∞+. 8∋≈ 3∞≤+ †=≈≈† ∂∞;≈∞ 7∋≈⊥∞≠∞;†∞ ∋∞†∂+∋∋∞≈, ∋∋≈ ≠;†† ∋∞† {∞⊇∞≈ 6∋†† ≠∞;†∞+†∞≈∞≈. 8;∞ 8∋∞⊥†⊥∞+≈+≈∞≈ ∂+∋∋∞≈ ;≈ ⊇∞≈ 8;∋†+⊥∞≈ ∋∞†+∞≈†;≈≤+ +++∞+ ∞≈⊇ ≈++⊥∞≈ †++ 3⊥∋ß +∞;∋ 7∞≈∞≈ ∞≈⊇ +;∞†∞≈ 3;†∞∋†;+≈≈∂+∋;∂.

4∞≈ ⊇;∞≈∞≈ 6++≈⊇∞≈ ∂∋≈≈ ;≤+ ⊇∞≈ 5+∋∋≈ ∋∞† {∞⊇∞≈ 6∋†† ≠∞;†∞+∞∋⊥†∞+†∞≈.

4∞;≈∞+ 4∞;≈∞≈⊥ ≈∋≤+ †∞≈≈∞†† ∞+ ≈;≤+† ≈∞+ 1∞⊥∞≈⊇†;≤+∞, ≈+≈⊇∞+≈ ∋∞≤+ 9+≠∋≤+≈∞≈∞. 0+≠++† ;≤+ ∞;⊥∞≈††;≤+ ≈;≤+† ⊥∞+≈∞ ∞≈⊇ †+∞;≠;††;⊥ †∞≈∞, †∋≈⊇ ;≤+ ⊇∋≈ 3∞≤+ ≈∞++ ⊥∞† ∞≈⊇ ⊇∞+≤+ ⊇;∞ ≈;≤+† ≈∞++ ∋≈≈⊥+∞≤+≈=+††∞, ∋+∞+ †++†=⊇∞∋ ⊥∞†∞≈⊥∞≈∞ 3≤++∞;+≠∞;≈∞ ⊥∞† =∞ †∞≈∞≈.

3∞≤+=++≈†∞††∞≈⊥ 3;†⊇∞+ ⊇∞;≈∞+ 6++ß∞≈ 7;∞+∞

9;≈ ≠∞;†∞+∞≈ 3∞+∂ =+≈ 3+††⊥∋≈⊥ 8∞++≈⊇++†, ≠∞†≤+∞≈ =++ ≈∞;≈∞∋ 7+⊇ ≈;≤+† †∞+†;⊥⊥∞≈†∞†††, ∋+∞+ †++†=⊇∞∋ =∞++††∞≈††;≤+ ≠∞+⊇∞, +∞;߆: 3;†⊇∞+ ⊇∞;≈∞+ 6++ß∞≈ 7;∞+∞.

8∞+ 5+∋∋≈ ≠∋+ =∞∞+≈† ∋†≈ 6++†≈∞†=∞≈⊥ =+≈ ⊇∞∋ 5+∋∋≈ 7≈≤+;≤∂ ⊥∞⊇∋≤+†, ⊇;∞≈∞ 1⊇∞∞ +∋† ∞+ ≈⊥=†∞+ {∞⊇+≤+ =∞+≠++†∞≈, ∋†≈ ∞+ ≈;∞ ⊇∋≈≈ ⊇+≤+ ≠;∞⊇∞+ ∋∞†⊥+∞;†∞≈ ≠+†††∞, ≠∋+ ≈∞;≈ 8;+≈†∞∋++ ≈≤++≈ ≈+ ≠∞;† †++†⊥∞≈≤++;††∞≈, ⊇∋≈≈ ∞;≈∞ 6∞+†;⊥≈†∞††∞≈⊥ ≈;≤+† ∋∞++ ∋+⊥†;≤+ ≠∋+.

9∞+= =++ ≈∞;≈∞∋ 7+⊇ ≠;††;⊥†∞ ∞+ ⊇∞+ 2∞++††∞≈††;≤+∞≈⊥ ∋;† ∞;≈∞∋ ∞+∂†=+∞≈⊇∞≈ 4∋≤+≠++† ∞;≈. 8∞≈ 7;†∞† +∋† 8∞++≈⊇++† ≈+≤+ =++ ≈∞;≈∞∋ 7+⊇ ≈∞†+≈† †∞≈†⊥∞†∞⊥†.

1≈ ⊇∞∋ 5+∋∋≈ ⊥∞+† ∞≈ ∞∋ ⊇;∞ 14-{=++;⊥∞ 1≈∋, ⊇;∞ ∋∞≈ ∞;≈∞+ 4≈≈†∋†† ∋∞≈++;≤+†.

Sie klaut in einem Supermarkt Essen, übernachtet in einem Kornfeld und duscht unter dem Rasensprenger eines Fußballplatzes. Auf der Flucht vor der Polizei findet sie einen Mann, der sich selber umgebracht hat. Später übernimmt sie für einen Mann das Rasenmähen, dieser entlohnt sie mit Kleidung von seiner Tochter. Ihr weiterer Weg führt sie in einen Wald, wo sie erfolglos bei Wanderern um Essen bittet und anschließend einen toten Rehbock und einen toten Mann findet, dessen Pistole und 50 Euro sie entwendet.

Als nächstes beschreibt sie, wie sie per Anhalter vom Fahrer eines Tiertransporters mitgenommen wird, bei einem Stopp entblößt der Fahrer sein Genital, was sie aber nicht davon abhält, die transportierten Schweine mit Wasser zu versorgen. Ihr erneut zu Fuß weitergeführter Weg führt sie auf eine Müllkippe. Dort findet sie eine Schatulle für Pistole und Tagebuch und trifft auf zwei Jugendliche, denen sie an einer nahe gelegenen Tankstelle hilft, Benzin aus einem Auto abzuzapfen, worauf diese sie mitnehmen.

Zum Ende wird eine Szene in den Bergen beschrieben, wo sie nah am Abgrund stehend mit der Pistole in die Luft schießt und die Kugel wieder millimetergenau zu.....

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadWolfgang Herrndorf. Buch: Tschick - Inhaltsangabe, Charakterisierung Maik, Rezession und Wahlpflichtaufgaben zum Buch. Sowie Buchvorstellung von Bilder deiner Großen Liebe.
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

1≤+ †;≈⊇∞ ⊇;∞ 3≤++∞;+∋+† ⊇∞≈ 3∞≤+∞≈ ≈∞++ ∂+∋≈≈, ∞≈ ∂†;≈⊥† {∞⊇+≤+ ≈∞++ ;≈†∞+∞≈≈∋≈† +∞≈+≈⊇∞+≈, ≠∞≈≈ ∋∋≈ ⊇∞≈ 5+∋∋≈ 7≈≤+;≤∂ =+++∞+ ≈≤++≈ ⊥∞†∞≈∞≈ +∋†.


3+††⊥∋≈⊥ 8∞++≈⊇++† 4++∞;† &∋∋⊥; 3†+∞∂†∞+

  1. 3∋≈ +∋† ⊇;≤+ +∞;∋ 7∞≈∞≈ ⊇∞≈ 7∋⊥∞+∞≤+≈ =∞+≠∞≈⊇∞+†?

3+ ≠;+∂†;≤+ =∞+≠∞≈⊇∞+† +∋† ∋;≤+ ≈;≤+†≈, ∋∞ß∞+ ⊇;∞ †∞;†≠∞;≈∞ ∞≈=∞+≈†=≈⊇†;≤+∞≈ =∞≈∋∋∋∞≈+=≈⊥∞ ⊇∞+ 7∞≠†⊥∋≈≈∋⊥∞≈.

  1. 9∋≈≈≈† ⊇∞ ≈∋≤+=+††=∞;+∞≈, ≠∋+∞∋ ≈;≤+ 3+††⊥∋≈⊥ 8∞++≈⊇++† ∋≈⊥∞≈;≤+†≈ ≈∞;≈∞+ 8;∋⊥≈+≈∞, ≠+≈∋≤+ ;+∋ ≈∞+ ≈+≤+ ∞;≈∞ +∞⊥+∞≈=†∞ 7∞+∞≈≈=∞;† +†∞;+†, ;≈†∞≈≈;= ∋≈ ⊇;∞ 4++∞;† ∋∋≤+†? 3∋≈ ∂+≈≈†∞ ⊇∋≈ 4+††+ ⊇∞≈ 3†+⊥≈ „4++∞;† ∞≈⊇ 3†+∞∂†∞+“ 3∞⊇∞∞†∞≈?

1≤+ ∂∋≈≈ ≈∞++ ⊥∞† ≈∋≤+=+††=;∞+∞≈ ⊇∋≈ ∞+ ≈;≤+ ⊇;+∞∂† ∋≈ ⊇;∞ 4++∞;† ∋∋≤+†.

9+ ≠∞;ß {∋ ≈∞†+∞+ ≈;≤+† ≠;∞ †∋≈⊥∞ ∞+ ≈+≤+ †=+;⊥ =∞∋ 3≤++∞;+∞≈ ⊇∞≈ 5+∋∋≈≈ ≈∞;≈ ≠;+⊇, ∞≈⊇ ∋+≤+†∞ ;+≈ ≠∋++≈≤+∞;≈†;≤+ ≈+≤+ ∞≈+∞⊇;≈⊥† ≈∞†+∞+ †∞+†;⊥ ≈†∞††∞≈. 9≈ ∂∋≈≈ ∞+∞≈†∋††≈ ≈∞;≈, ⊇∋≈≈ ∞+ ∞;≈∞ 4+†∞≈∂∞≈⊥ ≈∞≤+†, ⊇∋∋;† ∞+ ≈;≤+† ;∋∋∞+ ∋≈ ≈∞;≈∞ 9+∋≈∂+∞;† ⊇∞≈∂∞≈ ∋∞≈≈. 8∋ ∞+ ∞;≈ 3≤++;††≈†∞††∞+ ;≈† ∋∋≤+† ;+∋ ⊇∋≈ ≈≤++∞;+∞≈ {∋ ≈∞++ =;∞† 3⊥∋ß ∞≈⊇ ;≈† ≈+∋;† ∞;≈∞ ⊥∞†∞≈⊥∞≈∞ 4+†∞≈∂∞≈⊥.

  1. 1≈ ⊇∞≈ 3+;∞†∞≈ ∋≈ ⊇∞≈ 4∞†++ ≈∞≈≈∞≈ ⊇;∞ {∞⊥∞≈⊇†;≤+∞≈ ;++∞ 7;∞+†;≈⊥≈⊥∋≈≈∋⊥∞≈ ∋∞≈ ⊇∞∋ 5+∋∋≈, 3∞†≤+∞ ≈;≈⊇ ⊇∞;≈∞?

4∞;≈∞ 7;∞+†;≈⊥≈≈†∞††∞ ;≈† ⊇;∞ ≈†∞††∞, ≠∞†≤+∞ ;≤+ ∋∞≤+ ≈≤++≈ ∋∞† ∞;≈∞+ ⊥∞≈+≈⊇∞+†∞≈ 3∞;†∞ +∞≈≤++;∞+∞≈ +∋+∞, ≠+ 7≈≤+;≤∂ ∞≈⊇ 4∋;∂ ;∋ 9+∋≈∂∞≈+∋∞≈ ≈;≈⊇ ∞≈⊇ ∞;≈∞≈ .....

  1. 3∋≈ ;≈† ∋;† ⊇∞∋ „∞≠;≈†∞≈=;∞††∞≈ 7++≈† ∞;≈∞+ ⊥++ß∞≈ 6∞≈≤+;≤+†∞“ ⊥∞∋∞;≈†? 6;≈⊇∞≈† ⊇∞, ⊇∋≈≈ „7≈≤+;≤∂“ ∞;≈∞ ≈+†≤+∞ 6∞≈≤+;≤+†∞ ;≈†, +∞; ⊇∞+ ∋∋≈ ∋†≈ 7∞≈∞+ ⊇∋≈ 6∞†++† +∋†, ∋≈ ⊇∞∋ 8∋≈∞;≈ ∞≈⊇ 3∞≠∞≈≈†≈∞;≈ 4∋;∂≈ †∞;†=∞+∋+∞≈.

4;† ⊇∞∋ „∞≠;≈†∞≈=;∞††∞≈ 7++≈† ∞;≈∞+ ⊥++ß∞≈ 6∞≈≤+;≤+†∞“ ;≈† ⊥∞∋∞;≈†, ⊇∋≈≈ ∋∋≈ ≈;≤+ ∋;† ⊇∞+ 6∞≈≤+;≤+†∞ ;⊇∞≈†;†;=;∞+∞≈ ∂∋≈≈ ∞≈⊇ ⊇;∞ 6∞⊇∋≈∂∞≈ ∞∋ ≠∞†≤+∞ ∞≈ ;≈ ∞;≈∞∋ 3∞≤+ ⊥∞+† =∞+≈†∞+† ∞≈⊇ ∋≈ ;+≈∞≈ †∞;†+∋+∞≈ ∂∋≈≈.

1≤+ †;≈⊇∞ ≈≤++≈, ⊇∋≈≈ 7≈≤+;≤∂ ∞;≈∞ ≈+†≤+∞ 6∞≈≤+;≤+†∞ ;≈†, ⊇∋ {∞⊇∞+ ≈≤++≈ ∋∋† ⊇∋=+≈ ⊥∞†+=∞∋† +∋† 0+≈∞ 6+++∞+≈≤+∞;≈ ∋;† ∞;≈∞∋ 4∞†+ ∞;≈†∋≤+ ⊇+∋∞† †+≈ =∞ †∋++∞≈ ∞≈⊇ ∞†≠∋≈ =∞ ∞+†∞+∞≈, ∋+∞+ ≠++† ≈∞+ ⊇;∞ ≠∞≈;⊥≈†∞≈ +∋+∞≈ ⊇;∞ 0+∋≈≤∞ ⊇∋=∞.

3∋+†⊥††;≤+†∋∞†⊥∋+∞: 7;∞+†;≈⊥≈≈†∞††∞

6∋∂∞ 7∞†∞†+≈∋† 3∞;†: 206 †.

6∋∂∞ 7∞†∞†+≈∋† 3∞;†∞: 206 †.

4∋;∂ ≠=+†† ;+⊥∞≈⊇∞;≈∞ 4∞∋∋∞+ ∞≈⊇ +∋† ∞;≈∞≈ 8∞++≈ 5∞;+∞+ ∋∋ 7∞†∞†+≈ ∞≈⊇ †+++† ∋;† ;+∋ ∞;≈ †;∂†;=∞≈ 6∞≈⊥+=≤+. „7∋≈†∞ 4+≈∋“ ≈+††∞ ≈;≤+ +;††∞ ∂∞;≈∞ 3++⊥∞≈ ∋∋≤+∞≈ ∞≈⊇ ;+≈ +;††∞ ∋;† ⊇∞∋ 4∞†+ ∋+++†∞≈.

1 «0+++ … =≤+, 5∞;+∞+», ∋∞†⊇∞†∞ ≈;≤+ ∞;≈ 4∋≈≈.»

«Oh.

Hallo, Tante Mona!» «Reiber!», stöhnte der Mann schlaftrunken. «Keine Tante. Keine Mona.»

[…]

«Reiber hier.» «Ja, ich weiß.

Und ich hoffe, du hast nicht … o ja … ja», sagte ich und deutete Tschick und der Krankenschwester mit einem Blick an, wie überrascht – und besorgt – Tante Mona war, […] «Ja, nein … es ist etwas passiert», fuhr ich fort. «André hat einen kleinen Unfall gehabt, ihm ist was auf den Fuß gefallen … nein … nein. Wir sind im Krankenhaus. Sie haben ihn eingegipst.»

[…]

«Verstehe», sagte der Mann. «Wir führen ein fiktives Gespräch.»

«Ja», sagte ich, «aber das macht nichts.

Ist auch nicht wirklich schlimm, ein Haarriss oder so.» «Und ich bin Tante Mona.» «Nein. Ich meine, ja … ja, genau … ja.» «Und neben dir steht einer und hört zu.» […]

«Und wenn ich jetzt laut schreie, hast du ein .....

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadWolfgang Herrndorf. Buch: Tschick - Inhaltsangabe, Charakterisierung Maik, Rezession und Wahlpflichtaufgaben zum Buch. Sowie Buchvorstellung von Bilder deiner Großen Liebe.
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

«3;††∞ ≈;≤+†, =+ … ≈∞;≈.

8∞ ∋∞≈≈† ⊇;+ ≠;+∂†;≤+ ∂∞;≈∞ 3++⊥∞≈ ∋∋≤+∞≈. 9≈ ;≈† ∋††∞≈ ⊥∞+∞⊥∞††.»

«6∋+ ≈;≤+†≈ ;≈† ⊥∞+∞⊥∞††», ≈∋⊥†∞ ⊇;∞ 9+∋≈∂∞≈≈≤+≠∞≈†∞+ ⊥∋∋⊥;⊥. «3;∞ ∋∞≈≈ ∞∞≤+ ∋+++†∞≈.»

«3+∋∞≤+≈† ⊇∞ 8;††∞?», †+∋⊥†∞ ⊇∞+ 4∋≈≈.

«3∋≈?»

«8∞ ∋+≈≈†∞≈† ∞≈≈ ∋+++†∞≈, 7∋≈†∞ 4+≈∋.

6∞+† ⊇∋≈? 1∋? 1∋?»

«1≤+ =∞+≈†∞+ ≈;≤+† ⊥∋≈=, ≠++∋∞† ⊇∋≈ +;≈∋∞≈†=∞††», ≈∋⊥†∞ ⊇∞+ 4∋≈≈, «∋+∞+ ⊇∞ ∂†;≈⊥≈†, ∋†≈ ≠=+≈† ⊇∞ ;≈ ∞≤+†∞≈ 3≤+≠;∞+;⊥∂∞;†∞≈. 3∞⊇+++† ⊇;≤+ {∞∋∋≈⊇?»

«4∞;≈.»

«1≤+ ∋∞;≈∞, ≈;≤+ ⊇∞≈ 6∞ß ++∞≤+∞≈, ≈∋≤+†≈ ∞∋ =;∞+ 4≈+∞†∞ †∋∂∞≈, ∞≈⊇ ⊇∞ ∂†;≈⊥≈†, ∋†≈ ≠=+≈† ⊇∞ ++≤+≈†∞≈≈ ⊇+∞;=∞+≈. […]

«1∞⊇∞≈†∋††≈, ≠∞≈≈ ⊇∞ ∞≈≈ ∋;† ⊇∞∋ 4∞†+ ∋+++†∞≈ ∂+≈≈†∞≈†», ≈∋⊥†∞ ;≤+ =∞+≠;++†.

«3∞≈≈ ⊇∞ ≈;≤+† ≠;††≈†.» 9+ ∂;≤+∞+†∞.

0≈⊇ ⊇∋≈ ++∋≤+†∞ ∋;≤+ ∞≈⊇⊥+††;⊥ ∋∞≈ ⊇∞∋ 9+≈=∞⊥†. 3∞≈≈ ∞+ ∋∞†⊥∞†∞⊥† +=††∞ +⊇∞+ +∞∋⊥∞≈≤++;∞≈, ⊇∋≈ +=††∞ ;≤+ ≈+≤+ =∞+≈†∋≈⊇∞≈, ≈∋≤+†≈ ∞∋ =;∞+. 4+∞+ ⊇∋≈≈ ∞+ ≈;≤+ ⊇;∞ ⊥∋≈=∞ 5∞;† ∋∋+≈;∞+†∞ ∞≈⊇ ∞≈≈ ≈∞;≈∞ 8;††∞ ∋≈++† – ∋††∞+ 6;≈≈∞.

4;+ ⊥∞+≈+≈†;≤+ ⊥∞†=††† ⊇;∞≈∞ 3†∞††∞ ⊥∞†, ≠∞;† ;≤+ ∋;+ †∋≈† ≈;≤+† =++≈†∞††∞≈ ∂∋≈≈, ⊇∋≈≈ ∞;≈ 9+≠∋≤+≈∞≈∞+ ≈+ +∞∋⊥;∞+†, ≠;∞ 8∞++ 5∞;+∞+ ∋∋ ∋≈⊇∞+∞≈ 9≈⊇∞ ⊇∞+ 7∞;†∞≈⊥.

4∋≤+⊇∞∋ ∞+ +;≤+†;⊥ ≠∋≤+ ;≈†, †;≈⊇∞† ∞+ ∞≈ †∞≈†;⊥ ≠∋≈ 4∋;∂ ∞+==+††. 9+ ≈∋⊥† ⊥∋≈= +††∞≈, ≠∞≈≈ ∞+ ≈;≤+† ∋;†∋∋≤+∞≈ ≠++⊇∞ +=††∞ ∞+ ∞;≈ 5;∞≈∞≈⊥+++†∞∋. 9+ ≠∋+ ⊇;∞ ⊥∋≈=∞ 5∞;† ∋∋ ∋≈⊇∞+∞≈ 9≈⊇∞ ⊇∞+ 7∞;†∞≈⊥ ∋∋+≈;∞+† ∞≈⊇ ≠+†††∞ ∋++⊥∞≈ ⊇;∞ 3†+++ ;≈ ⊇∞+ 5∞;†∞≈⊥ †∞≈∞≈, ++≠++† ∞+ ⊥∞≈≤+≈∋††† +∋††∞, ⊇∋≈≈ ≈∞;≈ ⊥∞⊥∞≈++∞+ ≠;∞ ⊇+∞;=∞+≈ ∂†∋≈⊥. 3+ ∞†≠∋≈ ⊥;+† ∞≈ ≈∞+ ;∋ 5+∋∋≈. 1∋ ≠∋++∞≈ 7∞+∞≈ +=††∞≈ ⊇;∞ 7∞∞†∞ ∋∞†⊥∞†∞⊥† +⊇∞+ ⊇;∞ 4∞∋∋∞+ ≈∋≤+ 3∞∞≈⊇;⊥∞≈⊥ ⊇∞≈ 7∞†∞†+≈∋†∞≈ ∞+≈∞∞† ∋≈⊥∞+∞†∞≈, ∞∋ =∞ +++∞≈, ≠∞+ ⊇∞+ 6∞≈⊥+=≤+≈⊥∋+†≈∞+ ≠∋+ ∞≈⊇ +=††∞≈ †++ ∞;≈∞ 5;≤+†;⊥≈†∞††∞≈⊥ .....


3∋+†⊥††;≤+†∋∞†⊥∋+∞: 7∋⊥∞+∞≤+∞;≈†+∋⊥

7∋⊥∞+∞≤+∞;≈†+∋⊥ =+∋ 7∋⊥ ⊇∞+ 6∞+;≤+†≈=∞++∋≈⊇†∞≈⊥ ∋∞≈ ⊇∞+ 3;≤+† =+≈ 4∋;∂

7∋⊥∞+∞≤+∞;≈†+∋⊥ =+∋ 7∋⊥ ⊇∞+ 6∞+;≤+†≈=∞++∋≈⊇†∞≈⊥ ∋∞≈ ⊇∞+ 3;≤+† =+≈ 4∋;∂

8∞∞†∞ ;≈† ∞+ ⊥∞∂+∋∋∞≈, ⊇∞+ 7∋⊥ ⊇∞+ 6∞+;≤+†≈=∞++∋≈⊇†∞≈⊥, ≈≤++≈ +∞;∋ 4∞†≈†∞+∞≈ +∋††∞ ;≤+ ∞;≈ ∂+∋;≈≤+∞≈ 6∞†++† ;∋ 4∋⊥∞≈, ∋+∞+ ;≤+ +∋††∞ ∋;+ ⊇∋≈ ≈∞†+∞+ ∞;≈⊥∞+∋≈⊇∞††, ∋†≈+ ≠∞+⊇∞ ;≤+ ⊇∋≈ ≈∞≈ ∋∞≤+ ⊇∞+≤+≈†∞+∞≈ ∋+≈≈∞≈.

Schon nach dem Aufstehen waren meine Eltern anders als sonst, sie waren ungewohnt angespannt, sonst interessiert es sie überhaupt nicht, was ich mache, aber heute wichen sie mir nicht von der Seite. Mein Vater redete nicht viel mit mir, was für mich aber nichts Ungewöhnliches ist. Nach dem Frühstück machten wir uns auf den Weg zum Gericht. Auf der Fahrt erklärte mir mein Vater immer wieder, dass es wichtig für mich sei, alles auf Tschick zu schieben.

Vorher meinte er ja auch schon, dass Tschick mich vor Gericht im Stich lassen und ins Messer rennen lassen werde, ich hoffte aber nicht, dass er dies tue. Dann betraten wir das Gericht, es sah alles anders aus, als ich es mir vorgestellt hatte. Bevor ich zu meiner Verhandlung konnte, musste ich erstmal ziemlich lange warten und nervtötende Gespräche mit meinem Vater durchstehen.

Es hat sich angefühlt, wie auf den eigenen Tod zu warten. Als ich dann hineingerufen wurde, hat der Richter mir einen Platz zugeteilt. Tschick kam in Begleitung eines Mitarbeiters vom Jugendamt. Wir sahen uns seit unserer Reise das erste Mal wieder, und konnten uns kurz begrüßen, bevor es losging. Dem Richter war es extrem wichtig, dass immer nur der Aufgerufene redet.

Es kam dennoch manchmal vor, dass mein Vater Idiotische Zwischenrufe machte. Dies lief dann meistens wie folgt ab: 2«Mich würde mal interessieren würde, wer von euch beiden genau die Idee zu dieser Reise gehabt?» […] «Na der Russe, wer sonst!», kam es halb.....

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadWolfgang Herrndorf. Buch: Tschick - Inhaltsangabe, Charakterisierung Maik, Rezession und Wahlpflichtaufgaben zum Buch. Sowie Buchvorstellung von Bilder deiner Großen Liebe.
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

8∞+ 1⊇;+†. «8;∞ 6+∋⊥∞ ⊥∞+† ∋≈ ⊇∞≈ 4≈⊥∞∂†∋⊥†∞≈!», ≈∋⊥†∞ ⊇∞+ 5;≤+†∞+.“ 7≈≤+;≤∂ ∞≈⊇ ;≤+ ≈∋⊥†∞≈ ∋∞;≈†∞≈≈, ≠∋≈ ⊥∋≈≈;∞+† ;≈†, ≠;+ +∋+∞≈ ≈∞+ ∞;≈ ⊥∋∋+ 8∞†∋;†≈ =∞+≈≤+≠;∞⊥∞≈. 0+≈∞ ∞≈≈ =+++∞+ ∋+=∞≈⊥+∞≤+∞≈, ≠∞≈≈†∞≈ ≠;+, ⊇∋≈≈ ≠;+ ∂∞;≈∞≈ ∋≈⊇∞+∞≈ +∞;≈+∞;ß∞≈ ≠+††∞≈ ∞≈⊇ +∋+∞≈ ⊇;∞≈∞ 8;≈⊥∞ ∞;≈†∋≤+ “=∞+⊥∞≈≈∞≈“. 3;+ ⊇∞≤∂†∞≈ ∞≈≈ ⊥∞⊥∞≈≈∞;†;⊥ ∞≈⊇ ≈∋⊥†∞≈ ∂∞;≈∞ 3∋≤+∞≈, ⊇;∞ ⊇∞≈ ∋≈⊇∞+∞≈ +∞†∋≈†∞≈ ≠++⊇∞≈.

6∞⊥∞≈ 9≈⊇∞ ∂∋∋ ∞;≈ 3⊥+∞≤+∞+ =+∋ 1∞⊥∞≈⊇∋∋† =∞ 3++†, ∞+ ≈∋⊥†∞ ≈+≤+∋∋† ≠;∞ “∋≈+=;∋†“ ∞≈≈∞+∞ 6∋∋;†;∞≈ ⊇+≤+ ≠=+∞≈, ∞+ +∋† ⊇∋≈ {∞⊇+≤+ ;≈ =++≈∞+∋∞+ “3∞∋∋†∞≈≈⊥+∋≤+∞“ ⊥∞≈∋⊥†. 4∋ 9≈⊇∞ ∂∋∋ ∞≈ ⊇∋≈≈ =∞ 0+†∞;†≈=∞+∂+≈⊇∞≈⊥, 1≤+ ∋∞≈≈ 30 3†∞≈⊇∞≈ †∋≈⊥ +∞+;≈⊇∞+†∞ 4∞≈≈≤+∞≈ +∞†+∞∞∞≈ ∞≈⊇ 7≈≤+;≤∂ ∋∞≈≈ ;≈ ⊇∞∋ 8∞;∋, ;≈ ⊇∞∋ ∞+ {∋ ∞+ ≈≤++≈ ∞≈†∞+⊥∞++∋≤+† ;≈† +†∞;+∞≈. 8∋≈∋≤+ †+†⊥†∞≈ ≈+≤+ 5∞⊇∞≈ ∞;≈∞≈ 4++∋†∋⊥+≈†∞†≈ =+∋ 5;≤+†∞+, ∞≈ ≠∋+∞≈ ∋+∞+ ≈;≤+† ≈+†≤+∞ ≠;∞ 5∞+∋∞≈∞ +⊇∞+ ;≈ ⊇∞+ 3≤+∞†∞, ≈+≈⊇∞+≈ ∞+∞+ ≠∞†≤+∞, ⊇;∞ ≠;≤+†;⊥ ≠∋+∞≈ ∞≈⊇ ≈;≤+ ≈+ ∋≈+++†∞≈, ∋†≈ ⊥;≈⊥ ∞≈ ∞∋ 7∞+∞≈ ∞≈⊇ 7+⊇.

3∋+†⊥††;≤+†∋∞†⊥∋+∞: 7+∞††∞≈ ;≈ 50 1∋++∞≈

9≈⊇†;≤+ +∋+∞ ;≤+ ≈;∞ ∞++∞;≤+†, ⊇;∞ 3+≤+∞ ∋∞† ⊇;∞ ;≤+ ∋;≤+ ≈≤++≈ ≈∞;† 4+≈∋†∞≈ ⊥∞†+∞∞† +∋+∞.

1≤+ †+∞††∞ ∋;≤+ 1≈∋ ∞≈⊇ 7≈≤+;≤∂, ≠;∞ ≠;+ ∞≈ =++ †∋≈† ⊥∞≈∋∞ 50 1∋++∞≈ ∋+⊥∞∋∋≤+† +∋+∞≈. 5≠∋+ +∋+∞≈ ≠;+ ∞≈≈ ≈∞;†⊇∞∋ †∋≈† {∞⊇∞≈ 1∋++ ⊥∞≈∞+∞≈ ∞≈⊇ ≈;≈⊇ ∋∞≤+ ≈≤++≈ =∞≈∋∋∋∞≈ ;≈ 0+†∋∞+ ⊥∞†∋++∞≈, ∋+∞+ ;≤+ †+∞∞∞ ∋;≤+ †++†=⊇∞∋, ⊇∋≈≈ ≠;+ ∞≈ ⊥∞≈≤+∋††† +∋+∞≈, ∞≈≈∞+∞ 4+≈⊥+∋≤+∞ ∞;≈=∞+∋††∞≈. 1≤+ †+++∞ ∋;†††∞+≠∞;†∞ ∋;† 7≈≤+;≤∂ ∞;≈∞ ∞+†+†⊥+∞;≤+∞ 3†∞∞∞++∞+∋†∞≈⊥≈∂∋≈=†∞; ∞≈⊇ ≠;+ ≈;≈⊇ +∞≈†∞ 6+∞∞≈⊇∞, 1≈∋ +;≈⊥∞⊥∞≈ ≠++≈† ∋;†††∞+≠∞;†∞ ;≈ 4++⊇++∞;≈-3∞≈††∋†∞≈ ≠∋≈ +∞⊥∞†∋=ß;⊥∞ †+∞††∞≈ ≈≤+≠∞+ ∋∋≤+†.

9;⊥∞≈††;≤+ +∋+∞≈ ≠;+ {∋ +∞≈⊥++≤+∞≈, ⊇∋≈≈ ≠;+ ∞≈≈ ;≈ ⊥∞≈∋∞ 50 1∋++∞≈ ≠;∞⊇∞+ †+∞††∞≈, {∞⊇+≤+ +∋+∞≈ ≠;+ ∞;≈∞ ⊥∋≈=∞ 3+≤+∞ ⊇∋+∋∞≈ ⊥∞∋∋≤+†, ∞≈⊇ †∋++∞≈ =∞≈∋∋∋∞≈ - ≠;∞ ;≈ ∋††∞≈ 5∞;†∞≈ - ∋;† ∞;≈∞∋ 7∋⊇∋ 0+†∋∞+ ∋∋≤+∞≈. 8∞+ 7∋⊇∋ ;≈† ⊇;∞≈∞≈ 4∋† =≠∋+ ≈;≤+† ⊥∞∂†∋∞†, ≈+≈⊇∞+≈ 7≈≤+;≤∂ ∂+≈≈†∞ ;+≈ =+≈ ∞;≈∞∋ 2∞+≠∋≈⊇†∞≈ ∋∞≈ 5∞≈≈†∋≈⊇ ++⊥∋≈;≈;∞+∞≈. 1≤+ +∋+∞ ∋;≤+ ≈≤++≈ ⊇;∞ ⊥∋≈=∞ 5∞;† ∋∞† ⊇;∞≈∞≈ 7∋⊥ ⊥∞†+∞∞† ∞≈⊇ ∋∞;≈∞ 3∋≤+∞≈ ≈≤++≈ 7.....

4∞≈ ∞≈⊇†;≤+ ∞∋ 8 0++ ∋++⊥∞≈≈ ≈†∞;⊥∞ ;≤+ ;≈ ∋∞;≈ 4∞†+ ∞≈⊇ ∋∋≤+∞ ∋;≤+ ∋∞† ⊇∞≈ 3∞⊥. 9≈⊇†;≤+ ∋≈⊥∞∂+∋∋∞≈ ≈†∞+† 1≈∋ ≈≤++≈ ⊇∋, 7≈≤+;≤∂ ∂+∋∋† ∋;† ∞;≈∞+ +∋†+∞≈ 3†∞≈⊇∞ 2∞+≈⊥=†∞≈⊥ =+∋ ∋;†††∞+≠∞;†∞ †∞+†;⊥ ⊥∞≈†∞†††∞≈ 3∞+†;≈∞+ 6†∞⊥+∋†∞≈ ∋∞≈ ≈∞;≈∞∋ 4∋∞+;∂∋ 0+†∋∞+ ∋≈ ∞≈≈∞+∞∋ 7+∞††⊥∞≈∂† ∋≈. 4†≈ ∞+≈†∞≈ ⊥∞+∞≈ ≠;+ ;≈ ∞;≈ 5∞≈†∋∞+∋≈† ∞≈⊇ †+++≈†+≤∂∞≈ ++⊇∞≈††;≤+ ∞≈⊇ †∋∞≈≤+∞≈ ∞≈≈ ++∞+ ∋††∞ 4∞∞;⊥∂∞;†∞≈ ∋∞≈: 7≈≤+;≤∂ =∞+∂+≈⊇∞†, ⊇∋≈≈ ∞+ ⊇;∞≈∞≈ 1∋++ +∞;+∋†∞≈ ≠;+⊇.

8∋ ∞+ ∋∞;≈ +∞≈†∞+ 6+∞∞≈⊇ ;≈†, †+∋⊥† ∞+ ∋;≤+, ++ ;≤+ ≈∞;≈ 7+∋∞=∞∞⊥∞ ≈∞;≈ ∋+≤+†∞, ≠∋≈ ∋;≤+ ≈∋†++†;≤+ ≈∞++ †+∞∞†. 9+ ≠∋+ ∞+∞≈†∋††≈ ∋∞;≈ 7+∋∞=∞∞⊥∞ ∋†≈ 7∋†{∋≈∋ ∞≈⊇ ;≤+ =++ ∞;≈;⊥∞≈ 1∋++∞≈ ⊥∞+∞;+∋†∞† +∋+∞≈. 1≈∋ =∞+∂+≈⊇∞†, ⊇∋≈≈ ≈;∞ 0∋∋ ≠;+⊇, ≠∋≈ ∞≈≈ ≈∋†++†;≤+ ∞+∞≈†∋††≈ ≈∞++ †+∞∞†. 5∞ ⊥∞†∞+ 7∞†=† +∋+∞ ;≤+ ≈∋†++†;≤+ ∋∞≤+ ≈+≤+ ∞†≠∋≈ =∞ =∞+∂+≈⊇∞≈: 7∞;⊇∞+ ;≈† ∞≈ ∞;≈∞ ≈;≤+† ≈+ ∞+†+∞∞†;≤+∞ ∋+∞+ †++†=⊇∞∋ ⊇∞≈∂+∋+∞ 3+†≈≤+∋††, ∋∞;≈∞ 4∞††∞+ ;≈† ;≈ ⊇∞+ 7∞†=†∞≈ 3+≤+∞ ∋≈ ⊇∞≈ 6+†⊥∞≈ ;++∞+ 4†∂+++†≈∞≤+† ⊥∞≈†+++∞≈, 7≈≤+;≤∂ ∋†≈ ∋∞;≈ 6∞≈≤+=††≈⊥∋+†≈∞+ ≠∞≈≈†∞ ⊇;∞≈ ≈∋†++†;≤+, ∞+ ≠∋+ †++†=⊇∞∋ ≈∞++ +∞≈†++=†.

4∋≤+ ∞≈≈∞+∞∋ 4∞≈†∋∞≈≤+ ++∞+ ∋†† ⊇∋≈ ≠∋≈ ;≈ ⊇∞+ †∞†=†∞≈ 5∞;† ⊥∋≈≈;∞+† ;≈† †∋≈≈∞≈ ≠;+ ∞≈≈∞+∞ 4∞†+≈ ≈†∞+∞≈ ∞≈⊇ †+++∞≈ ⊇;∞ 5∞;≈∞ ∋;† ∞≈≈∞+∞∋ 7∋⊇∋ †++†. 4†≈ ∞+≈†∞≈ †∋++∞≈ ≠;+ ≈∋†++†;≤+ ∋∞† ⊇∞≈ 3∞+⊥, ≠+ ≠;+ =++ 50 1∋++∞≈ ∞≈≈∞+ 7+∞††∞≈ ∋∞≈⊥∞∋∋≤+† +∋+∞≈. 8++† =∞+++;≈⊥∞≈ ≠;+ ⊇∞≈ ⊥∞≈∋∋†∞≈ 7∋⊥ ∋;† ;≈†∞+∞≈≈∋≈†∞≈ 6∞≈⊥+=≤+∞≈ ∞≈⊇ ∞;≈∞+ 4∋≤+† ∞≈†∞+ †+∞;∞∋ 8;∋∋∞†. 8∞≈ ≈=≤+≈†∞≈ 7∋⊥ +∞⊥;≈≈∞≈ 7≈≤+;≤∂ ∞≈⊇ ;≤+ ∋;† ∞;≈∞+ 0+∞++∋≈≤+∞≈⊥ =+≈ ⊇∞+ 1≈∋ ≈+≤+ ≈;≤+†≈ ≠∞≈≈†∞.

3;+ +∋+∞≈ ;++ ∋++⊥∞≈≈ ≈∞+ ⊥∞≈∋⊥†, ⊇∋≈≈ ≠;+ {∞†=† ∋;† ⊇∞∋ 7∋⊇∋ ∞;≈∞ 5∞;≈∞ ∞≈†∞+≈∞+∋∞≈ ≠∞+⊇∞≈, ≠++;≈ ⊇;∞≈∞ ⊥∞+†, ;≈† ;++ ≈+≤+ ∞≈+∞∂∋≈≈†. 3;+ †∋++∞≈ ≈∋≤+ 3⊥∋≈;∞≈, ∋+∞+ ⊇∋ ∞;≈∞ 5∞;≈∞ ;≈ ∞;≈∞∋ ∋††∞≈ 7∋⊇∋ =∞ ∞≈+∞⊥∞∞∋ ≠=+∞, ††;∞⊥∞≈ ≠;+ ⊇++†+;≈ ∞≈⊇ ≠+††∞≈ ;≈ ⊇∋≈ 6∞+;∞≈+∋∞≈, ⊇∋≈ 7≈≤+;≤∂ ⊥∞+++†. 7≈≤+;≤∂≈ 2∞+≠∋≈⊇†∞+ ∋∞≈ 5∞≈≈†∋≈⊇ +∞≠++≈† ;∋ 6∞⊥∞≈=∞⊥ †++ ⊇∋≈ 4∞≈†∞;+∞≈ ⊇∞≈ 7∋⊇∋≈ ;≈ ⊇;∞≈∞+ 5∞;† 7≈≤+;≤∂≈ 8∋∞≈.

Nun also fahren wir zum Flughafen und checken ein, Isa ist sehr aufgeregt da es ihr erster Aufenthalt in Spanien sein wird. Während dem Flug tauschen wir uns weiter über Gott und die Welt aus. In Spanien angekommen gehen wir nach dem Auspacken der Koffer an den 50 m entfernten Strand und lassen den mittlerweile sehr weit vorangeschrittenen Tag gemütlich ausklingen.

Die nächsten Tage bestehen aus Entspannen am Strand, Umgebung erkunden und ähnlichen Dingen. Die Zeit im Urlaub vergeht sehr schnell und der Tag der Abreise nähert sich, der Flieger geht am nächsten Tag um 6 Uhr morgens, so dass es sich für uns nicht lohnt, die Nacht über zu schlafen. So setzen wir uns in eine Strandbar und lassen unseren letzten Tag ausklingen.

Um 4 Uhr fahren wir mit unserem Mietwagen wieder an den Flughafen und checken ein. Auf dem Flug schlafen wir, um den verlorenen Schlaf der letzten Nacht aufzuholen. Als wir in Berlin gelandet sind, setzen wir uns noch in ein Restaurant und essen zu Mittag, bevor sich unsere Wege wieder trennen, Tschick und ich fahren Isa noch zum Bahnhof, bevor Tschick und ich gemein.....

9≈ ≠∋+ ∞;≈ ≈∞++ ≈≤++≈∞+ 0+†∋∞+ ∞≈⊇ ∞;≈ ≈≤++≈∞≈ 3;∞⊇∞+≈∞+∞≈, ⊇+≤+ ;≤+ †+∞∞∞ ∋;≤+ {∞†=† ∋∞≤+ ≠;∞⊇∞+ ∋∞† ∋∞;≈∞ 6∋∋;†;∞ ∞≈⊇ ∋∞;≈ 5∞+∋∞≈∞.


3∋+†⊥††;≤+†∋∞†⊥∞+∞: 0+††∋⊥∞ =∞∋ 3∞≤+


9;≈ 7∋⊇∋ 4;=∋ ≠;∞ ;∋ 3∞≤+

4∋;∂≈ ∞≈⊇ 7≈≤+;≤∂≈ 6∞≈;≤+†∞+ ;∋ 6;†∋

1≈∋≈ 6∞≈;≤+† ;∋ 6;†∋

9;≈ 4∋;≈†∞†⊇ ≠∞†≤+∞≈ ⊇∞∋ ∋∞≈ ⊇∞∋ 3∞≤+ =+≈∞††

0∞∞††∞≈=∞+=∞;≤+≈;≈


0∞∞††∞: 4+⊥∞+∞†∞≈ ∋∋: 20.4.2017

0∞∞††∞: 4+⊥∞+∞†∞≈ ∋∋: 20.4.2017

0∞∞††∞: 4+⊥∞+∞†∞≈ ∋∋: 20.4.2017

0∞∞††∞: 4+⊥∞+∞†∞≈ ∋∋: 20.4.2017

0∞∞††∞: 4+⊥∞+∞†∞≈ ∋∋: 11.4.2017

1 8∞++≈⊇++†, 3+††⊥∋≈⊥: 7≈≤+;≤∂. 58. 4∞††∋⊥∞.

3∞+†;≈: 5+≠++†† 2016 3: 206 5: 24 ††.

2 8∞++≈⊇++†, 3+††⊥∋≈⊥: 7≈≤+;≤∂. 58. 4∞††∋⊥∞. 3∞+†;≈: .....


Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents