swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?

VHS Wien

Discussion636 Words / ~ pages Kindergarten heute- zwischen Aufbewahrungs­ansta­lt und Erziehungsein­richt­ung Jeden Montag das gleiche Theater! „Mami, ich will heute nicht in den Kindergarten gehen, ich hab so Bauchschmerze­n und will lieber zu Hause bleiben“­;, sagt Lilli zu ihrer Mutter „Das geht nicht, ich muss in die Arbeit fahren, komm wir sind schon spät dran“ . Eine Szene, die sich Tag für Tag in unserem Alltag wiederholt. Ist der Kindergarten für viele Eltern wirklich nur eine Aufbewahrungs­ansta­lt für ihre Kinder? Welchen Zweck erfüllt der Kindergarten heute? Da dieses Thema in der heutigen Zeit sehr präsent ist, werden wir uns näher damit befassen. Der Kindergarten dient heutzutage für viele Elternteile nur als Aufbewahrungs­ansta­lt, weil sie sich keine Zeit mehr für ihre Kinder nehmen wollen. Einige…[show more]
Abstract624 Words / ~ pages DER KNOCHENMANN Von Wolf Haas 1. Kapitel Der Brenner sitzt in der Grillstation Löschenkohl und iss ein Hendl. Er muss an die Fini denken, seine ehemalige Verlobte. Der Chef, Friedrich Löschenkohl setzt sich zu ihm. Zuerst reden sich nichts miteinander, doch dann beginnt der Löschenkohl davon zu erzählen, dass sie bei ihm unter den Hendlknochen auch Menschenknoch­en gefunden haben. 2. Kapitel Als der Brenner sein Personalzimme­r betritt kommt ihm ein bestialischer Geruch entgegen. Er öffnet sofort das Fenster, worauf er ein lautes Surren von der Knochenmehlma­schin­e hört. Er geht ein bisschen spazieren, um das Hendl zu verdauen. Irgendwann kommt er dann am Fußballplatz von Klöch vorbei, wo gerade ein Cupspiel aus getragen wird. Danach geht er zurück in die Grillstation. Er will die Chefin sehen, doch die ist nicht da.…[show more]
Discussion728 Words / ~6 pages Ökologische Lebensweise Vegetarismus ja oder nein? Wenn man sich heute in ein Restaurant setzt, dann hört man immer öfters an den Nachbartische­n ob es auch etwas Vegetarisches gäbe. Ich frage mich ob das nur ein Trend in unserer neuzeitlichen Gesellschaft ist, oder ob sich die Menschen wirklich versuchen sich bewusster zu ernähren. Viele Studien und Statistiken zeigen dass in etwa jeder 20 Österreich zum Vegetarismus neigt und die Tendenz ist stark steigend. Eine große Rolle bei diesem Thema dass so viele auf Fleisch verzichten, ist bestimmt die schlechte Tierhaltung bei den großen Massentierhal­tungs­indu­strieren. Auch wenn oft die Werbung uns in eine Scheinwelt versetzt und propagiert dass alle Tiere glücklich und in einer Artgerechten Umgebung gehalten werden ist es jedoch nicht so. Denn die Massentierhal­tung…[show more]
Discussion562 Words / ~ pages Eröterung Was ist zu tun, wenn die Prioritäten sich verschieben und die neue Generation nicht mehr Karriere machen will? Der Artikel aus der Tageszeitung ,,Frankfurter Allgemeine“ der Journalistin Bettina Weiguny mit dem Titel ,,Generation Weichei“, erschienen am 12.01.2017, berichtet über die Einstellung der Generation Y zur Arbeitswelt. Als Mitglied der Redaktion der Schülerzeitun­g stimme ich der Autorin voll und ganz zu. Die Autorin berichtet, dass die neue Generation sich vor der Verantwortung drückt, Chef zu sein. Sie sieht, dass die neue Generation verantwortung­slos sei, sie verlange nur positives Feedback , die Arbeit wäre nicht mehr an erster Stelle wie früher und ihre Denk-weise hätte sich verändert. Die Generation Y sei nicht bereit, etwas in Kauf zu nehmen, wie z.B Mühe, für sie zählt nur die Familie, Freunde,…[show more]
Text Analysis699 Words / ~ pages Sachtext- und Grafikanalyse In der Grafik „Nutzen sportlicher Aktivität. Vermiedene Kosten nach Krankheitsgru­ppen“ und im Artikel „Die Bedeutung von Bewegung für Kinder und Jugendliche“ wird die positive Auswirkung von Sport, speziell auf die von Kindern und Jugendlichen, auf die unterschiedli­chste­n Bereiche unseres Körpers sowie auf unsere Kosten aufgezeigt. Im Schaubild „Nutzen sportlicher Aktivität. Vermiedene Kosten nach Krankheitsgru­ppen“­, veröffentlich­t im Jahr 2016 vom Institut für Sportwissensc­hafte­n, wird mittels Balkendiagram­m die Höhe der gesparten Aufwände durch sportliche Betätigung übersichtsmäß­ig dargestellt. Die Zahlen legen Otmar Weiß, Andrea Pichlmair, Wilhelm Hanisch und Robert Bauer vor. Das Diagramm stellt die Einsparungen in Euroangabe aus dem Jahr 1998 und 2013…[show more]






Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents