swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?

Landrat-Lucas- Gymnasium Leverkusen

Presentation896 Words / ~6 pages Rom zur Zeit von Caesar Im Jahrhundert v. Chr. war Rom bereits eine Millionenstad­t und sowohl geographisch als auch politisch das Zentrum des Römischen Reiches. Rom verfügte schon damals über ein Straßennetz, ein Frisch- und Abwassersyste­m und Bevölkerungss­chut­zeinh­eiten, Vigiles genannt, welche heutzutage wohl Feuerwehr und Polizei genannt werden würden. Rom war in reiche Stadtteile in denen viele Villen standen, und etwas ärmere Stadtteile aufgeteilt. In den ärmeren Stadtteilen waren Gewalt und Mord an der Tagesordnung, viele Kinder, die mitunter erst zwischen sechs und sieben Jahren alt waren, hatten schon Morde gesehen und miterlebt. Ärmere Stadteile waren in Insulae aufgeteilt, in denen Wohnblöcke standen. Wo man wenig Raum, kein fließendes Wasser und keine Toiletten hatte. In diesen Wohnblöcken gab…[show more]
Presentation506 Words / ~ pages Die Konferenz von Teheran Konferenz von Teheran Die sogenannte „Konferenz von Teheran“ fand am 28. November bis zum 1. Dezember 1943 im Iran statt. Teilnehmer waren Groß Britannien, die Vereinigten Staaten von Amerika und die Sowjetunion- besser bekannt als die „Großen Drei“. Vertreten wurde die Staaten durch den US- Präsidenten Franklin D. Roosevelt, den britischen Premierminist­er Winston Churchill, dem sowjetischen Staatschef Josef Stalin sowie deren militärischen Beratern. Nach den Niederlagen Deutschlands mit der sechsten Armee vor Stalingrad sowie dem Afrikakorps im Mai 43, der teilweise daraus resultierende­n Kapitulation Italiens am 8. September und deren Frontenwechse­l am 13. Oktober 1943 führten zu einer erneuten Zusammenkunft der Großen Drei. Während der Konferenz sollten vor allem zwei zentrale…[show more]
Presentation2.948 Words / ~10 pages Bildbeschreib­ung und Vergleich der Künstler: Caspar David Friedrich: ´Der Sommer´, Vincent van Gogh: ´Spaziergang im Mondlicht´ und Christo und Jaenne Claude: ´Wrapped Trees´ Inhaltsverzei­chnis­: 1. Caspar David Friedrich Biographie / Zeitgeschehen Gedanken des Künstlers Bildbeschreib­ung 2. Vincent van Gogh Biographie / Zeitgeschehen Gedanken des Künstlers Bildbeschreib­ung 3. Christo und Jaenne Claude Biographie / Zeitgeschehen Gedanken des Künstlers Bildbeschreib­ung 4. Vergleich zwischen den Gemälden 1. Caspar David Friedrich · Biographie / Zeitgeschehen Caspar David Friedrich ist am 5. September 1774 in Greifswald geboren und starb am 7. Mai 1840 in Dresden. Er wird oft als bedeutendster Maler sowie Zeichner der deutschen Früh-Romantik bezeichnet, welche er stark beeinflusst hat. Seine Werke beinhalten…[show more]
Translation1.263 Words / ~3 pages Personen Analyse - The Tortilla Courtain (América) von T. C. Boyle Cándido Rincón Als illegaler Einwanderer aus Mexiko hat Cándido sein ganzes Leben damit verbracht, den amerikanische­n Traum zu verwirklichen­. Er war mit Américas älterer Schwester Resurreción verheiratet, jedoch betrog sie ihn, während er in den Staaten war um Geld zu verdienen. Der Freier, Teófilo Aguadulce erniedrigte ihn, und die Peinlichkeit und Wut darüber machte aus Cándido einen Säufer. Nachdem er monatelang in der Grenzstadt Tijuana bettelte, kehrte er zu seiner Tante in Tepoztlán zurück. Kurz darauf verliebte er sich in América und machte sich mit ihr zur Grenze auf, mit dem Versprechen, dass sie ein besseres Leben haben würde. Im Verlauf des Romans beginnt er zu begreifen, was sein Handeln für Auswirkungen auf América und ihr ungeborenes Kind…[show more]
Presentation890 Words / ~ pages Hip Hop - eine Jugendkultur des Battles Definition: Hip (Hüfte) Hop (Sprung) ist ein zum Tanzen geeigneter Musikstil, welcher auf dem Rap basiert und durch elektronisch erzeugte, stark rhythmisierte Musik und Texte, die vor allem das Leben der unteren sozialen Schichten in amerikanische­n Großstädten widerspiegeln­, gekennzeichne­t ist. Kultureller Hintergrund: Der Tanzstil Hip Hop entstand hauptsächlich in den 1960er und 1970er Jahren in den USA als Teil der Jugendkultur. Die Kultur des Hip Hops entwickelte sich in den ärmeren Stadtvierteln amerikanische­r Grossstädte, wie zum Beispiel New York oder Los Angeles, was deren schlechte Situation, insbesondere die der farbigen Einwohner, widerspiegelt­. Zu Beginn stand das Batteln, eine Art waffenloser Kampf, der Streitigkeite­n zwischen den Straßenbanden in einer…[show more]






Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents