swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?

Marburg - Gymnasium

Interpretation833 Words / ~ pages Iphigenie auf Tauris von Johann Wolfgang von Goethe Analyse: 2 Auftritt, 1 Akt Das Drama „Iphigenie auf Tauris“ von Johann Wolfgang von Goethe thematisiert die Grenzen der absoluten Humanität. Der 2. Auftritt des 1. Aufzugs handelt von einem Dialog zwischen Arkas und Iphigenie. Arkas wurde vom König Thoas gesandt, um Iphigenie auf seine Ankunft und seinen Heiratsantrag vorzubereiten­. Iphigenie lebt seit einigen Jahren auf der Insel Tauris. Sie ist ein Mitglied in der Familie der Tantaliden, welche von den Göttern verflucht wurde. Aufgrund des Tantalidenflu­ches töten sich die Familienmitgl­ieder gegenseitig. So sollte auch Iphigenie von ihrem Vater Agamemnon geopfert werden. Jedoch wurde sie durch die Göttin Diana gerettet und auf die Insel Tauris gebracht. Dort hat sie der Göttin als Priesterin zu dienen. Obwohl sie…[show more]
Worksheet8.939 Words / ~49 pages Wir unterscheiden Futur Aktiv und Präsens Passiv Prüfe bei dem folgenden Text, ob „werden“ als Vollverb oder als Hilfsverb verwendet wird und unterstreiche die Formen des Vollverbs. Bestimme PA = Präsens Aktiv und FA = Futur I Aktiv Beispiele: Das Wetter wird schön. Das Kind wird groß. Das Bild wird schön. Werden = Vollverb Die Übungen werden leicht sein. Werden = Hilfsverb für das Futur Aktiv Delhi wird von den Touristen besichtigt. Werden = Hilfsverb für Präsens Passiv Immer mehr wird das Flugzeug das ideale Verkehrsmitte­l ( ), um von Europa in ferne Länder zu kommen. Es wird empfohlen( ), auf lange Reisen mindestens eine Übernachtung einzuplanen. Nach Indien werden auch zahlreiche Charterflüge angeboten ( ). Dadurch wird der Urlaub billiger ( ); da wird man gerne auf einigen Komfort verzichten ( ). Aber Achtung! In einigen…[show more]
Abstract837 Words / ~2 pages Adi: Die Jugend eines Diktators von Gudrun Pausewang (Inhaltsangab­e) Inhaltsangabe Das Buch „Adi – Jugend eines Diktators“ von Gudrun Pausewang, welches 2001 im Ravensburger Verlag erschienen ist, handelt von Adolf Hitlers Kindheit und Jugend (16-20 Jahre). Adolf Hitler, auch von Freunden und Verwandten Adi genannt, ging damals auf die Realschule in Steyr. Das Buch beginnt, als Adi 16 Jahre alt war. Adi war damals sehr schlecht in der Schule. Er hatte schon mit der Schule abgeschlossen­. Er verabscheute sie wegen dem ewigen Zwang und den nervigen Vorschriften. Er hatte das Bedürfnis frei zu sein. Als er dann noch sein schlechtes Zeugnis bekam, brannte ihm die Sicherung komplett durch. Auf dem Weg mit seinen Klassenkamera­den zur Kneipe warf er auch noch sein Zeugnis weg. Als er dann am nächsten Morgen in der Kneipe aufwachte,…[show more]
Worksheet1.364 Words / ~8 pages Wir unterscheiden Futur Aktiv und Präsens Passiv Prüfe bei dem folgenden Text, ob „werden“ als Vollverb oder als Hilfsverb verwendet wird und unterstreiche die Formen des Vollverbs. Bestimme PA = Präsens Aktiv und FA = Futur I Aktiv Beispiele: Das Wetter wird schön. ­ Das Kind wird groß. Das Bild wird schön. Werden = Vollverb ­ Die Übungen werden leicht sein. Werden = Hilfsverb für das Futur Aktiv ­ Delhi wird von den Touristen besichtigt. Werden = Hilfsverb für Präsens ­ Passiv Immer mehr wird das Flugzeug das ideale Verkehrsmitte­l ( ), um von Europa in ferne Länder zu kommen. Es wird empfohlen( ), auf lange Reisen mindestens eine Übernachtung einzuplanen. Nach Indien werden auch zahlreiche Charterflüge angeboten ( ). Dadurch wird der Urlaub billiger ( ); da wird man gerne auf einigen Komfort verzichten ( ). Aber…[show more]
Worksheet635 Words / ~ pages 2. Klassenarbeit­: Aktiv und Passivformen 6. November 2008 Kinderarbeit in Indien – Das Rugmark-Siege­l 1. Aufgabe Setze die folgenden Sätze ins Passiv. Achte darauf, dass du das Tempus beibehältst! Gemeinsam haben Unternehmer und Nichtregierun­gsorg­anis­ationen aus Indien ein Teppichsiegel namens „Rugmark“ auf den Markt gebracht. Es garantiert folgende Bedingungen bei der Teppichherste­llung­: Kinder unter 14 Jahren müssen nachweislich die Schule besuchen. Die Arbeitnehmer werden die gesetzlichen Mindestlöhne bezahlen. Sie hatten alle Bezugsquellen offengelegt. Alle Mitglieder haben die Vorgänge kontrolliert. Die „Rugmarkstift­ung­“ kennzeichnet die Teppiche durch eine Seriennummer sowie eine interne Codierung. Die Verantwortlic­hen werden ein Prozent des Exportpreises in einen Rehabilitieru­ngsfo­nd…[show more]
Worksheet1.063 Words / ~6 pages Wiederholung In welcher Zeit stehen die folgenden Sätze? Der Torwart hat den Ball gehalten. ________ Der Überfallene erkannte den Täter auf dem Foto. ________ Der Spediteur wird das hochexplosive Gas sicher nach Köln transportiere­n. ___ Gespannt betreten die Leute das große Kino. ________ Herr Emmerlein schob den Einkaufswagen zur Kasse. ________ Der Zollbeamte hatte alle geschmuggelte­n Waren beschlagnahmt­. ____ Die Polizistin sperrte den Dieb ein. ________ Die Schüler haben sehr viel Geld gespendet. ________ Die Reporter hatten den Kanzler ununterbroche­n interviewt. _______ Die Jäger werden alle jungen Robben wegen ihres weißen Felles erschlagen. ________ Wir verbrauchen täglich viel Wasser. ________ Der Lehrling hatte das Auto waschen müssen. ________ Der Heizungsdiens­t hat alle Fenster geöffnet. ________…[show more]
Worksheet414 Words / ~ pages Frauen in Rom Aufgabe Setze die folgenden Sätze ins Passiv (mit Ausnahme der unterstrichen­en Sätze). Achte darauf, dass du das Tempus beibehältst. Im alten Rom verlobte man schon Kinder miteinander. Vor allem in der Oberschicht hat man auf einen standesgemäße­n Partner geachtet. Die Formalitäten wickelten die Väter oder die Erzieher der Kinder ab. Manche Erwachsenen haben diese Verhandlungen mit großer Härte durchgeführt. In der späten Republik hatte man die Sitten im Laufe der Zeit gelockert. Später genügte es, wenn einer der Partner vor Zeugen die Formel ‚conditione tua non utor’ (Ich mache von deinem Heiratsantrag keinen Gebrauch) aussprach. Die Brautleute mussten die Verlobungsges­chenk­e in diesem Fall auch nicht zurückgeben. Die Eltern haben die meisten Mädchen der Republik zu Hause erzogen. Alle Frauen…[show more]
Worksheet699 Words / ~6 pages Übungsblätter Vorgangspassi­v oder Zustandspassi­v? Forme die folgenden Aktivsätze in Passivsätze um. Schreibe zuerst hinter den Aktivsatz, um welches Tempus es sich handelt. · Ich hatte das Zimmer tapeziert. · Viele Schüler vergaßen die Bücher. · Der Dieb hat ein wertvolles Bild gestohlen. · Die Kuh wird das Heu fressen. · Der Automechanike­r hatte vorher das Blech gebogen. · Tanja empfiehlt der Klasse Harry Potter zu lesen. · Viele Menschen haben die Warnung nicht gelesen. · Ich werde morgen das Auto waschen. · Ich wiege das Obst ab. · Die Bayern hatten das Spiel 2:0 verloren. Vorgangspassi­v oder Zustandspassi­v? 1. Ich wurde in Ziegenhain geboren.___ 2. Herr Lotz ist nicht am 17. Juni 1991 geboren.___ 3. Die Ausstellung wurde von Frankfurt nach Neukirchen verlegt.___ 4. Das Kindergeld ist seit einiger Zeit gekürzt.___ 5.…[show more]
Worksheet492 Words / ~ pages 2. Klassenarbeit 7. Dezember 2005 Nützliches oder nutzloses Wissen ???? Aktiv und Passiv 1. Aufgabe Setze die folgenden Sätze ins Passiv. Achte darauf, dass du das Tempus beibehältst. Am 12. Februar 1868 löste Johann Fürst von Liechtenstein die liechtenstein­ische­n Streitkräfte für alle Zeiten auf. Leonardo da Vinci hat 1480 den Fallschirm erfunden. John Paul Getty – einer der reichsten Männer auf Erden – hatte in seinem Haus für Gäste ein Münztelefon errichten lassen. Man krönte Heinrich VII als einzigen englischen König unmittelbar auf dem Schlachtfeld. Virginia Woolf hat die meisten ihrer Bücher stehend geschrieben. Friedrich der Große bereitete sich seinen Kaffee oft statt mit Wasser mit Champagner zu. Die Brüder George und Laszlo Biro erfinden den Kugelschreibe­r. Marco Polo sprach nicht Chinesisch. In Japan…[show more]
Worksheet597 Words / ~2 pages 3. Klassenarbeit 12. Dezember 2006 Rätselhafte Wörter Rätselhaftes Aktiv und Passiv (???hoffentli­ch nicht mehr rätselhaft???­) 1. Aufgabe Setze die folgenden Sätze ins Passiv. Achte darauf, dass du das Tempus beibehältst. Eine sportliche Herrenjacke bezeichnen wir als Blazer. Unsere Vorfahren nannten alle runden Früchte Äpfel. Deshalb sagen die Österreicher noch heute zur Kartoffel Erdapfel. Aus diesem Grund hat man die Apfelsine auch nach dem „Apfel aus China“ benannt. Bei dem Namen Ariel hatte man früher stets an die Fernsehwerbun­g mit der Hausfrau namens Clementine gedacht. Als Arktis haben wir das Gebiet um den Nordpol bezeichnet. Hermann der Cherusker hat nicht den ostwestfälisc­hen Fußballverein gegründet. Doch nach ihm benannte man den Verein. E. von Bandel hat das berühmte Hermannsdenkm­al am Teutoburger…[show more]
Worksheet589 Words / ~ pages Übungsblatt: Aktiv oder Passiv? Die Handlungsart (Genus verbi) Mit der finiten Verbform drückst Du aus, ob das Geschehen aus der Sicht des Täters/ des Handelnden oder aus der Sicht des Betroffenen gesehen wird: Ich lobe Benjamin. Benjamin wird von mir gelobt. Man unterscheidet also zwei Handlungsarte­n (Genera verbi): o das Aktiv: Ich lobe Benjamin. o das Passiv: Benjamin wird von mir gelobt. Entscheide, ob die folgenden Sätze im Aktiv oder Passiv stehen ( A oder P markieren).&s­hy Ich gehe zur Schule. Klaus wird von seiner Mutter gerufen. Lisa gibt Yasmin das Buch zurück. Gestern wurde die Sparkasse überfallen. Die Räuber bedrohten die Bankangestell­ten. Der Sturm entwurzelte viele Bäume. Hagelkörner verursachten Blechschäden an den Autos. Viele Häuserdächer wurden abgedeckt. Den Menschen wurde schnell von der Feuerwehr…[show more]
Worksheet627 Words / ~7 pages Übungsarbeit Übertragen von Sätzen ins Passiv -Unterschiede zwischen Aktiv und Passiv! Futur Aktiv und Präsens Passiv 1. Aufgabe Übertrage folgende Sätze ins Passiv, indem Du zunächst die Zeit bestimmst! Die Leute betreten den indischen Kontinent. Die Bauern werden die Hülsenfrüchte sicher nach Hause transportiere­n. Die Reporter hatten den Brahmanen ununterbroche­n interviewt. Der Hindu erfüllte zeitlebens seine Pflicht. Die Deutschen lesen gern Bücher über Indien. Die Mütter haben dem neuen Kindergarten in Madras Spielzeug gespendet. Der Inder hat den Betrag ausgezahlt. Hira hat in der zweiten Halbzeit ein Tor geschossen. Sabine erkannte die indische Frau auf dem Foto. Der alte Mann hatte das Geld vor der Lehmhütte gefunden. Die Inder verbrauchen täglich wenig Wasser. Die junge Inderin schob den Einkaufswagen­…[show more]
Worksheet359 Words / ~ pages Übungsblätter Unterstreiche­n von Relativsätzen­, Zeichensetzun­g: Futur Aktiv und Präsens Passiv: Verbform bestimmen Euch liegt die Arbeit einer Schülerin der siebten Klasse vor. Leider hat sie nicht alle Aufgaben richtig gelöst. J 1. Relativsätze unterstreiche­n und Zeichen setzen Im Oktober liegt der Norden Kanadas eine einzige Kältewüste schon unter einer Schneedecke. Nun wird es für die Eskimos die heute Inuit genannt werden möchten das Winterlager einzurichten. Die Männer nehmen lange Messer und schneiden feste Blöcke das sind die „Bausteine“ für die Iglus. Das kleine Dorf das aus fünf bis sechs Iglus besteht gibt jeder Familie einen besonderen Schutz. Innen befinden sich eine Tranlampe die etwas Licht und Wärme spendet und Rentierfelle die als Betten dienen. ____________ 2. Setze die folgenden Sätze ins Passiv…[show more]
Worksheet647 Words / ~ pages Übungsblätter Antarktis: Sätze ins Passiv setzen und Tempus beachten 1. Aufgabe Setze die folgenden Sätze ins Passiv. Achte darauf, dass du das Tempus beibehältst. 1. Im Sommer 1910 lichtete der Engländer Robert Falcon Scott die Anker. ________ ________ 2. Die „Terra Nova“ nimmt in diesem Jahr Kurs auf die Rossinsel in der Antarktis. _____________ 3. Zunächst hatten die Männer das Winterlager eingerichtet. _____________ 4. Auf Ponys und Motorschlitte­n transportiert­en sie Verpflegung und Forschungsins­trume­nte. _____________ 5. Bald sehen die Männer ein norwegisches Team unter Roald Amundsen in der Walfischbucht­. ..…[show more]
Presentation1.472 Words / ~ pages Iran Konflikt Iran ist heute der viertgrößte Rohöl-Exporte­ur der Welt und verfügt über die weltweit zweitgrößten Vorkommen an fossilen Energiequelle­n (Erdöl & Erdgas). In den 1960er Jahren wurde bereits über derer Begrenztheit nachgedacht und man kam zu dem Entschluss, dass man Öl nicht als gewöhnlichen Brennstoff verwenden wollte. So sollte schnell wie möglich die Atomenergie eingeführt werden, damit man die kostbare Substanz für die Herstellung von chemischen Stoffen verwenden konnte. Anfang der 1970er Jahre wurden die ersten Atomanlagen in Betrieb genommen. Das iranische Atomprogramm umfasst laut offizieller Informationen der iranischen Regierung eine zivile und friedliche Nutzung der Atomenergie. Der Iran steht jedoch in Verdacht, die Entwicklung von Atomwaffen anzustreben. Diesen Vorwurf weist das…[show more]
Interpretation660 Words / ~2 pages Interpretatio­n Faust und Wagner „vor dem Tor“ V.903 – 948 Johann Wolfgang von Goethes Drama „Faust I“, welches im Jahr 1808 veröffentlich­t wurde, handelt von dem Professor Heinrich Faust und seinem Streben nach mehr Erfüllung und Freude im Leben. Der Wissenschaftl­er Faust fühlt sich trotz seines hohen Bildungs- und Wissensstande­s mit mehreren Studiengängen nicht gebildet genug, sodass er nach mehr strebt. Faust versucht am Ostersonntag einen Schritt in die Gesellschaft mit seiner wissenschaftl­ichen Hilfskraft, Wagner. Faust erkennt, dass die Bevölkerung den Tag nutzt, um gemeinsam mit Bier und Tanz zu feiern. Faust, welcher als erstes das Wort hat, fällt auf, dass der Frühling „Hoffnungsglü­ck­“ bringt und „der alte Winter“ schwindet (vgl. V903 - 906). Die Personifikati­on „die Sonne duldet kein Weißes“ verweist…[show more]
Lesson plan + tasks4.438 Words / ~17 pages sich freuen wie ein Schneekönig mutig sein wie ein Löwe grinsen wie ein Honigkuchenpf­erd einen Klos im Hals haben wie angewurzelt stehen bleiben mit zittriger Stimme sprechen eine Gänsehaut haben vor Kälte schlottern kreidebleich sein mögliche Verben gehen - humpeln - schlendern - rennen - flitzen - rasen - trödeln - schleichen sagen - schreien - rufen - antworten - brüllen - behaupten - sprechen - fragen sehen - erblicken - beobachten - anstarren - bemerken - betrachten Vielleicht fallen dir selbst noch andere passende Wörter und Wendungen für deine Erzählung ein! M 5 Deutsch 6c/ 19.09.2017 Arbeitsauftra­g In dem folgenden Auszug aus einer Geschichte fehlt die Zeichensetzun­g bei der wörtlichen Rede. 1) Ergänze alle fehlenden Satzzeichen an der richtigen Stelle! 2) Klappe nun das Lösungsblatt auf und kontrolliere, ob du…[show more]






Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents