<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 5.35 $
Document category

Tutorial
German studies

University, School

Gymnasium Herkenrath

Author / Copyright
Text by Michele M. ©
Format: PDF
Size: 0.13 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 5.0 of 5.0 (1)
Networking:
2/0|13.0[2.0]|1/2







More documents
Emissionen Emissionen (lat.: emissio = Herausschicken, Ausströmen lassen) vieler Schadstoffe, die die Luft verschmutzen sind zu 90% auf die Gewinnung und Nutzung von Energie zurückzu-führen­. Zum Beispiel stammen Stickoxide (NOX) zu 100% aus Energiegewinnun­g und werden größtenteils von Kraftfahr-zeuge­n und Flugzeugen erzeugt. Schwefeloxide (SO2) kommen zu etwa 90% aus großen Kraftwerken für Strom und Fernwärme. Kohlenmonoxid (CO) entsteht bei unvollständigen Verbrennungen, hauptsächlich durch Kraftfahrzeuge, aber…

Kommunikationsmodelle

Organon, Schulz-van-Thun, Watzlawik


Organon-Modell

Das Organon Modell von Karl Bühler ist eine klassische Weiterentwicklung des Sender-Empfänger-Modells von Shannon and Weaver.

In der Mitte des Organon-Modells steht das sprachliche Zeichen Z. Dies kann ein Wort oder eine Äußerung sein. Das Zeichen wird nochmal allerdings untergliedert. Einerseits zeigt Z das akustische Phänomen, also die Schallwellen im Raum. Andererseits zeigt es die kommunikative Funktion des Zeichens, welche 3 Seiten hat.

Eine Seite ist der Sender. Dieser nutzt das sprachliche Zeichen um etwas auszudrücken, wie zum Beispiele Gefühle und Gedanken zu übermitteln. Es hat für ihn also eine Ausdrucksfunktion. Eine andere Seite ist der Empfänger. Dieser wird durch den Ausdruck des Senders zu einer Reaktion aufgefordert. Dies kann eine Aktion oder nur Zuhören sein. Daher hat Z für ihn eine Appellfunktion.

Zuletzt kann sich die Nachricht auch auf Gegenstände oder Sachverhalte beziehen. Hier steht die Darstellung im Vordergrund. Das sprachliche Zeichen wird also lediglich genutzt um diese darzustellen und um über sie zu informieren.


Schulz von Thun

Schulz von Thuns Modell „Die 4 Seiten einer Nachricht beinhaltet die 4 verschiedenen Interpretationsarten einer Nachricht. Wenn der Sender also etwas von sich gibt, so kann diese auf 4-fache Weise beim Empfänger wirksam werden.

Schulz von Thun ordnet nämlich jedem Sender 4 Münder und jedem Empfänger 4 Ohren zu. Also enthält jede Äußerung, ob bewusst oder unbewusst, vier Botschaften: eine Schachinformation, eine Selbstkundgabe, einen Beziehungs.....[read full text]

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadWelche Kommunikationsmodelle gibt es? Organon, Schulz-van-Thun, Watzlawik
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

4†≈ 3∋≤+∞+∞≈∞ ⊥;+† ⊇∞+ 3∞≈⊇∞+ ∂†∋+∞ 8∋†∞≈, 6∋∂†∞≈ +⊇∞+ 3∋≤+=∞++∋††∞ =+≈ ≈;≤+, ⊇;∞ =+∋ 9∋⊥†=≈⊥∞+ ∋∞≤+ ≈+ =∞+≈†∋≈⊇∞≈ ≠∞+⊇∞≈ ≈+††∞≈.

3∞; ⊇∞+ =≠∞;†∞≈ 3∞;†∞, ⊇∞+ 3∞†+≈†∂∞≈⊇⊥∋+∞, ⊥;+† ⊇∞+ 3∞≈⊇∞+ ⊇∞∋ 9∋⊥†=≈⊥∞+ ∞;≈∞≈ 7∞;† ≈∞;≈∞+ 0∞+≈+≈†;≤+∂∞;† ⊥+∞;≈. 9+ ⊥;+† ∞;≈∞≈ 8;≈≠∞;≈ ⊇∋+∋∞†, ≠∋≈ ;≈ ;+∋ =++⊥∞+†.

8;∞ 3∞=;∞+∞≈⊥≈≈∞;†∞ ≠;+⊇ ⊇∞+≤+ 6∞≈†;∂, 4;∋;∂ ∞≈⊇ 7+≈†∋†† =∞+≈†=+∂†. 8∞+ 3∞≈⊇∞+ ⊥;+† ⊇∞∋ 9∋⊥†=≈⊥∞+ ≈+ =∞ ∞+∂∞≈≈∞≈, ≠;∞ ∞+ =∞ ;+∋ ≈†∞+† ∞≈⊇ ≠∋≈ ∞+ =+≈ ;+∋ +=††.

4†≈ †∞†=†∞ 3∞;†∞, ⊇;∞ 4⊥⊥∞††≈∞;†∞, ∋+≤+†∞ ⊇∞+ 3∞≈⊇∞+ +∞; ⊇∞∋ 9∋⊥†=≈⊥∞+ ∞†≠∋≈ +∞≠;+∂∞≈, ;≈⊇∞∋ ∞+ 3+≈≈≤+∞ +⊇∞+ 5∋†≈≤+†=⊥∞ †++∋∞†;∞+†.

0+++†∞∋ ∋≈ ⊇∞≈ 4 4+≈⊇∞+≈ ∞≈⊇ 4 0++∞≈ ;≈†, ⊇∋≈≈ 9+∋∋∞≈;∂∋†;+≈≈≈†++∞≈⊥∞≈ ∋∞††+∞†∞≈ ∂+≈≈∞≈, †∋††≈ ∋∋≈ ∞†≠∋≈ ∋;† ⊇∞∋ †∋†≈≤+∞≈ 0++ +++†.


3∋†=†∋≠;∂

1≈ 0∋∞† 3∋†=†∋≠;∂≈ 4+⊇∞†† ≈;≈⊇ ⊇;∞ 8∋∞⊥†∋∞≈≈∋⊥∞≈ ⊇∋≈≈ {∞⊇∞ 9+∋∋∞≈;∂∋†;+≈ ∞;≈∞≈ 1≈+∋††≈- ∞≈⊇ ∞;≈∞≈ 3∞=;∞+∞≈⊥≈∋≈⊥∞∂† +∋†. 8;∞≈∞ ∂∋≈≈ ∋∋≈ =∞⊇∞∋ ;≈ ⊇;⊥;†∋† ∞≈⊇ ∋≈∋†+⊥∞ 4∋≤++;≤+†∞≈ ∞≈†∞+†∞;†∞≈. 3∞≈≈ ⊇;∞≈∞ ≈;≤+† ++∞+∞;≈≈†;∋∋∞≈, ∂+≈≈∞≈ 3†++∞≈⊥∞≈ ∞≈⊇ 4;≈≈=∞+≈†=≈⊇≈;≈≈∞ ∞≈†≈†∞+∞≈.

0∋ ⊇;∞≈ =∞ =∞+⊇∞∞††;≤+∞≈ ⊥†;∞⊇∞+† 0∋∞† 3∋†=†∋≠;∂ ≈∞;≈ 4+⊇∞†† ;≈ 5 4≠;+∋∞:

4†≈ ∞+≈†∞≈ 4≈⊥∞∂† †+++† ∞+ ∋≈ „4∋≈ ∂∋≈≈ ≈;≤+† ≈;≤+† ∂+∋∋∞≈;=;∞+∞≈. 8∋∋;† ;≈† ⊥∞∋∞;≈† ⊇∋≈≈ ∋∋≈ ⊇∞+≤+ {∞⊇∞≈ 2∞++∋††∞≈ ∋†≈ 5∞∋∂†;+≈ ∋∞† ∞†≠∋≈, ∋∞≤+ 3≤+≠∞;⊥∞≈, ∂+∋∋∞≈;=;∞+†.

4†≈ =≠∞;†∞≈ ≈∋⊥† 3∋†=†∋≠;∂ ⊇∋≈≈ {∞⊇∞ 9+∋∋∞≈;∂∋†;+≈ ∞;≈∞≈ 1≈+∋††≈- ∞≈⊇ ∞;≈∞≈ 3∞=;∞+∞≈⊥≈∋≈⊥∞∂† +∋†. 4∞≈ {∞⊇∞+ 4∋≤++;≤+† ⊥∞+† ∋†≈+ ∞;≈ 8;≈≠∞;≈ +∞+=++ ≠;∞ ∋∋≈ ⊇;∞ 3+†≈≤+∋†† =∞+≈†∋≈⊇∞≈ ≠;≈≈∞≈ ≠;†† ∞≈⊇ ≠;∞ ∋∋≈ ⊇;∞ 3∞=;∞+∞≈⊥ .....

8∋≈ ⊇+;††∞ 4≠;+∋ +∞†+;††† 1≈†∞+⊥∞≈∂†;+≈. 8;∞+ ⊥;+† ∞≈ ⊇∋≈≈ ∞;≈∞ ;≈⊇;=;⊇∞∞††∞ 6∞≠;≤+†∞≈⊥ ⊇∞+ 4∞≈≈∋⊥∞. 9;≈ 2∞++∋††∞≈ †+≈† ⊇∋≈ ∋≈⊇∞+∞ ∋∞≈. 3∞; ∞;≈∞∋ 3†+∞;† =.+. ;≈† ≈;≤+† ∋∞++ =∞ ∞+∂∞≈≈∞≈ ≠∞+ ∋≈⊥∞†∋≈⊥∞≈ +∋†.

4†≈ =;∞+†∞≈ ≈∋⊥† 3∋†=†∋≠;∂ ∋∋≈ ∋+≈≈∞≈ =≠;≈≤+∞≈ ⊇;⊥;†∋†∞+ (=∞++∋†) ∞≈⊇ ∋≈∋†+⊥∞+ (≈+≈=∞++∋†) ∞≈†∞+≈≤+∞;⊇∞≈, ⊇∞≈≈ ⊇;∞≈ ≈∞; ∞;≈ +=∞†;⊥∞+ 4∞≈†+≈∞+ †++ 9+∋∋∞≈;∂∋†;+≈≈≈†++∞≈⊥∞≈. 3∞; ⊇;⊥;†∋†∞≈ 4∋≤++;≤+†∞≈ ≠;+⊇ †∞⊇;⊥†;≤+ ≈∋≤+ ⊇∞+ 4∋≤++;≤+† ⊥∞†+∋⊥†. 3∞; ⊇∞+ ∋≈∋†+⊥∞≈ 4∋≤++;≤+† ∋∞≈≈ ⊇;∞ 6∞≈†;∂ ∞≈⊇/+⊇∞+ 4;∋;∂ ∋;† ∞;≈+∞=+⊥∞≈ ≠∞+⊇∞≈.

8∋≈ †∞†=†∞ 4≠;+∋ +∞=;∞+† ≈;≤+ ∋∞† ≈+∋∋∞†+;≈≤+∞ ∞≈⊇ ∂+∋⊥†∞∋∞≈†=+∞ 9+∋∋∞≈;∂∋†;+≈. 9≈ ≈⊥+;≤+† ⊇;∞ 3∞=;∞+∞≈⊥ =≠;≈≤+∞≈ ⊇∞≈ 9+∋∋∞≈;∂∋†;+≈≈⊥∋+†≈∞+≈ ∋≈. 9≈†≠∞⊇∞+ ≈;∞ =∞;⊥∞≈ ∞;≈ ⊥†∞;≤+∞≈ (≈+∋∋∞†+;≈≤+) +⊇∞+ ∞;≈ ∞≈†∞+≈≤+;∞⊇†;≤+∞≈ (∂+∋⊥†∞∋∞≈†=+) 6∞.....


Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents