<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 10.47 $
Document category

Lesson plan
German studies

University, School

Pädagogische Hochschule Ludwigsburg - PH

Grade, Teacher, Year

2007, Wehrhahn

Author / Copyright
Text by Cécile B. ©
Format: PDF
Size: 0.48 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 4.8 of 5.0 (4)
Networking:
2/3|31.5[1.0]|1/3







More documents
Handlungs- und produktionsorie­nti­erte Verfahren im Literaturunterr­ich­t 1. Begriff und Stellenwert Thesen: Bei der Begrifflichkeit und ihrer Unterscheidung, gibt es in der Literaturdidakt­ik meist keine ganz einheitliche Interpretation, und in der methodischen Umsetzung häufig Überschneidunge­n. Letztlich zeichnet sich der HPO vor allem durch die kreative und ganzheitlich orientierte Aktivierung der Schüler aus und grenzt sich damit vor allem vom rein analytisch - kognitiven Unterricht ab. 2. Vorläufer/ Entwicklung…
Handlungs- und produktionsorie­nti­erter Literaturunterr­ich­t in Verbindung mit offenem Lernen Betreuer: Herr Prof. H. Staud Germanistik-Ins­tit­ut Hauptuniversitä­t Wien Lehrveranstaltu­ng:­ SE Lesen, ästhetische Kommunikation und Medienkommunika­tio­n SS 2010 Inhaltsverzeich­nis­ Vorwort S 3 Hauptteil: I- Die Kritik am traditionellen Literaturunterr­ich­t S 4 - 5 II- Alternative: Der handlungs- und produktionsorie­nti­erte Literaturunterr­ich­t nach Gerhard Haas S 5 - 11 III- Praktisches…

Thema der Hausarbeit:

Der Handlungs- und produktionsorientierte Literaturunterricht


Theoretischer Teil:        Wissenschaftlicher Zugang zum Konzept

                                      des handlungs- und produktionsorientierten

                                      Literaturunterricht


Praktischer Teil:            Ausführlicher Unterrichtsentwurf zu einer  

                                      Unterrichtsstunde im Rahmen eines    

                                      handlungs- und produktionsorientierten  

                                      Literaturunterrichts, mit dem Thema :

                                      „Was ist , wenn es Nacht ist?“


Inhaltsverzeichnis

Theoretischer Teil:

Einleitung.  

Begriffsklärung.      

Die Entwicklung des Konzepts und dessen Vorläufer.      

Begründungen, didaktische Überlegungen und Ziele         

Kritik      

Überblick über handlungs- und produktionsorientierte Methoden      

Literatur- und Quellenangaben      


Praktischer Teil:

Titelblatt     

Sachanalyse      

Didaktische Analyse.      

Zielsetzungen      

Methodische Analyse    

Übersicht über mögliche weiterführende Unterrichtsstunden    

Literatur- und Quellenangaben      


Handlungs- und Produktionsorientierter Literaturunterricht

Die Entfaltung eines handlungs- und produktionsorientierten Ansatzes, ist ein Kennzeichen der jüngeren Literaturdidaktik. Er steht im Gegensatz zu einem Unterricht in welchem, im Rahmen eines Unterrichtsgesprächs, literarische Texte traditionell analysiert und interpretiert werden.

Der handlungs- und produktionsorientierte Literaturunterricht lässt die Schülerinnen und Schüler in literarischen und ästhetischen Ausdrucksformen tätig werden, indem sie beispielsweise erzählend und lyrisch gestaltend zu Texten schreiben, sie durch szenische Darstellungen interpretieren, malen usw.

In dieser praktischen Art des Lernens sollen die Schülerinnen und Schüler Wege finden, zu einem Wissen, das nicht einfach gelehrt und zur Kenntnis genommen wurde, sondern selbst erlebt und erfahren wurde. So können sich Schülerinnen und Schüler die Inhalte von Texten besser vorstellen und sich in die Texte hineinfühlen, was eine affektive Auseinandersetzung mit einem Text dringend voraussetzt.

Handlungs- und produktionsorientierter Unterricht schließt analytische Prozesse nicht grundsätzlich aus, sondern sie können, nach dem Schaffen einer motivational- und handelnd- produktiven Basis durchaus als  zweiter Schritt erfolgen, oder sie entwickeln sich automatisch aus dem handelnden Umgang mit Texten heraus.

 Zu Beginn der Schulzeit sollten die Anteile handlungs- und produktionsorientierter Verfahrensweisen im Unterricht überwiegen. Der Anteil der analytischen Beschäftigung kann aber im Laufe der Schulzeit immer mehr zunehmen.

Im Gegensatz zur bloßen Belehrung legt der handlungs- und produktionsorientierte Literaturunterricht großen Wert auf das Moment der Bildung im Lernprozess.

Umsetzen lässt sich dieses Unterrichtskonzept am besten in offenen Lernsituationen, da hier ein selbstgesteuertes, selbstverantwortliches und individuell strukturierbar.....[read full text]

Download Was ist, wenn es Nacht ist? Handlungs- und produktionsorientierter Literaturunterricht
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Was ist, wenn es Nacht ist? Handlungs- und produktionsorientierter Literaturunterricht
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

So auch Campe, der mit der Umarbeitung des Romans „Robinson dem Jüngeren“ von 1779, ein Beispiel vorstellt, für den produktionsorientierten Umgang mit spezieller Kinder- und Jugendliteratur und damit auch ein Paradebeispiel für aufklärerische  Pädagogik. Campe arbeitet den Roman um,  zu einer angenehmen und nützlichen Unterhaltung für Kinder.

Er beabsichtigt damit, dass sich Kinder, aus eigenem Antrieb, mit dem Text produktiv auseinandersetzen und dabei die verstandesmäßige Einsicht in ihn erhalten. [8]

Im 19. Jahrhundert spielen die produktiven Formen des Umgangs mit Texten im Literaturunterricht kaum eine Rolle.[9] Erst zu Anfang des 20. Jahrhunderts wird der schöpferische Umgang  mit lyrischen Texten, durch die reformpädagogische Kunsterziehungsbewegung wieder stärker betont.[10] Das fragenentwickelte Unterrichtsgespräch wird durch handlungsorientierten Unterricht ersetzt. [11]


Einen Einfluss darauf übt vor allem das Konzept der „schaffenden Poesiestunden“ von Otto Karstädt, der die Aneignung eines Kunstwerks als ein „Einfühlen“, „Nacherleben“ und als ein „Mit- und Nachschaffen“ betrachtet. Er fordert auch die Einbeziehung von Kinderliteratur in den Unterricht.[12]

Zur Zeit des Nationalsozialismus geraten handlungsorientierte Ansätze wieder in den Hintergrund.

Robert Ulshöfer, als so genannter Vorbereiter der handlungs- und produktionsorientierten Literaturdidaktik, veröffentlicht in der Nachkriegszeit sein Werk „Methodik des Deutschunterrichts“. In diesem Werk spielen Gedichte, Fabeln, Kalendergeschichten, Kurzgeschichten und Hörspiele eine große Rolle. Ulshöfer nennt „produktives Denken, kreatives Schaffen und planendes Handeln“ als Leitziele der Schreibübungen.

Er erwähnt zwei weitere Ziele, wie künstlerisches Schaffen und soziales Handeln.[13]

Ende der 60er Jahre und in den 70er Jahren bringt die pädagogische Diskussion über Kreativität neue Impulse für spielerische und experimentelle Formen des Umgangs mit Sprache und Texten.[14] 

Die neuere Didaktik der Kinder- und Jugendliteratur beginnt mit Anna Krüger, die als erste dafür plädiert, Kinder- und Jugendbücher zur Klassenlektüre einzusetzen. In ihrem Buch „Kinder – und Jugendbücher als Klassenlektüre“ (Krüger 1970, 1. Aufl. 1963) stellt sie ihre Methodik vor, in welche auch produktive Gestaltungsversuche integriert sind.[15]  Auch Gertrud Pitz-Fröhlich erarbeitet im Zuge der Entstehung neuer produktionsorientierter Unterrichtsmodelle, eine entsprechende Konzeption für die Kinderlyrik, bei der sie sich auf das, ihrer Meinung nach, „unreflektierte und fast intuitive Vermögen „ der Kinder, „poetische Phänomene verstehend zu erfassen“, bezieht.

Sie ist davon überzeugt, dass sich Kinder die Grundelemente von Lyrik durch „Tun mit dem Gedicht“ , das heißt, durch  tänzerisches Gestalten, Vertonungen, Spiel und das Schreiben von neuen Gedichten, selbst erschließen können, ohne die poetischen Begriffe  dafür kennen zu müssen.[16]

Download Was ist, wenn es Nacht ist? Handlungs- und produktionsorientierter Literaturunterricht
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Was ist, wenn es Nacht ist? Handlungs- und produktionsorientierter Literaturunterricht
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Leselust und Lesebereitschaft sind grundlegende Voraussetzungen für alle weiteren analytischen Prozesse. [21]

Der handlungs- und produktionsorientierte Unterricht ist deshalb auch ein individualisierender Unterricht, bei welchem der Leser mit seinem subjektiven Erfahrungs- und Ausdrucksbedürfnis, in die Auswahl der Lektüre mit einbezogen werden sollte und dessen Hauptziel es ist, den Menschen in einen lebenslangen Kontakt mit Literatur zu bringen und den Menschen dazu zu bringen, „Literatur zu leben, zu genießen und mit ihr auf lebensdienliche und situative Weise umzugehen.“[22]

Die Verfahren eines individualisierenden Unterrichts zielen nicht auf einheitliche Ergebnisse ab, sondern versuchen bewusst der Unterschiedlichkeit von Kindern und Jugendlichen gerecht zu werden. Dabei kann sich beispielsweise ein Teil der Schülerinnen und Schüler malerisch mit einem Text auseinandersetzen und ein anderer Teil schreibt wiederum einen Dialog dazu.

Die Schülerinnen und Schüler bekommen  ein, so genanntes, handwerkliches Verständnis für Literatur, wenn sie Texte ergänzen, zusammensetzen, umgestalten und inszenieren.[23]


Beeinflusst durch die Rezeptionsästhetik wird hier der Leser als „Mitschaffender“ gesehen, der zur Sinnbildung eines Textes beiträgt, in dem er seine eigenen Vorstellungen und Assoziationen zum Text in vielfältiger Weise gestaltend zum Ausdruck bringt.[24]

Es entsteht also ein enger, „intensiver Kontakt mit dem Text durch handelndes Reagieren auf ihn und produktives Agieren mit ihm“[25].

Wichtigstes Grundprinzip des handlungs- und produktionsorientierten Ansatzes ist deshalb das selbstständige Handeln und Denken der Schülerinnen und Schüler. Er ist nach dem Prinzip ausgerichtet: „Eigenes Tun ermöglicht intensive Lernprozesse“. In dem Schülerinnen und Schüler selbst an Formulierungen arbeiten, kommen sie sozusagen, der Machart auf die Spur.[26]

Damit jeder einzelne auf neue Anforderungen eingehen kann, muss er bereit sein, selbst tätig zu werden, sensibel zu reflektieren und sich selbst und Fremde wahrzunehmen, auch einmal die Perspektive zu wechseln und mehrere Standpunkte mit einzubeziehen.

Da die moderne Konsumwelt eher eine passive Haltung der Jugendlichen fördert, ist es umso wichtiger, dass Schule den Einfallsreichtum und das Engagement in ihnen weckt. Somit kann der handlungs- und produktionsorientierte Literaturunterricht auch als Konsequenz der veränderten Sozialisationsbedingungen der heutigen Gesellschaft gesehen werden.[27] Er fördert vor allem die Vorstellungskraft der .....

Download Was ist, wenn es Nacht ist? Handlungs- und produktionsorientierter Literaturunterricht
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Was ist, wenn es Nacht ist? Handlungs- und produktionsorientierter Literaturunterricht
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Kritik am handlungs- und produktionsorientierten Literaturunterricht


Stimmen, die sich gegen den handlungs- und produktionsorientierten Literaturunterricht aussprechen, stellen einige Aspekte in Frage, bezüglich dieses Konzepts. Es wird beispielsweise der Vorwurf geäußert, handlungs- und produktionsorientierte Verfahren im Literaturunterricht würden von den eigentlichen Texten ablenken, die Methoden würden  zum Selbstzweck und didaktische Fragen, nach Zielen und Bildungsinhalten würden außer Acht gelassen.

Befürworter der Konzeption entgegnen diesem Vorwurf mit dem Argument, damit eine genauere und vertiefte  Wahrnehmung zu fördern. Sie betonen die Auswahl der Methoden, in Abhängigkeit von den Unterrichtszielen, von Textgattung, Entstehungszeit, Inhalt und nicht zuletzt von der Unterrichtssituation.

Gute Unterrichtsergebnisse aus der Arbeit mit längeren historischen Texten widerlegen auch das Vorurteil, es seien nur moderne und kurze Texte für produktive Verfahren geeignet.

Die Respektlosigkeit vor der Literatur ist ein weiterer Kritikpunkt. Dieser zielt auf die scheinbare Unantastbarkeit eines literarischen Werkes ab.


Die produktiven Verfahren, so entgegnen ihre Vertreter,  eröffnen dem Leser jedoch mehrere Wirkungsweisen von Literatur und führen so zu einer intensiveren Auseinandersetzung mit ihr.

Dagegen steht wiederum der Vorwurf, dass die Schülertexte durch den Originaltext entwertet würden, da die Schülerinnen und Schüler ihre eigenen Texte im Vergleich zum Original für schlechter einschätzen.[32]

Kritiker des handlungs- und produktionsorientierten Literaturunterrichts sehen auch die Gefahr eines so genannten Subjektivismus, has heißt, subjektive Projektionen überdecken den eigentlichen Textsinn. Es fehlt sozusagen die ernsthafte Auseinandersetz.....

Download Was ist, wenn es Nacht ist? Handlungs- und produktionsorientierter Literaturunterricht
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Was ist, wenn es Nacht ist? Handlungs- und produktionsorientierter Literaturunterricht
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

-        Gedicht verkürzen und auf Kernwörter achten

-        Wortgitter und semantischer Kern sind als Grundlage vorhanden, Zwischenräume müssen sinngemäß ausgefüllt werden

-        Mit vorgegebenen Reimwörtern ein Gedicht verfassen

-        Gedicht umschreiben und damit andere Stimmungen erzeugen

-        Gedicht in eine kleine Erzählung umformen

-        Fortsetzungsgedichte – Elfchen – Akrostichon erfinden

-        Auf Gedichte mit eigenen Texten antworten, eigene Erlebnisse dazu erzählen oder eigene Gedanken dazu aufschreiben

-        Mit dem Text in einen Dialog treten

-        Szenische Interpretation

-        Gedicht musikalisch oder rhythmisch, pantomimisch umsetzen

-        Gedicht graphisch gestalten

-        Farbe und Schriftstärke oder Schriftart als Mittel und Form der Interpretation

-        Gedichte fotografisch illustrieren

-        Text – Bild – Collagen

-        Text – Collagen : Der Text wird zum Bild umgestaltet


Auflistung einiger produktiver Verfahren im Umgang mit erzählerischen Texten:

-        Illustration eines Buches

-        Bild – Text – Collagen entwerfen

-        Buchbesprechung gestalten und eine Werbeplakat gestalten

-        Spiel mit dem Text, Quizfragen zum Text

-        Einen Text als Zeitungsbericht wiedergeben

-        Figuren in Ich- Form vorstellen

-        Interview mit Figuren verfassen- anschließendes Vorlesen mit verschiedenen Rollen

-        Briefe von .....

Download Was ist, wenn es Nacht ist? Handlungs- und produktionsorientierter Literaturunterricht
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Was ist, wenn es Nacht ist? Handlungs- und produktionsorientierter Literaturunterricht
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Es können im Unterricht audiovisuelle, auditive Medien eingesetzt werden.

Der PC bietet gute Möglichkeiten mit Texten produktiv zu arbeiten.

Produktive Verfahren eignen sich auch für die Filminterpretation.

Sie bilden sozusagen eine Verbindung zwischen Literatur- und Medienunterricht.[37]


Literatur- und Quellenangaben


  • Lange, Günter (2002): Taschenbuch der Kinder- und Jugendliteratur (Band 2)

Schneider Verlag Hohengehren, Baltmannsweiler


  • Bogdal, K.-M./ Korte, H (2002): Grundzüge der Literaturdidaktik,

Deutscher Taschenbuch Verlag, München


  • Haas, Gerhard (2001): Handlungs- und Produktionsorientierter Literaturunterricht, Kallmeyersche Verlag, Seelze-Velber


  • Haas, G./ Menzel, W./ Spinner, K.H. (1994): Handlungs- produktionsorientierter Literaturunterricht. In: Praxis Deutsch, Heft 123



Pädagogische Hochschule                           

Ludwigsburg                                                      

                                                                                                                     


Unterrichtsentwurf



Im Rahmen des Studiums für das Lehramt

An Grund- und Hauptschule


Unterrichtsthema:        Was ist, wenn es Nacht ist?


Inhalt der Stunde:         Handlungs- und produktionsorientierter   

                                       Umgang mit dem Bilderbuch „Was ist, wenn 

                                       es Nacht ist?“


Lernbereich/Fach:       Deutsch


Klasse:                    3


Schule:                            Grundschule


Datum:                            29.05.2007


Zeit:                                  9.45-10.30 Uhr           


Lehrerin:  

Sachanalyse

Bilderbuchanalyse

Das Bilderbuch mit dem Titel „Was ist, wenn es Nacht ist?“ wurde im Jahr 2000 von Wilfried Gebhard verfasst und erschien in dem selben Jahr, im Lappan Verlag in Oldenburg. Wilfried Gebhard ist der Autor und Illustrator des Buches.

Er ist 1944 in Crailsheim geboren und in Stuttgart aufgewachsen. Er lebt heute im schwäbischen Maulbronn. Nach dem Grafikstudium in Stuttgart von 1962 bis 1967, an der grafischen Fachschule und der Staatlichen Akademie der bildenden Künste arbeitete er 1968 in einer Werbeagentur und ging dann später zum Cartoon und z.....

This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Was ist, wenn es Nacht ist? Handlungs- und produktionsorientierter Literaturunterricht
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents