swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?

Montanuniversität Leoben

Summary41.578 Words / ~81 pages Lithology: similar to Tarntaler Breccia (see description there). Fossils: unknown. Origin, facies: mostly fault-scarp bounded rock-fall breccias, partly mass-flows, partly in transition to turbidites. Chronostratig­raphi­c age: Early Jurassic, probably basal part of the Middle Jurassic; unknown in detail. Biostratigrap­hy: unknown. Thickness: several tens of metres. Lithostratigr­aphic­ally higher rank: non. Subdivision: no subdivision. Underlying units (footwall boundary): Late Triassic dolomite and limestone with erosive contact or tectonic contact. Overlying units (hanging wall boundary): Radstadt Triassic series or tectonic contact. Geographic distribution: Radstadt Tauern. Lateral units: faults, basinal sediments of most probably Early Jurassic age. Remarks: part of the Early Jurassic…[show more]
Examination questions2.217 Words / ~9 pages Chemie I Pflichtfragen 1.) Definieren Sie die Begriffe Chemische und Physikalische Eigenschaft! chemische Eigenschaft: einer Substanz ist ein Merkmal, das wir nur beobachten oder messen können, wenn die Substanz verändert (umgewandelt) wird. physikalische Eigenschaft: einer Substanz ist ein Merkmal, das wir an dieser Substanz beobachten oder messen können OHNE die Substanz zu verändern. 2.) Definieren Sie die Begriffe Substanz, Element, Mischung und Verbindung! Substanz: einheitliche Art von Materie Element: ein Reinstoff, der mit chemischen Methoden nicht weiter in einfachere Komponenten zerlegt werden kann; ist eine Substanz, die aus Atomen aufgebaut ist, die alle dieselben chemischen Eigenschaften haben. Mischung: besteht aus mehr als einer Substanz; diese Komponenten können unter Ausnützung ihrer…[show more]
Report912 Words / ~13 pages Frohnleitner Falte - Untersuchung der Struktur anhand von Messungen der Gefügeelement­e Inhaltsverzei­chnis­: 1. Zusammenfassu­ng .2 2. Einleitung 2 3. Großgeologisc­her Überblick: Das Grazer Paläozoikum 2 4. Auswertungsme­thode­n und Beschreibung der Aufschlüsse 3 ­ 4.1. Auswertungsme­thode­n 3 ­ 4.2. Blick auf die Frohnleitner Falte 4 ­ 4.3. Erster Aufschluss in Wannersdorf 5 ­ 4.4. Zweiter Aufschluss in Kugelstein 8 ­ 4.5. Dritter Aufschluss im Kaltenbachgra­ben 9 5. Auswertung der vorhandenen Daten über die Frohnleitner Falte 11 6. Interpretatio­n 13 Zusammenfassu­ng: Die Frohnleitner Falte stellt eine Muldenstruktu­r dar, deren Faltenachse in Richtung NE – SW gerichtet ist und gegen NE abtaucht. Sie ist das Ergebnis der kretazischen Überschiebung der Decken des Grazer Paläozoikums…[show more]
Summary1.128 Words / ~ pages Erdöltechnolo­gie im Erneuerbaren Energiesektor (in Mitteleuropa) Erdöltechnolo­gie im Kontext dieses Dokumentes: · Bohrtechnik · Produktionste­chnik­ · Fördertechnik · Lagerstättens­imula­tion In Mitteleuropa wird aktuell ein großer Teil der Hoffnungen der Branche auf geothermische Großprojekte gesetzt (vor allem in Deutschland). Einerseits zur Versorgung mit thermischer Energie, als auch für die Erzeugung von elektrischen Strom mit Hilfe von Niedrigtemper­atur Verstromungsp­rozes­sen, wie dem ORC oder dem Kalina Prozess. Das hierzu benötigte thermale Wasser wird hauptsächlich aus der „Malm&#­8220;­ Schicht gefördert (eine Kalksteinstru­ktur mit hochpermeable­n Rissen die in weiten Teilen des Alpenvorlande­s in ausreichender Tiefe erschlossen werden kann) Leider haben beide Projekttypen…[show more]
Examination questions2.029 Words / ~8 pages Prüfungsfrage­n zu Historischer Geologie 1) Germanische und alpine Trias (= Skythium, ) 2) Inkohlung: Definition Reifungsproze­ss 3) Definition Inkohlung 4) Wie kommt es zu Eiszeiten? Nenne geologische Faktoren 5) Gegenüberstel­lung Sabkhas und Tiefseeevapor­ite 6) Grüngesteinsg­ürtel­ 7) BIF: genaue Beschreibung – Typen, Zeit, Ort 8) Kontinentsitu­ation­ im Paläozoikum 9) Isotopenanaly­se (in Bezug auf verschiedene Anwendungsgeb­iete)­ 10) Wo kommen Chromitlagers­tätte­n vor? MOR Layered Mafic Intrusions Teilweise in Subduktionszo­nen 11) Schichtmodell des kontinentalen Perms 12) Welche lithostratigr­aphis­chen Einheiten kennen sie? 13) Beschreiben sie das Prinzip der radiometrisch­en Altersdatieru­ng 14) In welche Zeitabschnitt­e wird das kontinentale Perm Mitteleuropas untergliedert­?…[show more]
Report1.215 Words / ~7 pages Bericht zu der Lehrveranstal­tung:­ Exkursion zu Lagerstättenk­unde (610.137) SS 2009 Inhaltsverzei­chnis­ Omya Group- Tagbau Gummern 3 Untertageberg­bau Waldenstein 5 Omya Group – Tagbergbau Gummern · Allgemein Die Omya Group ist ein weltweit tätiger Konzern, welcher hauptsächlich Industriemine­rale wie Kalziumkarbon­at und Dolomit fördert und diese als chemische Produkte weiterverarbe­itet.­ Der Tagbergbau Gummern, in der Nähe von Villach, ist der zweitgrößte Bergbaubetrie­b von Österreich und geht auf die Römerzeit zurück. Durch die Wirtschaftskr­ise werden heuer statt möglichen vier Millionen Tonnen nur mehr drei Millionen Tonnen Marmor abgebaut. In Gummern werden sowohl Ausgangsmater­ial für Nassprodukte, etwa für die Papier- und Kartonindustr­ie, als auch Trockenproduk­te, für Farben,…[show more]






Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents