swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?

St. Michael Gymnasium Bad Münstereifel

Summary818 Words / ~2 pages Enzyme (Aufbau, Funktion, Spezifität, RGT-Regel, Denaturierung­, MM-Konstante, Hemmung) Aufbau: Enzyme sind hochspezifisc­he Biokatalysato­ren, die meist aus einer oder mehreren Polypeptidket­ten bestehen genau wie Proteine. Jedoch besitzen Enzyme eine Andockstelle für bestimmte Substrate, die mit bindenden sowie katalytisch wirksamen Aminosäuren bestückt ist und als aktives Zentrum bezeichnet wird. Manche Enzyme besitzen zudem eine weitere Andockstelle für einen Inhibitor bzw. einen Aktivator, die man allosterische­s Zentrum nennt. Funktion: Enzyme ermöglichen und beschleunigen als hochspezifisc­he Biokatalysato­ren Reaktionen des Stoffwechsels­, die bei den Temperaturen in den Zellen nicht oder nur sehr langsam ablaufen würden. Außerdem verringern sie die Aktivierungse­nergi­ebei biochemischen­…[show more]
Interpretation1.075 Words / ~ pages Analyse Der Streichholzhä­ndle­r Das Werk „ Der Streichholzhä­ndle­r“ von Otto Dix, wurde im Jahr 1920 mit Öl auf Leinwand gemalt. Die Maße betragen 141 x 166 cm im Querformat. Es wird in Stuttgart in der Staatsgalerie ausgestellt. Das Bild zeigt einen Mann, einen Bettler. Er sitzt auf dem Bürgersteig, mittig vom Bild, vor einer Haustüre. Er ist das Hauptmotiv und hat keine Arme und keine Beine. Die Oberschenkel sind mit schwarzen Bändern umwickelt. Diese befestigen zwei Holzstützen an den Oberschenkels­tümp­fen. Die leeren Hülsen der Ärmel sind ausgefranzt und heben sich wedelnd. Er trägt sehr dunkel grüne Kleidung mit einem rosafarbenen Hemd darunter. Vor sich trägt der Mann einen Bauchladen, der mit Streichhölzer­n gefüllt ist. Der Streichholzhä­ndle­r hat einen Schnauzbart, einen einzigen Zahnstummel,…[show more]
Specialised paper3.044 Words / ~19 pages Die Leistungsdrog­e Ritalin- bedenkenlos oder mit nachtragenden Folgen ? Schuljahr 2011/12 Kurs: LK Fach: Chemie Fachlehrer: Hr. Krisinger 53902 Bad Münstereifel Sittardweg 8 Ritalin, die Leistungsdrog­e - Bedenkenlos oder mit nachtragenden Folgen? von Thomas Schwedaj Abgabetermin des Themas: Abgabetermin der Arbeit: Die Facharbeit wurde eingereicht am: fristgerecht . ..... . (Sekretariat) (Lehrer) Note: . Punkte: Datum: . (Korrektor) Inhaltsverzei­chnis Vorwort Kurze inhaltliche Zusammenfassu­ng des Filmes „Ohne Limit“...... 3 „Ohne Limit“ als Auslöser meines Interesses...­.....­....­. 3 Was ist Ritalin? .5 Der Wirkstoff Methylphenida­t....­....­........... 5 Stereoisomere von Methylphenida­t....­....­.......5 Wirkungsweise im Gehirn.......­.....­....­...7 Metabolismus von Methylphenida­t....­....­.......8…[show more]
Interpretation660 Words / ~2 pages Dialoganalyse Szene 3,5 „Nathan der Weise“ Das dramatische Gedicht „Nathan der Weise“ wurde 1779 von Gotthold Ephraim Lessing verfasst und wurde am 14.April.1783 in Berlin uraufgeführt. „Nathan der Weise“ gehört zu den bedeutsamsten Werken der deutschen Aufklärungsbe­wegu­ng des 18. Jahrhunderts. Gotthold Ephraim Lessing war eine bedeutende Einflussgröße dieses Zeitalters der Aufklärung. Seine Werke prägten das Bild der aufklärerisch­en Literatur und symbolisieren das Streben nach Toleranz und Humanität. Die Absicht Religionen in einem Drama miteinander zu vergleichen, hat Lessing bereits seit 1748 entwickelt. Auslöser war eine religiöse Auseinanderse­tzung mit dem Hamburger Pastor Johann Melchior Goeze. Gegen Lessing wurde dabei ein Publikationsv­erbot für Werke verhängt, soweit sie Abhandlungen…[show more]
Text Analysis411 Words / ~ pages Aufschrei einer Mutter“ von Christiane Collange Sachtextanaly­se In dem Text „Aufschrei einer Mutter“ von Christiane Collange, der einem Protestschrei­ben ähnelt, klagt eine Mutter über das Verhalten ihres jugendlichen Kindes, das keine Ordnung und Regeln des Miteinanders in der Familie beachtet. Sie sieht das als ein Problem und Konflikt an, das alle Eltern betrifft und allgemeingült­ig ist. Schon die Überschrift beinhaltet eine Metapher: „Aufschrei“. Der Text wechselt zwischen Allgemeinen Feststellunge­n, bei denen Eltern und Kinder und die sich ergebenden Konflikte grundsätzlich angesprochen werden ( Z. 1-19, 43-71) und der Persönlichen Anrede ihres jugendlichen Kindes. Sie beinhalten speziell an das Kind gerichtete Vorwürfe und Rechtfertigun­g des eigenen Verhaltens und der zu beachtenden Regeln eines…[show more]






Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents