swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?
Universit√§t W√ľrzburg
Excursion report
Exkursion: Nationalpark Berchtesgaden̶­0; 21. Juli – 24. Juli 2008 1. Der Nationalpark Berchtesgaden Der Nationalpark Berchtesgaden liegt im S√ľdosten Deutschlands und grenzt im S√ľden an √Ėsterreich, an das √∂sterreichische Bundesland Salzburg. Er wurde 1978 gegr√ľndet und besteht
Glossary
Religionsdidaktik Begriffe 1. Pluralit√§tsf√§hige Religionsp√§dagogik­ ¬∑ Industrialisierung­ √† Voraussetzung, dass Menschen von anderen L√§ndern zu uns kommen √® Globalisierung ¬∑ Gesellschaftsspezi­fisch √† Entwicklungspsycho­logie √† z.B. Jungen rational, M√§dchen emotional
Summary
Heterogenit√§t Herbst 2004: Heterogenit√§t der Lernvoraussetzunge­n und Vielfalt der Lernbedingungen von Grundschulkindern bergen p√§dagogische Chancen. Diskutieren Sie diese These! Er√∂rtern Sie unter dieser Perspektive Reformans√§tze in der aktuellen grundschulp√§dagogi­schen
Summary
Werner Jank und Hilbert Meyer Handlungsorientier­ter Unterricht – Programm und Anwendungsm√∂glichk­eiten Arbeitsdefinition und Merkmale Handlungsorientier­ter Unterricht = ganzheitlicher und sch√ľleraktiver Unterricht, in dem die zwischen Lehrer und Ss vereinbarten
Excursion report
Bayerische Julius-Maximilians­-Universit√§t W√ľrzburg Sommersemester 2010 Philosophische Fakult√§t I 09.09.2010 Exkursion: Rh√∂n Dozent: Helmer Vogel Protokollanten: S. K., Sadik Sanali Schwarzes Moor an der langen Rh√∂n Es ist eines der letzten fast unber√ľhrten Hochmoore in Mitteleuropa
Term paper
Sinnorientierung im Schulsport, Einf√ľhrung Bewegte Schule Inhaltsverzeichnis 1.¬†¬† Einleitung. 3 2.¬†¬† Die Geschichte des Schulsports 4 2.1.¬†¬†¬† P√§dagogische Gymnastik bei den Philanthropen. 4 2.2.¬†¬†¬† Die Deutsche Turnbewegung. 5 2.3.¬†¬†¬† Nat√ľrliches Turnen. 7 2.4.¬†¬†¬†
Presentation
Das Adelsnest (Дв­086;ря­нс ­82;ое гн ­77;зд&­#1086;) 1. Begriffserkl√§rung w Allgemeine Definition Als russische Adelsnester werden Gutsh√§user Ende des 18. bis in das 19. Jahrhundert
Miscellaneous
The Right Honourable the Lords Spiritual and Temporal of the United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland in Parliament assembled Julius-Maximilians­-Universit√§t W√ľrzburg Philosophische Fakult√§t II Institut f√ľr Politikwissenschaf­t und Sozialforschung Lehrstuhl f√ľr vergleichende
Presentation
Elternarbeit Studienseminar Grundschule Seminarleiterin: Roswitha Bolvansky Seminarbezirk Miltenberg IV Seminarjahr 2010/2011 Referentin: A. D. Datum: 09.02.2011 1. Grunds√§tzliche √úberlegungen 1.1 Allgemeines Laut Grundgesetz, Artikel 7,1 sind f√ľr die Erziehung und Bildung der Kinder
Presentation
St. Gangolf - die Kirche in Amorbach Die Benediktinerabtei Amorbach Allgemein √ľber das Kloster: Das Benediktinerkloste­r: Allgemein datiert man die Gr√ľndung der Abtei um etwa 730 nach Christus. Die Abteikirche Amorbachs w√§re somit die √§lteste Benediktinerabtei des alten Bistums W√ľrzburg
Summary
Auff√§lligkeiten im Erleben und Verhalten von Kindern und Jugendlichen Aufmerksamkeits – und Konzentrationsst√∂r­ung 1. Definitionen 1.1. Aufmerksamkeit 1.2. Konzentration 2. Hyperkinetische St√∂rung 2.1. Definitionen 2.2. Erscheinungsformen­ 2.3. Erkl√§rungsans√§tze 2.4.
Term paper
Universit√§t W√ľrzburg Geographisches Institut Dozent : Dr. K. Boldt VULKANISMUS Gliederung 1. Einleitung 2. Schalenbau der Erde 3. Ursachen vulkanischer T√§tigkeit 3.1. Plattentektonische Ursachen : Subduktionszonen und Mittelozeanische R√ľcken 3.2. Intraplattenvulkan­ismus : hot
Term paper
Ulrich von Hutten 1488 bis 1523 Inhalt Seite 1. Einleitung 1 2. Biografische Daten Ulrichs von Hutten 2 3. Der Dialog „Phalarismus­“ als Rache an Ulrich von W√ľrttemberg 3 4. Das Verh√§ltnis von Hutten und Pirckheimer 5 4.1 Der Brief Huttens an Willibald Pirckheimer 6 5. Die Dialoge gegen
Miscellaneous
Jahrgangsmischung in der Grundschule in: Handbuch Grundschulep√§d. und Grundschuldidaktik­, S. 92ff. - Gruppierung der Ss nach Altersjahrg√§ngen - relativ junges innerschulisches Organisationsschem­a - Weimarer Verfassung: Grundschulbesuchsp­flicht, Bindung des Schuleintritts
Notes
WORTBILDUNG = Ist die Erzeugung von W√∂rtern mit Material, das in der Sprache schon vorhanden ist, mit den Morphemen; Erzeugung von Benennungseinheite­n mit vorhandenem sprachlichem Material Wortsch√∂pfung = Zuweisung der Inhaltsseite einer v√∂llig neuen, bislang noch nicht da gewesenen Ausdrucksseite;
Lesson plan
Der Verkauf des Erstgeburtsrecht Inhaltsverzeichnis­ 1. Bedingungsanalyse 1.1 Situation der Klasse.....3 1.2 Die spezielle Lernausgangslage der Sch√ľler... .4 2. Sachanalyse 2.1 Inhaltsangabe .....4 2.2 Exegetische √úberlegungen.....5­ 3. Didaktische √úberlegungen 3.1 Bezug zum
Lesson plan
1 Das Spiel – nicht zu untersch√§tzen Wann spielt ein Lehrer in der Regel mit seinen Sch√ľlern? Nach einer Schul-aufgabe, in einer Freistunde, am Ende des Schuljahres oder wenn er nicht wei√ü, was er mit den Sch√ľlern anfangen soll? So ungef√§hr l√§uft es in der Praxis wohl tats√§chlich ab, aber degradieren
Summary
Quelle: Zimmermann, Peter (2006): Grundwissen Sozialisation. Einf√ľhrung zur Sozialisation Jugendalter, Wiesbaden: VS Verlag S. 117-153 TEXT SCHULISCHE SOZIALISATION ZUSAMMENFASSUNG v Schule bildet als Institution eine eigene Lebenswelt mit eigener Dynamik v Thema Schule betrifft alle
Summary
Literatur des Mittelalters 1. Periodisierung und Binnengliederung - Epochengrenzen zur Einordnung von Werken - unterschiedliche Periodisierungen à nach historischen Grenzen oder sprachlichen bspw. - erstes Zeugnis um 750 - Epochenanfang damit klarer als Ende, dass entweder um 1460
Term paper
Mehrsprachigkeit und Schriftspracherwer­b Inhaltsverzeichnis­ 1. Die Situation der betroffenen Sch√ľler¬ S. 3 2. Mehrsprachigkeit und Schriftspracherwer­b¬ S. 3-12¬ 2.1 Allgemeine Kriterien f√ľr den Unterricht¬ S. 3-4 2.2 Zwei M√∂glichkeiten f√ľr eine bilinguale Alphabetisierung¬
Essay
Julius-Maximilians­-Universit√§t W√ľrzburg Philosophische Fakult√§t II Institut f√ľr Sonderp√§dagogik Lehrstuhl IV: P√§dagogik bei Geistiger Behinderung Seminar: Didaktische Grundlagen des Lernens im F√∂rderschwerpunkt­ geistige Entwicklung II - Lernen und Lehren
Presentation
Latein Referat Entwicklung des Sklaventums im Römischen Reich bis zum Kaiserreich Gliederung: Defintion: Sklaven im alten Rom Wie wurde man Sklave? Sklavenhandel Aufgabenbereiche der Sklaven Probleme Veränderungen in der römischen Kaiserzeit Quellen Der Mann, den Du einen Sklaven
Term paper
Julius-Maximilians­-Universit√§t W√ľrzburg - Institut f√ľr Sport - Erweitertes Seminar Trainingswissensch­aften Erweitertes Seminar Trainingswissensch­aft Thema: Taktiktraining 1. Begriffsbestimmung Taktik ist ein System von Handlungspl√§nen und Entscheidungsregel­n,
Term paper
Julius- Maximilian Universit√§t W√ľrzburg - Philosophische Fakult√§t I - Institut f√ľr Geschichte Das Bild der Monarchie in ausgew√§hlten lyrischen Werken Inhalt 1. Einleitung. 3 2. Franz Graf von Pocci Sei gesegnet, Junger K√∂nig 1864. 4 2.1 √úber den Autor 4 2.2 Das Bild der Monarchie im Gedicht
Term paper
Was ist die Phonologische Bewusstheit? Testverfahren und Förderprogramme Inhaltsverzeichnis 1. Vorwort 1 2. Die Phonologische Bewusstheit 2 3. Testverfahren der phonologischen Bewusstheit 3 3.1. 3.1 Der Rundgang durch Hörhausen. 3 3.2. Erhebungsverfahren ARS 4 3.3. Bielefelder Screening.
Term paper
Schulreife und Schulf√§higkeit ein Drama in mehreren Akten Inhalt 1 Schulreife und Schulf√§higkeit- ein Drama in mehreren Akten. 2 2 Historische Vorl√§ufer 3 3 Die Reifungstheorie nach Artur Kern. 4 3.1 Theoretische Annahmen. 4 3.2 Das Erbe des GLT ‚Äď Anwendung traditioneller Tests bis in die 90iger
Handout
Bayerische Julius-Maximilians­-Universit√§t W√ľrzburg - Philosophische Fakult√§t I Lehrstuhl f√ľr Didaktik der deutschen Sprache und Literatur Rechtschreiben (Orthographie) Gliederung 1 Grundlagen und Begriffsbestimmung 2 Prinzipien der deutschen Rechtschreibung 3 Entwicklung
Handout
Die Jahrgangsklasse als problematische Regelform der Unterrichtsorganis­ation 1. Definition Jahrgangsklasse 1 2. Historischer √úberblick 2 3. Das Jahrgangsklassensy­stem 4 3.1 Begr√ľndungen f√ľr das Jahrgangsklassensy­stem 4 3.2 Die Problematik der Jahrgangsklasse 5 4. Perspektiven
Lesson preparation
Klassenzimmer-Samb­a Musizieren mit Alltagsgegenst√§nde­n 1. Voraussetzungen 1.1. Voraussetzungen der Klasse 8a Die Klasse 8a des Matthias-Gr√ľnewald­-Gymnasiums setzt sich aus 24 Sch√ľlern (7 Jungen und 17 M√§dchen) zusammen. Da die Sch√ľler der 8a den musischen Zweig gew√§hlt
Summary
Sozialp√§dagogische Theorie & Praxis Themenfeld 5: Berufliche Identit√§t und professionelle Perspektiven entwickeln Erzieher ‚Äď mein Traumberuf ?! Berufswahlmotive: Spa√ü an Arbeit mit u. schnell guten Draht zu jungen Leuten Selbstst√§ndige Planung d. eigenen Arbeitslebens Man kann anderen
Term paper
Physische Geographie II Naturphänomene vs. Naturkatastrophen: Lawinen Hausarbeit Abgabedatum: Oktober 2012 Inhalt 1 Einleitung 3 2 Naturphänomen und Naturkatastrophe 4 3 Lawinenarten 5 3.1 Schneebrettlawine 5 3.2 Lockerschneelawine 6 3.3 Staublawine 7 3.4 Nassschneelawine 8 3.5 Gleitschneelawine
Notes
Bildungswissenscha­ft 1. Praxisfelder der P√§dagogik: Theoretische P√§dagogik-> Frage nach Sinn&Bedeutung von Erziehungs-, Bildungs-, und Sozialisationsph√§n­omenen empirisch-positivi­stische P√§dagogik/Bildungs­forschung-> Beobachtung derartiger Prozesse mit
Lesson plan
Unterrichtsentwurf Sachanalyse und Didaktische Analyse Grammatikeinf√ľhrun­g: Das going-to future Inhalt 1.¬† Sachanalyse. 2 2. Didaktische Analyse. 3 2.1 Inhaltliche Schwerpunktsetzung­en. 3 2.2 Lehrplanbezug. 3 2.3 Lernziele. 3 2.4 Stundenverlauf und methodisch- didaktische
Term paper
Julius-Maximilians­-Universit√§t W. Philosophische Fakult√§t I Institut f√ľr deutsche Philologie Lehrstuhl f√ľr neuere deutsche Literatur Vertiefungsmodul: Ausgew√§hlte Fragestellungen der neueren deutschen Literatur Leitung: Prof. Dr. W. R. Sommersemester 2015 Wissenschaftliche
Term paper
Thema: Trauma/PTBS und der Umgang damit Inhaltsverzeichnis Seite Einleitung Die Zahl der Krisen- und Kriegsgebiete auf der Welt steigt in letzter Zeit stetig an, ebenso nimmt die Anzahl der Fl√ľchtlinge, die Deutschland erreichen, zu. Im Mittelpunkt der Diskussionen steht immer wieder die Gruppe
Lesson plan + tasks
Schriftliche Unterrichtsvorbere­itung Bilderbuchgeschich­te: Tillie und die Mauer Inhalt Einleitung F√ľr alle Kinder stellt der √úbergang vom Kindergarten zur Schule eine gro√üe Herausforderung dar. Gerade im Anfangsunterricht gelingt es vielen Sch√ľlern und Sch√ľlerinnen nicht,
Internship Report
Praktikumsbericht Sonderp√§dagogische­n Praktikum an einer Sprachheilschule Inhaltsverzeichnis A Die Individuallage der Klasse. 3 1.¬†¬†¬†¬†¬† Klassensituation allgemein. 3 2.¬†¬†¬†¬†¬† Die LehrerInnensituati­on. 3 3.¬†¬†¬†¬†¬† Behinderungsspezif­ische Aspekte unter
Lesson plan
Feinstaub und m√∂gliche Ma√ünahmen gegen die Luftverschmutzung Agenda 2030 ‚Äď Entwicklungsziel 11: Nachhaltige St√§dte und Gemeinden Inhalt 1. Einleitung 1 2. Didaktische Analyse 1 2.1 Stellung im Lehrplan 1 2.2 Festlegung des Grobziels 2 2.3 Unterrichtsprinzip­ien 2 2.3.1 Fachrelevanz
Term paper
Prädikativ in der Klammerstruktur Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 2 2. Begriffserklärung 2 2.1 Prädikativ 2 2.2 Topologie 3 2.2.1 Verbstellungstypen 3 2.2.2 Klammerstruktur 4 3. Prädikativ in der Klammerstruktur 5 3.1 Die Zuordnungsart des Prädikativs von Wöllstein 6 3.2 Die Zuordnungsart
Lesson plan
4. Besondere Unterri­chtsvorbereitung Stunde Fach: ­Deutsch als Zweitsprache Le­rnbereich: 1. H√∂ren, Sprechen und Zuh√∂ren Stunden­thema: Wir lernen das G, g im Geisterschloss. ­ Zeit: 08:05-08:50 (45 Minuten) ­ Kl√§rung






Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents