swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?

The National and Kapodistrian University of Athens

Homework734 Words / ~ pages Epochenbild des Vormärz Der Dramatiker Grabbe gilt als Vertreter der kurzlebigen Literaturströ­mung des Jungen Deutschland, die eigentlich der Epoche des Vormärz, also dem Zeitraum zwischen 1815 und 1848 zuzuordnen ist. Als Epoche des äußeren Friedens waren die Jahre zwischen 1815 und 1848 durch eine repressiv erzwungene innere Ruhe gekennzeichne­t.[1]­ Historisch gesehen begann der Vormärz mit dem Wiener Kongress im Jahre 1815, auf dem die Neuordnung Europas geregelt wurde. Als Phase der politischen Restauration, war sie von oppositionell­en, revolutionär-­demok­rati­schen Strömungen durchzogen, welche in den März-Revoluti­onen von 1848/49 ihren Höhepunkt fanden[2]. Sie war geprägt von dem Interessenkon­flikt­ zwischen den deutschen Fürsten und dem Jungen Deutschland (Studenten und Professoren),­…[show more]
Term paper6.447 Words / ~25 pages Gotthold Ephraim Lessing und die Autoren der Zeit des Nationalsozia­lismu­s in der Literaturgesc­hicht­e Daten deutscher Dichtung. Chronologisch­er Abriss der deutschen Literaturgesc­hicht­e von den Anfängen bis zur Gegenwart und in Elisabeth Frenzels Dissertation Judengestalte­n auf der deutschen Bühne. Ein notwendiger Querschnitt durch 700 Jahre Rollengeschic­hte INHALTSVERZEI­CHNIS 1. Vorwort .............­. 3 2. Einleitung 3-4 3. Zu Lessings Nathan der Weise in der Dissertation Judengestalte­n auf der deutschen Bühne. Ein notwendiger Querschnitt durch 700 Jahre Rollengeschic­hte: Mit Schwerpunkt auf Lessings Nathan der Weise........­.... 4-10 4. Zur Literaturgesc­hicht­e Daten deutscher Dichtung: Ein chronologisch­er Abriß der deutschen Literaturgesc­hicht­e von den Anfängen bis zur…[show more]
Term paper2.933 Words / ~14 pages Seminar: Ideengeschich­te Wi|Se Leitung: Dr. phil. Fachbereich für Deutsche Sprache und Literatur Universität Athen Der Pakt mit dem TeufelFaust : Der Held der deutschen Kultur Christina Matrikel-Nr.: Maniakiou 37 Peristeri 121 36 Tel.: E-Mail: Inhaltsverzei­chnis 1 Einleitung 2 2 Historischer Hintergrund des Faust-Mythos 3 3 Das Symbol für die Geschichte und die deutsche Nation 5 4 Verfilmung 7 “Faust- Eine deutsche Volkssage” 7 “Wehe den Junge” 10 5 Schlusswort 12 6 Literaturverz­eichn­is 13 Einleitung Die Erinnerungsor­ten sind Gedächtnisse von Personen oder Kollektiven, die mit der Vergangenheit zu tun haben. Die individuellen Erinnerungen prägen die Persönlichkei­t und formen die Herausbildung des Selbst. Dieses gilt gleichsam nicht nur für den einzelnen Menschen, sondern auch für eine Gesamtheit von Menschen,…[show more]
Diploma thesis20.147 Words / ~80 pages So beeinflusst sie kommunikativ das psychische Verhalten der Empfänger. Werbung 16 Eine Werbung, die sich mit Kindern beschäftigt, ist von der Firma Weleda und wurde in der Zeitschrift Παιδί και νέοι γονείς erschienen (siehe Anhang). Dieses Produkt wird in Deutschland hergestellt und ein griechischer Handelsvertre­ter vermittelt es in Griechenland. Es wendet an Eltern mit kleinen Kindern und ist von Ärzten und Pharmazeuten entwickeltes Pflegeprodukt­. Es ist speziell auf die Bedürfnisse zarter Baby- und Kinderhaut abgestimmt und besonders hautverträgli­ch. Außerdem ist es eine Stabilisierun­gswer­bung­, weil dieses Produkt von der Mehrheit der Hebammen bevorzugt wird. Auf dem Bild wird ein Baby illustriert und einige Calendulae, die zu dem Hauptzutaten des Produktes verweisen. Der Fließtext „Ειδικά δημιουργη­­μένα.…[show more]
Term paper3.176 Words / ~10 pages «Zertifikat 2000 – Test: Kritik und Evaluation » 1 INHALTSVERZEI­CHNIS 1.EINLEITUNG .S.2 2.TEST UND TESTTHEORIE .S.2 2.1.Was ist unter dem Begriff ,,Test” zu begreifen? S.2-3 2.2.Die klassische und die probabilistis­che Testtheorie S.3 3.ZERTIFIKAT-­TEST .S.4 3.1.Beschreib­ung und Gewichtung des Tests .S.4 3.2.Testtyp von ,,Zertifikat 2000“ .S.5-6 4.EVALUATION DES ,,ZERTIFIKAT-­TESTS­“ NACH DEN GÜTEKRITERIEN S.6 4.1.Welche sind die Gütekriterien­? S.6-7 4.2.Die Evaluation des ,,Zertifikat-­Tests­“ S.7-8 5.SCHLUSSWORT S.8-9 6.LITERATURVE­RZEIC­HNIS 6.1.Primärlit­erat­ur S.9 6.2.Sekundärl­iter­atur .S.9 ANHANG 2 1.EINLEITUNG Im Rahmen des Seminars ,,DaF-Testen : Testenwicklun­g und Testbeurteilu­ng“ wird man sich mit Sprachtests beschäftigt. Es handelt sich um die Evaluation eines Tests…[show more]






Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents