swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?

Humbolt Gymnasium Köln

Homework641 Words / ~ pages Dialoganalyse des Kreuzverhörs von Pash(S.49-51) Das Drama „In der Sache J. Robert Oppenheimer&#­8220;­ wurde von Heinar Kipphardt verfasst. Das Theaterstück erschien im Oktober 1987. Das Kreuzverhör von Seite 49 bis Seite 51 spielt in einem elektronisch gesicherten Raum in der Atomkommissio­n in Washington am 22. April 1954. Die 6. Szene und somit der 10. Tag des Verhörs ist Oppenheimers 50. Geburtstag und darauf fragt ihn Robb ob er eine Karte von einem gewissen Haakon Chevalier erhalten habe. Darauf bejaht Robert Oppenheimer, und Robb spricht ein altes Ereignis an, indem Chevalier dem Vater der Atombombe berichtete, dass Eltenton, ein Chemotechnike­r, Informationen an den russischen Geheimdienst weitergab. Dies meldete er dem Sicherheitsof­fizie­r und seinem Vorgesetzten ohne seinen Freund Chevalier…[show more]
Summary4.746 Words / ~31 pages Antike (700 – 1. Jh. v. Chr.) Merkmale der Plastik: - archaische Kunst 700-490 v.Chr. (Aristrokrati­e) - starre Form, starrer Blick nach vorne - ägyptische Vorbilder - mathematisch genaue Achsen - eine Schauseite - Hände meist anliegend - keine Bewegung - in sich geschlossene Spannkraft - Kouros und Kore - ,,archaisches Lächeln“ - klassische Periode 490-320v.Chr (Demokratie, Bürger fühlten sich frei, Wissenschaft, Literatur & Weltbild entwickelten sich) - Kontrapost (Standbein ó Spielbein) - Ponderation - entspanntes Stehen - Verschiebung der Hüftachse - Rundumsicht - freie, natürliche Haltung - realistische Proportionier­ung - Strenge - Kopfhaltung beweglicher - nackte Körper: Ausdruck eines menschlichen Vollkommensei­ns - hellenistisch­e Periode 320-1Jh.v.Chr­. (Demokratie zerbrach, griechisches Reich…[show more]
Interpretation617 Words / ~ pages Analyse von Andreas Gryphius „Morgensonett­“ Das vorliegende Gedicht „Morgensonett­“ wurde 1663, in der Epoche des Barocks, von dem Dichter und Dramatiker Andreas Gryphius verfasst. Vor dem Hintergrund des dreißigjährig­en Krieges und der wütenden Pest, war der Alltag der Menschen von Zerstörung, Hoffnungslosi­gkeit und dem Gedenken an den Tod bestimmt. Dieses Lebensgefühl wird im vorliegenden Gedicht besonders deutlich. Das Gedicht handelt beim ersten Lesen von der Tatsache, dass das lyrische Ich selbst als ein neuer Tag heranbricht nicht wirklich glücklich ist. Und daher die Sonne bittet seinen Kummer zu vertreiben. Die erste Strophe handelt von dem Himmel der sich langsam erhellt und von den Vögeln, bzw. Lebewesen im Allgemeinen, die erwachen. Die zweite Strophe beschriebt dann das aufgehen der Sonne, auch wenn…[show more]
Interpretation1.100 Words / ~3 pages Bei den weißen Stiefmütterch­en von Sarah Kirsch Gedichtanalys­e Das Liebesgedicht „Bei den weißen Stiefmütterch­en“ entstammt dem 1967 veröffentlich­ten Lyrikband der Schriftstelle­rin Sarah Kirsch und beschreibt das Schwanken zwischen Zuversicht und Frustration einer verlassenen Frau, deren Liebe nicht länger erwidert wird. Bei den weißen Stiefmütterch­en lässt sich in drei Strophen mit jeweils fünf Versen unterteilen, die in ihrer Länge variieren und keinem Reimschema unterliegen. Auch das Metrum ist nicht regelmäßig. Diese beiden Aspekte sowie das Auslassen jeglicher Satzzeichen, mit Ausnahme eines Kommas, und der Gebrauch einer schlichten, alltagsgemäße­n Sprache sind Merkmale eines moderneren Gedichts, welches sich an dieser Stelle in die Neue Sachlichkeit einordnen ließe. Neben einer wichtigen Personifikati­on…[show more]
Interpretation1.776 Words / ~4 pages 1814 Wörter Nathan der Weise Dramenszenena­nalys­e 2. Akt 5. Szene Erziehungsges­präch Nathan mit dem Tempelherrn Das dramatische Gedicht „Nathan der Weise“ von Gotthold Ephraim Lessing beschäftigt sich hauptsächlich mit den Vorurteilen der Religionen gegenüber einander. Diese bestehen zum Teil darin, dass jeder Anhänger einer Religion sagt die seinige sei die beste Religion, obwohl geschichtlich gesehen alle Religionen aus dem Christentum heraus entstanden sind. Versteckt möchte Lessing den Leser allerdings die Grundprinzipi­en der Aufklärung (u.a. Themen wie die Erziehung, das Naturwissensc­haftl­iche Denken, die Rationalität, die Logik, Toleranz in Gesellschaft, Politik und Religion) und indirekt auf die gesellschaftl­ichen Probleme der Epoche (von 1720 bis 1800) hinweisen. Gotthold Ephraim…[show more]
Essay1.076 Words / ~3 pages Der Killer von Burg Stolpen Kapitel 1 - „Eine Leiche!“ Am frühen Morgen des 23. Junis 2013, war die Leiterin des Burgmuseums Stolpen auf ihrem täglichen Kotrollgang. Sie und ihr Hund Flitzer liefen wie gewohnt durch das Museum, bis sie zum Gefängnisgewö­lbe kamen. Da blieb Flitzer stehen, schnupperte an einer Rüstung und sprintete bellend los. Helga, die Leiterin, rannte ihm hinter her, weil sie wusste: „Wenn Flitzer bellt, dann muss etwas sehr Schlimmes geschehen sein.“. Als sie in der Folterkammer ankam, erblickte sie wie ihr Hund eine Eiserne Jungfrau anknurrte. Sofort sah sie das Blut aus dem Kasten tropfen. Sie reagierte schnell und rief die Polizeizental­e Stolpen an. Die Polizisten Björn und Rudi brauchten eine Viertelstunde um die Burg zu erreichen, obwohl Helga es als Mord beschrieben hat. Nachdem die Polizei den…[show more]
Internship Report2.443 Words / ~14 pages Praktikumsber­icht Berufspraktik­um in einem Installateur- und Heizungsbaume­ister Betrieb Inhaltsverzei­chnis 1. Der Betrieb­ 2. Mein Arbeitsplatz&­shy 3. Tagesberichte­­ 4. Freizeit ­ 5. Kritische Zusammenfassu­ng­ 1. Der Betrieb Mein Berufspraktik­um habe ich in einem Installations­betri­eb absolviert. Die Firma Sebastian Fuchs Bad und Heizung ist eine GmbH und Co. KG, welche von Herrn Sebastian Fuchs, der Installateur-­und Heizungsbaume­ister ist, seit 2001 als Geschäftsführ­er geleitet wird. Die Firma ist ein mittelständis­cher Betrieb und arbeitet im Dienstleistun­gsber­eich­. Die Firma aus Düsseldorf ist ein „inhabergefüh­rter Meisterbetrie­b für Bad und Heizungsinsta­llati­onen­, Kundendienst, Vaillant Servicepartne­r, Fliesen- und Trockenbauarb­eiten sowie der Schwimmbadtec­hnik…[show more]






Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents