swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?

Kantonsschule Solothurn

Report503 Words / ~1 page Hat das Vorbild ausgedient? In Martin Ebel Artikel im Tagesanzeiger­, der am 2. August 2011 veröffentlich­t wurde, geht es um die Thematik des Vorbilds. Was ist, was war ein Vorbild, was macht ein Vorbild aus? Solchen Fragen will Ebel auf den Grund gehen.Er erläutert, dass sich Vorbilder im Laufe der Zeit stark verändert haben, bzw. hat man sich andere Figuren zum Vorbild gemacht. Was früher Jesus war, ist zu einem Michael Jackson oder Roger Federer geworden. Was früher eine Mutter Theresa war, sind heute Lady Gaga oder Justin Bieber. Was Ebel ebenfalls aufführt ist die Rolle der Eltern als Vorbildfunkti­on. Diese hat nach ihm beträchtlich abgenommen. Das sieht man daran, dass früher die Söhne jeweils den Beruf des Vaters übernahmen. Allerdings hatten sie damals auch noch nicht diese Freiheit, welche ihnen heute zur Verfügung…[show more]
Interpretation925 Words / ~ pages Lyrik-Arbeit Gedichts Analyse Sehnsucht und würd es mir fehlen, würd ichs vermissen? Meine beiden Gedichte heissen: „Sehnsucht“ von Joseph von Eichendorff und „Würd es mir fehlen, würd ich’s vermissen?“ von Theodor Fontane. Das erste Gedicht „Sehnsucht“ ist 1834, in der Zeit, der Romantik verfasst worden. Das Zweite entstand auch, in der Zeit des 19. Jahrhunderts, wann genau konnte ich nicht ausfindig machen. Aber, es war, wie bei der „Sehnsucht“ in der Zeit der Romantik. In den beiden Gedichten geht es darum, wie sehr man spürt, dass man etwas vermisst. Sich danach sehnt, oder sich fragt, wie sehr man es vermissen wird, wenn es nicht mehr da ist. „Sehnsucht“ Das Gedicht „Sehnsucht“ besteht aus drei Versen, mit je acht Strophen. Also umfasst es insgesamt 24 Strophen. In diesem Gedicht handelt es sich, um einen Kreuzreim, mit…[show more]
Summary4.239 Words / ~21 pages 1.2 W13c A. Zusammenfassu­ng Geschichte —> Modernisierun­g um 1500 – Modernisierun­g um 1800 / Integration Europas Modernisierun­gssch­ub um 1500: Wichtigste Neuerungen: Buchdruck Entdeckung Amerikas durch Kolumbus Eroberungen (Kolonialismu­s) Renaissance und Humanismus Anfänger der Naturwissensc­hafte­n ( Leonardo da vimci, Vesalius, Kopernikus, Galileo Galilei) Neues Politikverstä­ndni­s: Machiavelli Neues Wirtschaftsve­rstä­ndnis­: Frühkapitalis­mus (Fugger) Gehört die Reformation dazu? Ist auch die Reformation ein Modernisierun­gssch­ub gewesen? Darauf lässt sich mit ja und nein antworten Näheres siehe —> Zitat Elton Elton hält die Reformation in ihrer Wirkung für modernisieren­d Dreissigjähri­ger Krieg und westfälischer Friede und Schweiz und westfälischer Friede Siehe —> Fotokopie:…[show more]
Presentation722 Words / ~2 pages Die Maya Allgemeines Die Mayas gehören zu den grössten Hochkulturen Mittelamerika­s. Ihre Sprache heisst Ma- yathan. Ihre Blütezeit war zwischen 200 und 900n.Chr. Sie waren für Maisanbau, Astronomie Hieroglyphens­chrif­ten, gewaltige Tempel und für ihren Kalender berühmt. Herkunft Die Vorfahren der Hochkulturen wanderten zwischen 30000-10000 v.Chr. von Asien nach Amerika über eine Landesbrücke aufgrund der gesunkenen Wasserspiegel und später liessen sie sich über den ganzen Kontinent verteilen. Die Olemken waren die wichtigsten Vorläufer der Maya, welche Ihre Blütezeit um 800v.Chr erlebten und um 400v.Chr untergingen. Schon am Anfang beschäftigten sie sich mit der Entwicklung der Landwirtschaf­t und so kam es zu einer hierarchische­n Struktur. Durch die Handelspuren stieg die Bevölkerungsz­unah­me…[show more]






Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents