Lesson plan with work tasks

Unterrichtsentwurf­: Magnetisierung von Eisen: Das Eisen-Magnet-Model­l

1.091 Words / ~14 pages
<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 5.85 $
Document category

Lesson plan + tasks
Pedagogy

University, School

Studienseminar Hannover

Author / Copyright
Text by Ghita L. ©
Format: PDF
Size: 1.16 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 4.0 of 5.0 (1)
Networking:
0/0|0[0.0]|0/10













More documents
DER EISENNAGEL,DAS KUPFER,DAS ZINK,DAS MAGNESIUM UND DIE EISENWOLLE REAGIEREN MIT LUFT 2.Versuchsbeschrei­bung Der Eisennagel/das Kupfer/das Zink/das Magnesium/die Eisenwolle wird mit einer Tiegelzange festgehalten und der Bunsenbrenner wird schief unter dem Objekt gehalten, da Stücke
Korrosion und Umwelt Korrosion von Eisen und deren  Auswirkungen auf die Umwelt Vorwissenschaftlic­he Arbeit Betreuerin: Prof. H. Voglhuber SE Spezielle Fachdidaktik WS 2015/16 Abstract Viele Menschen glauben, dass der Korrosionsprozess, also das Rosten von Metallen, nur negative Folgen
P. – J. F. 24.02.2017 ,,Rosten – Fluch oder Segen?’’ Im Zeitalter, wo uns Eisen allgegenwärtig ist und wir dieses robuste und massive Metall, weder beim Hausbau noch bei allmöglichen Alltagsgegenstände­n verwenden, kommen wir nicht drum herum uns auch mit den Nachteilen dieses Stoffes

Unterrichtsentwurf


Lerngruppe

4c

Unterrichtsfach

Sachunterricht

Förderschwerpunkt

Emotionale und soziale Entwicklung

Thema der Unterrichtseinheit

Wir erforschen Phänomene des Magnetismus

Thema der Stunde

Was passiert bei der Magnetisierung? (Das Eisen-Magnet-Modell)



  1. Die Unterrichtseinheit

    1. Thema der Einheit:


Wir erforschen Phänomene des Magnetismus.

    1. Erwarteter Kompetenzgewinn:


Inhaltsbezogene Kompetenzen

Prozessbezogene Kompetenzen

Die Schülerinnen und Schüler…

  • beobachten verschiede Phänomene des Magnetismus.

  • diskutieren mögliche Erklärungen für Phänomene.

  • beschreiben einfache physikalische Vorgänge in eigenen Worten und unter Verwendung von Fachbegriffen.

Die Schülerinnen und Schüler…

  • führen Versuche nach vorgegeben Schritten durch.

  • dokumentieren Erkenntnisse in ihrem Forscherbuch (Mappe).

  • arbeiten kooperativ in Partner- und Gruppenarbeit.


    1. Aufbau der Einheit:


Sequenz

Anzahl der Stunden

Thema

Angestrebte Kenntnisse, Fähigkeiten. Fertigkeiten, Haltungen

Die SuS…

1

Einführung ins Thema

  • - erraten das Thema durch Spielen eines Angelspiels.

  • - sammeln ihr Vorwissen zum Thema in einer Mindmap.

1

Die Legende vom Hirten Magnes


Zeit und Wandel

  • - vergleichen einen Magnetit-Stein mit einem künstlich hergestellten Dauermagneten.

  • - reflektieren, wie Menschen das Phänomen des Magnetismus bei seiner Entdeckung wahrnahmen.

1

Was wird vom Magneten angezogen?


Natur

  • - erproben, welche Gegenstände vom Magneten angezogen werden und welche nicht.

  • - ermitteln, was diese Gegenstände gemeinsam haben.

3

Welche Kraft besitzen Magnete?


Natur

  • - führen in Stationsarbeit Versuche durch.

  • - erproben die Kraft von Magneten, durch verschiedene Materialien hindurch zu wirken.

  • - untersuchen, aus welcher Entfernung die Magneten eine Büroklammer anziehen können.

  • - bestimmen, wo die Kraft des Magneten am stärksten ist.

1


Magnete können sich anziehen oder abstoßen.


Natur

  • - benennen den Nord- und den Südpol des Magneten.

  • - bestimmen, wann sich Magnete anziehen und wann sie sich abstoßen.

  • - bestimmen den Nord- und den Südpol des Magneten mithilfe von Magnetnadeln.

1

Magnete haben ein Magnetfeld.


Natur

  • - führen einen Versuch durch, um das Magnetfeld sichtbar zu machen.

  • - beobachten die Veränderung des Magnetfelds bei sich anziehenden und sich abstoßenden Magneten.

2

Was passiert bei der Magnetisierung? (Das Eisen-Magnet-Modell)


Natur

  • - erproben exemplarisch die Magnetisierung eines Eisennagels.

  • - diskutieren in Partnerarbeit mögliche Erklärungen des Phänomens.

  • - beschreiben den Vorgang im Inneren des Eisennagels anhand eines Modells.

1

Gibt es Magnete mit nur einem Pol?


Natur

  • - führen die Magnetisierung eines Eisendrahts durch.

  • - dokumentieren durch Vermutungen, was geschieht, wenn der Eisendraht in der Mitte geteilt wird (welche Pole er haben wird).

  • - erproben und beobachten, was geschieht, wenn der Eisendraht in der Mitte geteilt wird.

  • - diskutieren mögliche Erklärungen für das Phänomen.

  • - präsentieren ihre Erkenntnisse anhand des Eisen-Magnet-Modells.

1

Wir bauen einen Kompass.


Technik

  • - bauen einen eigenen Kompass.

  • - wenden ihre Erkenntnisse aus der Einheit praktisch an.

  1. Die Unterrichtsstunde

2.1 Thema der Unterrichtsstunde:

Was passiert bei der Magnetisierung? (Das Eisen-Magnet-Modell)


2.2 Ziele der Unterrichtsstunde:


Inhaltsbezogene Kompetenzen

Prozessbezogene Kompetenzen

Die Schülerinnen und Schüler…

  • erproben exemplarisch die Magnetisierung eines Eisennagels.

  • diskutieren in Partnerarbeit mögliche Erklärungen des Phänomens.

  • beschreiben den Vorgang im Inneren des Eisennagels anhand eines Modells.

Die Schülerinnen und Schüler…

  • führen einen Versuch nach vorgegeben Schritten durch.

  • arbeiten kooperativ in Partnerarbeit.


Verlaufsplanung

Zeit

geplanter Unterrichtsverlauf

didaktisch-methodischer Kommentar

Sozialform / Medien /

Co-Teaching

10:50-10:55

Uhr


ca.

5 min



Einstieg:


  • - LiVD begrüßt die SuS und stellt die Besucher vor.

  • - Der Bewegungsdienst leitet den Bewegungskalender an.

  • - SoS gibt anhand der Erkenntniskarten die Erkenntnisse der letzten Stunden wieder.

  • - LiVD und Co-LK führen Rollenspiel auf.

  • - Gemeinsam mit den SuS wird das Stundenthema erarbeitet.

  • - SoS stellt den Verlaufsplan der Stunde vor.

  • - Erste Gruppeneinteilung nach Tischgruppen.

  • - Ritualisierter Einstieg, Angenehme Lernatmosphäre erzeugen.

  • - Erkenntniskarten bilden Lernfortschritt ab.

  • - Rollenspiel weist auf das Stundenthema hin und ruft Problemorientierung hervor.

  • - Gemeinsam erarbeitetes Thema schafft persönlichen Bezug.

  • - Inhalts- und Verlaufstransparenz schaffen.

Plenum


  • - Erkenntnis-karten

  • - Visualisierungs- karten

  • - Tafel


Team-Teaching

10:55-11:05

Uhr


ca.

10 min


Erarbeitung:


  • - je die Hälfte der Klasse versammelt sich an einer Tischgruppe.

  • - LiVD und Co-LK zeigen beispielhaft das Magnetisieren eines Eisennagels auf und erklären wichtige Regeln.

  • - SuS äußern vor und nach der Magnetisierung Vermutungen: Zieht der Eisennagel die Büroklammer an? Wie ist es jetzt?

  • - Motivierung /Neugier wecken durch Lehrerexperiment.

  • - Demonstration durch LiVD/Co-LK bietet Orientierung und fördert somit die selbstständige Arbeit in der Arbeitsphase.

  • - Fragehaltung und Problemorientierung generieren durch äußern von Vermutungen.

  • Großgruppen

  • - Visualisierungen

  • - Versuchs-material (Stabmagnet, Eisennagel, Büroklammer)


Parallel-Teaching

11:05-11:25

Uhr


ca.

20 min

Arbeitsphase:


  • -LiVD erklärt Ablauf der Partnerarbeitsphase (Stationen).

  • - Bei Bedarf weist LiVD/Co-LK auf den zweiten Raum für Aufgabe 3 hin.

  • - LiVD gibt Zeitvorgabe und stellt Zeitdauer-Uhr ein.

  • - Austeildienst teilt Arbeitsblätter aus.

  • - SuS führen den Versuch in Tandems durch. Dabei beachten sie die vorher festgelegten Regeln.

  1. Die SuS magnetisieren je einen Nagel. Die Fragestellung lautet: Wie kann Eisen zum Magneten werden?

  2. Die SuS bestimmen die Pole eines magnetisierten Eisennagels. Dabei gilt die Frage: Ist der Eisennagel jetzt ein richtiger Magnet geworden? Versucht, den Nord- und den Südpol des Nagels zu bestimmen.

  3. Die SuS ermitteln mithilfe der Eisen-Magnet-Modelle sowie einer Computersimulation, was geschehen ist. Wieso ist der Nagel magnetisch geworden?

  • - Differenzierung durch leistungsheterogene Tandems, Arbeitsaufträge in verschiedenen Niveaustufen, Tippkarten und den Einsatz von Sprach-Rekordern.

  • - Zeitdaueruhr vermittelt Transparenz der verbleibenden Arbeitszeit.

  • - handlungsorientiertes Vorgehen.

  • - Einüben fachlich relevanter Arbeitsweisen (Versuch durchführen).

  • - Anwendung bereits erworbener Kompetenzen (Pole bestimmen).

Gruppenarbeit


Forscherraum:

  • - Versuchsmaterial (Stabmagnete, Eisennägel, Büroklammern, Kompassnadeln)

  • - differenzierte Arbeitsaufträge

  • - Tippkarten

  • - Zeitdauer-Uhr


Computerraum:

  • - Computer-simulation

  • - Infotext zur Computer- simulation

  • - Sprach-Rekorder


  • Stationenlernen

11:25-11:35

Uhr


ca.

10 min


Ergebnissicherung:


  • - Die SuS äußern ihre Erklärungen zur Forscherfrage.

  • - Ausgewählte SuS stellen ihr Ergebnis anhand des Eisen-Magnet-Modells vor.

  • - Eine neue Erkenntniskarte wird an die Tafel gehängt.

  • - SoS liest Merksatz der Erkenntniskarte vor.

  • - Ergebnissicherung durch Präsentation des Herausgefundenen exemplarisch durch eine Gruppe.

  • - Modell als Erklärungshilfe.

  • - Erkenntniskarten verdeutlichen Lernzuwachs.

Plenum


  • - Eisen-Magnet-modell

One teach, one assist

Zeit –:

- Ergebnissicherung wird auf die Präsentation einer Gruppe beschränkt.

- Abbruch der Arbeitsphase nach Phase 2. Alternative Ergebnissicherung: Ein bis zwei Gruppen stellen ihre Ergebnisse der zweiten Arbeitsphase vor.

Zeit +: Pufferstation „Ich bin fertig! Was soll ich jetzt machen?“, Erstellung eines Tafelbilds

Literatur

Blaseio, B. (2015). Das schnelle Methoden 1x1 Sachunterricht mit Arbeitsmaterialien. Berlin: Cornelsen.


Dietrich, D., Klecha, A. & Müsken, Y. (2013).

Die Spectra-Forscherboxen. Naturwissenschaft und Technik. Magnetismus. Der Unterrichtsordner. Spectra-Lehrmittel-Verlag.


Ferrarÿ, A. (2013). 77 motivierende Unterrichtseinstiege für die Grundschule.

Mühlheim a. d. .....[read full text]

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadUnterrichtsentwurf: Magnetisierung von Eisen: Das Eisen-Magnet-Modell
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis


6∞≈∞††≈≤+∋†† †ü+ 8;⊇∋∂†;∂ ⊇∞≈ 3∋≤+∞≈†∞++;≤+†≈ (8+≈⊥.) (2013). 0∞+≈⊥∞∂†;=+∋+∋∞≈ 3∋≤+∞≈†∞++;≤+†. 3∋⊇ 8∞;†++∞≈≈: 9†;≈∂+∋+⊇†.


4;∞⊇∞+≈ä≤+≈;≈≤+∞≈ 9∞††∞≈∋;≈;≈†∞+;∞∋ (8+≈⊥.) (2017).

9∞+≈≤∞++;≤∞†∞∋ †ü+ ⊇;∞ 6+∞≈⊇≈≤+∞†∞. 3∋≤+∞≈†∞++;≤+†. 8∋≈≈+=∞+: 0≈;⊇+∞≤∂.



5∋≤+∞†, 4. &∋∋⊥; 8∞+∋≈-8ö++, 9. (2013). 3;∞ ∂+∋∋† ∞≈, ⊇∋≈≈ ∋∞≈ 9;≈∞≈ ∞;≈ 4∋⊥≈∞† ≠∞+⊇∞≈ ∂∋≈≈? 9;≈†ü++∞≈⊥ ∞;≈∞+ 4+⊇∞††=++≈†∞††∞≈⊥ =∞∋ 4∋⊥≈∞†;≈∋∞≈. 6+∞≈⊇≈≤+∞†∞ 3∋≤+∞≈†∞++;≤+† (59), 17- 23.



4≈+∋≈⊥

9+∂∞≈≈†≈;≈∂∋+†∞≈



2;≈∞∋†;≈;∞+∞≈⊥∞≈: 2∞+†∋∞†

3;+ +∋+∞≈ +∞+∋∞≈⊥∞†∞≈⊇∞≈…



3∞†+≈†∞+≈†∞†††∞ 4++∞;†≈+†ä††∞+

4.4.4 7;⊥⊥∂∋+†∞≈

4.4.5 1≈†+†∞≠† 0+∋⊥∞†∞+≈;∋∞†∋†;+≈

4.4.6 9;≈∞≈-4∋⊥≈∞†-4+⊇∞††

4


This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadUnterrichtsentwurf: Magnetisierung von Eisen: Das Eisen-Magnet-Modell
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
The site owner is not responsible for the content of this text provided by third parties

Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents