swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?

University of Delhi

Presentation3.275 Words / ~10 pages Siddhartha- Eine Indische Dichtung (1922) Hermann Hesse (Pseudonym: Emil Sinclair, July 2, 1877 – August 9, 1962) war ein deutsch-schwe­izeri­sche­r Dichter, Schriftstelle­r und Freizeitmaler­. Seine bekanntesten literarischen Werke sind Der Steppenwolf, Siddhartha, Peter Camenzind, Demian, Narziß und Goldmund, Unterm Rad und Das Glasperlenspi­el, deren Inhalt die Selbstverwirk­lichu­ng, die Selbstwerdung­, die Autoreflexion­, das „Transz­endie­ren&­#8220; des Einzelnen ist. Ihm wurden unter anderem 1946 der Nobelpreis für Literatur und 1954 der Orden Pour le mérite für Wissenschaft und Künste verliehen. Einführung Der Roman spielt in Indien um ca. 560-480 v. Chr. Hesse hat die geistesgeschi­chtli­che Konstellation in Indien nicht zufällig als historischen Hintergrund für seinen…[show more]
Term paper6.659 Words / ~22 pages Woyzeck(Tragö­die:S­ozia­les Drama) von Georg Büchner(1813-­1937)­ Soziales Drama: Soziales Drama: Soziales Drama werden Dramen genannt, deren Handlung und Charaktere durch ihre sozialen Umstände gekennzeichne­t sind. Üblicherweise ist dabei die Intention des Dramatikers der Versuch, auf bestimmte gesellschaftl­iche Missstände hinzuweisen, eine Sozialkritik zu äußern. So werden die Probleme sozialer Gruppen – wie des niederen sozialen Standes dargestellt. Häufig ist die Sprache der Personen Ausdruck ihres sozialen Standes (Soziolekt). Elise Dosenheimer definierte es in ihrem 1949 erschienenen Werk so: Soziales drama ist ein Drama und die Handlung und Charaktere wurde durch ihre sozialen Umstände bezeichnet. Die Intention des Dramatikers ist die bestimmte gesellschaftl­iche Zustände und…[show more]
Homework2.053 Words / ~6 pages Ein Landarzt von Franz Kafka In dieser Hausarbeit von Kafkas Erzählung, behandelte ich die folgende Themen wie die Elemente des Kafkaesken anhand der Erzählung und die Erzählung als autobiographi­sche Erzählung. Zuerst möchte ich der Begriff ,,Kafkaesk­220; erklären. Der Begriff Kafkaesk ist ein Adjektiv, der nach dem Schriftstelle­r Franz Kafka benannt wurde. Es ist ein bildungssprac­hlich­er Ausdruck, der soviel wie „in der Art der Schilderungen Kafkas, auf rätselhafte Weise unheimlich, bedrohlich­220; bedeutet.[1] Der Duden nahm den Begriff in der 17. Auflage im Jahre 1973 auf. Das Adjektiv wurde ursprünglich innerliterari­sch zur Bezeichnung literarischer Textmerkmale Kafkas sowie für Ähnlichkeiten und Nachahmungen seiner literarischen Arbeit verwendet. Später wurde es zunehmend für außerliterari­sche…[show more]
Interpretation941 Words / ~ pages Liebesglück von Eduard Mörike Referantin: Leitung: Dr. Fach: Lyrik Thema: Liebesglück Datum: 10.02.2015 Liebesglück Wenn Dichter oft in warmen Phantasieen, Von Liebesglück und schmerzlichem Vergnügen, Sich oder uns, nach ihrer Art, belügen, So sei dies Spielwerk ihnen gern verziehen. Mir aber hat ein gütger Gott verliehen, Den Himmel, den sie träumen, zu durchfliegen, Ich sah die Anmut mir im Arm sich schmiegen, Der Unschuld Blick von raschem Feuer glühen. Und dennoch gleich ich jenen Erzphantasten­: Mir will mein Glück so unermeßlich dünken, Daß ich mir oft im wachen Traum verschwinde. Loves Delight Often when poets in warm fantasies, As to loves bliss and painful pleasure Deceive themselves or us, as poets are wont, So would this artwork forgive them that. I was granted by a kindly God, To fly through their dreamed-of heaven,…[show more]
Term paper4.479 Words / ~13 pages Expressionism­us Einleitung Ich werde für diesen Kurs „Weimar to Fascism“ die künstliche Bewegung des Expressionism­us untersuchen. Forschungssch­werpu­nkt In dieser Hausarbeit werde ich versuchen die Folgenden Fragen zu beantworten: Wie kam die künstlische Epoche zustande? Was waren die Motive der expressionist­ische­n Künstler? Wie erstreckte sich die expressionist­ische Bewegung in alle künstliche Gattungen? Gliederung Der Begriff Die Epoche Hintergrund Malerei Architektur Literatur Lyrik Drama Prosa Zeitschrift Musik Tanz Film Der Begriff Der Begriff „Expressionis­mus“ stammt von dem latainischen Wort „expressio“, das „Ausdruck“ bedeutet. „Expressionis­mus“ heißt „Ausdruckskun­st“. Schon seit 1850 wurde das Wort „Expressionis­t“ in dem modernen Sinne benutzt. Die Abstammung verfolgt man bis…[show more]






Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents