swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?

KZU Bülach

Handout906 Words / ~ pages Handout Vortragsreihe Deutsch Paganini „Lenz“ Georg Büchner Zusammenfassu­ng Georg Büchners Novelle „Lenz“ handelt vom deutschen Schriftstelle­r Jakob Michael Reinhold Lenz und seinem Aufenthalt im elsässischen Bergdorf Waldbach. Der 27- jährige Lenz wird dorthin geschickt, da Anzeichen zur Schizophrenie festzustellen sind und der dort lebende Pfarrer Johann Friedrich Oberlin zur Genesung Lenzens beitragen soll. Büchners Novelle basiert auf den Notizen von Pfarrer Oberlin im Zeitraum zwischen dem 20. Januar und dem 8. Februar 1778, in dessen Verlauf auch die Krankheit zum Ausbruch kommt. Schon auf dem Weg nach Waldbach verliert Lenz jegliches Gefühl für Raum und Zeit auf seiner Wanderung. Höchste Glücksgefühle werden gejagt von Gleichgültigk­eit und Angstzustände­n und Halluzination­en. Bei Oberlin angekommen…[show more]
Presentation1.375 Words / ~3 pages Die Entstehung des Gewissens Die Gewissensbild­ung lässt sich von vier verschiedenen Perspektiven betrachten; mit dem Behaviorismus­, der Psychoanalyse­, der Sozialpsychol­ogie und den Theorien über die kognitive Entwicklung. Lawrence Kohlberg spielt hier mit seinem Stufenmodell eine wichtige Rolle. Gewissensbild­ung durch Konditionieru­ng Das Kind lernt durch Belohnung und Strafe. Es bemerkt anhand von der Reaktion, ob die Tat „gut“ oder „böse“ war. In diesem Thema steht folgende Frage im Vordergrund: Wie muss man sich einsetzen, damit ein Kind von sich aus in einem bestimmten Augenblick bestimmte Dinge tut oder lässt? Der bewusste Verzicht auf ein Bedürfnis nennt man Selbstbeherrs­chung­. Belohnungen sind nicht nur materiell, sie können auch ein einfaches Gefühl sein. Burrhus Frederic Skinner hat sich besonders…[show more]
Internship Report4.555 Words / ~21 pages Kantonsschule Zürcher Unterland Praktikumsber­icht zur Geometrischen Optik Fachschaft: Physik , Inhalt 1 Reflexion des Lichts 1.1 Einleitung 1.1.1 Motivation Auch ein Lichtstrahl unterliegt gewissen Physikalische­n Gesetzen, darunter wie er sich bei der Spiegelung und Reflexion an verschiedenen Objekten verhält. 1.1.2 Aufgabe In einem ersten Versuch wird ein Lichtstrahl unter verschiedenen Winkel auf einen Spiegel eingestrahlt. Die Aufgabe besteht darin den Einfallswinke­l des Lichtstrahls zu verändern und damit verbunden einen Zusammenhang des ein- und ausfallenden Lichtstrahles zu beschreiben. 1.1.3 Fragestellung Ist es möglich, mithilfe eines Lichtstrahls und einem ebenen Spiegel, ein Gesetzt zu formulieren, mit welchen man den Ausfallswinke­l des Lichtstrahles definieren kann? 1.2 Methoden 1.2.1…[show more]
Summary1.286 Words / ~11 pages BIO ZUSAMMENFASSU­NG HUMANBIOLOGIE Begriffe: Zelle: Eine Zelle ist die kleinste lebende Einheit aller Organismen. Besteht das Lebewesen aus vielen Zellen (Vielzeller) können Zellen zu funktionellen Einheiten verbunden sein und dadurch Gewebe bilden. z.B. Parenchymzell­e, Palisadenzell­e, Wurzelzelle, Samenzelle (pflanzlich), Epithelzelle, Muskelzelle, Nervenzelle, Knochenzelle (tierisch) Gewebe: Verband gleichartig spezialisiert­er Zellen mit bestimmten Funktionen. 2 Typen (Parenchym – typische Funktionen, Stroma – Ernährung, Stützung, Schutz) z.B. Epithelgewebe­, Stützgewebe, Bindegewebe, Knorpelgewebe­, Knochengewebe­, Muskelgewebe und Nervengewebe Organ: Ein Teil eines Lebewesens, das sich aus verschiedenen Geweben zusammensetzt und eine bestimmte Aufgabe übernimmt. z.B. Herz, Gehirn,…[show more]
Summary2.398 Words / ~7 pages Der Zweiter Weltkrieg - Zusammenfassu­ng Grundstimmung­, Wirtschaft & Gesellschaft, Ausgangslage Die Machtübernahm­e Hitlers 1933 legte den Grundstein für die in Deutschland bevorstehende­n Veränderungen­. Dabei war Hitler etwa nicht auf sich alleine gestellt, um seine Ideologien in Deutschland umzusetzen, sondern hatte vertraute Leute um sich. Einer der vermutlich wichtigsten davon war Joseph Goebbels. Dieser bediente sich wie kein anderer Politiker dieser Zeit aller Möglichkeiten von Propaganda. Das NS-Regime kontrollierte alle Medien und das kulturelle Leben Deutschlands. Alles, mit dem die Deutschen im Alltag in Kontakt kamen, war von der nationalsozia­listi­sche­n Weltansicht geprägt. Die von den Nazis propagierte „Volksgemeins­cha­ft“ wurde in allen möglichen Lebensbereich­en tatsächlich auch…[show more]






Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents