<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 3.59 $
Document category

Term paper
German studies

Verfremdungseffekt Mutter Courage

University, School

Universität Hamburg

Grade, Teacher, Year

2012, 2

Author / Copyright
Text by Philipp H. ©
Format: PDF
Size: 0.13 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 4.8 of 5.0 (3)
Live Chat
Chat Room
Networking:
9/2|55.6[-0.5]|8/33







More documents
Mutter Courage und ihre Kinder Fach: Deutsch LK bei Frau Von: & Inhaltsverzeich­nis • Inhaltsangabe der Szenen 1-12 • Bilder • Aufgabe an die Schüler Mutter Courage 1. Bild • Das Stück beginnt im Jahre 1624. • Auf der Verfolgung des 2. finnischen Regiments, tritt Mutter Courage mit ihren drei Kindern, auf einen Weber und einen Feldwebel. • Diese beabsichtigen ihre Söhne für die Armee begeistern zu können. • Mutter Courage lehnt dieses Angebot ab. • Der Feldwebel wirft ihnen vor, sich vor dem Wehrdienst zu drücken. • Courage versucht mittels…
Interpretation & Analyse von Mutter Courage und ihre Kinder. Eine Chronik aus dem Dreißigjährigen Krieg. Inhalt 1. Einleitung. 3 2. Bertolt Brecht 3 2.1. Biographie. 3 3. Mutter Courage und ihre Kinder 4 3.1. Entstehung. 4 3.2. Beziehung zu Grimmelshausen. 5 3.3. Inhalt 6 3.4. Interpretation. 8 3.5. Formen der Verfremdung in Mutter Courage und ihre Kinder 10 3.6. Zusammenfassung­. 11 4. Literaturverzei­chn­is. 12 1. Einleitung „Mutter Courage und ihre Kinder zeigt, dass die kleinen Leute vom Krieg nichts erhoffen können (im Gegensatz…
Verfremdungseffekt in Brechts Mutter Courage und ihre Kinder

Inhaltsverzeichnis

1. Verfremdung – Definition

2. V-Effekte in Brechts „Mutter Courage und Ihre Kinder“

2.1. Die Funktion der Lieder

2.2. Historischer Hintergrund

2.3. Gestus und gestische Sprache

2.4. Verfremdung auf der Bühne und in Inszenierungen

2.4.1. Arrangement

2.4.2. Die Schauspieler

2.4.3. Zuwendung zum Publikum

2.4.4. Bühnenbild

2.4.5. Illusionäre Elemente

2.4.6. Führung der Fabel

3. Warum lernt Mutter Courage nichts?

4. Nachwort

1. Verfremdung – Definition

Nicht nur „Mutter Courage und ihre Kinder“, sondern auch andere Werke Bertolt Brechts sind unter anderem auch durch den Verfremdungseffekt gekennzeichnet. Es handelt sich um eine Technik, die in den Dramen Brechts vorkommt. Im normalen Theater wird den Zuschauern eine solche Welt vermittelt, die die Zuschauer gut kennen und die für sie alltäglich wirkt.

Es gibt sozusagen eine „vierte Wand“ zwischen dem Publikum und der Bühne, die Brecht versucht hat zu beseitigen. Die Verfremdung (verfremdetes Theater) lässt den Zuschauer erkennen, dass die Handlung auf der Bühne nicht realistisch, sondern nur künstlich ist, und die Schauspieler nicht identisch mit den Figuren sind.

Außerdem soll die Verfremdung veranlassen, dass der Zuschauer nicht anfängt, sich in die Figuren einzufühlen. „Einen Vorgang oder einen Charakter verfremden, heißt zunächst einfach, dem Vorgang oder dem Charakter das Selbstverständliche, Bekannte, Einleuchtende zu nehmen und über ihn Staunen und Bewunderung zu erzeugen."1 Eine kürzere Erläuterung wäre: die Verfremdung ist ein Mittel, um die Illusionen der Zuschauer zu zerstören, die durch das Wirken der sog. „vierten Wand“ entstehen.

Diese Verfremdung ist charakteristisch für das epische Theater, in dem die Schauspieler ihre Rollen distanziert spielen sollen, um den Zuschauer zum Nachdenken zu bewegen. Wichtig ist, dass der Zuschauer dabei aufmerksam wird, seine Rezeption geändert wird und ihn die Situation zwingt, sich nicht in die Haut der Figuren hineinzuversetzen und nach einer Problemlösung zu suchen.

Jürgen Link dagegen versteht unter „Verfremdung“ in der Lyrik zwei Bestandteile, und zwar eine automatisierte Folie und ein Novum. Er vergleicht diesen Effekt mit einem Bild, das um 45 Grad gedreht aufgehängt ist. Der Betrachter, so Link, „nimmt nicht nur das realisierte gedrehte Bild auf, sondern in der inneren Vorstellung auch ein normal aufgehängtes Bild“. (in Eicher/Wiemann: Arbeitsbuch: Literaturwissenschaft).

Allerdings kommt diese Verfremdung nur in der Lyrik vor und darf nicht mit der Verfremdung bei Brecht verwechselt werden.

2. V-Effekte in Brechts „Mutter Courage und Ihre Kinder“

2.1. Die Funktion der Lieder


In mehreren Stücken Brechts kommen verschiedene Lieder vor, die Brecht für entscheidende Merkmale des epischen Theaters bezeichnet hat. Hier treffen die drei Gattungen aufeinander - episches Theater (Epik und Drama) und Lyrik. Die Lieder sollen die Handlung untermalen und herausheben, sie erzählen, was im Stück geschieht, bzw. geschehen wird, werden aber nicht so verwendet, wie in .....[read full text]

Download Verfremdungseffekt in Brechts Mutter Courage und ihre Kinder
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Verfremdungseffekt in Brechts Mutter Courage und ihre Kinder
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Beim Singen der Lieder wird eine künstliche Sängerhaltung der Schauspieler realisiert, die Beleuchtung ändert sich, und die ganze Situation auf der Bühne wird herausgehoben, da diese Lieder die Handlung unterbrechen, aber zugleich auch resümieren.


2.4.3. Zuwendung zum Publikum

Mit Hilfe der direkten Adressen an das Publikum soll die Gefahr der Einfühlung vermieden werden. Es handelt sich nicht länger um eine Suggestion von Wirklichkeit, sondern wird durch das Heraustreten der Schauspieler aus der Rolle zur Beurteilung an das bewusst sehende Publikum übergeben, z. B. in den Liedern werden bestimmte Erläuterungen direkt an den Zuschauer gerichtet.

2.4.4. Bühnenbild

Laut Brecht ist für „Mutter Courage“ ein sparsames und auf das Notwendigste konzentriertes Bühnenbild am idealsten. Auf der Bühne ist oft kein Vorhang, oder nur ein kleiner Vorhang, Theatermaschinerie ist sichtbar, und es gibt Umbauten auf offener Bühne.

Wichtig ist auch die Verwendung von Masken, was bedeutet, dass der Schauspieler die Rolle distanziert spielt, weisen aber auch auf die starre Unbeweglichkeit des Denkens der Figuren hin.


2.4.....

Download Verfremdungseffekt in Brechts Mutter Courage und ihre Kinder
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Verfremdungseffekt in Brechts Mutter Courage und ihre Kinder
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Die Einstellung zeigt sich bei Courage auch am Ende des Stücks, nachdem sie alle Kinder verloren hat, weiterzieht und ihr Courage-Lied singt. Hier muss sie leider feststellen, dass sie nichts gelernt hat.



3. Warum hat Mutter Courage nichts gelernt?

Nachdem Courage ihre Kinder im Krieg verloren hat, kommt es zu einer Reaktion, wo sie den Krieg verflucht. Es handelt sich hier aber nur um einen kurzen Moment, um einen […] „spontanen Gefühlausbruch […], nicht aber eine verändernde Haltung […]“.3 Courage wird als eine Mutter dargestellt, durch derer Habgier ihre eigenen Kinder ums Leben kommen, und die nach den Ereignissen einfach weiterzieht und vom Krieg weiterprofitiert.

Hier stellt man sich die Frage, warum eine Mutter so handelt. Die Ereignisse im Stück weisen darauf hin, wie die Lage und das Denken der Menschheit in der Zeit des Krieges war. Es war kurz vor dem Zweiten Weltkrieg, als „Mutter Courage und ihre Kinder“ entstand, und Brecht wollte zeigen, wie viele Menschen in dieser Epoche durch ihre Blindheit ins Unglück stürzten und viele andere mitgerissen haben.

Mutter Courage bleibt am Ende immer noch blind und zieht einfach weiter. Man könnte auch sagen, dass die Reaktion normal war, für eine Mutter, die alles verloren hat, erst jetzt die Ausweglosigkeit ihrer Lage nachvollzieht und nichts .....

Download Verfremdungseffekt in Brechts Mutter Courage und ihre Kinder
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Verfremdungseffekt in Brechts Mutter Courage und ihre Kinder
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Primärliteratur


Brecht, Bertolt: Mutter Courage und ihre Kinder. In: Ausgewählte Werke in sechs Bänden. Bd.2. Frankfurt am Main 1997. S. 111-190.

Brecht, Bertolt: Mutter Courage und ihre Kinder. Suhrkamp. Berlin 1963.

Sekundärliteratur

Brinkmann, Karl: Erläuterungen zu Bertolt Brechts Mutter Courage. 4. Aufl. Hollefeld/Obfr.: C. Bange Verlag 1967.

Eversberg, Gert: Bertolt Brecht: Mutter Courage und ihre Kinder. Beispiel für Theorie und Praxis des epischen Theaters. Joachim Beyer Verlag. Hollfeld/Ofr. 1976.

Hecht, Werner: Materialien zu Brechts Mutter Courage und ihre Kinder. Suhrkamp. Frankfurt/ Main 1964.

Müller, Klaus-Detlef (Hg.): Brechts Mutter Courage und ihre Kinder. Suhrkamp. Frankfurt/Main 1982.

Thiele, Dieter: Bertolt Brechts Mutter Courage und ihre Kinder. 4. Aufl. Moritz Diesterweg. Frankfurt/Main 1997.





Download Verfremdungseffekt in Brechts Mutter Courage und ihre Kinder
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.

Grimm, Roderich: Verfremdung in Bertolt Brechts "Leben des Galilei". Frankfurt am Main [u.a.]: Lang 1987.


Hallet, Wolfgang: Der kleine Mönch und der große Galilei : Einfühlung und Verfremdung in Brechts 'Leben des Galilei' und im Literaturunterricht. In: Diskussion Deutsch 25 1994, H.139, 305/312.

Weber, Horst: Bertolt Brecht und Friedrich Schlegel : zur Theorie und Praxis von "Verfremdung" und "romantischer Ironie". In: Weber, Horst : Beiträge zur neueren Literatur 1985.

1 Brecht,Bertolt: Neue Technik der Schauspielkunst. In: Schriften zum Theater. 3. Aufl. Suhrkamp. 1968. S.101

2 Brecht, Bertolt: Mutter Courage und ihre Kinder. Suhrkamp. Berlin 1963. [S. 77]

3 Eversberg, Gerd: Bertolt Brecht: Mutter Courage und ihre Kinder. Beispiel für Theorie und Praxis des epischen Theaters. Joachim Beyer Verlag. Hollfeld/Ofr. 1976. [S. 98-99 ff.]

8

Download Verfremdungseffekt in Brechts Mutter Courage und ihre Kinder
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents