<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 6.92 $
Document category

Presentation
History

University, School

Gymnasium Oschersleben

Grade, Teacher, Year

12 NP

Author / Copyright
Text by Ragna M. ©
Format: PDF
Size: 0.45 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 4.2 of 5.0 (3)
Live Chat
Chat Room
Networking:
2/0|21.0[1.0]|0/9







More documents
Gleichschaltung Gliederung: 1. Einleitung 1.1 Zitat – Aufgabe 1.2 Begriffsklärung 2. Gleichschaltung 2.1 Weg zur Gleichschaltung 2.2 Was wird gleichgeschalte­n? 2.2.1 Gleichschaltung der Länder 2.2.2 Gleichschaltung der Justiz 2.2.3 Gleichschaltung von Medien, Presse und Wissenschaft 3. Folgen 3.1 rechtlich 3.2 gesellschaftlic­h 3.3 kulturell 3.4 politisch 3.5 wirtschaftlich 4. Zusammenfassung 5. Quellen 1. Einleitung 1.1 Zitat – Aufgabe „Gleichsc­hal­tung und Ausschalten. Ein politischer…
Marktforschung 1. Marktforschung – Was ist das? Marktforschung ist die systematische Erforschung, Beschaffung und Aufbereitung von Marktinformatio­nen­, d.h. unter Marktforschung versteht man die systematische Erhebung und Auswertung von Marktdaten zur Fundierung der Marketingentsch­eid­ungen. Marktforschung wird in 2 Teilbereiche aufgeteilt:  Unternehmensint­ern­e Informationen  unternehmensext­ern­e Informationen 2. Marktforschung als Informationssam­mlu­ng (2.1) Unternehmensint­ern­e…

Was versteht man unter Faschisten und woher kommt Faschismus?

Definition Faschismus


Faschismus ist eine nach dem Führerprinzip organisierte, nationalsozialistische, antidemokratische und antikommunistische rechtsradikale Bewegung/Herrschaftsform. (-> Anti-Bewegung)


Herkunft

  • stammt aus Italien

  • durch die von Benito Mussolini angeführte Massenbewegung der sogenannten Schwarzhemden etabliert

  • lateinischen Wort fasces (Bündel); Erinnerung an die Rutenbündelerinnern, die im alten Rom die Gerichtsbarkeit symbolisierten

  • Anhänger in allen Teilen der Welt

  • Anpassung an nationale Bedürfnisse, wesentlichen Merkmalen unverändert


Merkmale

  • Antikommunistisch, antidemokratisch, antiparlamentarisch

  • zentrale faschistische Themen -> Volksgemeinschaft, nationale Eigeninteresse, Verherrlichung der Geschichte des eigenen Volkes

  • eigene Nation bzw. das eigene Volk steht an erster Stelle

  • strenge Ausrichtung am Führerprinzip

  • Führerprinzip mit allen Mitteln durchzusetzen

  • Keine Meinungsfreiheit, keine freien Wahlen

  • offizielle Partei gilt als einzige Interessenvertretung aller

  • Rassismus -> Betrachtung des eigenen Volkes als höherwertig und überlegen gegenüber anderen Völkern

  • Auslese, zur Reinerhaltung des Volkes (minderwertig geltende Gruppen herabgesetzt oder "aussortiert" werden; Behinderte, Homosexuelle, Anhänger unliebsamer Weltanschauungen oder Immigranten und deren Nachkommen)

  • duldet keine andere Weltanschauung neben sich

  • ethnische und religiöse Minderheiten wurden dazu gebraucht, um soziale Spannungen und andere Konflikte auf die abzuwälzen

  • duldet keine Interessenvertretungen einzelner Gruppen wie beispielsweise Gewerkschaften oder Frauenbewegungen

  • Propaganda und Terror

  • Gewalt = absolut legitim

  • expansive, imperialistische Außenpolitik -> Stärkung und Vergrößerung dieses Volkes zu einer Verbesserung der Welt führen

Ursachen

soziale Ursachen

  • gesellschaftlich gespaltene Nation (politisch + wirtschaftlich)

  • Nord-Süd-Gefälle in der industriellen Entwicklung
    -> unterschiedliche Besitzverteilung in der Landwirtschaft
    -> Gegnerschaft zwischen Königreich und der katholischen Kirche

  • Parlamentarisches System wies Defizite auf: Bevölkerung 1880 wahlberechtigt nach strengem Zensuswahlrecht

  • nur 2,2%
    -> keine wirkungsvolle Opposition

  • Kluft zwischen liberalen Honoratiorenschicht und der Masse der Bevölkerung

  • Verhinderung von sozialen Reformen

wirtschaftliche Ursachen

  • erlebte Industrialisierung erst kurz vor der Jahrhundertwende

  • Staat -> Ersatzunternehmen in Schwerindustrie
    -> sicherte Konkurrenzfähigkeit der ital. Erzeugnisse durch hohe
    Schutzzölle
    -> konnte Überangebot an Arbeitskräften nicht vermindern

  • Handelskrisen -> Schädigung der auf Landwirtschaft basierende Industrie
    -> zunehmend geringe Entlohnung der Fabrikarbeiter -> keine Entstehung eines leistu.....[read full text]

Download Was versteht man unter Faschisten und woher kommt Faschismus?
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Was versteht man unter Faschisten und woher kommt Faschismus?
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Benito Mussolini

  • 29.07.1883: geboren in Predappio in Provinz Forlì, Sohn eines Schmiedes

der sozialistischen Lokalpolitiker war

  • 1901: Ausbildung mit dem Grundschullehrer-Diplom

Beitritt einer Sozialistischen Partei Italiens (PSI)

  • 1902: Emigration in die Schweiz -> Bauarbeiter, Sekretär, Übersetzer

  • 1905/06: Rückkehr nach Italien -> Militärdienst

  • 1906/09: Grundschullehrer;

engagiert sich in der sozialistischen Bewegung

  • 1909: eigene sozialistische Zeitung in Forlì

  • 1911: Aufruf zum Generalstreik (Kritik am italienischen Kolonialkrieg

in Lybien-> kurzzeitiger Haft; bis 1915 11x Gefängnis)

  • 29.07.1914: Unterzeichnung des Anti-Kriegsmanifest seiner Partei

  • Okt.1914: Forderung der Teilnahme Italiens am Ersten Weltkrieg ->

Ausschluss aus der PSI

  • 1915: Soldat

  • 15.05.1921: Wahlen -> 34 Sitze;

Umwandlung der „fasci“ in die Nationalfaschistische Partei

(PNF)

  • 27.-30.10.1922: Drohung mit einer Machtübernahme „Marsch auf Rom“

Berufung zum Ministerpräsidenten durch König Viktor Emanuel III.

  • 06.04.1924: Erlassung eines neuen Wahlgesetzes durch M .....

Download Was versteht man unter Faschisten und woher kommt Faschismus?
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Was versteht man unter Faschisten und woher kommt Faschismus?
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
  • 29.09.1938: Vermittlung beim Münchener Abkommen zwischen Hitler und den

Westmächten;

weitere Abhängigkeit von Hitler -> Einführung der Rassengesetze

  • 10.06.1940: Krieg gegen Frankreich und Großbritanien

  • Okt. 1940: „Dreimächtepakt“ mit DE und Japan -> ital. Angriff auf Griechenland

  • 09.07.1943: Invasion der Alliierten auf Sizilien schwächt Mussolinis innere

Position, Stärkung der Streikbewegung gg faschistische Herrschaft

  • 24.-25.07.1943: Absetzung durch den "Faschistischen Großen Rat";

Verhaftung auf Anordnung Viktor Emanuels III.

  • 12.09.1943: Befreiung durch dt. Fallschirmtruppen -> Hitlers Hauptquartier

Wolfsschanze“

  • 23.09.1943: Bildung einer faschistischen Gegenregierung -> Aufruf der „Sozialen

Republik Italiens“

  • 05.06.1944: Eroberung Roms der Alliierten

  • 27.04.1945: erfolglose Verhandlungen mit der Widerstandsbewegung ->

Versuch einer Flucht nach DE -&.....

Download Was versteht man unter Faschisten und woher kommt Faschismus?
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Was versteht man unter Faschisten und woher kommt Faschismus?
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis







Extremer Nationalismus

Faschistische Bewegungen verabsolutieren das jeweilige nationale Eigeninteresse und verherrlichen und

verklären die Geschichte des eigenen Volkes; aber obwohl dezidiert nationale Bewegungen, hatten die faschistischen Parteien Mussolinis und Hitlers auch Vorbildcharakter für ähnlich gerichtete Bewegungen im Ausland.


Volksgemeinschaft

Soziale Spannungen, Interessen- und Klassengegensätze werden in faschistischen Bewegungen geleugnet und

die „Volksgemeinschaft“ mythisiert und beschworen.


Führerprinzip

Ein zentrales Merkmal der faschistischen Organisationen ist die streng hierarchische Ausrichtung am Führerprinzip; an der Spitze der faschistischen Bewegung bzw. des faschistischen Staates steht der Führer

.....

Download Was versteht man unter Faschisten und woher kommt Faschismus?
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Was versteht man unter Faschisten und woher kommt Faschismus?
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Der faschistische Staat war als Gesellschaft jenseits von sowohl Kapitalismus wie auch Klassenkampf gedacht,

die auf der „Volksgemeinschaft” basiert,


Ausgrenzung von Minderheiten

Ausgrenzung von rassischen, ethnischen, religiösen o.a. Minderheiten um Sündenböcke für Fehlentwicklungen zu finden. Die Minderheiten und Randgruppen werden lediglich gebraucht, um soziale Spannungen und andere Konflikte auf sie abzuwälzen.


Verherrlichung von Gewalt, Kampf und Militarismus

Der Faschismus zeichnet sich durchgehend auch durch eine erhöhte Aggressivität und Gewaltbereitschaft seiner Anhänger aus; politische Überzeugungsarbeit wurde nicht auf demokratischem, parlamentarischem Wege geleistet, sondern mittels kämpferischer Propaganda und Terror.


Einschüchterung durch einen brutalen Überwachungs- und Terrorapparat

Möglicher oder tatsächlicher Widerstand wird durch einen brutalen Überwachungs- und Terrorapparat unterdrückt, mit dem die paramilitärischen Verbände der faschistischen Organisationen die politischen Gegner einschüchter.....

This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Was versteht man unter Faschisten und woher kommt Faschismus?
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents