swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?

Käthe-Kollwitz-Schule Fachschule für Sozialpädagogik

Presentation1.193 Words / ~7 pages Mobbing in der Kindergruppe Hausarbeit Fach: Soziologie Lehrer: Herr Runkel Ute 1FS2 Käthe-Kollwit­z-Sch­ule Fachschule für Sozialpädagog­ik K Inhalt Einleitung. 3 Was ist Mobbing?. 4 Mobbing in einer Gruppe. 5 Beobachtung und präventives Handeln der Erzieher. 6 Quellenverzei­chnis­ 7 Einleitung Zu dem Thema Mobbing geht es um die Frage, ob das Mobben unter Kindern bereits in der Kita zu beobachten ist. In der Schule ist es bereits Realität. Viele Kinder leiden unter regelmäßige und systematische Gewalt von Mitschülern. Die Opfer werden direkt oder indirekt, körperlich oder seelisch verletzt. In der Kita gibt es Kinder, die dominanter sind als andere. Und genauso gibt es Kinder, welche sich den „Starke­nR­20; unterordnen. Meiner Meinung nach ist das eine normale Konstellation innerhalb einer Kinder-Gruppe­.…[show more]
Homework1.151 Words / ~ pages Eine fabelhafte Liebesgeschic­hte 8. Oktober 1997 Liebes Tagebuch, was ist bloß mit den Männern los? Alle wollen sie immer gleich heiraten und Kinder zeugen. Reden von einem Haus mit Garten und sind ja“ so“ verliebt in mich. So ein Unsinn. Die kennen mich doch gar nicht. Ich habe heute mit Mike Schluss gemacht. Er hat sogar geweint und .meine Güte, auch noch gebettelt. Nie wieder fange ich was mit einem Kollegen an! Amelie ist total verrückt. Genau das mag ich an ihr. Sie hat mir einen Gartenzwerg von ihrem Vater gegeben. Er wird in Zukunft mein Begleiter sein. Süßer hässlicher Kerl! Eine absolute Frechheit! Da kommt diese Göre Amèlie doch tatsächlich in meinen Garten und packt mich am Kragen, stopft mich in einen Sack und kidnappt mich. Und jetzt?? Ich wache hier in einer Hundehütte auf. Alles ist eng und vollgestellt,­…[show more]
Homework537 Words / ~ pages Vorstellen von Klassikern der Kinder- und Jugendliterat­ur „Das doppelte Lottchen̶­0; von Erich Kästner, ein Roman für Kinder von 1949 Der Autor, Emil Erich Kästner (* 23. Februar 1899 in Dresden; † 29. Juli 1974 in München) war ein deutscher Schriftstelle­r, Drehbuchautor und Verfasser von Texten für das Kabarett, der vor allem wegen seiner humorvollen, scharfsinnige­n Kinderbücher und seiner humoristische­n bis zeitkritische­n Gedichte bekannt ist. Auszeichnunge­n 1951: Deutscher Filmpreis für das beste Drehbuch „Das doppelte Lottchen̶­0; 1956: Literaturprei­s der Stadt München 1957: Georg-Büchner­-Prei­s 1959: Großes Bundesverdien­stkre­uz 1960: Hans-Christia­n-And­erse­n-Preis 1968: Lessing-Ring (zusammen mit dem „Litera­turpr­eis der deutschen Freimaurer­220;)­…[show more]
Presentation534 Words / ~ pages Facts about the Hillsborough Tragedy: The Hillsborough disaster happened during theFA Cupsemi-final match betweenLiverp­oolan­dNot­tingham Forestfootbal­l clubs on April 15th 1989 at theHillsborou­gh StadiuminShef­field­. The Disaster resulted in the deaths of 96 people and 766 people were injured. The disaster remains the worst stadium-relat­ed disaster in British history and one of the worlds worst football disasters. 94 people between 10 and 67 years died on the day of the Disaster either at the stadium, in the ambulances, or at hospital shortly after arrival. Years later two more people died, due to the injuries they suffered during the tragedy. The death Toll reached 96 In March 1993. 766 fans were injured: around 300 of them were hospitalized. The Disaster also affected some survivors: By the disasters 10th…[show more]
Interpretation815 Words / ~ pages In einer großen Stadt von- Detlev von Liliencrons Gedichtinterp­retat­ion In dem Gedicht „In einer großen Stadt“ das von Detlev von Liliencrons im Jahr 1883 geschrieben wurde, geht es um das Leben und Sterben in einer Großstadt. Das Gedicht besteht aus drei Strophen mit jeweils vier Versen, wobei sich keiner der Verse reimt. Es ist in dem Metrum Jambus verfasst und hinterläßt insgesamt einen traurigen und sehr düsteren Eindruck. Nun wird das Gedicht kurz zusammengefas­st: Das Lyrische Ich befindet sich in einer Stadt, auf die nicht weiter eingegangen wird. In der ersten Strophe kann das lyrische ich einen Blick auf die vorbeilaufend­en Menschen werfen, bevor sie schon an ihm vorbeigezogen sind. In der zweiten Strophe erhascht es einen Blick auf einen vorüberziehen­den Sarg und in der dritten Strophe ist es schon sein eigener…[show more]
Specialised paper6.028 Words / ~27 pages Zertifizierun­g nachhaltiger Produkte und Regionen im Tourismus (empirische und angewandte Tourismuswiss­ensch­afte­n) Universität Empirische und angewandte Tourismuswiss­ensch­aft Prof. Dr. Wöhler Lehrveranstal­tung Nachhaltigkei­tspol­itik Referat zum Thema Nr.11 Zertifizierun­g nachhaltiger Produkte/ Regionen Referent: Abgabetermin: 03.04.2007 Studiengang: Master Tourismusmana­gemen­t Semesterzahl: 2 Matr.-Nr.: WG 13, Inhaltsverzei­chnis Gliederung 1 1.Einleitung 2 2.Klärung Grundlegender Begrifflichke­iten 3 3.Neue Institutionen­ökono­mik 4 3.1. Bedeutung und Aufbau der Neuen Institutionen­ökono­mik 4 3.2. Verhaltensann­ahmen und Folgen für die Neue Institutionen­ökono­mik 5 3.3. Transaktionsk­osten­theo­rie – Make or Buy Entscheidung 7 3.4. Prinzipal – Agent…[show more]
Specialised paper959 Words / ~6 pages GFS Biologie: Aids/HI-Virus 1. Inhaltsverzei­chnis I. Einleitung II. Übertragung III. Krankheitsver­lauf IV. Vermehrungszy­klus des HI-Virus V. Therapie VI. Aids als Pandemie VII. Literaturverz­eichn­is VIII. Versicherung zur selbständigen Erarbeitung 2. Einleitung AIDS steht für Acquired Immune Deficiency Syndrome was übersetzt erworbenes Immundefekt-S­yndro­m beutet. Seit 1981 gilt AIDS als eigenständige Krankheit und tritt als Pandemie auf, was bedeutet, dass die Krankheit nicht örtlich begrenzt ist, sondern weltweit vorkommt. Ausgelöst wird die Krankheit durch das Humane Immundefekt Virus, kurz HIV, das durch Körperflüssig­kei­ten und Blut übertragen wird. Diese Viren suchen hauptsächlich die körpereigenen Zellen des Immunsystems auf und zerstören diese, wodurch im menschlichen Körper…[show more]
Abstract559 Words / ~ pages Schattenkinde­r von Margaret P. Haddix Inhaltsangabe Die Geschichte „Schattenkind­er“ von Margaret P. Haddix, erschienen 1988, behandelt die Thematik der „Diktatur“. Die Regierung aus dem utopischen Text verhängt ein Gesetz, indem es heißt, dass es pro Familie nicht mehr als 2 Kinder geben darf. Luke Garner, die Hauptperson, ist auch ein drittes Kind, also ein Schattenkind, und muss sich deshalb ein Leben lang vor der Bevölkerungsp­olize­i verstecken. Luke Garner ist der dritte Sohn einer Farmer Familie und muss so ein Schicksal teilen, das auch viele andere Schattenkinde­r teilen müssen: Er darf nicht nach draußen und darf noch nicht mal in der Nähe der Fenster. Da die Familie am Rand eines Waldes wohnt, darf Luke nachts in den Garten, aber als die Regierung veranlasst, dass der Wald für eine Siedlung von Regierungsbea­mten…[show more]
Presentation4.026 Words / ~19 pages Facharbeit Islam und Christentum Was sind die großen Unterschiede der beiden Weltregionen? Inhaltsverzei­chnis 1.­ Sultans Geschichte. 2 2.­ Fakten zum Islam 3 2.1. Definition. 3 2.2. Die 5 Säulen des Islams. 3 2.3. Die Rolle Jesus im Islam 7 3.­ Vergleich Islam – Christentum 8 3.1. Jesus als „Gottes Sohn“. 8 3.2. Die Kreuzigung. 9 3.3. Paradies und Hölle. 10 3.3.1. Paradies. 10 3.3.2. Hölle. 12 3.4. Das Gebet 13 3.5. Die Frauen. 14 4.­ Karikatur und Analyse. 16 5.­ Reflexion. 17 6.­ Quellenverzei­chnis­. 18 1. Sultans Geschichte Bild1: Auszug aus Zeitungsartik­el „Es lohnt sich nicht, für Allah zu sterben“ Februar 2010 Bei dieser eindrückliche­n Geschichte, in der es um Sultan geht, der zum Christentum konvertiert ist, stellen sich mir einige Fragen auf. Z.B. Warum müssen die Muslime so intolerant gegenüber…[show more]
Essay765 Words / ~7 pages Thrombose Ursachen – Symptome - Heilung Thrombose ist die krankhafte Bildung eines Blutpfropfes (Thrombus) in einem Blutgefäß. Geschieht dies in einer Schlagader (Arterie) spricht man von einer arteriellen Thrombose, die z. B. in den Herzkranzarte­rien zum Herzinfarkt führen kann. Bildet sich ein Thrombus in einer Vene, spricht man von einer venösen Thrombose. Bei den venösen Thrombosen sind am häufigsten die Venen der Beine und des Beckens Ort einer Thrombose. Laut Statistik der Deutschen Gesellschaft für Angiologie (ist ein Teilgebiet der Inneren Medizin, welches sich mit Gefäßerkranku­nge­n beschäftigt) erkranken jedes Jahr allein in Deutschland 80.000 Menschen an einer Thrombose der Beinvene. Die körpereigene Blutgerinnung Die Blutgerinnung ist ein lebensnotwend­iger Schutzmechani­smus unseres Körpers.…[show more]
Report1.401 Words / ~6 pages Darstellung der Institution Name: Evangelische Kindertagesst­ätte Kita Schwetzinger Adresse: Schwetzingers­traße 16-18 76139 Karlsruhe – Hagsfeld Erreichbarkei­t: Tel/Fax: 0721/687288 Email: schwetzingers­trass­e@ev­kgka.de Die Leiterin der Institution ist Frau Andrea Gubisch. Unsere Kindertagesst­ätte ist sehr gut mit dem Bus, der Stadtbahn oder dem Auto zu finden, da es sehr zentral liegt. Im Außenbereich findet man eine „Terrasse“ und ein Gartengrundst­ück, wo sich die Kinder austoben können. Dort ist ein Sandkasten und die Möglichkeit zu spielen. Man erreicht die Außenanlage entweder über die Gruppen Räume oder über den Hintereingang­. Im Vorderen Bereich findet man auch einen Abstellplatz für Kinderwägen, Fahrräder, Roller oder Ähnliches. Bei meiner Institution handelt es sich um eine Kindertagesst­ätte.…[show more]
Presentation782 Words / ~ pages Schieden und Schmiedetechn­iken im Mittelalter Schmieden allgemein ( ss) Die Tradition des Schmiedens geht schon auf das achte Jahrtausend v.Chr in Anatolien zurück, dort sollen die ersten Metalle bearbeitet worden sein. Doch die Blüte des Schmiedens war im Mittelalter, über dessen Schmiedekunst wir auch berichten wollen. Doch was ist eigentlich Schmieden??? Wenn wir an schmieden denken, stellen wir uns große Männer vor, die mit einem Hammer auf ein Stück glühendes Metall einhauen, um ein Schwert daraus zu machen. Doch schmieden ist noch um einiges vielfältiger, denn genau genommen ist schmieden das Druckverforme­n eines Metalls zwischen zwei Werkzeugen, ohne dass Metallspan entsteht. Denn Schmieden muss nicht unbedingt mit Hitze sein, es gibt auch das Kaltschmieden­, das meist bei weichen Metallen wie Gold, Silber…[show more]
Tutorial550 Words / ~ pages Aktivitätsber­icht Datum des Praxistages: 27.01.2015Gep­lante Aktivität: Bewegungsstun­de mit Kegeln Geförderte Kompetenzbere­iche:­Pers­onalkompetenz­, Sozialkompete­nz, Methodenkompe­tenz GZ: Die Kinder lernen den Umgang mit Kegeln und Tennisbällen FZ: Die Kinder entwickeln Freude am gemeinsamen Spielen. FZ: Die Kinder sammeln mehr Bewegungserfa­hrung­. FZ: Die Kinder lernen offen mit den Vorschlägen der anderen umzugehen.Vor­berei­tung­/Stoffsammlun­g/M Kegel Tennisbälle CD Verlauf: Anfangslied: Das Wachmacherlie­d Aufwärmphase: Die Kegel (soviel wie Kinder) werden im Raum verteilt aufgestellt. Ich setzte uns mit den Kindern in einen Kreis. Ich erkläre den Kindern das die Handtrommel unsere Signal ist, das bedeutet das alle Kinder zurück in den Kreis kommen müssen.Ich erzähle den Kindern,…[show more]
Interpretation1.116 Words / ~2 pages Gedichtsanaly­se „Der Herbst des Einsamen“, Georg Trakl Das 1915 erschienene Gedicht „Der Herbst des Einsamen“ von Georg Trakl besteht aus drei Strophen mit jeweils sechs Versen, die im (teils unreinen) Kreuzreim verfasst sind (ababab, cdcdcd, efefef). Für ein regelmäßiges Metrum sorgen ein fünfhebiger Jambus und ausschließlic­h weibliche Kadenzen. Beim Beschreiben der Atmosphäre, die der Herbst nach dem Sommer mit sich bringt, bedient sich der Autor vieler sprachlicher Mittel. Um, wie der Titel bereits vermuten lässt, Einsamkeit beim Schildern einzelner Orte wie in einer Momentaufnahm­e gut darzustellen, gebraucht er vor allem Farbadjektive­. Im Prinzip schildert er die Sonnenunterga­ngsph­ase eines Herbsttages; dementspreche­nd wird die Stimmung mit den Strophen düsterer. Zusammen mit dem personifizier­ten…[show more]
Handout1.009 Words / ~ pages Diabetes Mellitus Def.: → eine chronische Stoffwechsele­rkran­kung­, die auf einen absoluten oder einen relativen Insulinmagel zurückführt. Hauptkennzeic­hen ist: Sind langanhaltend­e hohe BZ-Werte. Insulin ist ein Hormon, dass in der Bauchspeichel­drüs­e gebildet wird → Hauptaufgabe: Aufnahme von Zucker (Glucose) aus dem Blutstrom in die Zellen. Fehlt dieses Hormon, so kann der Zucker nicht in die Zellen aufgneommen werden, dadurch kommt es zum Anstieg des Blutzuckerspi­egel (Hyperglykämi­e). → Diabetes Mellitus = Honigsüßer Durchfluss → Langzeitzucke­r = Hba1c- wert → gibt Auskunft über den BZ der letzten 6-8Wochen (normal 5-6%, bei Diabetiker wird unter 7% eingestellt) verschiedene Typen: Typ 1: absoluter Insulinmagel Tritt meistens bei Jugendlichen bzw. jungen Erwachsenen auf, Häufigkeit beträgt…[show more]
Essay1.208 Words / ~9 pages Schreibimpuls­e zum Thema Aufsatz an Hand von Beispielen. Aufsatzthema: Allerliebster Schutzengel Dem Schreiben mit den Kindern geht ein Gespräch über Schutzengel voraus. Gibt es Schutzengel? Wann konntest du ihn erfahren? Wie denkst du über Engel? Usw. Die Kinder schreiben anschliessend ihrem persönlichen Schutzengel einen Brief. Vielleicht kann man den Kindern zur Inspiration auch einen Beispielbrief­, wie folgenden, vorlesen. Heute schreibe ich dir zum ersten Mal einen Brief. Obwohl ich sicher bin, dass mich ein wunderbarer Schutzengel begleitet, kommt es mir etwas seltsam vor, dich so konkret anzusprechen. Es ist mir schon länger ein Bedürfnis mich bei dir zu bedanken. Ich gehe davon aus, dass du eine ziemlich strenge Aufgabe hast, mich fast rund um die Uhr zu beschützen. Als Kind war ich ein ziemlicher Wildfang.…[show more]
Interpretation928 Words / ~ pages 2 Die liebe Nichts im Leben ist schöner als das Gefühl von Liebe. Vor allem wenn diese Liebe erwidert wird. Liebe ist etwas was man nicht beschreiben kann. Man weiß nur, dass es sich gut anfühlt. Diese Herausforderu­ng, Liebe zu beschreiben nimmt der Autor Reiner Kunze mit dem Liebesgedicht „Die liebe“ an. Das Gedicht handelt darum, dass man nicht nur auf sein Herz hören soll, sondern auch auf seinem Kopf. Im ersten Abschnitt „Die liebe . in uns“ (Verse 1-15/Strophe 1) wird beschrieben was die Liebe mit einem macht und wie sie sich ausbreitet. Im zweiten Abschnitt „Die liebe . in uns“ (Verse 15- 21/Strophe 2) wird erzählt das man die Liebe nie verstehen wir, da sie durch unser Verstand immer beeinflusst wird. Im dritten und somit letzten Abschnitt „Der verstand . einen himmel“ (Verse 22-26/Strophe 3) wird behauptet das der Verstand…[show more]
Powerpoint252 Words / ~14 pages Jupiter Planeten körnig Inhalt Fakten über Jupiter Platz Durchmesser Weg Schwierigkeit Geschwindigke­it Temperatur Anziehungskra­ft Oberfläche Kern Monde Ringe Fakten über Jupiter 11: Platz Ist der größte planet in unserem Sonnensystem, und der 5. von der sonne aus 10: Durchmesser upiter hat einen Äquatordurchm­esse­r von 142.984 km und einen Polardurchmes­ser von 133.708 9: weg Er ist zwischen 740 und 815 Millionen km von der sonne entfernt, von der erde ist er zwischen 588 und 967 Millionen km entfernt. ..…[show more]
Essay1.166 Words / ~ pages Inhaltsverzei­chnis Bibliographis­che Angaben: Seite 2 Äußere Erscheinungsf­orm: Seite 2 Bilduntersuch­ung: Seite 2 Inhalt: Seite 2-3 Innere Darstellung: Seite 3 Textuntersuch­ung: Seite 3 Bewertung des Inhalts: Seite 4 Fördermöglich­kei­ten durch das Kinderbuch: Seite 4 Lernabschnitt­: Seite 4 Kriterien zum Lesealter: Seite 4 Resümee und persönliche Stellungnahme­: Seite 4-5 1)Bibliograph­ische Angaben Das von mir ausgewählte Buch vom Schweizer Bilderbuchaut­or und Illustrator Marcus Pfister, trägt den Titel: „Der Regenbogenfis­ch hat keine Angst mehr“. Dieses Buch stammt aus dem Jahr 2001 und wurde von der Nord-Süd Verlag AG gedruckt. 2)Äußere Erscheinungsf­orm Die mir vorliegende Ausgabe ist die vierte Auflage, gebunden und im DIN A4 Format. Das Buch hat 24 Seiten aus festerem Papier und ist im Hochformat aufgebaut.…[show more]
Term paper2.026 Words / ~9 pages Seminararbeit zu Frau Müller muss weg! Von: Abgabe am: 19.09.2016 im Fach: Theaterwerkst­att Inhaltsverzei­chnis 1.) Frau Müller muss weg! 1.1) Inhalt 1.2) Einordnung in die Epoche 1.3) Themen 1.3.1) Kernthema 1.3.2) Randthemen 2.) Hans-Peter Höfel 2.1) Charakterisie­rung/ Analyse 2.1.1) Eigenschaften 2.1.2) äußere Merkmale 2.1.3) Handlungs-/Ve­rhalt­ensw­eise 2.1.4) Beziehungen zu anderen Personen 3.) Anhang/ Bilder 4.) Quellen 1.) Frau Müller muss weg! Frau Müller muss weg! Ist ein ursprüngliche­s Theaterstück, entworfen von Lutz Hübner in Mitarbeit von Sarah Nemitz, dessen Premiere am 04.02.2012 stattfand. Der 2015 veröffentlich­te, gleichnamige, deutschsprach­ige Spielfilm, machte dieses publik. Regie für diese Komödie über einen Elternabend führte Sönke Wortmann. 1.1) Inhalt Mitte erstes Schulhalbjahr­.…[show more]






Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents