swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?
Westf√§lische Wilhelms-Universit√§t M√ľnster - WWU
Term paper
Wintersporttourism­us in den Alpen Exkursionsbegleite­nde Theoriearbeit: Fachbereich 14 - Geowissenschaften Westf√§lische Wilhelms-Universit­√§t M√ľnster Exkursion: Schweizer Alpen WS 2005/06 Inhaltsverzeichnis­ 1. Einleitung 1 2. Von den geschichtlichen Grundlagen 1 bis
Interpretation
Die drei dunklen K√∂nige ‚Äď Wolfgang Borchert Strukturierte Analyse Gel√∂ste Aufgaben 1. Titel, Textgattung, Autor und Entstehungszeit wurden genannt. 2. Du hast den Inhalt pr√§gnant und mit eigenen Worten zusammengefasst. 3. Du hast den Textsinn richtig gedeutet und durch passende Zitate
Summary
Geomorphologie 1. Einf√ľhrung Def.: Lehre von den Formen der Erdoberfl√§che und den Kr√§ften und Prozessen, die sie geschaffen haben. Exogene Dynamik: von au√üen auf die Erdoberfl√§che einwirkende Kr√§fte (Klima, Wasser) Endogene: von innen aus (Kruste und Mantel) 2. Gesteine und gesteinsbestimmend­e
Term paper
Die Auswirkungen des Zweiten Weltkrieges auf die Institution Familie Ver√§nderte Familiengestaltung­, Rollenverteilung und Erziehung Studienarbeit: Westf√§lische Wilhelms-Universit­√§t M√ľnster Inhaltsverzeichnis 1.¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† Einleitung. 2 2.¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†
Summary
Stadtgeographie Stadtgeographie-Me­rkliste I. Entwicklung und Aufgabenfelder der Stadtgeographie: √úberschneidet sich mit anderen Forschungszweigen der Geographie: Sozialgeographie (Bsp.: r√§umliches Verhalten in der Stadt) Wirtschaftsgeograp­hie (Bsp.: Geographie des terti√§ren
Homework
Hausarbeit zu Thema: Das Erziehungskonzept von Christian Gotthilf Salzmann Inhaltsverzeichnis­: ¬∑ 1. Einleitung. 3 ¬∑ 2. Biografie. 3 ¬∑ 3. Salzmanns Erziehungsanstalt Schnepfenthal 4 ¬∑ 4. Salzmanns Menschen- und Bildungsverst√§ndni­s. 5 ¬∑ 5. „Was ist Erziehung?“/­“Was
Summary
Zusammenfassung Biologische Psychologie Schandry Kapitel 1-8 Kapitel 1 - Einf√ľhrung - Neurobiologische Prozesse werden als Basisvorg√§nge gesehen, auf deren Grundlage unser Verst√§ndnis menschlichen Verhaltens erweitert werden soll. - Die Biopsychologie ist √ľber weite Strecken als ein
Examination questions
Einf√ľhrung in die Geschichte und Themenfelder der Psychologie 1. Was ist innere bzw. √§u√üere Psychophysik? Innere Psychophysik: Verbindung zwischen Erregung und Empfindung (physiologisch-Phy­sischer + psychischer Bereich), √Ąu√üere Psychophysik: Verbindung zwischen Reiz und Empfindung
Summary
¬ß Theorie der Farbzusammensetzun­g aus Gegenfarben ¬∑ Farb-Gegensatzpaar­en Schwarz-Wei√ü, Rot-Gr√ľn und Blau-Gelb ¬∑ Kommt es zu einer Netzhauterregung durch rotes Licht, so folgt daraus in dem Rot/Gr√ľn-Kanal eine Erregung, bei gr√ľnem Licht dagegen kommt es hier zu einer aktiven Hemmung.
Homework
Duineser Elegien - Rainer Maria Rilkes Engel Elegien Inhalt 1. Einleitung. 2 2. Rilkes Enkel ‚Äď Boten Gottes?. 3 3. Die Natur der Engel 5 3.1. Direkte Aussagen. 5 3.2. Die Engel in Beziehungen. 8 3.2.1. Der Engel als Gegenbild des Menschen. 8 3.2.2. Der Engel als Adressat des lyrischen Ichs. 11 4. Fazit.
Interpretation
Assunta (Himmelfahrt Mariens) Tiziano Vecellio (Tizian) - Bildinterpretation des Gem√§ldes Inhaltsverzeichnis 1.Schilderung des subjektiven Eindrucks und Nennung der Werkdaten. 1 2. Bildbeschreibung. 2 3. Analyse der Darstellungsweise. 3 4. Farbanalyse. 3 5. Formanalyse. 4 6. Kompositionsanalys­e.
Lesson plan
Studienseminar f√ľr Lehr√§mter an Schulen- M√ľnster II- Seminar f√ľr das Lehramt GHR (G) Unterrichtsentwurf­ zum 2. Unterrichtsbesuch im Fach Deutsch Datum: 24.02.2011 Zeit: 08.45 – 09.30 Uhr Schule: Annette von Droste- H√ľlshoff Grundschule Klasse: 1b 9 Jungen/ 17 M√§dchen/ 2 Kinder mit
Lesson plan
Schriftliche Unterrichtsplanung im Fach Sachunterricht zum Thema Papier Vorga 1. Richtlinien und Lehrplan: Die Unterrichtsreihe l√§sst sich mehreren Aufgabenschwerpunk­ten des Lehrplans Sachunterricht zuordnen. So entspricht der Gesamtkomplex der ausgew√§hlten Thematik dem Schwerpunkt
Summary
Zusammenfassung: Sportpsychologie Themen der Sportpsychologie: z.B.: Motivation/Motiv, Emotion, Wahrnehmung, Zusammenhalt, Stress, Zuschauer, Gruppen, Erregung, Trainer, Aggression, Angst, Selbstkonzept, Leistung, Antizipation, Team, Sportler/innen Spannungsfeld: - Sportwissenschaft-­->Sportpsycholo­gie<--Psycholog­ie
Miscellaneous
Zutaten Br√ľhwurst / Aufschnitt Mortadella (m.h.D.24Tage) Zutaten: Schweine/Rindfleis­ch 70%, Speck, Trinkwasser, Nitritp√∂kelsalz (Kochsalz jodiert, Konservierungsstof­f E250), Gew√ľrze, Dextrose, Geschmacksverst√§rk­er E621, Stabilisator E450 Diphosphat (Glukosesirup,
Term paper
Westf√§lische Wilhelms-Universit­√§t M√ľnster Hauptseminar: Zur Bedeutung des Mediums Sprache im Sport und Sportunterricht Zur Bedeutung der K√∂rpersprache - nonverbales Verhalten Inhalt 1 Einleitung 2 Nonverbale Kommunikation ‚Äď Einf√ľhrung und √úberblick 2.1 Was ist unter Kommunikation
Term paper
Das Leisten erfahren, verstehen und einsch√§tzen im Schwimmen Dozent: A. H Datum: 19.12.2008 Referenten: S R, T S Schwimmen Vertiefung Wintersemester 2008/09 Inhalt 1. Das Leisten erfahren, verstehen und einsch√§tzen.. 2 1.1 Begriffskl√§rung „Leistung­220;.. 2 1.2 Bezugsnormen
Lesson plan
Unterrichtsentwurf I Fach: Mathematik Klasse: 4b Thema der Unterrichtsreihe: Einf√ľhrung in die Zahlen bis 1 Million Ziel der Unterrichtsreihe: Die Sch√ľler bilden ein Verst√§ndnis f√ľr den Aufbau der Tausenderreihen auf Gliederung der Unterrichtsreihe: Vorstellungen vom Zahlenraum bis
Term paper
Das Nibelungenlied Superbia Hagens - Hochmut oder Stolz? Universit√§t M√ľnster Germanistisches Institut Seminar: Das Nibelungenlied Dozent: Ulrich Hoffmann Wintersemester 2010/11 M. B. 2-Fach-Bachelor Sport, Germanistik 3. Fachsemester Inhaltsverzeichnis­ 1. Einleitung 3 2. Der Superbia-Gedanke
Summary
Kapitel 7 – Steuerung vegetativer (autonomer) Funktionen ¬∑ Vegetatives (auch autonomes oder viszerales) Nervensystem steuert und reguliert die Funktionen der inneren Organe (z.B. Herz, Lungen, Magen-Darm-Trakt),­ Gef√§√üe und Dr√ľsen. ¬∑ Hauptaufgabe: Konstanthaltung des inneren
Summary
Kapitel 8 - Das Hormonsystem (endokrines System) ¬∑ Neben dem Nerven- & Immunsystem das wichtigste Kommunikations- & Regulationssystem.­ ¬∑ Wechselwirkung mit psychischen Funktionen wie Stimmung, generelles Aktivierungsniveau­, Aufmerksamkeitspro­zesse, Antrieb etc.
Summary
Theorie von Piaget Piagets Theorie der kognitiven Entwicklung betont Interaktion zwischen Anlage und Umwelt, Kontinuit√§t und Diskontinuit√§t sowie den aktiven Beitrag des Kindes zu seiner eigenen Entwicklung √† reifendes Gehirn, reifende Wahrnehmungs- und Handlungsf√§higkeit­en sowie
Homework
Argumentation zum Thema Alkohol auf Jugendpartys Zu einem verantwortungsbewu­ssten Leben in unserer Gesellschaft geh√∂rt auch der verantwortungsvoll­e Umgang mit der „Volksdroge&­#8220; Alkohol. In den Zeltlagern und Jugendfreizeiten von St√§dten und Gemeinden halte ich
Term paper
Werbung im Internet 1. Einleitung Ein gro√üer Teil unseres Lebens wird von der Werbung gepr√§gt. Werbung umgibt uns nicht nur w√§hrend des Konsums von Medien, wie etwa TV, H√∂rfunk oder Print-Werbung, sondern auch in Form von Verkehrsmittelwerb­ung und Plakaten. Seitdem das Internet als Teil der
Term paper
Visual History Chancen und M√∂glichkeiten Westf√§lische Wilhelms - Universit√§t M√ľnster Inhaltsverzeichnis­ 1. Einleitung 3 2. Bilder und Geschichte 4 2.1. Forschungsstand 4 2.2. Das 20. Jahrhundert: Das Jahrhundert der Bilder 4 2.3. Visual History 6 2.4. Bilder im Geschichtsunterric­ht
Term paper
B. S., Westf√§lische-Wilhe­lms Universit√§t M√ľnster, Institut f√ľr Geographie, Modul Studien- und Arbeitstechniken, Kurs B, Dozentin: Dr. Petra L√ľtke, Wintersemester 2011/2012 Der Kondratjewzyklus und die Theorie der langen Wellen Die Suche nach Regelm√§√üigkeiten Mit zunehmender Industrialisierung­
Term paper
Einleitung In dieser Ausarbeitung soll die Frage mit Hilfe des Forum Romanum behandelt werden, wie der politische Wandel von der Republik zu einer Monarchie vollzogen wird.. Augustus[1] glorifiziert sich in seinem Tatenbericht „res gestae divi augusti“ in den Kapiteln 19-21 mit
Summary
Substanzwertverfah­ren Der Substanzwert eines Unternehmens ist derjenige Betrag, der aufgewandt werden muss, um das gleiche Unternehmen in seiner bilanziellen Gestalt auf der „gr√ľnen Wiese“ nachzubauen. Er stellt einen Reproduktionswert dar, dessen Betrag sich durch Addition
Presentation
Feministische Literaturtheorie Westf√§lische Wilhelms-Universit­√§t M√ľnster 19.11.09 Germanistisches Institut Abteilung Neuere deutsche Literatur Seminar: Kolloquium f√ľr Examenskandidaten Dozentin: WS 2009/10 Referentin: A. T. Entwicklung: - Der Feminismus ist in erster Linie eine
Term paper
Deutsche Krankheitsnamen – Eine kurze Verwendungsgeschic­hte mit beispielhafter Analyse ausgew√§hlter Krankheitsbezeichn­ungen Westf√§lische Wilhelms-Universit­√§t M√ľnster Germanistisches Institut Seminar „Etymologie des Deutschen“ Leitung: Dr. Kirstin
Term paper
Der Gesundheitsfonds als kluges Instrument zur Beitragsstabilisie­rung in der Gesundheitspolitik­? 1. Einleitung „Durch den allgemeinen Beitragssatz k√∂nnen Sie k√ľnftig die Zusatzleistungen der verschiedenen Kassen leichter und besser vergleichen. Wie bei einem Autorennen:
Specialised paper
Die nicht stattgefundene Divinisierung des Tiberius Caesar Augustus. Ein √úberblick. Westf√§lische Wintersemester 2006/07 Wilhelms-Universit­√§t M√ľnster Seminar f√ľr Alte Geschichte Proseminar: Tiberius - ein Republikaner als r√∂mischer Kaiser? Dozent: XXX Name: XXX 2-Fach Bachelor Germanistik
Term paper
Dies bedingt eine Abkehr vom evolutionistischen­ Schreibtischt√§ter hin zum vor Ort arbeitenden Feldforscher. In besonders vorbildlicher Art und Weise erf√ľllte diese Pr√§misse einer gr√ľndlichen empirischen Untersuchung der polnisch-st√§mmige Ethnologe Bronislaw Malinowski mit seiner
Summary
Stoffgeschichte I: Historische Fakten - Das Nibelungenlied – „Wer sich mit dem ‚Nibelungenl­ied‛ besch√§ftigt, nimmt an einer jahrhundertelangen­ Arbeit am Mythos teil. Sein Verstehen, seine Sinnsuche ist von historischen und gesellschaftlichen­ Determinanten
Specialised paper
Ren√© Descartes Die drei Meditationen Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung. 1 2. Inhalt 2 2.1. Meditation: Woran man zweifeln kann 2 2.2 Meditation: √úber die Natur des menschlichen Geistes; dass er der Erkenntnis n√§her steht als der K√∂rper 3 2.3. Meditation: √úber das Dasein Gottes 4 2.4 Regeln f√ľr
Essay
Kants Begriff des Handelns aus Pflicht Einleitung Im folgenden Essay werde ich mich mit der Aufgabenstellung - Kants Begriff des Handelns aus Pflicht zu erl√§utern - auseinandersetzen.­ Der Arbeitsauftrag bezieht sich auf den ersten Abschnitt des 1785 erschienen Werkes „Grundlegung­
Summary
Zusammenfassung Literaturgeschicht­e Umfang und Aufbau der j√ľdischen Bibeln und der christlichen Alten Testamente Worterl√§uterung: Bibel von griech. ta biblia ( die B√ľcher ) lat. biblia Umfang des AT Katholischer Kanon: 46 B√ľcher Evangelischer Kanon: 39 B√ľcher (wegen Aufteilung
Term paper
Ingeborg Bachmann ‚Äď Hermetische Lyrik Interpretation von Fr√ľher Mittag und Anrufung des Gro√üen B√§ren Inhaltsverzeichnis 1.¬†¬†¬†¬†¬† Einleitung. - 1 - 2.¬†¬†¬†¬†¬† Programmatik der hermetischen Lyrik. - 2 - 3.¬†¬†¬†¬†¬† Hermetische Lyrik am Beispiel Ingeborg Bachmanns. - 4 - 3.1.¬†¬†¬†¬†¬†¬†
Term paper
1. Einleitung: Die Geschichte der Punischen Kriege, der Auseinandersetzung­en zwischen den Gro√üm√§chten Rom und Karthago, ist ebenso die Geschichte um die Vorherrschaft im westlichen Mittelmeerraum. Beim Kampf um jene Vorherrschaft spielt die Festigung des Einflussbereiches
Specialised paper
Westf√§lische Wilhelms-Universit­√§t M√ľnster Institut f√ľr Didaktik der Geographie R√§umliche Orientierung Kursnummer: 141465 Wintersemester 2011/2012 Dozentin: Katja Wrenger Abgabedatum: 05.04.2012 Herangehensweisen und Methoden zur Einf√ľhrung ins Kartenverst√§ndnis­
Term paper
Migrations-Entwick­lungs-Nexus ‚Äď Probleme und Chancen der internationalen Migration Einleitung Die Verbindung von Entwicklungs- und Migrationsforschun­g ist relativ neu und wird breit diskutiert. Lange Zeit wurden beide Forschungsrichtung­en weitgehend getrennt voneinander
Notes
ZUSAMMENFASSUNG PYCHOLOGIEGESCHICH­TE Sitzung 1: Erkenntnisstheorie­ 1. Erkenntistheoretis­che Fragen Was ist Wirklichkeit? Erkenntnistheoreti­sche Fragen Wie kann ich zu wahren Aussagen √ľber die Wirklichkeit kommen? Welche Rolle spielen die Sinnesempfindungen­





Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents