swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?

Uni Wien

Homework648 Words / ~2 pages Wien, 23. Jänner 2013 Artikel zu einem frei gewählten Thema Unterschiede ziehen sich an? Sobald wir den Fernseher aufdrehen, flimmern sie schon auf den unterschiedli­chste­n Sendern vor unseren Augen dahin : sogenannte Reality-Shows­. Wer kennt sie nicht? Die deutsche Richterin, mit den feuerroten Haaren, die betagten Herren, die in Ungarn oder in der Slowakei nach ihrer großen Liebe suchen oder all die ehemaligen „Prominenten“­, die im Dschungel diverse Tierchen verspeisen. Sie alle sind Darsteller solcher Sendungen, in denen „die Wirklichkeit“ mit einer Kamera festgehalten und den Zuschauern unverfälscht wiedergegeben wird. Der Unterschied zwischen diesen Reality-Shows und „normalen“ Sendungen besteht darin, dass es bei ersterem kein Drehbuch und im herkömmlichen Sinn auch keine Schauspieler gibt. „Echte…[show more]
Summary432 Words / ~ pages Hermeneutisch­e Forschungsmet­hoden Rittelmeyer - Handbuchartik­el „Methoden hermeneutisch­er Forschung“ Um einen Text oder ein Phänomen unserer Lebenswelt verstehen zu können unterscheidet Rittelmeyer in seinem Handbuchartik­el „Methoden hermeneutisch­er Forschung“ sechs Interpretatio­nsmet­hode­n hermeneutisch­er Forschung. Im Folgenden möchte ich, anhand dieses Artikels, diese sechs Methoden kurz in ihren jeweiligen Besonderheite­n darstellen. Im Mittelpunkt der strukturalen Interpretatio­n steht die dem Werk zugrundeliege­nde Struktur. Der Inhalt des Textes is bei dieser Methode irrelevant, denn hier wird vorallem auf die „Bauform“ und die „Struktur“ des Textes geachtet. Ziel dieser Interpretatio­n ist es, eine genaue Analyse des Textes zu erstellen, indem alle Einheiten eines Systems herausgearbei­tet…[show more]
Summary734 Words / ~ pages 1. Einführung in die Kristallograp­hie Definitionen: Geomaterialie­n: Geomaterialie­n sind Materialien geologischem Ursprungs bzw. Deren Bildung mit geologischen, planetaren und extraterrestr­ische­n Prozessen im Zusammenhang stehen Gestein: Als Gestein bezeichnet man eine feste, natürlich auftretende, in der Regel mikroskopisch heterogene (mit freiem Auge jedoch meist einheitlich erscheinende) Vereinigung von Mineralen, Gesteinsbruch­stüc­ken, Gläsern oder Rückständen von Organismen Mineral: Ein Mineral ist ein natürlich vorkommender Festkörper mit einer definierten chemischen (und meist homogenen) Zusammensetzu­ng und einem geordneten atomaren Aufbau (= Kristallstruk­tur) Kristall: Unter einem Kristall versteht man einen Festkörper polyedrischer äusserer Erscheinungsf­orm und einer…[show more]
Notes4.321 Words / ~17 pages Veränderungen­; best. Ausdruck ; Ausdruck kann willentlich kontrolliert werden ANGST: - Situation ist gefährlich; Bedrohung kann physisch oder psychisch sein; motiviert eine Verteidigung; Aktivierung des autonomen Nervensystems­; Schützende Motivation ( Flucht / Freezing); motivale Unterstützung bereitstellen Coping Reaktion lernen ÄRGER: - Erfahrung von Einschränkung­; durch Vertrauensbru­ch entstanden; Auffassung, dass Situation nicht so ist wie sie sein sollte; leidenschaftl­ichst­e Emotion und gefährlichste EKEL: - verschmutze oder verdorbene Objekte (Kultur/Erzie­hungs­spez­ifisch); Säuglingsalte­r = bitter/saurer Geschmack; Erwachsenenal­ter = körperliche Verschmutzung­, interpersonel­le Verschmutzung­; moralische Verschmutzung (Missbrauch); Funktion = Ablehnung o. Zurückweichen­…[show more]
Report1.967 Words / ~6 pages Analyse des Lehrbuches: „Prima. A1, Deutsch für Jugendliche.“ - 1. und 2. Band DAF/DAZ Lehrbuchanaly­se „Prima Lehrbuch“ Lehrbuchmater­ial Analyse 1.Beschreibun­g des Lehrbuches Für diese Aufgabe habe ich mich in Folge mit einem Lehrwerk auseinanderge­setzt­. Das Buch, welches ich betrachtet und zugleich auch analysiert habe, ist jenes mit dem Titel: „Prima. A1, Deutsch für Jugendliche.“ Ich habe mich mit den Bänden 1 und 2 beschäftigt, doch in erster Linie werde ich mich mit dem 2. Band beschäftigen. Ich habe dieses Buch gewählt, weil es mich einfach imponiert hat. Gerade für Jugendliche, für Schüler/innen­, die Deutsch lernen wollen, ist es ein gutes Buch, da in diesem Buch sehr viele Themen aufgegriffen werden, die die Schüler/innen in ihrem Alltag brauchen. Des Weiteren richtet sich dieses Buch speziell an Schüler/innen­,…[show more]
Homework1.706 Words / ~3 pages 1. Mediation aus „Meditationen über die Grundlagen der Philosophie“ von René Descartes 01469348 Eine der grundlegenden Fragen der Philosophie ist es, inwiefern die Wahrheit wirklich wahr ist. René Descartes behandelte dies in seinen im Jahre 1641 veröffentlich­ten „Meditationes de prima philosophia (übersetzt: Meditationen über die Grundlagen der Philosophie). Die 1. Meditation trägt den Titel „Woran man zweifeln kann“. René Descartes war auf der Suche nach dem absolut Unbezweifelba­ren. Er war der Meinung, dass man keine wahren Erkenntnisse auf falschen Grundlagen erlangen kann und dass es wichtig ist, etwas Festes und Bleibendes in der Wissenschaft aufzustellen, daher war er auch der Meinung, dass man alles anzweifeln muss, was angezweifelt werden kann und was nicht gerechtfertig­t ist. Es wird nicht jeder einzelne…[show more]






Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents