<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 5.32 $
Document category

Abstract
Psychology

University, School

SOB Linz

Grade, Teacher, Year

1, Dr. Patsalidis, 2014

Author / Copyright
Text by Bendt S. ©
Format: PDF
Size: 0.11 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 5.0 of 5.0 (3)
Live Chat
Chat Room
Networking:
2/0|40.0[0.0]|0/9







More documents
Gedichtvergleic­h „Ich habe dich so lieb“, von Joachim Ringelnatz und „Titellosen Gedicht“ (Liebesbeziehun­g) von Claire Goll Das Gedicht „Ich habe dich so lieb“, das Joachim Ringelnatz im Jahr 1928 schrieb handelt von einem Ich-Erzähler, der einer dem Leser unbekannten Person seine Liebe gesteht und seine Gefühle zum Ausdruck bringt. Allerdings wird seine Liebe nicht erwidert und er reagiert mit großer Verzweiflung. Auch im titellosen Gedicht von Claire Goll aus dem Jahr 1930 geht es um eine Liebesbeziehung­, die vergangen ist…
Kurzgeschichte Das Geheimnis von Krabat Es war einmal vor wirklich sehr langer Zeit ein Junge. Dieser hieß Krabat und war ungefähr 13 Jahre alt. Wir befanden uns im Mittelalter wo die Leute noch daran glaubten, dass die Personen die rote Haare hatten Hexen und Zauberer waren. Zum Glück hatte Krabat keine roten Haare. Er war nämlich auch ein Zauberer. Aber ein ganz besonderer. Zauberer und vor allem Hexen werden mit dem bösen verglichen. Krabat aber war ein Junge, der den Menschen mit seiner Magie geholfen hat. Als Krabat zum Beispiel…

Buchbesprechung

„Warum ich fühle was du fühlst“ von Joachim Bauer

Intuitive Kommunikation und das Geheimnis der Spiegelneurone


Inhaltsverzeichnis

1.      Resonanzphänomene des Alltags: Warum ich fühle, was du fühlst

2.      Die neurobiologische Entdeckung: Was Spiegelneurone leisten

3.      Wie sich das Kind in die Welt spiegelt und das Problem des Autismus

4.      Spiegelneurone und die Herkunft der Sprache

5.      Dein Bild in mir, mein Bild in dir: Spiegelung und Identität

6.      Spiegelsysteme mit Leidenschaft: Flirt und Liebe

7.      Der intersubjektive Bedeutungsraum: Soziale Gemeinschaft und sozialer Tod

8.      Umwelten für Jugendliche und die Chancen der Schule

9.      Spiegelneurone in der Medizin und Psychotherapie

10.    Beziehungsalltag und Lebensgestaltung: Was sich von den Spiegelzellen lernen lässt

11.    Gene, Gehirn und die Frage des freien Willens

12.    Spiegelung als Leitgedanke der Evolution

13.    Schlussbemerkung


1.    Resonanzphänomene des Alltags:
Warum ich fühle, was du fühlst


Unbewusst und unwillkürlich scheinen uns Mimik, Blicke, Gesten und Verhaltensweisen unserer Mitmenschen zu beeinflussen. Aber Warum ist lachen ansteckend? Warum gähnen wir, wenn andere gähnen? Und warum öffnen wir den Mund wenn wir ein Kleinkind füttern? Resonanzphänomene wie die intuitive Übertragung von Gefühlen oder körperlichen Gesten spielen in allen Lebensbereichen eine wesentliche Rolle.

Zuständig für diese Fähigkeit des Menschen ist die erstaunliche Leistung der Spiegelneurone in unserem Gehirn. Ohne sie gäbe es keine Empathie, kein spontanes Verstehen und Vertrauen zwischen Menschen. Sie lassen uns Gefühle und Absichten unserer Mitmenschen erahnen. Diese Fähigkeit bezeichnen Fachleute als die „Theorie of Mind“. In weiterer Folge helfen uns diese intuitiven Ahnungen, den weiteren Ablauf des Geschehens vorherzusagen.


2.    Die neurobiologische Entdeckung:
Was Spiegelneurone leisten


Nervenzellen, welche für Bewegungen zuständig sind (Bewegungsneurone) sind unmittelbar von den handlungssteuernden Nervenzellen (Handlungsneurone) abhängig. Mit der Erforschung wie das Gehirn die Planung und Ausführung zielgerichteter Handlungen steuert, entdeckte Giacomo Rizzolatti, Chef des Physiologischen Instituts der Universität Parma, erstmals die Bedeutung seiner bahnbrechenden Entdeckung.

Durch Experimente an Affen und Menschen fand er heraus, dass alleine durch die Beobachtung einer Handlung eines anderen Individuums, die gleichen Nervenzellen aktiv werden, die auch dann aktiv werden, wenn die Person die Handlung selbst ausgeführt hätte. Aber nicht nur die Beobachtung, sondern jede Wahrnehmung eines Vorganges, der bei anderen abläuft, kann im Gehirn des Beobachters Spiegelneurone zum Feuern bringen.

Experimente zeigten auch, dass wir in der Lage sind, Teile einer Szene zu einer wahrscheinlich zu erwartenden Gesamtsequenz zu ergänzen. „Spiegelphänomene machen Situationen – ob im Guten oder Schlechten – vorhersehbar. Sie erzeugen ein Gefühl, das wir Intuition nennen und das uns ahnen lässt, was kommen k.....[read full text]

Download "Warum ich fühle, was du fühlst" von Joachim Bauer. Intuitive Kommunikation und das Geheimnis der Spiegelneurone. Buchbesprechung
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download "Warum ich fühle, was du fühlst" von Joachim Bauer. Intuitive Kommunikation und das Geheimnis der Spiegelneurone. Buchbesprechung
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Erst durch Handlungs- und Interaktionserfahrungen, sowie zwischenmenschlichen Beziehungen kann sich beim Kind Sprache entwickeln. Worte können über Spiegelmechanismen Gefühle erzeugen und den Zuhörer positiv oder negativ beeinflussen. Interessant wäre an dieser Stelle, auf welche Regionen sich  Musik auswirkt und welche Reaktionen es in unserem Gehirn hervorruft.

Auf diesen Sachverhalt wird im Buch aber nicht näher eingegangen.


5.    Dein Bild in mir, mein Bild in dir:
Spiegelung und Identität


Intuitiv gewinnen wir ein spontanes Verstehen, was einen Menschen gerade bewegt. „Bei Personen die uns sehr nahe stehen, nehmen wir die Eigenschaften und Emotionen in besonders hoher Intensität auf. „Nervenzellnetze, mit denen wir uns selbst als Person wahrnehmen, dienen – in ihrer Eigenschaft als Spiegelsysteme – zugleich dazu, in uns Vorstellungen von anderen Personen zu erzeugen“. (Bauer, S. 88) Damit wir jedoch weiter zwischen Selbst und anderen unterscheiden können, wird eigenes Handeln und Empfinden in der linken Hirnhälfte verarbeitet, während Vorstellungen anderer Personen in der rechten Hirnhälfte repräsentiert werden.


6.    Spiegelsysteme mit Leidenschaft:
Flirt und Liebe


„Die Liebe ist eine besonders heftige, zauberhafte Form von neurobiologischer und psychologischer Resonanz. Wer sich nicht intuitiv auf andere einlassen, deren Empfindungen in sich selbst nicht spontan zum Schwingen bringen, Gefühle nicht spiegeln kann, der hat es in der Liebe s.....

Download "Warum ich fühle, was du fühlst" von Joachim Bauer. Intuitive Kommunikation und das Geheimnis der Spiegelneurone. Buchbesprechung
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download "Warum ich fühle, was du fühlst" von Joachim Bauer. Intuitive Kommunikation und das Geheimnis der Spiegelneurone. Buchbesprechung
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Sie spüren nach der erlittenen Tat eine intuitive Tendenz, selbst das auszuführen was die Tat für sie bedeutet hat, nämlich eine Suizidhandlung.


8.    Umwelten für Jugendliche und die Chancen der Schule


Selbstwertgefühl, Kommunikationsfähigkeit, Wissen und Kompetenz entwickeln sich bei Jugendlichen nicht von selbst. Es ist wichtig, dass Spiegelungsaktionen bereits ab dem Säuglingsalter trainiert werden, damit die Personen später auf zwischenmenschliche Beziehungen eingehen können.

Experimente zeigen, dass die (häufige) Beobachtung von Handlungen die Bereitschaft erhöht, diese auch selbst auszuführen. Wer also häufig mit Gewalt im Fernsehen und in Computerspielen konfrontiert ist, ist eher dazu geneigt, selbst gewalttätiges Verhalten an den Tag zu legen.

In diesem Kapitel wird auch erläutert, dass unser Gehirn Wissen am besten speichert, wenn es ihm zusammen mit praktischen Handlungserlebnissen angeboten wird. Handlungsorientierter Unterricht, also das „Lernen am Modell“ ist aus neurobiologischer Sicht die optimalste Weise um Wissen zu vermitteln und zu speichern.

Außerdem werden dem Leser Trainingsmethoden beschrieben, wie sich mittels ausdrucksvoller Bilder von sozial bedeutsamen Situationen, Empathie- und Spiegelungsdefizite von Kindern bis zu einem gewis.....

Download "Warum ich fühle, was du fühlst" von Joachim Bauer. Intuitive Kommunikation und das Geheimnis der Spiegelneurone. Buchbesprechung
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download "Warum ich fühle, was du fühlst" von Joachim Bauer. Intuitive Kommunikation und das Geheimnis der Spiegelneurone. Buchbesprechung
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Im weiteren Verlauf dieses Kapitels werden verschiedene Therapiemöglichkeiten kurz vorgestellt und deren konkrete Wirkungsweise erklärt.


10.  Beziehungsalltag und Lebensgestaltung:
Was sich von den Spiegelzellen lernen lässt


Um eine Situation richtig einschätzen zu können ist es wichtig, sich nicht nur auf die innere Intuition zu verlassen, sondern auch gedanklich mit ihr auseinanderzusetzen. Wer allerdings den intuitiven Faktor völlig außer Acht lässt, läuft Gefahr, sich bei seinen Mitmenschen durch seine sachliche Korrektheit unbeliebt zu machen.

Neben der Balance zwischen sozialer und persönlicher Identität spielt auch das Machtgefälle der wechselseitigen Einstimmung auf Stimmungen und Absichten des anderen eine bedeutsame Rolle. Fehlendes Einfühlungsvermögen durch Vorgesetzte oder Mitarbeiter kann dazu führen, dass Teams ineffizient arbeiten. Ungleichgewichte dieser Art belasten auch Familien und Partnerschaften. „Die Spiegelsysteme des Menschen unterliegen einer intuitiven Tendenz, sich sozial einzuschwingen.“ (Bauer, S. 150) Resonanzreaktion in sozialen Gruppen und Massenphänomene sind daher besonders anfällig für Manipulationen politischer und wirtschaftlicher Art.

Als Beispiel für das destruktive Potenzial hieraus, verweist der Autor auf die Wirkung .....

Download "Warum ich fühle, was du fühlst" von Joachim Bauer. Intuitive Kommunikation und das Geheimnis der Spiegelneurone. Buchbesprechung
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download "Warum ich fühle, was du fühlst" von Joachim Bauer. Intuitive Kommunikation und das Geheimnis der Spiegelneurone. Buchbesprechung
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Ein freier Wille sei daher nur dort in Frage zu stellen, wo durch Krankheit oder Verletzung, Psychosen oder extreme Lebensverhältnisse, die Auswahl an Handlungsmöglichkeiten in massiver Weise eingeengt sind.


12.  Spiegelung als Leitgedanke der Evolution


Im letzten Kapitel geht um die Erkenntnisse aus den vorangegangen Kapiteln und um die biologische Bedeutung von Spiegelungsphänomenen. Spiegelnervenzellen bilden die Grundlage für intuitives Wahrnehmen und Verstehen und das Gefühl einer größtenteils berechenbaren und vorhersagbaren Welt.

Passung, Spiegelung und Resonanz durchzieht die gesamte Biologie. Sie findet sich auch in der Tier- und Pflanzenwelt und kann sogar speziesübergreifend auftreten. Sie ist dafür verantwortlich, dass sich die Individuen einer Art untereinander verstehen, sich als einander zugehörig erkennen und ihr Verhalten auf vielfältige Weise intuitiv aufeinander abstimmen können.

Der Autor schließt passend mit den Worten: „Nicht dass wir um jeden Preis überleben, sondern dass wir andere finden, die unsere Gefühle und Sehnsüchte binden und spiegelnd erwidern können, ist das Geheimnis des L.....

Download "Warum ich fühle, was du fühlst" von Joachim Bauer. Intuitive Kommunikation und das Geheimnis der Spiegelneurone. Buchbesprechung
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.

Das Tempo der wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklung ist nach meinem Befinden an einem kritischen Punkt angelangt. Wer den Anschluss nicht verlieren will, geht mit Hektik und Scheuklappen durchs leben. Ständig versuchen Konzerne und machtsüchtige Politiker durch Werbung und Propaganda Einfluss auf unser Unterbewusstsein zu nehmen, und es scheint mir beinahe unmöglich, sich davor zu schützen.

Ich denke es wäre an der Zeit für eine „Entschleunigung“, in der wir uns wieder mehr dafür Zeit nehmen, was uns Freude bereitet. Wenn negative Gedanken und Erlebnisse unser Spiegelsystem destruktiv beeinflussen, dann werden sich schöne Eindrücke und Wahrnehmungen auch positiv auf uns.....

Download "Warum ich fühle, was du fühlst" von Joachim Bauer. Intuitive Kommunikation und das Geheimnis der Spiegelneurone. Buchbesprechung
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents