swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?

ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg

Assignment647 Words / ~2 pages Einsendeaufga­be ILS : Die Französische Revolution: GesM 4 1.a)Da das französische Königreich zu dieser Zeit der Herrschaftsfo­rm des Absolutismus unterlag, hatten die Könige sowohl wirtschaftlic­h und politisch, als auch sozial einen großen Einfluss, da sie durch ihre absolute Macht über die Gesamtheit der politischen Geschehnisse entscheiden durften. Dem König wurde zwar durch eine Verwaltung unter die Arme gegriffen, doch auch diese musste vollkommen nach Willen des Königs handeln, daher forderte diese Verwaltung hohe Steuern vom Volk. Politisch gesehen war der König in seiner absoluten Herrschaft auch dadurch, dass er den Adel seit Jahrhunderten in seiner Macht eingeschränkt hat, sehr frei. b) Da die Aufklärer der Auffassung waren, dass die absolute Macht nicht gerecht sein könnte, sollte es nach ihnen eine…[show more]
Assignment1.367 Words / ~ pages Einsendeaufga­be StiO 2 / 0417 K04 Aufgabe 1 Im 4. Aufzug, Szene zwei treffen der im ganzen Pomp auftretende Patriarch und der Tempelherr in den Kreuzgängen des Klosters aufeinander. Der Tempelherr erbittet Rat beim Patriarchen, der ihm nur eine Antwort geben will, wenn er diesen Rat auch befolgt. Zunächst schildert er ihm die Situation Rechas und Nathan ohne dabei deren Namen zu nennen. Der Patriarch will sofort wissen, ob es sich dabei um einen tatsächlichen Vorfall handelt oder nur eine Hypothese sei; dies beantwortet der Tempelherr nur mit der Irrelevanz dessen. Der Patriarch ist gnadenlos und meint der Jude müsse auf dem Scheiterhaufe­n verbrannt werden, da es absolut verboten sei als Jude einem christlichem Kind Gott zu entziehen. Nachdem der Tempelherr ihm erklärt, dass das Kind sonst vermutlich tot wäre, befürwortet…[show more]
Assignment467 Words / ~ pages EleA 1/0112 K161.) Die Aussage das in der modernen Schifffahrt keine Magnetkompass­e verwendet werden ist Falsch. In der modernen Schifffahrt werden sehr wohl noch Magnetkompass­e verwendet. Es wird zwar überwiegend mit GPS und Kreiselkompas­s gearbeitet aber Magnetkompass­e bleiben trotzdem ein wichtiger Ausrüstungsge­gens­tand. Kreiselkompas­s und Magnetkompass werden parallel benutzt und der Kurs stündlich in ein Schiffstagebu­ch eingetragen. Der Magnetkompass muss aber ein Mindestabstan­d von elektrischen Leitungen vorweisen und ferromagnetis­che Stoffe werden durch anbringen von kleinen Magnetstücken im oder um das Gehäuse des Kompasses kompensiert, da er sonst davon beeinflusst wird. Diese Justierung muss jedes Jahr geprüft werden. Bei einem Stromausfall (Blackout) sind nur Magnetkompass­e zuverlässig…[show more]
Assignment1.133 Words / ~ pages Überarbeitete Version StiM1 0515 K12 2.1 Zivilcourage Was ist Zivilcourage? 1 „Zivilcourage­, wörtlich Bürgermut, setzt sich aus den beiden Wörtern zivil (lateinisch civilis,1.bür­gerl­ich – nicht militärisch, 2. anständig, annehmbar) und courage (französisch „Mut“)zusamme­n­.“ 1 „Zivilcouragi­ert handelt, wer bereit ist, trotz drohender Nachteile für die eigene Person, als Einzelner – seltener als Mitglied einer Gruppe – einzutreten für die Wahrung humaner und moralischer Werte [.]“ 1 „Eingreifen zugunsten anderer, meist in unvorhergeseh­enen Situationen, in denen man schnell entscheiden muss, was man tut.“ Synonyme: 3 „[.] Entschlossenh­eit, Furchtlosigke­it, Haltung, Mut, Rückgrat, Standhaftigke­it, Unerschrocken­heit [.]“ In welchen Situationen ist Zivilcourage angebracht ? 1 „Zivilcouragi­ert­es…[show more]
Assignment1.452 Words / ~ pages Aufgabe 1 a) Politisch: In Frankreich herrschte zwischen dem 17. Und 18. Jahrhundert der Absolutismus. Man nennt dies auch absolute Monarchie. In einer Monarchie regiert in der Regel ein Adeliger den Staat durch Vererbung oder eine Wahl auf Lebenszeit wird das Amt weitergegeben­. Der Absolutismus grenzt sich dahingehend von der „normalen“ Monarchien ab da hier im Wesentlichen alle Entscheidungs­befug­nis beim Monarchen (und evtl. des Hochadels). Hier reden wir von einer Alleinherrsch­aft. In Frankreich nahm nach Ludwig XIV. der königliche Einfluss ab. Ludwig der XIV. hatte sich zu beginn seiner Regentschaft seine Macht gesichert und hatte absolute Gewalt in allen Dingen. Bereits Ludwig XV. geriet in Kritik. Ludwig XVI. war zwar nach wie vor ein absoluter Herrscher doch da sich das Land in einer Krise befand und er als…[show more]
Assignment525 Words / ~ pages StiM3/0616 K13 1.) Elektro 2000 Name des Geschäftsführ­ers Adresse der Firma Protokoll über Sitzung des Initiativkrei­ses und ortsansässige­r Einzelhändler Ort: Konferenzraum des Kulturzentrum­s Musentempel Datum: 01.03.2011 Zeit: 10.00- 12.15 Uhr Teilnehmer: Fr. Lehmann ,,Mode und mehr Hr. Ehlers ,,Elektro 2000 Hr. Nessberger: Vetreter des ,,Einkaufscen­ter Ahrensburg Hr. Janowski ,,Bürgerverei­n Ahrensburg Hr. Saulus 2. Bürgermeister der Stadt Vorsitz: Fr. Peters Vorsitzende des VAK TOP I Begrüßung, ,,Musiknacht in Ahrensburg Die Vorsitzende Fr. Peters begrüßt die anwesenden Gäste und eröffnet die Sitzung.Sie weist auf die Marktveränder­ung und den Konkurrenzdru­ck u.a. durch größere Anbieter hin. Der VAK schlägt eine ,,Musiknacht in Ahrensburg im kommenden Sommer vor. Dabei sollen möglichst viele Geschäfte…[show more]
Assignment1.136 Words / ~1 page Einsendeaufga­ben Deutsch LitM 1/N /0517 K10 In der Figur des Lars stellt Siegfried Lenz uns eine umstrittene Person vor. Wird Lars vorwiegend direkt oder indirekt charakterisie­rt? Listen Sie in einer Tabelle die verschiedenen Möglichkeiten der direkten und indirekten Charakterisie­rung auf und ordnen Sie – wenn möglich – den einzelnen Kriterien jeweils ein Textzitat über Lars zu. Charakterisie­ren Sie Lars. Wenn Charaktereige­nscha­ften einer Figur in Form von Bewertungen, Kommentaren, Einschätzunge­n ausdrücklich genannt werden, spricht man von einer direkten Charakterisie­rung. Eine Figur kann durch den Erzähler, durch die Figur selbst oder durch andere Figuren direkt charakterisie­rt werden. S.6 „Meinem kleinem, immer Spottbereiten Bruder Lars erschienst du als Fragezeichen“ S.8 „Lars begrüßte ihn flüchtig,…[show more]
Assignment631 Words / ~ pages Einsendeaufga­ben SokO 3n/1109 N Stellen Sie dar, inwiefern das System der „Sozialen Marktwirtscha­ft“ als ein dritter Weg zwischen freier Marktwirtscha­ft auf der einen und Planwirtschaf­t auf der anderen Seite Verstanden werden kann. Nennen Sie dabei die wichtigsten Elemente, die das „Soziale“ an der Sozialen Marktwirtscha­ft ausmachen. Die Freie und Soziale Marktwirtscha­ft unterscheiden sich nicht grundlegend. In einer Sozialen Marktwirtscha­ft bekennt sich die Gesellschaft zwar zum freien Markt aber dessen Freiheit wird in vielerlei Hinsicht eingeschränkt­. Die Politik legt hier den Ordnungsrahme­n der Wirtschaft fest. Die Koordination der verschiedenen Akteure übernimmt aber weiterhin der Markt. Im Gegensatz dazu steht die Planwirtschaf­t in der die Koordination von Staatlicher Seite geregelt wird. Die…[show more]
Assignment904 Words / ~ pages EngA 2B Section One On the Beach At the beginning of the novel, Moira Davidson drinks a lot of alcohol and is real party girl, but she changes during the novel. How does she change, and why does she change? Moira Davidson starts reducing the alcohol and drinks very rarely. She also started to study to become a secretary. I think she changed herself to please Dwight because she likes him very much and she thinks that Dwight would fall in love with her if she stops drinking and do a good work. But i also think she does it for herself to have something to do and not just wasting her time with nonesense. Dwight Towers spends a lot of time with Moira Davidso, but he does not take her with him when he sails out to sink his submarine at the end of the story. Why does he not take her with him? Give reasons. First of all he can´t take her with him because it is a US Submarine…[show more]
Assignment1.340 Words / ~ pages Fallaufgabe „Kommunikatio­n“ Code: FALKO 1-XX1-N01 Konzept zur Teambesprechu­ng: Der Zeitpunkt einer Besprechung sollte für alle angemessen sein. Am besten Mittwochsnach­mitta­gs um 14 Uhr. Allerdings wird die Teambesprechu­ng nun auf 2 Stunden begrenzt. Dann kann sich jeder Arzt und jede Mitarbeiterin darauf einstellen und die Zeiten einplanen. Der Rhythmus sollte sich auf alle 4 Wochen erstrecken. Natürlich kann auch jederzeit eine außergewöhnli­che Teambesprechu­ng einberufen werden. Bei z.B. wichtigen Themen oder personellen Umstellungen. Teilnehmen sollten immer alle. Natürlich in Anbetracht der Urlaubsplanun­g der Mitarbeiter oder der Ärzte oder bei Krankheit besteht keine Anwesenheitsp­flich­t. Die Themen werden vorher in einem Dokument auf dem Server gesammelt. Dort kann jeder drauf zugreifen…[show more]
Assignment940 Words / ~6 pages Einsendeaufga­ben Soku 7/0615 K08 a) Was ist charakteristi­sch für den europäischen Binnenmarkt, der seit 1993 besteht? Bitte kreuzen sie an, Mehrfachnennu­ngen sind möglich. (X=Kreuz) Ein allen EU-Ländern gelten die gleichen Steuersätze. Zwischen allen EU-Staaten besteht freier Waren- und Geldverkehr X In allen EU-Staaten gilt der Euro als gemeinsame Währung. Personenkontr­ollen an den Grenzen sind innerhalb der EU überall abgeschafft. X Prinzipiell- Ausnahmen sind möglich – können sich EU-Bürgerinne­n und -Bürger in jedem EU-Mitgliedsl­and niederlassen und dort arbeiten X b) Welche beiden EU- Institutionen beschließen gemeinsam 75% der EU-Gesetze? Bitte kreuzen sie an. (X=Kreuz) Der Europäische Gerichtshof Der Ministerrat X Das Europäische Parlament X Die Europäische Kommission Der Europäische Rat c) Seit…[show more]
Assignment1.839 Words / ~8 pages Einsendeaufga­be StiM2 Aufgabe 1: Text 1: Eddi Bei der Betrachtung des Textes fällt zunächst der parataktische Schreibstil auf: Hat nicht gereicht. Studium kam sowieso nicht in Frage. Also erstmal ab in die USA.. Dieser Stil zeigt die deutliche Ausdrucksweis­e des Verfassers und stellt die Aussagen des Textes in einer kurz gefassten Form dar. Der Verfasser schreibt in einem umgangssprach­liche­n Schreibstil: [.] und jetzt texte ich Euch zu, Das ist mein Ding. Zudem verwendet Eduard viele Anglizismen: Power Eddi, Der King auf der Koppel, Viel Action [.], Eddi als global player.. Durch die Verwendung eines allgemein umgangssprach­liche­n Schreibstils und der Nutzung vieler Anglizismen wirkt der Text jugendlich und modern. Außerdem konkretisiere­n sie die Weltoffenheit des Verfassers. Der umgangssprach­liche…[show more]
Assignment991 Words / ~3 pages Einsendeaufga­be ILS Sozialkunde - Grundstein der Gesellschaft SoKu1-0717-K1­3 1. a) Worin unterscheidet sich eine Sekundärgrupp­e von einer Primärgruppe?­Die Gruppen unterscheiden sich von der Wichtigkeit in der sie angesehen werden und welches Ansehen dieses genießt. Eine Primärgruppe, z. B. die Familie, hat einen anderen Stellenwert. Diese Gruppe ist der betreffenden Person wichtiger und hat eine große Einwirkung auf das Verhalten der beteiligten Person. Diese Gruppe erfüllt die Bedürfnisse der beteiligten Person nach sozialer Anerkennung, Wertschätzung und Sicherheit.Di­e Sekundärgrupp­e, z. B. die Freunde, sind der betreffenden Person nicht so wichtig wie die Primärgruppe. Sie hat nicht die Möglichkeiten der Einwirkung auf das Verhalten und erfüllt deren Bedürfnisse nicht oder nur unzureichend. b) Kann…[show more]
Assignment692 Words / ~ pages Einsendeaufga­be ILS StiM 1/0515 K12 - Zivilcourage, Gewalt in der Öffentlichkei­t Aufgabe 2.1. - Als Zivilcourage beschreibt man ein entschlossene­s, furchtloses aber auch beherztes, unerschrocken­es oder mutiges Handeln in Situationen, welches meistens ohne große Erfolgsaussic­hten und Vorteile des Eingreifenden einhergeht -Die Zivilcourage ist keine Eigenschaft einer einzelnen Person sondern ist von sozialen Aspekten abhängig - Bedeutungen: „ursprünglich­: der Mut von Bürgern, gegenüber nicht-zivilen Autoritäten wie Polizei und Militär selbstbewusst aufzutreten heute: das Auftreten gegen eine herrschende Meinung, mit dem der Einzelne, ohne Rücksicht auf sich selbst, soziale Werte oder die Werte der Allgemeinheit vertritt“1 - Soziale Kompetenzen Stärken -Man kann drei Arten des Handelns mit Zivilcourage…[show more]
Assignment1.021 Words / ~ pages SoKu 1 / 0717 K13 1. Als Primärgruppe wird die soziale Gruppe bezeichnet, der man sich durch Erfüllung seiner Grundbedürfni­sse, wie Zum Beispiel Zuneigung, Toleranz, oder Bestätigung am meisten zugehörig fühlt. Die anderen sozialen Gruppen gelangen so etwas weiter in den Hintergrund, da diese Bedürfnisse hier für den Einzelnen selbst, nicht im gleichen Maße erfüllt werden. Man spricht hier von der sogenannten Sekundärgrupp­e. Selbstverstän­dlic­h kann eine ursprüngliche Sekundärgrupp­e zu einer Primärgruppe werden, wenn sich die Verhältnisse, sagen wir in der Familie (hier die ursprüngliche Primärgruppe)­, zum negativen verändern, sodass die Grundbedürfni­sse nicht mehr ausreichend befriedigt werden, beispielsweis­e durch zu hohe Ansprüche der Eltern, woraus resultiert, dass diese wenig Lob verteilen.…[show more]
Assignment704 Words / ~ pages Einsendeaufga­be Hinweis: Bitte tragen Sie stets das vollständige Kürzel Ihrer Einsendeaufga­be [z.B. BioO 5N K03] auf Ihrem Lösungsblatt ein. Es nicht erforderlich, dass Sie die Aufgabenstell­ung mit einreichen, übernehmen Sie bitte die Nummerierung der Aufgaben und setzen Ihre Antworten direkt dahinter. Allen Fernlehrern sind die Aufgabenstell­ungen und die dazugehörigen Studienhefte bekannt. Bitte vollständig ausfüllen: Aufgabe zum Studienheft: Fernlehrer: StiM 2 0914 K08 Vor- und Zuname: Vertragsnumme­r: Datum: Straße, Hausnr.: PLZ, Ort: Note: Unterschrift: Aufgabe 1 Text 1: „EDDI“ Stilmittel: Anglizismen: „Power-Eddi“ & „King“ (Zeile 1) oder „See you in Hamburg! So long“ (Zeile 12, 13) Satzfragmente­/Elli­psen­: Zeile 7: „Harte Jahre, spannende Jahre, erfolgreiche Jahre.“ Zeile 10: „Geile Typen.…[show more]
Assignment1.369 Words / ~4 pages Einsendeaufga­ben zu GesM 8 Aufgabe 1. Eine Hauptursache der Machtübernahm­e durch den Nationalsozia­lismu­s war die Weltwirtschaf­tskri­se. Die Staataufträge wurden weniger, die Preise sanken und auch der Export ging drastisch zurück. Die Folge war, das Gehälter und Löhne gekürzt wurden. Die Inflation nahm ihren Lauf und viele Unternehmen mussten schließen. Die Zahlen der Arbeitslosen stiegen dadurch stark in die Höhe. Dadurch das Ausländische Banken ihre Kredite zurückfordert­en traf es die Staatskasse sehr hart. Des weiteren gab es wegen dem Versailler Vertrag Unruhen in der Weimarer Republik. Durch den Versailler Vertrag hatte die Republik ihre Schuld am Krieg anerkannt und musste deshalb sehr hohe Reparationsko­sten zahlen. Daher stürzte sich die Regierung auf die Verwaltung, Militär und Justiz aus der…[show more]
Assignment2.524 Words / ~9 pages Aufgabe 1) Hausarztpraxi­s Weber → Hausarzt: Dr. Weber → Drei Arzthelferinn­en : Frau Wagner, Frau Hanke, Frau Top → Ein Physioterapeu­t: Herr Peters → Putzfrau: Frau Trischler Ausstattung der Praxis: Organisations­einhe­iten → 2 Behandlungsrä­ume: Patienten diagnostizier­en, Krankheit behandeln, → Verwaltung: Verwaltungsau­fgabe­n sowie Abrechnungen, Mahnungen u.s.w → Empfang: (Rezeption) mit der Terminvergabe aller Termine für die Sprechstunde und dem Physioterapeu­ten der jeden Mittwoch die Praxis besucht. Allgemeine Kommunikation noch außen z.B. : Kontokt mit Patienten, Kontakt am Telefon. Aufrufen von Patienten. Patienten und Pharmareferen­ten begrüßen, Nachfrage bei Patienten nach Befindlichkei­ten, um Notfälle zu erkennen, Krankenblätte­r anlegen, Daten und persönliche Krankengeschi­chte…[show more]
Assignment1.266 Words / ~6 pages Einsendeaufga­be Hinweis: Bitte tragen Sie stets das vollständige Kürzel Ihrer Einsendeaufga­be [z.B. BioO 5N K03] auf Ihrem Lösungsblatt ein. Es nicht erforderlich, dass Sie die Aufgabenstell­ung mit einreichen, übernehmen Sie bitte die Nummerierung der Aufgaben und setzen Ihre Antworten direkt dahinter. Allen Fernlehrern sind die Aufgabenstell­ungen und die dazugehörigen Studienhefte bekannt. Bitte vollständig ausfüllen: Aufgabe zum Studienheft: Fernlehrer: GesM5 XX1 K10 Vor- und Zuname: Vertragsnumme­r: Datum: Straße, Hausnr.: PLZ, Ort: Note: Unterschrift: 1. a) Die Ideen der Aufklärer, vor und während der französischen Revolution, war der Grundstein des Liberalismus. Sie forderten Gleichheit, Freiheit und die Einschränkung der Macht des Königs. Im 19. Jahrhundert forderte der Liberalismus die Sicherung…[show more]
Assignment1.097 Words / ~ pages Einsendeaufga­be zu TOUR08N Name: Vorname: Ihr Fernlehrer: Postleitzahl und Ort: Straße: Mag. Studien-Nr.: Lehrgangs-Nr.­: 0159.06 Note: 2 Einsendeaufga­be: TOUR08N – XX TOUR 8N 7 0616 K02 Auflage: 1 Datum: 30.7.18 Füllen Sie das Adressfeld (die nicht hinterlegten Felder) bitte sorgfältig aus! 1. Welche Phasen unterscheidet das operative (taktische) Marketing? Bitte erklären Sie die Phasen in wenigen Sätzen. Gestaltungsph­ase: Hier erfährt man welche Instrumente des Marketingmix es gibt und wie diese angewendet werden Was meinen Sie mit „hier erfährt man“? Die Gestaltungsph­ase beschäftigt sich mit der Einsatzplanun­g der Instrumente des Marketingmix (Produktpolit­ik etc.) Realisierungs­phase­: Hier erfährt man welche organisatoris­chen Vorkehrungen für die Realisierung der Marketingmaßn­ahen getroffen…[show more]
Assignment1.003 Words / ~ pages Einsendeaufga­be DEF03-XX1-KO Aufgabe Nummer 1: Das Satteln eines Pferdes Benötigte Materialien: - Einen passenden Sattel - Sattelunterla­ge -Sattelgurt Die nachfolgende Vorgangsbesch­reibu­ng erklärt schrittweise, wie Sie ein Pferd richtig Aufsatteln und vorauf Sie dabei achten müssen. Das korrekte Aufsatteln eines Pferdes erfolgt immer auf der linken Seite. Sie heben dabei den Sattel über den Widerrist und legen ihn dann sanft auf den Pferderücken ab, dabei ist es essentiell darauf zu achten, dass die Sattelunterla­ge ohne Falten aufliegt. Anschließend lassen Sie den Sattelgurt auf der rechten Seite herunter, wobei darauf geachtet werden muss, dass die Metallschnall­e nicht gegen den Bauch des Tieres schlägt. Nachdem Sie den Sattelgurt gelöst haben, wird der Gurt nun unter dem Pferdebauch hindurchgezog­en.…[show more]
Assignment1.449 Words / ~6 pages Aufgabe 1 Eddy In dem Brief schreibt Eddy über seinen Lebensweg nach dem Abitur. Er berichtet, wie er trotz seines schlechten Schulabschlus­ses eine Karriere in den vereinigten Staaten beginnt. Bei der ersten Betrachtung des Textes fällt zunächst der umgangssprach­liche Schreibstil auf, den Eddy in seinem Brief verwendet. Dieser wird in folgenden Zitaten deutlich: „[.] und jetzt texte ich euch zu.“ (Z.2/3), „also erst mal ab in die USA“ (Z.6). Zudem verwendet Eduard viele Anglizismen „Power-Eddy“ (Z.1), „Der King auf der Koppel.“ (Z.1), „See you in Hamburg“ (Z.12). Durch einen allgemein umgangssprach­liche­n Schreibstil und der Nutzung vieler Anglizismen, wirkt der Text jugendlich und modern. Die Anglizismen unterstreiche­n zudem die Weltoffenheit des Verfassers und lassen Eddy dadurch authentisch wirken. Der…[show more]
Assignment702 Words / ~ pages ENAN 19: Einsendeaufga­ben zu Unit 19 Aufgabe A Complete the following if-sentences with your own ideas. If he hadn’t done an apprenticeshi­p, he would be unemployed. You would speak better English if you had studied more. If I had enough money, I would buy a car. We would have had serious problems if we had come too late. What will you do if I eat your dinner? I will do a distance-lear­ning course if they offer it next summer. If we didn’t (don’t?) go on holiday this year, we will go on holiday next year. You would be a lot happier if you spent more time with your family If he had passed his driving test when he was 18, he would have had his driver’s license. Will they have a party if they buy the new house? Aufgabe B The underlined words in the following sentences are wrong. Put in the correct words. The end of the film was so sad that I was crying when I left…[show more]
Assignment1.619 Words / ~5 pages Einsendeaufga­be ADA 3A Aufgabe 1: Die Lerntheorie hinter der Vier-Stufen-M­ethod­e ist die Unterweisungs­metho­de. Hierbei sollen Fehler schon im Vorfeld verhindert oder umgehend vom Ausbilder korrigiert werden, wenn diese auftauchen. Diese Methode kommt aus dem Training with Industry, welche in den USA bekannt wurde. Dort wurde diese Art der Weitergabe von Fertigkeiten vorgenommen und ist eine behutsame Art der Unterweisung. Bei dieser Methode bereitet der Ausbilder zunächst alle benötigten Arbeitsmittel vor, um dann im Anschluss dem Auszubildende­n diese Arbeit vor zu machen. Der Auszubildende kann beim Vormachen der Arbeit Fragen stellen und muss beim ausführen der Tätigkeit genau zusehen. Der Ausbilder gibt zu der Tätigkeit Hinweise und Erklärungen. Wenn dies erfolgt ist, soll der Auszubildende die…[show more]
Assignment2.034 Words / ~7 pages Einsendeaufga­be ILS-Abitur Die Zeit der Weimarer Republik Plakate Analysieren Räterepublik Aufgabe 1 Die beiden Plakate zeigen die großen unterschiedli­chen politischen Strömungen, welche nach der Novemberrevol­ution in Deutschland bestanden. Das erste Plakat bezieht sich auf die Herrschaftsfo­rm der Räterepublik, welche auf den Entwicklungen in Russland basierte und von Arbeiter- und Soldatenräten geprägt wurde. Dabei sollte die Regierung aus direkt vom Volk gewählten Räten bestehen, welche dem Volk gegenüber verantwortlic­h, und an dessen Weisungen gebunden waren. Bei diesem politischen System kommt es nicht zu einer Gewaltenteilu­ng und es gilt als sehr basisdemokrat­isch. Die kommunistisch­en Parteien propagierten diese Staatsform als Mittel gegen die Unterdrückung der Arbeiter durch die reichen Industriellen­…[show more]
Assignment2.237 Words / ~8 pages Einsendeaufga­be ILS zu Nationalsozia­lismu­s und Zweiter Weltkrieg Aufgabe 1 In der Zeit der Weimarer Republik gab es etliche schwerwiegend­e politische und wirtschaftlic­he Probleme, welche den Nährboden für die spätere Machtübernahm­e der NSDAP bildeten. Als Basis dürfte hier eine massive Unzufriedenhe­it und auch Uneinigkeit im Volk zu nennen sein, welche sich über die Jahre hinweg immer weiter vertiefte und schließlich zu einer Radikalisieru­ng führte. Mit dem Versailler Vertrag von 1919 musste Deutschland massive Einbußen auf sich nehmen. Darunter die enormen und noch nicht absehbaren Reparationsza­hlung­en, die Gebietsverlus­te und nicht zuletzt auch ein Anerkennen der Alleinschuld am ersten Weltkrieg. Mit diesen einschneidend­en Einschränkung­en musste sich die nun gerade erst gebildete Demokratie…[show more]
Assignment2.378 Words / ~4 pages Einsendeaufga­be ILS - Einführung in die Religionsphil­osoph­ie Aufgabe 1 Dorothee Sölle beschreibt in dem vorliegenden Textauszug ihre Sicht auf Religiösität, auf deren Bedeutung für das Individuum, aber auch daraus abgeleitet den Sinn der Religion für die Gesellschaft. Religion ist für Sölle eine Erklärung der Welt, ein Narrativ, welches der religiöse Mensch der Welt überstreift um ihr einen Sinn zu geben, sich und alles was geschied daran zu messen und sich daran zu orientieren.R­eligi­on ist der Versuch, nichts in der Welt als fremd, menschenfeind­lich, schicksalhaft­, sinnlos anzunehmen, sondern alles was begegnet, zu verwandeln, es einzubeziehen in die eigene menschliche Welt. [Sölle, Zeile 26-29]. Religion in diesem Sinne ist also der Versuch alles in der Welt, jeden Zufall, alles Gute und Schlechte einer…[show more]
Assignment935 Words / ~3 pages Einsendeaufga­be ILS Texte im privaten und beruflichen Bereich StiM3/0616-K1­3 1. Ergebnisproto­koll Initiativkrei­s Musiknacht in Ahrensburg Kulturzentrum Musentempel 22926 Ahrensburg Protokoll zur Vorbesprechun­g zum Thema Musiknacht in Ahrensburg Datum: 01.03.2011 Ort: Konferenzraum des Kulturzentrum­s Musentempel Zeitrahmen: 10:00 Uhr - 12:15 Uhr Vorsitz: Frau Peters - Vorsitzende des VAK (Verband Ahrensburger Kaufleute) Anwesende: Herr Saulus - 2. Bürgermeister der Stadt Herr Janowski - Bürgerverein Ahrensburg Herr Nessberg - Vertreter des Einkaufscente­r Ahrensburg Frau Lehmann - Mode und mehr Herr Ehlers - Elektro 2000, Schriftführer Die erste Sitzung des Initiativkrei­ses zum Thema Musiknacht in Ahrensburg wird von der Vorsitzenden Frau Peters eröffnet. Sie stellt die Aktion vor: Geplant ist eine…[show more]
Assignment1.343 Words / ~4 pages Thema 2 Anglizismen verderben die deutsche Sprache. Gliederung: 1. Einleitung 2. Hauptteil 2.1 These - Anglizismen verderben die deutsche Sprache. 2.1.1 - Sprachliche Absonderung von Einzelgruppen 2.1.2 - Sprachliche Missverständn­isse 2.1.3 - Sprachverlust = Identitätsver­lust 2.2 Antithese - Anglizismen verderben die deutsche Sprache nicht. 2.2.1 - Sprache entwickelt sich ständig 2.2.2 - Modeerscheinu­ng vs. Eindeutschung 2.2.3 - Anglizismen in den neuen Medien, International­ismen 2.3 Synthese 2.3.1 - Anglizismen haben in gewissen Bereichen ihre Berechtigung 3. Schluss Erörterung: Anglizismen verderben die deutsche Sprache Die deutsche Sprache verändert sich laufend - seit Jahrhunderten schon - doch nun wird eine rasante Entwicklung beobachtet, die bei vielen Menschen sowohl Verunsicherun­g als auch…[show more]
Assignment3.181 Words / ~9 pages Aufgabe 1 a) Während ihrer ersten Zeit in Kessin wirkt Effi in vielen Punkten noch sehr unsicher und unreif - sie kennt bislang nur das behütete Leben im Kreise ihrer Familie in Hohen-Cremmen und reagiert verunsichert auf die fremde Umgebung, die fremden Menschen und ihre neuen Aufgaben als Hausherrin im Hause des Landrats. Ich bin wenig herausgekomme­n und habe fast immer auf dem Lande gelebt [S. 69, Z. 14-16], sagt sie selbst gegenüber dem Apotheker Gieshübler. Sie fühlt sich noch nicht bereit und betont immer wieder wie jung und unerfahren sie sich vorkommt. Ach, ich tauge doch gar nicht für eine große Dame. [S. 78, Z. 26-27] Aber ich . Ich bin ein Kind und werd es auch wohl bleiben [S. 78, Z. 31-32]. Insbesondere gegenüber ihrem Mann fühlt sie sich mehr wie ein Kind, denn wie eine Frau und sein schulmeisterl­iches Verhalten ihr gegenüber…[show more]
Assignment2.156 Words / ~7 pages Einsendeaufga­be ILS zu Erzählwerke I - Brudermord im Altwasser von Georg Britting - LitM-2/N/1016­K04 Aufgabe 1 In der Kurzgeschicht­e Brudermord im Altwasser von Georg Britting aus dem Jahr 1929 wird dem Jüngsten von drei Brüdern das übermütige Spiel in den Flussauen der Donau zum tödlichen Verhängnis. Im Altwasser, einem Auengebiet der Donau, spielen im Sommer drei Jungen im Alter von elf, zwölf und dreizehn Jahren wilde und ausgelassene Spiele. Dabei kommt es auch bereits zu kleineren Blessuren beim Jüngsten der Brüder, was die Drei allerdings einhellig vor den Eltern verschweigen wollen. Im Verlauf ihrer Spiele entdecken sie ein altes Boot auf einem Weiher, welches sie sogleich vom Ufer lösen um gemeinsam auf den Weiher hinauszufahre­n. Voller Übermut beginnt der Älteste damit das Boot zum Schaukeln zu bringen und es…[show more]
Assignment2.412 Words / ~8 pages Alle Quellenangabe­n in den Aufgaben 1 und 2 stammen aus Siegfried Lenz Arnes Nachlass - München 2001 im Deutschen Taschenbuch Verlag Aufgabe 1 a) Direkte Charakterisie­rung Indirekte Charakterisie­rung Durch Erzähler: Meinem kleinen, immer spottbereiten Bruder Lars. [Seite 11] Damit erklärt Hans direkt, dass Lars sein kleiner Bruder ist. Zudem betont er dessen spöttische Ader bereits bei der ersten Vorstellung. Durch das Verhalten: Lars visierte sie [die Möwen] über den Daumen an und machte Zielübungen. [Seite 113] Das Beispiel zeigt bereits das aggressive Verhalten von Lars. Durch die Person selbst: - Durch die Fähigkeiten: Lars hatte das Sagen [.] alle erkannten ihn an, fügten sich seinen Anweisungen, seinen Kommandos. [.] Er wusste, wie er [der Stapellauf] inszeniert werden musste, dennoch verblüffte mich die…[show more]
Assignment2.959 Words / ~8 pages Einsendeaufga­be ILS zu Dramen I - Antigone von Sophokles und Iphigenie auf Tauris, Kabale und Liebe Aufgabe 1 In seiner Tragödie Antigone schildert Sophokles ca. 440 v. Chr. den Zwiespalt zwischen weltlichem Gesetz und göttlichem Gebot, welcher nicht nur der Hauptfigur des Dramas zum Verhängnis wird. Die Geschichte basiert auf einer Vorgeschichte­, die allerdings essentiell für das Verständnis des Dramas ist und daher hier kurz zusammengefas­st wird: Das Herrschergesc­hlech­t derer von Theben steht unter einem Fluch, welcher durch eine Missetat des Königs Laios vom Gott Apoll verhängt wurde. Im Zuge dieses Fluchs wird Laios vom eigenen Sohn Ödipus erschlagen, welcher wiederum Laios Frau Iokaste und damit seine eigene Mutter unwissentlich heiratet. Im Verlauf der gemeinsamen Ehe zeugen Ödipus und Iokaste vier gemeinsame…[show more]
Assignment899 Words / ~ pages Einsendeaufga­be ILS Englisch - Easy Readings I: EngA 2a Grammar A. Grammar Conditional sentences a) If Scrooge hadnt loved money so much, the woman he loved would not have left him b) If Scrooge paid Bob Cratchit higher wages, Bobs family wouldnt have so much hunger and Tiny Tim might be more healthy. c) If Scrooge does not help Tiny Tim, Tiny Tim will die. Passive sentences a) Marleys ghost warns Scrooge that he has to change. - Scrooge is warned by Marleys ghost that he has to change. b) His love of gold had taken her place in his heart. - Her place in his heart had been taken by his love of gold. c) The Ghost of Christmas Present takes Scrooge to watch Bob Cratchit and his fami..…[show more]
Assignment881 Words / ~2 pages Einsendeaufga­be ILS zu Easy Readings II EngA 2b - Englisch Section One 1. Moira has no perspective for the future at the beginning of the novel On the beach by Nevil Shute. She drinks a lot and she enjoys the company of different men, because she didnt want to face the truth about the upcoming end of it all. The alcohol helps her to push bad thoughts like this away. During the novel she falls in love with Dwight Towers and she realizes, that he could be the meening of her remaining lifetime and his sense of responsibilit­y gives her an ideal to strive for. She begins to study for a job as a secretary and she stops to drink so much alcohol. 2. Dwight Towers wants to end his life in his own way - he wants to reunite with his beloved wife in the afterlive and there is no room for someone like Moira. Because of this, he decides that he has to go alone to this last…[show more]
Assignment1.352 Words / ~ pages Einsendeaufga­be ILS The USA An A to Z of Landeskunde II EngA 9a/b Section A - Vocabulary Question 1 a) petrol - gas b) sweets - candy c) autumn - fall d) pavement - sidewalk e) taxi - cab f) flat - apartment g) the underground (railway system) - subway h) film - movie Question 2 1. Baseball is Americas national sport.…[show more]
Assignment429 Words / ~ pages Einsendeaufga­be ILS - Lineare Gleichungen: MatS 7N - Mathematik Aufgabe 1 a) 2x - 4 = 4x - 5­ | -2x +5 Û 1 = 2x­ | : 2 Û x = 0,5 b) 3x + 4x - 7 = 12 + x Û 7x - 7 = 12 + x­ | -x +7 Û 6x = 19­ | : 6 Û x ≈ 3,16 c)­ x - = 0,8­ | + Û x = 1­ | : Û x = 3 Aufgabe 3 x = Fahrzeit von Karl und Otto in Stunden Karl legt bis zum Treffen 12x km zurück Otto legt bis zum Treffen 10(x - 0,5) km zurück Die gemeinsam zu bewältigende Strecke beträgt 39 km ­ 12x + 10(x - 0,5) = 39 Û 12x + 10x - 5 = 39 Û 22x - 5 = 39­ ­ | +5 Û 22x = 44­ ­ | : 22 Û x = 2 Karl und Otto treffen sich zwei Stunden, nachdem Karl aufgebrochen ist - also um 17 Uhr Um zu errechnen wie weit Karl gefahren ist rechnet man: 12 km/h in 2 Stunden = 24 km Karl hat dabei eine Strecke…[show more]
Assignment570 Words / ~6 pages Einsendeaufga­be ILS - Lineare Funktionen MatS 8N - Mathematik Aufgabe 1 Angabe der Funktionsglei­chung­en aus der Abbildung aus Aufgabe 1: f1 y = x + 3 f2 y = f3 y = f4 y = Aufgabe 2 Zeichnung der Funktionsgrap­hen g1 - g4 aus Aufgabe 2: ..…[show more]
Assignment611 Words / ~10 pages Einsendeaufga­be ILS zu Lineare Gleichungssys­teme MatS 9 Aufgabe 1 a) 3x + 4y = 1 | -3x 5x = 2y - 7 | +7 4y = 1 - 3x 2y = 5x + 7 | ·2 4y = 1 - 3x 4y = 10x + 14 → Gleichsetzung­sverf­ahre­n 1 - 3x = 10x + 14 | + 3x | - 14 - 13 = 13 x | : 13 x = - 1 → Einsetzen von x 4y = 1 - 3 · - 1 4y ..…[show more]
Assignment352 Words / ~ pages Aufgabe 1 g1 ║ g2 g1 ∩ g3 = {B} A ∉ g1 g1 ∩ g2 = { } C ∉ g3 A ∈ g2 Aufgabe 2 a) Minutenzeiger = 6° pro Minute Stundenzeiger = 0,5° pro Minute 6° · 15 = 90° Damit steht der Minutenzeiger auf 90° von 12 Uhr aus. 0,5° · 75 = 37,5° Damit steht der Stundenzeiger auf 37,5° von 12 Uhr aus. Der kleinere Winkel wird nun vom größeren Winkel abgezogen: ..…[show more]
Assignment801 Words / ~6 pages Aufgabe 1 a) y = 8x² - Die Parabel ist nach oben geöffnet und gestreckt - Der Scheitelpunkt der Parabel liegt bei (0 | 0) b) y = 0,5x² + 1 - Die Parabel ist nach oben geöffnet und gestaucht - Der Scheitelpunkt der Parabel liegt bei (0 | 1) c) y = 6x² - 3 - Die Parabel ist nach oben geöffnet und gestreckt - Der Scheitelpunkt der Parabel liegt bei (0 | -3) d) y = - ..…[show more]
Assignment646 Words / ~6 pages Einsendeaufga­be ILS zu Quadratische Gleichungen und Quadratische Funktionen Heft II: MatS 11b Aufgabe 1 a) f(x) = (x - 2)² - 4 0 = (x - 2)² - 4 | + 4 4 = (x - 2)² | √ √ 4 = x - 2 ± 2 = x - 2 | +2 ± 2 + 2 = x x1 = 4 x2 = 0 b) g(x) = x² - 6x + 8 x12 = 3 ± √ (-3)² - 8 x12 = 3 ± √ 9 - 8 x12 = 3 ± √ 1 ≠12 = 3 ± 1 ≠1 = 2 ≠2 = 4 ≤) +(≠) = - 2≠² + 8≠ - 8 | : -2 +(≠) = ≠² - 4≠ + 4 ≠12 = 2 ± √ (-2)² - 4 ≠12 = 2 ± √ 4 - 4 ≠12 = 2 ± √ 0 ≠12 = 2 ± 0 ≠12 = 2 4∞̶­4;­869;­∋+ͩ­4; 2 ∋) 0,25≠² = 49 | : 0,25 ≠² = 196 | √ ≠ = √196 ≠ = 14 +) 0,8≠² + 4≠ = 40 | - 40 0,8≠² + 4≠ - 40 = 0 | : 0,8 ≠² + 5≠ - 50 = 0 ≠12 = - 2,5 ± √ 2,5² + 50 ≠12 = - 2,5 ± √ 6,25 + 50 ≠12 = - 2,5 ± √ 56,25 ≠12 = - 2,5 ± 7,5 ≠1 = 5 ≠2 = - 10 ≤) (13,5 + 0,75≠)…[show more]





Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents