<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 1.41 $
Document category

Specialised paper
Biology

University, School

Gymnasium Marinaum Warburg

Author / Copyright
Text by Michelle K. ©
Format: PDF
Size: 0.26 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 3.2 of 5.0 (8)
Live Chat
Chat Room
Networking:
0/0|0[-3.0]|0/3







More documents
Chemie entdecken – Super – Absorber Die Verhaltensweise­n von Super Absorbern in diversen Situationen Versuch 1: Materialliste: - 2 Plastikschüssel­n - eine Windel ( Fabrikat: Baby Charm Super Dry, Größe Maxi ) - Papier – Küchentücher ( Abküzung: KT, Fabrikat: Solo, dreilagig ) - 2x 500nl Leitungswasser - 2x Kochtopf mit je 1 Liter Wasser Durchführung: - Windel in Plastikschüssel legen - Stapel Papier – KT ( gleiche Schichtdicke wie Windel ) in die zweite Schüssel legen - Windel sowie KT mit je 500ml Leitungswasser langsam übergießen…

Gymnasium Marianum, 34414 Warburg

Vegetarisches Gulasch
im Vergleich
zu Rindfleischgulasch


Facharbeit im Kurs

Naturwissenschaften

von

Julia

9b


Schuljahr 2010

Inhaltsverzeichnis


Thema Seite


Deckblatt 1


Inhaltsverzeichnis 2


Arbeitsplan 3


Fragensammlung 4


Inhaltsstoffe der Gulasche 5


Versuch 1- Geschmackstest 6


Versuch 2- Eisennachweis beim Vegetarischen

Protokoll 1. Durchführung 7


Protokoll 2. Durchführung 8


Versuch 2- Eisennachweis beim Rindfleischgulasch

Protokoll 1. Durchführung 9


Protokoll 2. Durchführung 10


Auswertung/Deutung 11


Trotzdem vitaminreich? 12


Reflexion 13


Quellenübersicht 14


Arbeitsplan

Aufgabenteil

erledigt

Dateiname + Ort

Korrektur gelesen von

verbessert

ausgedruckt / abgabebereit am

Deckblatt erstellen






Fragensammlung erstellen






Geschmackstest






Eisennachweis beim Vegetarischen






Eisennachweis beim Rindfleischgulasch






Auswertung






Reflexion






Fragensammlung


  1. Kann man den Unterschied zwischen Fleisch und Vegetarisch schmecken? [1]
  2. Stimmt das Vorurteil, dass man Eisenmangel durch bloße vegetarische Ernährung bekommt? [2]
  3. Wenn ja, warum? [3]
  4. Woraus besteht vegetarisches Gulasch? [4]
  5. Kann man sich auch als Vegetarier Vitaminreich ernähren?[5]



Inhaltsstoffe


Vegetarisches Gulasch


Wasser, Weizeneiweiß (16%), Lupineneiweiß (8%), Gemüsepaprika (5%), Pflanzenöl, Tomaten, Weizenmehl, Tomatenmark, Röstzwiebeln, Paprika, Fruchtzucke, Hefeextrakt, Zuckerrübensirup, Meersalz, Zwiebelpulver, Pfeffer, Selleriesalz, Macis.


Rindfleischgulasch


80 % Rindfleisch, Trinkwasser, Frischzwiebeln, Weizenmehl, jodiertes Speisesalz, modifizierte Maisstärke, Tomatenmark, Gewürze, Paprikawürfel, Senf (Wasser, Senfsaaten, Branntweinessig, Salz, Gewürze, natürliche Aromen), Aroma, gekörnte Brühe (Würze, Salz, gehärtetes Pflanzenfett), Zucker, Kräuter.

Free of charge
Download
Vegetarisches Gulasch im Vergleich zu Rindfleischgulasch
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Geschmackstest


Versuch 1


Durchführung: Zuerst beide Sorten von Gulasch erhitzen.

Die Personen kommen alle einzeln dran, und werden mit verbundenen Augen an den Tisch gesetzt. Sie dürfen als erstes ein Gulasch probieren (egal welches zuerst) und sollen dann sagen, ob es vegetarisch oder Fleisch ist und den Geschmack/die Konsistenz beschreiben.

Bei dem zweiten Gulasch wird es genauso gemacht.


Beobachtung:


Lina: - erkannte, dass das erste Fleisch war

- das vegetarische ist schärfer, Konsistenz wie Fleischwurst

- Fleisch hat typische Fäden wie Fleisch

Melanie: - dachte zuerst das Fleisch wäre das vegetarische

-       beschrieb es als saftig, wenig scharf, glibberig

-       als sie das vegetarische probierte, erkannte sie, dass das erste doch Fleisch war


Anna-Lena: - erkannte, dass das erste Fleisch war

-       Fleisch schmeckt einfach wie Fleisch

-       das vegetarische ist gummihaft, prickelnd würzig


Lena: - dachte zuerst das Fleisch wäre das vegetarische

-       beschrieb es als lecker, weich, tomatig, zergeht auf der Zunge

-       als sie das vegetarische probierte, erkannte sie, dass das erste doch Fleisch war

-       beschrieb das vegetarische dann als härter, schärfer, lecker, gemüsig

Eisennachweis


Versuch 2- bei vegetarischem Gulasch

1. Durchführung


Materialien: destilliertes Wasser, vegetarisches Gulasch, Bechergläser, gelbes Blutlaugensalz, rotes Blutlaugensalz, Trichter, Filterpapier, Mörser, Gasbrenner, Schutzbrille, Reagenzgläser, Spatel


Durchführung: Mörser 2 Stücke Gulasch bis es so klein ist, wie es geht. Gebe es nun in ein Becherglas und füge 75 ml destilliertes Wasser hinzu. Lasse es nun ca. 20 Minuten auskochen und filtere es danach in ein Reagenzglas. Gebe dann eine Spatelspitze rotes Blutlaugensalz hinzu.

Aufbau:


Beobachtung:


- bei beiden Blutlaugensalzen hat keine Veränderung stattgefunden


Versuch 2- bei vegetarischem Gulasch

2. Durchführung


Materialien: destilliertes Wasser, vegetarisches Gulasch, Bechergläser, gelbes Blutlaugensalz, rotes Blutlaugensalz, Trichter, Filterpapier, Mörser, Gasbrenner, Schutzbrille, Reagenzgläser, Spatel


Durchführung: Mörser 2 Stücke Gulasch bis es so klein ist, wie es geht. Gebe es nun in ein Becherglas und füge 75 ml destilliertes Wasser hinzu. Lasse es nun ca. 20 Minuten auskochen und filtere es danach in ein Reagenzglas. Gebe dann eine Spatelspitze rotes Blutlaugensalz hinzu.

Wiederhole den Versuch mit einer Spatelspitze gelbes Blutlaugensalz.

Aufbau:


Beobachtung: - bei dem gelben Blutlaugensalz

hat keine Veränderung statt-

- bei dem roten Blutlaugensalz hat

sich die Reagenzglaswand

gelblich verfärbt

Versuch 2- bei Rindfleischgulasch

1. Durchführung


Materialien: destilliertes Wasser, Rindfleischgulasch, Bechergläser, gelbes Blutlaugensalz, Trichter, Filterpapier, Mörser, Gasbrenner, Schutzbrille, Reagenzgläser, Spatel


Durchführung: Mörser 2 Stücke Gulasch bis es so klein ist, wie es geht. Gebe es nun in ein Becherglas und füge 75 ml destilliertes Wasser hinzu. Lasse es nun ca. 20 Minuten auskochen und filtere es danach in ein Reagenzglas. Gebe dann eine Spatelspitze rotes Blutlaugensalz hinzu.

(Das rote Blutlaugensalz konnte leider nicht gefunden werden)

Aufbau:


Beobachtung: - die Flüssigkeit in dem

Reagenzglas hat sich grün

verfärbt


Versuch 2- bei Rindfleischgulasch

2. Durchführung





Materialien: destilliertes Wasser, Rindfleischgulasch, Bechergläser, gelbes Blutlaugensalz, Trichter, Filterpapier, Mörser, Gasbrenner, Schutzbrille, Reagenzgläser, Spatel


Durchführung: Mörser 2 Stücke Gulasch bis es so klein ist, wie es geht. Gebe es nun in ein Becherglas und füge 75 ml destilliertes Wasser hinzu. Lasse es nun ca. 20 Minuten auskochen und filtere es danach in ein Reagenzglas. Gebe dann eine Spatelspitze rotes Blutlaugensalz hinzu.

(Das gelbe Blutlaugensalz konnte leider nicht gefunden werden)

Aufbau:


Beobachtung: - die Flüssigkeit in dem

Reagenzglas hat sich grün

verfärbt


Auswertung


Bei dem vegetarischen Gulasch hat sich die Lösung nicht verfärbt und wenn dann nur am Rand, wo sehr wenig Lösung auf viel Blutlaugesalz trifft.

Bei dem Rindfleischgulasch hat sich die Lösung in den grünen Bereich verfärbt.


Trotzdem Vitaminreich?


Da durch den Versuch bestätigt wurde, dass beim Essen durch das Weglassen von Fleisch Eisenmangel entstehen kann, entsteht die Frage ob man sich als Vegetarier trotzdem vitaminreich und gesund ernähren kann.

Langzeitstudien ergaben, dass der durchschnittliche Gesundheitsstatus von Vegetariern besser ist. Bei ihnen kommen auch seltener Erkrankungen wie Übergewicht, Diabetes und Krebs zum Vorschein.

Auch mit Vitamin B12 kann sich der Vegetarier ausreichend ernähren, da dieses in Lebensmitteln tierischer und bakterieller Art vorkommt. Wenn man z.B. genügend Milchprodukte und Sauerkraut isst, wo diese Vitamine zahlreich enthalten sind, ist man gut versorgt.

Außerdem kann von einem einmal im Körper aufgebauten Vitamin B12-Speicher jahrelang gezehrt werden.


Reflexion


Über meine Arbeitsweise habe ich gelernt, dass ich vielleicht bei der nächsten Arbeit noch früher/vorzeitiger planen und auch anfangen sollte.

Für die Versuche sollte ich beim nächstem mal, etwas mehr vorarbeiten, ansonsten hat alles ganz gut geklappt.

Nur das mit dem Abtippen war bei mir etwas spät, da ich dachte das ginge viel schneller. Daraus habe ich jetzt gelernt, die Zeit besser zu planen und es nicht auf den letzten Zeitpunkt zu verschieben.


Quellen



images/HauptbilderArtikel/vegetarischeernaehrung.jpg&
imgrefurl=
eernaehrung/ernaehrungsformen/vegetarischeernaehrung
.html&usg=__09Jf_vic8d6_WcvMJkuhIbcd3P0=&h=282
&w=425&sz=76&hl=de&start=25&itbs=1&tbnid=HFoCc
lZRzseHvM:&tbnh=84&tbnw=126&prev=/images%3Fq%3
Dvegetarismus%26start%3D18%26hl%3Dde%26sa%3DN
%26gbv%3D2%26ndsp%3D18%26tbs%3Disch:1






[1] Selbstversuch

[2] Selbstversuch

[3] Versuch

[4] Verpackung

[5]


Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents