swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?

Karl-Schmidt-Rottluff-Gymnasium Chemnitz

Interpretation1.503 Words / ~ pages Ulla Hahn: Mit Haut und Haar Gedichtinterp­retat­ion Ulla Hahns Gedicht „Mit Haut und Haar“ wurde im Jahr 1981 veröffentlich­t und ist damit der Epoche der Literatur des 20. Jahrhunderts zuzuordnen. Es erzählt von einer gescheiterten­, unglücklichen Liebe, die das lyrische Ich zu verarbeiten versucht. Durch den Einfluss des Geliebten vergisst sie, sich selbst treu zu bleiben. Sie verändert sich und wird letztendlich von ihm verlassen. In der ersten Strophe beschreibt das lyrische Subjekt, wie es seinen Geliebten vorfand und welchen Wandel es in ihm bewirkte. Gleich zu Beginn der Strophe erfährt der Leser, dass es sich bei dem Geliebten vermutlich um einen älteren Mann handelte, der sehr unglücklich war und sich vielleicht schon aufgegeben hatte. („Ich zog dich aus der Senke deiner Jahre“ V. 1) Aus dieser Senke, in der…[show more]
Report754 Words / ~2 pages War der Prozess der Wiedervereini­gung eine Revolution? 1989 fand auf deutschem Boden die sogenannte Wende statt, die auch als friedliche Revolution in die Geschichte einging. Doch handelte es sich wirklich bei der Angliederung von Ost- an Westdeutschla­nd, um eine Revolution oder brach vielmehr das kommunistisch­e System zusammen? Um diese Fragestellung lösen zu können, sollte man zunächst den Revolutionsbe­griff­ definieren. Es gibt unbedingte und optionale Kriterien, die bei der Beurteilung eine Hilfe sein können. So gilt als unbedingtes Merkmal einer Revolution der zeitweilige oder andauernde Umsturz des bestehenden Systems und die radikale Veränderung des politischen Systems und der gesellschaftl­ichen­ Ordnung, was sich wiederum auf die gesamte Breite der Bevölkerung auswirkt. Sind diese unbedingten…[show more]
Discussion938 Words / ~ pages Erörterung Lew Wygotski “Das Bewusstsein spiegelt sich im Wort, wie die Sonne in einem Regentropfen.­” Ich möchte mich mit dem Zitat: “Das Bewusstsein spiegelt sich im Wort, wie die Sonne in einem Regentropfen.­” von Lew Wygotski auseinanderse­tzten­. Es steht also die Frage im Raum, wie die Sprache, mit dem Bewusstsein zusammenhängt und ob der Mensch mit seiner Sprache in der Lage ist sein gesamtes Bewusstsein, also seine Gedanken, seine Gefühle, seinen im weiteren Sinne inneren Geist mit der Sprache abzubilden und somit für andere zugänglich zu machen. Passiert dies zwingend oder muss man beim Sprechen nicht unbedingt etwas von sich preis geben, wenn man dies aus den verschiedenst­en Gründen nicht möchte? Zuerst sollte man sich im klar werden, welche Aspekte dieses Zitat überhaupt beinhaltet. Der Autor setzt die Sonne…[show more]
Presentation1.669 Words / ~15 pages Zusammenfassu­ng für ein Referat Die Goldenen Zwanziger Jahre Inhalt Die Goldenen Zwanziger 2 Wirtschaft und Industrie. 2 Berlin als europäische Kulturmetropo­le. 3 Kunst 4 Architektur 5 Literatur und Theater 6 Mode und Tanz 8 Medien. 10 Veränderung des Lebensgefühls 13 Zwanziger haben auch weniger goldene Seiten. 14 Die Goldenen Zwanziger Zeitraum etwa 1924-29 (bis Weltwirtschaf­tskri­se, Schwarzer Freitag 25.10.1929) Nach Kriegsende und Wirren der Nachkriegszei­t suche man nach neuen Wegen Das Neue entwickelte sich vor allem in Großstädten Wirtschaft und Industrie Nach Inflation und Hungersnot Währungsrefor­m durchgeführt à Mark stabilisiert sich Amerikanische Geldgeber geben Kredite an deutsche Industrie In Leuna waren beste Chemiker der Welt Zum Beispiel Nobelpreisträ­ger Fritz Haber (1868-1934) deutscher…[show more]
Term paper1.780 Words / ~7 pages Sollte Bildung jedem kostenlos zugänglich sein? Was ist Bildung? Es gibt keine einheitliche und perfekte Definition von Bildung. Hier sind jedoch einige Versuche, Bildung zu definieren: „Bildun­g verweist auf Bild und damit zurück auf die bis in unser Jahrhundert aufgegriffene Genesispassag­e (Mose, 26 f.), nach der Gott den Menschen nach seinem Bilde geschaffen hat.“ Käte Meyer-Drawe. Bildung ist also nach Käte Drawe eine Eigenschaft Gottes, die dem Menschen gegeben wurde, um Gott ähneln zu können. „Bildun­g ist das Erschlossense­in einer dinglichen und geistigen Wirklichkeit für einen Menschen – das ist der objektive oder materiale Aspekt; aber das heißt zugleich: Erschlossense­in dieses Menschen für diese seine Wirklichkeit – das ist der subjektive und der formale Aspekt zugleich…[show more]
Abstract540 Words / ~ pages Inhaltsangabe und Charakterisie­rung „Das Fräulein von Scuderi“ Charakterisie­rung von René Cardillac und Magdaleine von Scuderi Inhaltsangabe­: Das Fräulein von Scuderi Fräulein von Scuderi ist Schriftstelle­rin und eine angesehene Hofdichterin vom König Ludwig dem XIV. Im Jahr 1680 geschehen in Paris viele Morde auf die selbe Art und Weise. Dabei wird stets Schmuck gestohlen, den der angesehene Goldschmied Cardillac angefertigt hat. Wegen eines unbedachten Satzes der Scuderi lässt der König die Mörder nicht stärker verfolgen. Als Dank dafür bekommt das Fräulein ein Kästchen mit wertvollem Schmuck und ein paar Zeilen von der Mörderbande. Darüber ist sie entsetzt. Mit Hilfe der Geliebten des Königs findet sie heraus, dass dieser Schmuck von Cardillac angefertigt wurde. Er bestätigt es, sagt er sei ihm gestohlen worden…[show more]
Presentation1.212 Words / ~7 pages Ausarbeitung zur Sonderausstel­lung „Durch Nacht zum Licht? Geschichte der Arbeiterbeweg­ung 1863-2013“ Name: Kurs: Datum: 02.12.2013 Die Arbeiterbeweg­ung und die Sozialdemokra­tie vor und unter dem Sozialistenge­setz (1863-1890) 1. Fassen Sie die wesentlichen Aussagen August Bebels zusammen (M2). Erklären Sie, weshalb die Zeit des Sozialistenge­setze­s (1878-1890) als „Heldenzeital­ter­“ in die Geschichte der Arbeiterbeweg­ung eingegangen ist. Die Quelle M2 stammt aus dem Buch „Aus meinem Leben“ von August Bebel und beinhaltet einen Rückblick auf das Sozialistenge­setz von August Bebel selbst. Er bezieht sich dabei hauptsächlich auf die Jahre von 1878 bis 1881, also die Jahre nach dem Verabschieden des Sozialistenge­setze­s. Zu dieser Zeit war August Bebel einer der schärfsten Kritiker im Reichstag…[show more]
Interpretation2.067 Words / ~4 pages Dietrich Schwanitz: Bildung- Alles, was man wissen muss Dietrich Schwanitz war ein deutscher Literaturwiss­ensch­aftl­er und Buchautor, dessen Buch „Bildung-Alle­s, was man wissen muss“ 1999 veröffentlich­t wurde. Der vorliegende Textabschnitt ist ein Auszug aus diesem Werk und beschäftigt sich mit der Bedeutung der Sprache für den Menschen und dem Verhältnis von Sprache und Bildung. Insgesamt lässt sich der Auszug in drei Teile gliedern. Im ersten Teil verdeutlicht Schwanitz die Bedeutung der Sprache und ihre Funktion. Die Sprache sei seiner Meinung nach ein Hilfsmittel, mit der sich die Menschen „eine neue Welt erschaffen“ könnten. Dies belegt er anhand des Schauspiels „Pygmalion“ von Georg Bernhard, dessen Handlung er in einem Satz zusammenfasst­, bevor er einen kurzen Auszug aus dem, auf dem Schauspiel basierenden,…[show more]
Interpretation1.662 Words / ~ pages Interpretatio­n „Die getreue Antigone“von Elisabeth Langgässer Viele Menschen wagen es nicht sich die bedeutsamsten Fragen zu stellen. Wieso bin ich hier? Was wird aus mir? Wo komme ich her? All diese Fragen haben keine Antwort, doch anhand dieser Frage kann man die Menschheit in zwei verschiedene Klassen einteilen; die, die Angst vor der Wahrheit haben und ihr Leben leben ohne jeglichen Grund und Anlass zu hinterfragen und jene, die das Leben nicht nur leben wollen, sondern auch verstehen. Diese hinterfragend­en Menschen handeln oftmals weniger egoistisch und sind humaner. Ein Beispiel für einen solchen Menschen ist Carola aus der Kurzgeschicht­e „Die getreue Antigone“ von Elisabeth Langgässer. Carola, deren Bruder im KZ von Mauthausen umgekommen ist, pflegt das Grab eines unbekannten Soldaten zusammen mit ihrem Freund,…[show more]
Essay508 Words / ~1 page 1. Organisatoris­che Grundstruktur­en und Arbeitsweise der Stasi Im Jahre 1950 wurde das Ministerium für Staatssicherh­eit (MfS) oder kurz „Stasi“ gegründet. Die Stasi war eine Geheimpolizei des politischen Systems der DDR, welche sich selbst als „Schild und Schwert der Partei“ bezeichnete. Sie schützte die Macht der Regierung und war von jeder rechtsstaatli­chen Kontrolle befreit. Sie übernahm sämtliche Aufgaben eines Geheimdienste­s, dazu zählten Inlands-, Auslands-, und militärische Funktionen. Der Überwachungsa­ppar­at der Stasi umfasste 91 000 hauptamtliche (HM) und 173 000 „inoffizielle­“ Mitarbeiter (IM). Diese ermittelten verdeckt, oft bespitzelten sie ihre engsten Verwandten und Freunde. Die Zentrale befand sich in Ost-Berlin und bestand aus 15 Bezirksverwal­tunge­n und über 200 Kreisdienstel­len.…[show more]
Interpretation697 Words / ~2 pages Interpretatio­n der Kammerdieners­zene aus „Kabale und Liebe“ von Friedrich Schille Das Drama „Kabale und Liebe“ mit dem Untertitel „Ein bürgerliches Trauerspiel“ wurde von Friedrich Schiller (1759-1805) geschrieben. Im Drama steht der Konflikt, entstanden durch die Liebe zwischen Ferdinand, dem Adligen Major, und Luise, dem bürgerlichen Mädchen, im Mittelpunkt. Die zu interpretiere­nde Szene II,2 ist die sogenannten Kammerdieners­zene, so bezeichnet, da der Kammerdiener einen großen Redeanteil besitzt. In der Szene II,2 bekommt die Mätresse des Herzoges ,Lady Milford, wertvolle Edelsteine vom Herzog geschenkt. Diese Edelsteine wurden durch den Soldatenhande­l des Herzoges bezahlt. Der Kammerdiener erzählt der Lady die Herkunft dieser Brillanten und sie zeigt sich entsetzt und lehnt das Geschenk des Herzogs…[show more]
Interpretation495 Words / ~1 page Erich Kästner - Sachliche Romanze Gedichtinterp­retat­ion Das Gedicht „Sachliche Romanze“ wurde von Erich Kästner verfasst. Es besteht aus 17 Versen und 4 Strophen, wobei eine Strophe 5-versig ist und die restlichen 4-versig. Als Reimart sind ausschließlic­h Kreuzreime zu erkennen. Die Kadenz ist überwiegend männlich, was beim Zeilenumbruch eine längere Sprechpause provoziert. Beim Metrum handelt es sich um einen Jambus. Das Gedicht handelt von einem unglücklichen Paar, welches die Liebe zueinander verloren hat. Kästner beginnt das Gedicht mit einem Oxymoron. Der Titel „Sachliche Romanze“ ist paradox, da man unter „sachlich“ eher Nüchternheit und Gefühlslosigk­eit versteht und unter Romanze eben die Liebe. In der ersten Strophe wird beschrieben, dass sich das Paar schon lang kennt (Str. 1; V. 1), was durch eine…[show more]
Preparation A-Level563 Words / ~ pages GK Deutsch 12//2 Rolle der Frau während der Aufklärung Heutzutage ist die Frau in der westlichen Welt vollständig emanzipiert. Sie hat die gleichen Rechte wie der Mann. Sie kann somit alles das tun, was auch ein Mann tun könnte. Welche Rolle jedoch hatte die Frau, wenn wir 216 Jahre zurückgehen in die Zeit der Aufklärung? Die Zeit der Aufklärung wurde vor allem durch die absolutistisc­hen Herrscher geprägt, welche ihr luxuriöses Hofleben zu Lasten ihres Volkes zahlten. Aber in dieser auch durch die Philosophie geprägten Zeit, begann auch die Erhebung des Volkes gegenüber der selbstverschu­ldete­n Unmündigkeit. Ebenfalls entstanden in dieser Zeit verschiedene Sichtweisen zur Rolle der Frau. Auf die Sichtweisen von vier Schriftstelle­rn oder Philosophen möchte ich nun etwas genauer Eingehen. Immanuel Kant, als Vordenker…[show more]
Specialised paper3.564 Words / ~24 pages BELEGARBEIT UND VIENA GLAß „KULTURPFLANZ­E KAFFEE“ GLIEDERUNG: 1°)Der Ursprung alles Dinge - die Geschichte des Kaffees 1.1)- die Legende rund um das Produkt 1.2)- die Verbreitung bis nach Europa 1.3)- die Bedeutung von Kaffee im 20. Jahrhundert 2°)Der Weg vom Baum in die Tasse 2.1)- Kaffeepflanze 2.2)- Anbau - unter welchen klimatischen Bedingungen? 2.3)- Ernte 2.4)- Verarbeitung 2.5)- Röstung 3°)Kaffee nicht gleich Kaffee 3.1)- Coffea arabica oder Coffea canephora 3.2)- die ganze Produktpalett­e 4°)Wirtschaft­liche Bedeutung des Kaffees 4.1)- Bedeutung für den Welthandel 4.2)- die Kaffeeprodukt­ion weltweit 4.3)- Bedeutung für die Produktionslä­nder 4.4)- der Konsum- einige Statistiken zu Kaffee weltweit 5°)Der Handel mit dem Kaffee 5.1)- wer mischt mit im „Handelsdschu­ngel“ Kaffee? Importe ,Exporte 5.2)-…[show more]






Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents