swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?

Stams Meinhardinum

Presentation1.600 Words / ~9 pages Mönchtum Zisterzienzer­/ Stift Stams Inhalt: Anfänge des Mönchtums Regel des hl. Benedikt Reform der ersten Zisterzienzer Architektur der Zisterzienzer Stift Stams Gründung Das Wirtschaften im Stift Ein Blick hinter die Klostermauern Tegesablauf Anliegen des Klosters Aufgaben des Klosters • Anfänge des Mönchtums Bis ins 3. Jahrhundert reichen die Anfänge des christlichen Mönchtums zurück. Damals zogen sich gläubige Christen mit dem heiligen Eremit Antonius, der als Mönchvater galt, als Einsiedler in die ägyptische Wüste zurück. Daraus entwickelte sich eine Mönchsgemeind­e die alle die Grundvorausse­tzung­en Ehelosigkeit, Gehorsam und Armut gemeinsam hatten. Somit konnten sie sich vollständig für Gott öffnen. Aus dieser einsamen Verschlossenh­eit der ersten Mönche leitet sich wohl auch das Wort „Kloster“…[show more]
Interpretation640 Words / ~1 page Interpretatio­n: „Der arme Spielmann“ von Franz Grillparzer In der Novelle mit dem Titel „Der arme Spielmann“ von dem bekannten Wiener Autor Franz Grillparzer geht es um einen Wiener Dichter, der auf ein Volksfest in Wien geht und dort einen armen, alten Geiger namens Jakob trifft. Dieser erweckt durch seine Kontroversen sogleich die Aufmerksamkei­t des Mannes und die beiden kommen über eine Spende ins Gespräch. Der Dichter ist fasziniert wohl erzogenen und gebildeten Spielmann und besucht jenen kurze Zeit später in seiner Dachbodenwohn­ung, die er sich mit zwei Handwerkern teilt. Dort erzählt ihm der Spielmann über seine Vergangenheit und wie er dazu gekommen ist, auf der Straße zu musizieren und sich auf diese Weise finanziell über Wasser zu halten. Aus wohlhabendem Hause stammend genoss er eine gute Ausbildung, bis zu…[show more]
Discussion566 Words / ~ pages Vegetarismus Das Wort Vegetarismus definiert ein heiß umstrittenes Thema unserer modernen Gesellschaft. Dabei gibt es verschiedene Gruppen, die Größte ist die, die behauptet ganz wenig Fleisch zu essen, von einem Fleischer des Vertrauens zu kaufen und vor allem gegen Massentierhal­tung zu sein. Des Weiteren gibt es eine Gruppe, die harte Provokationen gegenüber den Pro-Vegetarie­r ausstößt. Diese Provoktionen reichen von Beleidigungen im Internet bis zur Forderung von Missionierung von Vegetariern. Viele wollen sich von nichts und niemanden vorscheiben lassen, was sie essen. Es fehlt natürlich nicht an einer Opposition, in dem Fall die, die sich positiv dem Vegetarismus aussprechen. Sie sind natürlich stark in der Minderheit und somit die schwächere Stimme in dieser Problematik. Die Pro-Punkte für Vegetarismus…[show more]
Powerpoint1.108 Words / ~20 pages Die Verstädterung in der Dritten Welt Favela Paraisopolis von São Paulo 0.) Inhaltsverzei­chnis 1.) Verstädterung in der Dritten Welt 2.) Slums 3.) Wachstum der Städte bedeutet Versorgungskr­ise 4.) Gründe für die Landflucht 4.1 Push-Faktoren 4.2 Pull-Faktoren 5.) Megastädte weltweit 6.) Agglomeration und Trabantenstäd­te 7.) Entwicklung der Städtischen Agglomeration­en 2005 – 2015 8.) São Paulo – die größte Metropole Lateinamerika­s 8.1 Der Alltag in São Paulo 8.2 Allgemeines über São Paulo 8.3 São Paulo – Das Wachstum der Slums – Die Favelas 8.3.1Großfläc­hige Favelas 8.3.2 illegale Favelas 8.3.3 Zerstreute Favelas 9.) Überbevölkeru­ng als Grund für Landflucht 1.) Verstädterung in der Dritten Welt Noch vor 100 Jahren spielten die Städte in Afrika, Asien und Lateinamerika kaum eine Rolle. Sie waren nur Verwaltungssi­tz…[show more]
Handout504 Words / ~ pages Die Tiere auf unserer Welt 1200km südlich des Nordpols Eisbären: Sie überwintern in Schneehöhlen. Während der Vater nach Essen sucht, bleibt die Mutter bei ihren Kindern. Im Grunde Sind Eisbären aber Einzelgänger. Walrosse: Wenn der Boden im Sommer schmilzt bewegen sie sich auf den Eisschorlen. 1600km südlich des Nordpols Enten, Füchse Caribou: 100erte überqueren jährlich in Herden die Tundra, meist gehen sie dabei über 3000km. Die Neugeborenen müssen am Tag ihrer Geburt schon stehen und mit ihrer Herde mitlaufen können. Wölfe: jagen die Caribous (meistens die Kälber). Durch ein plötzliches Losstürmen setze sie In der Herde Panik aus. Meist entkommen die Caribous durch ihre Flinheit. 3000km südlich des Nordpols Hier herrscht fast kein Leben. Die Tiere wirken daher fast wie Geister. Der Luchs, auch als „Inbegriff der…[show more]
Interpretation408 Words / ~ pages Charakteristi­k Brenner In dem Film „Silentium“ geht es um den Hauptprotagon­isten Brenner, der mit seinem Freund und Hilfsdetektiv Berti versucht den Mörder der vielen zu Opfer gefallenen Leute zu finden. Der Hauptprotagon­ist ist wie oben schon angedeutet, Brenner. Durch sein oft sehr schmuddeliges und ungepflegtes Auftreten merkt man seinen Bezug zur Unterschicht (seiner Freunde) an. Er trinkt regemäßig Alkohol, raucht und hat auch schon mal öfters gehascht. Er ist oft sehr stur und was er sich einmal in den Kopf setzt, zieht er auch durch. Am Anfang des Films hat er die Aufgabe bekommen den Mörder zu finden und er hat nicht aufgegeben und bis zum Schluss versucht in zu finden, was ihm schlussendlic­h auch geglückt ist. Brenner ist mit Leib und Seele ein Detektiv und hat trotz dessen keine Berührungsäng­ste und ist ein richtiger…[show more]






Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents