Lesson plan

Unterrichtsplanung zu Ernst Jandl auf dem Land

2.955 Words / ~20 pages
<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 8.14 $
Document category

Lesson plan
German studies

University, School

Universität Hildesheim

Grade, Teacher, Year

1,0 Prof. Müller, 2016

Author / Copyright
Text by Klaus C. ©
Format: PDF
Size: 1.81 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 4.0 of 5.0 (1)
Networking:
1/0|21.0[0.0]|3/10







More documents
Kriminalität auf dem Land in der frühen Neuzeit Einleitung In der vorliegenden Arbeit soll es um die Kriminalität auf dem Land in der Frühen Neuzeit gehen. Untersuchungssc­hwe­rpunkt sollen die beiden Delikte Brandstiftung und Wilderei sein. Bei der Brandstiftung soll der zeitliche Rahmen das 19. Jahrhundert bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts sein. Um das Delikt der Wilderei und den Prozess der Kriminalisierun­g darstellen zu können, ist der zeitliche Rahmen größer. Aufgrund der verschobenen Machtverhältnis­se, dem fürstlichen…
Erziehung auf dem Land in Japan Probleme und Initiativen 150148 SE Japanologisches Seminar I (Gruppe 2): Landleben in Japan WS 2011 Inhaltsverzeich­nis 1. These und Fragestellung. 3 2. Rückgang der Bevölkerung auf dem Land. 5 3. Erziehung in ländlichen Gebieten. 7 3.1 Allgemein. 7 3.2 Regionale Unterschiede. 8 3.3 Probleme. 9 3.4 Maßnahmen und Initiativen im Bildungsbereich­. 10 4. Fazit 18 Bibliographie. 19 1. These und Fragestellung Irgendwann vor gut 15 Jahren, als ich noch in China in die Grundschule ging, besuchte ich meine Urgroßmutter…

Regenbogenschule


Ausführliche Unterrichtsvorbereitung


Fach: Deutsch

Klasse: 1a

Anzahl der SuS: 9 m, 14 w

Zeit: 8.00-8.45 Uhr

Mentorin: Frau Franke-Limmeroth

Tutorin: Frau Engel, Frau Prof. Dr. Gornik


Thema der Unterrichtseinheit: auf dem land von Ernst Jandl   

Thema der Unterrichtsstunde: auf dem land von Ernst Jandl – Besonderheiten eines komischen Gedichts kennenlernen


Inhaltsverzeichnis

Stundenbezogene Kompetenzbereiche und Kompetenzen   2

Hauptintention der Stunde   2

Stellung der Stunde im Rahmen der Einheit  2

Lernvoraussetzungen   3

Sachanalyse   4

Didaktische Begründungen   5

Methodische Begründungen   7

Verlaufsplanung  9

Literaturverzeichnis  12

Anlagen   13

Stundenbezogene Kompetenzbereiche und Kompetenzen


Kompetenzbereich

Zu fördernde Kompetenz

Lerngelegenheiten in der Stunde

Schreiben – Texte verfassen

„Die Schülerinnen und Schüler schreiben kurze Texte, in denen die Sätze inhaltlich plausibel und aufeinander bezogen sind.“ (KC S. 18)

Die Schülerinnen und Schüler entwickeln eigene Ideen, wie klingende Tierlaute verschriftlicht werden. 

Lesen – über Leseerfahrungen verfügen

„Die Schülerinnen und Schüler verstehen, kennen und unterscheiden kontinuierliche und nicht-kontinuierliche Texte.“ (KC S.24)

Die Schülerinnen und Schüler erfassen die Besonderheiten des komischen Gedichts. Sie sollen verstehen, dass Gedichte nicht nur der orthographischen Regelmäßigkeiten unterliegen, sondern auch in ihrer typographischen und semantischen Beschaffenheit Besonderheiten aufweisen können, die meist eigenen Gesetzmäßigkeiten folgen. 

Hauptintention der Stunde

Die SuS erfassen die Besonderheiten des komischen Gedichts „auf dem land“ von Ernst Jandl, indem sie eigene Tierlaute sprecherisch und schriftlich gestalten.


Stellung der Stunde im Rahmen der Einheit

1.      Auf dem land – Besonderheiten eines komischen Gedichts kennenlernen

2.      Vertonung des Gedichts

3.      Szenische Darstellung des Gedichts 


Lernvoraussetzungen (Namen geändert)


Die Klasse 1a der Regenbogenschule Sarstedt besteht aus 23 Schülerinnen und Schüler (im Folgenden: SuS), davon sind neun männlich und vierzehn weiblich. Bei Kevin besteht der Verdacht auf sonderpädagogischen Förderbedarf, der im kommenden Schuljahr noch zu bestätigen ist. Zwei SuS weisen einen Migrationshintergrund auf, Sebastian Sch. und Neelam.

Beide SuS wachsen bilingual auf, wobei sie Deutsch fließend auf muttersprachlichem Niveau sprechen.

Grundsätzlich kann die Klasse als leistungsheterogen  beschrieben werden. Die Klasse zeichnet sich insbesonderen durch ein gutes Sozialverhalten und einen guten Klassenzusammenhalt aus. Sie sind an Partnerarbeit gewöhnt und können ihre Ergebnisse vor der Klasse präsentieren.

Die Motivation Texte zu lesen ist bei allen SuS sehr hoch. Selbst Peter lässt sich nicht entmutigen und versucht immer wieder Texte zu lesen, auch wenn es bei ihm immer etwas mehr Zeit in Anspruch nimmt. Tristan F. und Jonathan benötigen durch die Lehrperson immer wieder zusätzliche Unterstützung, da sie sehr schnell abgelenkt sind.

Auf mittlerem Leistungsniveau arbeiten in dieser Klasse Ella, Petra, Hanne, Neele, Sue, Jessica und Antonia. Sie können dem Unterricht folgen und verstehen die Inhalte. Leistungsstark sind in dieser Klasse Petra, Anne, Anna, Lisa, Kathrin, Isolde,  Pamina, Tamino und Floria. Sie arbeiten im Unterricht sehr beständig mit, was sich in der Qualität der Wortbeiträge und der Quantität der Wortm.....[read full text]

Download Unterrichtsplanung zu Ernst Jandl auf dem Land
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Unterrichtsplanung zu Ernst Jandl auf dem Land
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Diese Schreibweise könnte auf die Betonung der zweiten Silbe abzielen.

Zusammenfassend kann festgehalten werden, dass sich die Besonderheiten des Gedichtes auf formaler (typographischer) und inhaltlicher Ebene beschreiben lassen. Das Gedicht ignoriert konsequent sämtliche Regeln der Orthographie. Durch diese Ignoranz schafft er eine lautmalerische Unterstreichung der Wortbedeutung.

Inhaltlich ist scheinbar keine Handlung zu erkennen. Diese Besonderheit nutzt Jandl, um die Aufmerksamkeit des Lesers auf den Tierlaut zu lenken.


Didaktische Begründungen


Gedichte sind für die Lesesozialisation der SuS ein zentraler Bestandteil, denn „sie gehören zum kinderliterarischen Alltag, sind fester Bestandteil des literarischen Kanons und spielen als Songtexte der Popmusik für Jugendliche eine wichtige Rolle.“ (Kammler 2009:4). Für junge Kinder spielen Gedichte eine wichtige Rolle in Liedern, Abzählreimen oder Kniereitversen.

Ihnen sind also Gedichte in verschiedenen Formen bereits bekannt. Die Gattung der komischen Lyrik wird ihnen jedoch noch nicht so vertraut sein. Während das Interesse im Umgang von Lyrik bei SuS der Sekundarstufe I in erster Linie „interessanten Aussage[n]“  (Spinner 2005:17) folgt, „so haben Kinder im Grundschulalter noch ein starkes Interesse an klanglichen und rhythmischen Figuren.“ (Kammler 2009:5).

Dieses Interesse lässt sich am Beispiel der komischen Lyrik besonders gut verfolgen, da sie besonders auf die Lauterfahrung während des Lesens und Hörens abzielt und sich durch eine neue Behandlung der Sprache neuen rhythmischen Figuren bedient.    

Die SuS dieser Klasse zeigen jetzt zum Ende des Schuljahres ein großes Interesse am Lesen (vgl. Lernvoraussetzungen). Sie kennen bereits ein Gedicht, welches sie für den Muttertag gelernt haben. Durch die Arbeit an komischer Lyrik soll die Motivation im Umgang mit Lyrik gefördert werden. Die vorliegende Stunde nimmt sich diesem Ziel an, jedoch soll auch in erster Linie die literarische Kompetenzen der SuS erweitert werden und aufzeigen, welche Besonderheiten komische Lyrik aufweisen kann.

Durch das Hören des Gedichtes wird bei den SuS die Kompetenz angebahnt „beim Hören Vorstellungen [zu] entwickeln.“ (Kasper 2006:8). Eine Besonderheit von (komischen) Gedichten beschreibt sich darin, dass sie oftmals „keine Handlungszusammenhänge enthalten.“ (von Pettersdorff 2008:7). Obgleich sich in dem ausgewählten Beispiele keine Handlung zeigt, entwickeln die SuS .....

Download Unterrichtsplanung zu Ernst Jandl auf dem Land
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Unterrichtsplanung zu Ernst Jandl auf dem Land
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Somit ist ein handlungs- und produktionsorientierter Literaturunterricht gewährleistet.

Die beschriebenen Kompetenzen lassen sich auch im Kerncurriculum für das Fach Deutsch für die Grundschule wiederfinden.       

Der Kompetenzbereich „Lesen – über Leseerfahrung verfügen“ umfasst die erste Teilkompetenz der Stunde: „Die Schülerinnen und Schüler verstehen, kennen und unterscheiden kontinuierliche und nicht-kontinuierliche Texte“ (Niedersächsische Kultusministerium 2006:2). Die SuS lernen in dieser Stunde ein komisches Gedicht kennen und lesen einen lyrischen Text.

Das ausgewählte Beispiel ist exemplarisch für die Gattung der komischen Lyrik zu verstehen (Exemplarität). 

Weiter wird in dieser Stunde der Kompetenzbereich „Schreiben – Texte verfassen“ . Obgleich sie nur zwei Wörter schreiben, müssen sie hier zeigen, dass sie die Prinzipien des komischen Gedichts von Jandl erkannt haben und den Tierlaut auf das Tier beziehen können. Eine Differenzierung ist hier in der zeichnerischen Gestaltung gegeben, sodass auch schwächere SuS, wie z.B. Kevin, ein Ergebnis erzielen.

Sie können dann den Schwerpunkt auf die sprecherische Gestaltung des Tierlautes legen.

Methodische Begründungen


Zu Beginn der Stunde werden die SuS in einen Stuhlkreis gebeten, der es ermöglicht, eine persönlichere Gesprächssituation herzustellen. Die Kreissituation ermöglicht weiter im Folgenden besser miteinander ins Gespräch zu kommen.

Der Einstieg erfolgt über das Singen eines Liedes, welches Tiernamen mit Tierlauten in Verbindung bringt. Das Lied kennen die SuS bereits aus dem Musikunterricht. Die SuS sollen dadurch auf das Stundenthema eingestimmt werden. Zugleich sammeln sie bereits hier für die spätere Arbeitsphase mögliche Tiernamen und Tierlaute, womit ebenfalls eine Vorentlastung gegeben ist.

Bei der Sammlung von Tiernamen und Tierlauten werden nicht alle SuS an die Reihe kommen können, da das Lied lediglich als Aktivierung vorgesehen ist. Die SuS werden zu Beginn des Einstiegs darauf hingewiesen. Sie werden weiter darauf verwiesen, dass sich im Musikunterricht die Möglichkeit bieten wird, dass alle SuS ein.....

Download Unterrichtsplanung zu Ernst Jandl auf dem Land
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Unterrichtsplanung zu Ernst Jandl auf dem Land
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

In der Arbeitsphase sollen die SuS zeigen, dass sie die Besonderheiten an einem eigenen Beispiel anwenden können. Dabei erfolgt der Zugang über eine zeichnerische Gestaltung eines Tieres, bevor sie anschließend zuerst den Tierlaut sprecherisch ihrem Sitznachbarn präsentieren und im Anschluss aufschreiben.

Die Ergebnissicherung erfolgt über eine Präsentation der Ergebnisse der SuS. 




Verlaufsplanung


Zeit

Phasen

Unterrichtsgeschehen/ Unterrichtsschritte

Didaktisch-methodischer Kommentar

Arbeitsformen/ Sozialformen/ Medien

8.00-8.02

Begrüßung

·         Die Lehrperson (LP) begrüßt die Klasse und stellt den Besuch vor.

·         Die LP bittet die SuS in einen Stuhlkreis zu kommen.



·         Lehrervortrag

·         Klassenunterricht

8.02-8.05

Einstieg

·         Die LP summt die Melodie des Liedes „Hoch am Himmel“ (M1), welches die SuS bereits aus der vorherigen Stunde des Musikunterrichts kennen.  

·         Die LP bittet die SuS das Lied mitzusingen.

·         Die LP bittet die SuS die Tiere zu nennen, die sie ausgewählt haben.

Der Einstieg dient in dieser Stunde als Vorentlastung.

Die SuS sammeln hier schon mögliche Tiere und ordnen ihnen Eigenschaften zu.

·         Gelenktes Unterrichtsgespräch

·         Stuhlkreis

8.05-8.15

Hinführung I

·         Die LP berichtet den SuS, dass sie ihnen ein besonders Gedicht mitgebracht hat, welches auch von Tieren handelt und bittet die SuS gut zu zuhören.


LP: „Ich habe euch heute ein Gedicht mitgebracht, das auch von Tieren handelt. Es ist ein besonders Gedicht. Ich bitte euch nun die Augen zu schließen und genau eure Ohren zu spitzen.“


·         Die LP spielt den SuS nun das Gedicht von der CD vor. Dieser Vorgang wird zwei bis drei Mal wiederholt.


·         Die LP bittet die SuS nun von den Eindrücken des ersten Hörens zu berichten. Durch Impulse der LP sollen die Fragen in den Mittelpunkt gestellt werden


o    Was denkst du über das Gedicht?

o    Wie war das erste Hören für dich?

LP: „Das Gedicht ist ein besonders Gedicht“ (Impuls)


·         Die LP bittet die SuS wieder auf ihren Platz zurückzugehen.


Durch die Angabe, dass die SuS jetzt ein „besonders“ Gedicht hören, werden sie schon darauf hingewiesen, dass es sich um kein „normales“ Gedicht handelt.

Das Abspielen des Gedichtes von der CD, ermöglicht der LP die Reaktionen der SuS beim Hören besser beobachten zu können.

Das Unterrichtsgespräch dient der Reflexion der ersten Begegnung mit dem Gedicht. Die SuS fassen hier ihre Eindrücke zusammen und beziehen sich dabei konkret auf den Impuls, dass das Gedicht einige Besonderheiten aufweist.       

Verständnisschwierigkeiten, die bei der ersten Textbegegnung auftreten, können hier geklärt werden. 


·         Gelenktes

Unterrichtsgespräch

·         Stuhlkreis

·         CD und CD-Player

8.15-8.25

Hinführung II

·         Die LP wirft nun das Gedicht (M2) mit dem OHP an die Tafel. Die LP bittet die SuS beim wiederholten Hören auf die besondere Schreibweise des Gedichtes zu achten.


LP: „Das Gedicht hat auch eine besondere Schreibweise. Achte beim Hören darauf, was so besonders ist.“


·         Die LP bittet die SuS nun zu äußern, was die besondere Schreibweise des Gedichts ausmacht. Zur Unterstützung hängt die LP nun Bildkarten (M3) an die Tafel der Tiere, die in dem Gedicht vorkommen und hängt Wortkarten mit den Tierlauten  daneben (M4).


·         Die SuS benennen die Besonderheiten der Schreibweise und ordnen anschließend die Tierlaute den Bildkarten zu.

  

Nachdem die SuS einen ersten auditiven Eindruck von dem Gedicht erhalten haben, sollen sie nun versuchen, diese Eindrücke an der typographischen Gestaltung des Textes festzumachen. Sie sollen erkennen, dass das Gedicht nicht der normierten Rechtschreibung folgt, sondern eigenen Regeln unterliegt, wie z.B. das erst die letzte Silbe große Geschrieben wird oder der Wiederholung bestimmter Buchstaben. 

·         Gelenktes

Unterrichtsgespräch

·         Klassenunterricht

·         OHP Folie „auf dem land“ (M2)

·         OHP

·         Tafel

·         Magnete

·         Bildkarten (M3)

·         Wortkarten mit Tierlauten (M4)


8.25-8.40

Arbeitsphase

·         Die LP erklärt den SuS nun den Arbeitsauftrag. Die SuS sollen heute neue Tierlaute zu einem Tier erfinden. Dazu sollen sie ein Bild eines Tieres zeichnen und den Tierlaut dazu schreiben.

Anschließend sollen sie ihrem Sitznachbarn ihre eigene Lautkomposition sprecherisch vorstellen.


LP: „Ich möchte, dass du heute eigene Tierlaute zu einem Tier erfindest. Zu erst zeichnest du ein Bild von einem Tier. Zu deinem Tier schreibst du den Tierlaut. Anschließend sprichst du dein Tier und den Laut des Tieres deinem Sitznachbarn vor, so wie bei dem Gedicht, was du heute kennen gelernt hast.“

 


Die SuS kennen zu diesem Zeitpunkt der Stunde schon viele Besonderheiten des Gedichts. An dieser Stelle sollen sie ihr erworbenes Wissen an einem Beispiel anwenden und zeigen, dass sie die Besonderheiten in der Sprechweise und der Schreibweise umsetzen können.

·         Einzelarbeit/ Partnerarbeit

·         Weiße DIN A4-Blätter

 

8.40-8.45

Ergebnis-

sicherung

·         Die LP bittet die SuS nun ihre Ergebnisse zu präsentieren.

·         Die LP verabschiedet sich von den SuS.

 

Durch die Präsentation der Arbeitsergebnisse in der  Ergebnissicherung erfahren die SuS eine Wertschätzung ihrer Arbeit und können überprüfen, ob sie die Besonderheiten richtig erfasst haben.

 

·         Arbeitsergebnisse der SuS 

Zeitminus

·         Die Partnerarbeit in der Arbeitsphase wird weggelassen.


Zeitplus

·         Die einzelnen Ergebnisse der SuS werden zu einem „Klassengedicht“ zusammengetragen.


   


Literaturverzeichnis



Abraham, Ulf/ Feilke, Helmuth (2014): Ringelnatz, Morgenstern & Co.mische Lyrik. Basisartikel. In: Praxis Deutsch (2014) 243, 4-12.  

Jandl, Ernst (1985): Sinn und Unsinn. In: Siblewski, Klaus (Hrsg.): Gesammelte Werke III, Darmstadt und Neuwied: Leuterhand Verlag.    

Jandl, Ernst: auf dem land. In: Laut und Luise. Stuttgart: Reclam Verlag, 58.  

Kammler, Clemens (2009): Lyrik verstehen – Lyrik unterrichten. In: Praxis Deutsch 213, 4-11

Spinner, Kasper (2005): Umgang mit Lyrik in der Sekundarstufe I, Hohengehren: Baltmannsweiler Verlag.

Spinner, Kasper (2006): Literarisches Lernen. In: Praxis Deutsch 200, 6-17

Niedersächsische Kultusminsterium (Hrsg.) (2006): Kerncurriculum für die Grundschule. Schuljahrgänge 1-4. Sachunterricht. Hannover: Unidruck.

von Pettersdorff, Dirk (2008): Geschichte der deutschen Lyrik. München:


Anlagen


M1


Quelle: Mündliche Überlieferung, eigene Transkription


M4


brüllen


grunzen


bellen


miauen


schnurren


schnattern


summen


meckern


zirren


quaken


brummen



.....

This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Unterrichtsplanung zu Ernst Jandl auf dem Land
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents