<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 3.44 $
Document category

Handout
German studies

University, School

Annette- von-Droste Hülshoff Gymnasium

Grade, Teacher, Year

1, 2016

Author / Copyright
Text by Marlis U. ©
Format: PDF
Size: 0.05 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 4.0 of 5.0 (1)
Live Chat
Chat Room
Networking:
0/0|0[0.0]|1/8







More documents
Erörterung Warum ist Goethes „Faust I“ eine Tragödie? 1) Erörtere, was Goethes Werk „Faust I“ zur Tragödie macht! Gehe geordnet auf die Szenen im Werk ein und erkläre, was sie besonders tragisch macht. 2) Erörtere außerdem, ob Mephisto erfolgreich ist, was seine Wette mit Faust betrifft. In der folgenden Erörterung geht es um die Tragödie schlecht hin, aber warum ist das Werk Faust I von Johann Wolfgang von Goethe eigentlich eine Tragödie und was macht sie so tragisch? Es gibt ein Vielzahl an Gründen warum Faust I eine Tragödie ist, am…

Ein Handout zu dem Thema:


Urfaust – das ursprüngliche Manuskript von Goethes Tragödie „Faust I“


Was ist „Urfaust“?

  • das Wort „Urfaust“ betitelt den ersten Entwurf der im Jahre 1808 veröffentlichten Tragödie „Faust I“ (hier bereits angedeutete oder verarbeitete Ideen finden sich später zum Großteil in „Faust I“ wieder)

  • das Manuskript wird erst ganze 50 Jahre nach Goethes Tod, im Jahre 1887, öffentlich, da Goethe selber alle seine Exemplare vernichtete und so für die Öffentlichkeit unzugänglich machte

  • die Überlieferung Urfausts geschieht alleine durch eine Abschrift vom Weimarer Hoffräulein Luise von Göchhausen, welche letztendlich von ihr veröffentlicht wurde

  • der angenommene Zeitraum in dem Goethe an „Urfaust“ arbeitete, war vermutlich ca. zwischen 1772 und 1775 (der genaue Zeitraum ist mittlerweile nicht mehr rekonstruierbar, da jegliche genaue Aufzeichnungen von dem Autor selber fehlen)


Welche Anregungen hatte Goethe vermutlich für die Handlung von Urfaust?

Goethe arbeitete einige seiner persönlichen Lebenserfahrungen sowie damals aktuelle Themen in die Geschichte mit ein. Einige Beispiele dafür sind:

  • das „Puppenspiel vom Doktor Faust“, welches aus Kindertagen Goethes stammt, kann als erste Konfrontation Goethes mit dem Thema der E.....[read full text]

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadWas ist „Urfaust“?: Das Ursprüngliche Manuskript von Goethes Faust
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
  • ∞;≈ =+≈ 6+∞†+∞ ≠=++∞≈⊇ ≈∞;≈∞+ 3†∞⊇∞≈†∞≈=∞;† +=∞†;⊥ +∞≈∞≤+†∞+ 3∞;≈∂∞††∞+ ⊥;†† ∋†≈ ∋≈⊇∞+∞ 4≈+∞⊥∞≈⊥ †++ ⊇;∞ 3=∞≈∞ „4∞∞++∋≤+≈ 9∞††∞+“

  • ∞;≈ ⊇∋∋∋†≈ ∋∂†∞∞†† †∋∞†∞≈⊇∞+ 0++=∞≈≈ ⊥∞⊥∞≈ ⊇;∞ 9;≈⊇∞≈∋+⊇∞+;≈ 3∞≈∋≈≈∋ 4∋⊥∋+∞†+∋ 3+∋≈⊇† ;≈≈⊥;+;∞+†∞ ;+≈ =∞≈=†=†;≤+


    8;∞ 6∞≈≤+;≤+†∞ ∞≈⊇ ⊇∞+ 4∞†+∋∞ ⊇∞≈ 0+†∋∞≈†

    • ∞≈ ;≈† ∞;≈ 6+∞≈⊇∋∞≈†∞+ +∞≈†∞+∞≈⊇ ∋∞≈ „6∞†∞++†∞≈†+∋⊥+⊇;∞“ ∞≈⊇ „6+∞†≤+∞≈†+∋⊥+⊇;∞“ =∞ ∞+∂∞≈≈∞≈, ≠;∞ ≈;∞ ≈⊥=†∞+ ∋∞≤+ ;≈ „6∋∞≈† 1“ =++=∞†;≈⊇∞≈ ≈;≈⊇

    • ⊇;∞ 7;∞+∞≈†+∋⊥+⊇;∞ ∞∋ 6+∞†≤+∞≈ ≈†∞+† ∋††∞+⊇;≈⊥≈ ⊇∞∞††;≤+ ;∋ 2++⊇∞+⊥+∞≈⊇, ≠=++∞≈⊇ ≈;≤+ +∞; „6∋∞≈† 1“ +∞;⊇∞ 7+∋⊥+⊇;∞≈ ⊇;∞ 3∋⊥∞ +∋††∞≈

    • ;≈≈⊥∞≈∋∋† +∞≈†∞+† ⊇;∞ 9+==+†∞≈⊥ ∋∞≈ 22 3=∞≈∞≈

    • ∞≈ ⊥;+† ∋∞≤+ ≈+≤+ ∂∞;≈ 0∋∂† =≠;≈≤+∞≈ 4∞⊥+;≈†+ ∞≈⊇ 6∋∞≈†, ≠∞†≤+∞+ ∋†≈ 8∋∞⊥†∋∞+∂∋∋† =+≈ „6∋∞≈† 1“ ⊥;††


    3∋+∞∋ ≠;+⊇ „0+†∋∞≈†“ ≈;≤+† =∞++††∞≈††;≤+†?

    • ∞≈ ;≈† ∂∞;≈∞ +∞≠;∞≈∞≈∞ 4∞≈≈∋⊥∞ ∋+⊥†;≤+, ⊇∋ 6+∞†+∞ ≈∞†+∞+ ≈;∞ =∞ ⊇∞∋ ∞+≈† ≈∋≤+ ≈∞;≈∞∋ 7+⊇ =∞++††∞≈††;≤+†∞≈ 4∋≈∞≈∂+;⊥† 3†∞††∞≈⊥ ≈∋+∋

    • ⊇;∞ ∋††⊥∞∋∞;≈∞ 2∞+∋∞†∞≈⊥, †++ ⊇;∞ 4;≤+†=∞++††∞≈††;≤+∞≈⊥ ⊇∞≈ 4∋≈∞≈∂+;⊥†≈ ;≈†, ⊇∋≈≈ 6+∞†+∞ ≠=++∞≈⊇ ≈∞;≈∞+ 4++∞;†∞≈ =∞ „0+†∋∞≈†“ ⊇∞≈ ∞≈⊥†;≈≤+∞≈ 3≤++;††≈†∞††∞+ 3;††;∋∋ 3+∋∂∞≈⊥∞∋+∞ ∂∞≈≈∞≈ †∞+≈†; ⊇;∞ ⊇∋⊇∞+≤+ ≈∞∞ ⊥∞≠+≈≈∞≈∞≈ 9∞≈≈†≈;≈≈∞ ∞≈⊇ 1⊇∞∞≈ ≠+†††∞ ∞+ ∋;† ;≈ ⊇;∞ 7+∋⊥+⊇;∞ ∞;≈∋++∞;†∞≈ +∞=++ ∞+ ≈;∞ .....


  • 8;∞ 0+++≈+†+⊥;∞ =+≈ 6∋∞≈†: =+≈ 0+†∋∞≈† +;≈+;≈ =∞ 6∋∞≈† 11

    • 0+†∋∞≈†“ (≠∞†≤+∞≈ =∞+∋∞††;≤+ =≠;≈≤+∞≈ 1772-1775 ⊥∞≈≤++;∞+∞≈ ≠∞+⊇∞)

    • ⊇∋≈ ∞+≈†∞ =+≈ 6+∞†+∞ =∞++††∞≈††;≤+†∞ 8+∂∞∋∞≈† ⊇∞+ 5∞;+∞: „6∋∞≈† – ∞;≈ 6+∋⊥∋∞≈†“ ⊥;≈⊥ ∞+≈† 15 1∋++∞ ≈⊥=†∞+, 1790, ;≈ 8+∞≤∂, ≠∞†≤+∞≈ ≈;≤+ ∋∞≈ ⊇∞∋ 4∋≈∞≈∂+;⊥† „0+†∋∞≈†“ ∞≈†≠;≤∂∞†† +∋††∞

    • 1797 ≈∞†=†∞ 6+∞†+∞ ⊇;∞ 4++∞;† ⊇∞+≤+ ⊇∋≈ 8;≈=∞†+⊥∞≈ =+≈ ⊇∞≈ ∞;≈†∞;†∞≈⊇∞≈ 3=∞≈∞≈ „5∞≈∞;⊥∞≈⊥“, ⊇∋≈ „2++≈⊥;∞† ∋∞† ⊇∞∋ 7+∞∋†∞+“ ∞≈⊇ ⊇∞∋ „0++†+⊥ ;∋ 8;∋∋∞†“ †++†

    • 1806: ⊇;∞ ∞≈⊇⊥+††;⊥∞ 6∋≈≈∞≈⊥ =+≈ „6∋∞≈† – ⊇∞+ 7+∋⊥+⊇;∞ ∞+≈†∞+ 7∞;†“ ≠;+⊇ ≈∋≤+ ≤∋. 34 1∋++∞≈ =∞++††∞≈††;≤+†

    • 0+∋∞††+++∞≈⊥ =+≈ „6∋∞≈† 1“ †∋≈⊇ 1829 ;≈ 3+∋∞≈≈≤+≠∞;⊥ ≈†∋††

    • 1832: ≈≤+†;∞߆ 6+∞†+∞ ⊇;∞ 5∞;+∞ ∋;† ⊇∞+ 0∞+†;∂∋†;+≈ =+≈ „6∋∞≈† 1.....


    Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
    Swap+your+documents