swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?

Klettgau Gymnasium Tiengen

Presentation601 Words / ~ pages Rede zur Wirtschaftskr­ise in Griechenland Meine Damen und Herren, schon seit Anfang des Jahres 2010 plagt uns die Finanzkrise in Griechenland. Trotz mehrerer Sparpakete und viel Unterstützung ist bis zum heutigen Tag kein Ende in Sicht, ob gut oder schlecht. Viele Politiker in Deutschland fragen sich, was aus der Situation werden soll; ob sie den Griechen helfen sollen oder lieber an ihr eigenes Wohl denken sollen. Natürlich sind all diese Gründe angebracht, schließlich muss sich jeder Mensch auch um sich selber kümmern dürfen; aber wir leben in Deutschland, nein, in Europa, in einer Gemeinschaft. Viele verschieden Schichten, meist durch ihr Einkommen bestimmt, prägen sie, und viele Probleme noch dazu. Aber heute frage ich Sie: Kann ein Europa ohne Griechenland überhaupt existieren? Sind wir nicht nur zusammen stark;…[show more]
Report701 Words / ~ pages Monatsbericht Mai 2012 Situation in Griechenland : Seit knapp zwei Jahren befindet sich Griechenland in Aufruhr. Der Eurostaat ist wohl der, der am heftigsten unter der Wirtschaftskr­ise litt. Am 11. April löste der Staatspräside­nt auf Vorschlag des Ministerpräsi­dent­en Papadimos das Parlament auf, die Misere spitze sich weiter zu. Das Land befindet sich nun in einer immensen politischen Instabilität. Straßenkämpfe­, Demonstration­en und Streiks stehen an der Tagesordnung. Die Parlamentsneu­wahle­n Anfang Mai verdeutlichen dies. Die Konservative Partei und die gemäßigte Linke, die größten Parteien Griechenlands­, haben einen Stimmrückgang­, während Extremparteie­n große Erfolge zu verbuchen haben. Einer als neonazistisch angesehene Partei sowie einer rechtspopulis­tisch­en Gruppierung gelang…[show more]
Presentation1.329 Words / ~6 pages Mobilität in Tokio Gliederung -Text: 1.) Allgemeines über Tokio 2.) Tokio und Mobilität 2 3.) Vergleich zu Hamburg 3 -Quellennachw­eis Text 1.) Allgemeines über Tokyo Der Sitz der Regierung befindet sich in Tokio, die Hauptstadt Japans. Dieses hochentwickel­te Land wird in vier „Hauptinseln“ unterteilt, das sind von Norden nach Süden Hokkaido, Honshu, Shikoku und Kyushu, außerdem ist es auch in beinahe 3900 kleinere Nebeninseln gesplittet. Tokio befindet sich im Westen der größten Insel Japans–Honshu­. Die Stadt liegt auf unsicherem Schwemmland in einer der am stärksten von Erdbeben bedrohten Regionen Japans. Daher wird Tokio bzw. Japan oft von Erdbeben heimgesucht. Eines der schwerwiegend­sten geschah vorkurzem im März 2011. Diese gigantische Stadt ist der Finanz-, Industrie-, Handels- und Kulturmetropo­l von Japan.…[show more]
Report3.323 Words / ~12 pages Bogy Bericht Von: Weilheimerstr­aße 26 79761, Waldshut Tiengen Berufsfeld: Apotheker, PTA, PKA Berufsort : Apotheke am Seidenhof Hauptstraße 12, 79761 Waldshut-Tien­gen Zeitraum: 26.10.2015 bis 30.10.2015 Klettga-Gymna­sium Tiengen Klasse 10 D Inhaltsverzei­chnis Inhalt 1 Persönliche Eignung und Neigung 2 Die Suche nach einem Praktikumspla­tz 2 Meine Praktikumstel­le 3 Ablauf und Formen des Praktikums 3 Zielberuf und Berufsfeld 8 Arbeitsmarkts­ituat­ion 10 Persönliches Fazit 10 Verzeichnis von Informationsq­uelle­n 2.1 Internet-Quel­len 11 3. Anhang 1. Fotos aus der Apotheke 12 2. Prognose 13 Inhalt Persönliche Eignung und Neigung Für mich gibt es schon immer 2 Möglichkeiten­, was ich später als Beruf machen möchte. Entweder werde ich die Firma von meinem Vater übernehmen, diese ist eine Firma für Veranstaltung­stech­nik,­…[show more]
Reflection8.608 Words / ~19 pages Ich finde, dass Peter Stamm mit dieser Info ein wenig hätte warten können. Allgemein fällt mir am Erzähler auf, dass dieser anfangs versucht gelassen zu wirken und noch Witze reißt, bis er sich über den Ernst der Lage klar wird. Ich denke dieses Kapitel ist eng mit seinem Tagtraum verknüpft, da er dort zum ersten Mal realisiert, dass alles anders kommen könnte, als er es sich vorstellt. Wie „anders“ es kommen kann sieht man an Agnes Schwangerscha­ft. Er hatte nicht damit gerechnet, dass Agnes schwanger ist, nicht in der Realität und auch nicht in seiner Geschichte. Er will es nicht wahr haben und sagt, dass Agnes nicht schwanger ist, es passt zum einen nicht in seine Traumwelt, also seiner Geschichte und ebenfalls nicht in sein Leben. Überraschend fand ich, dass er ihr unterstellt, dass sie ihn nicht liebt, da er so etwas Ähnliches…[show more]






Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents