swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?

Humboldt-Gymnasium Karlsruhe

Homework1.249 Words / ~2 pages Thema 8 : Die Seele Die Seele ist das elementare Thema der Psychologie, was man schon erkennen kann, wenn man das Wort Psychologie übersetzt. Dies kommt nämlich aus dem Griechischen und bedeutet so viel wie: Die Lehre von der Seele/dem Geist. Wenn man sich mit dem Thema „Die Seele“ beschäftigt, so stehen am Anfang viele Fragen, auf die es eine Antwort zu finden gilt. Die erste und wahrscheinlic­h auch bedeutendste Frage wäre somit: Was ist die Seele? Der Begriff der Seele beschreibt im allgemeinen Verständnis die Persönlichkei­t eines Menschen. Sie wird gebildet durch das Zusammenspiel von Bewusstsein, Verstand, Emotionen und Gewissen. Schon seit jeher glauben die Menschen an die Existenz der Seele. Der Glaube an die Seele entstand vermutlich mit der ersten Religion, gehört somit zur Geschichte der Menschheit.…[show more]
Presentation581 Words / ~ pages Die Kunstepoche Barock Referat: Die Malerei im Barock Inhaltsverzei­chnis 1. Der Barock von 1575 bis 1770. 1 2. Das Wort Barock. 1 3. Die Stellung der Malerei im Barock. 2 4. Themen in der Malerei des Barock: 2 5. Ursprung und Künstler der Barockmalerei 3 1. Der Barock von 1575 bis 1770 Die Stilepoche zwischen Renaissance und Klassizismus wird als Zeitalter des Barock bezeichnet. Sie währte etwa von 1575 bis 1770. Kunstgeschich­tlich wird sie in Frühbarock (ca. 1600–1650), Hochbarock (ca. 1650–1720) und Spätbarock oder Rokoko (ca. 1720–1770) unterteilt. Der Barock verbreitete sich von Italien ausgehend zunächst in den katholischen Ländern Europas, bevor er sich in abgewandelter Form auch in protestantisc­hen Gegenden durchsetzte. 2. Das Wort Barock Die Bezeichnung Barock kommt aus dem italienischen oder auch portugiesisch­en…[show more]
Presentation3.327 Words / ~14 pages Die 50er Jahre eine Zeitreise durch die junge deutsche Republik Referat Geschichte Gliederung 1. Zeitreise durch die 50er Jahre 1950: Abschaffung der Lebensmittelm­arken in der BRD 1951: Skandal/Hilde­gard Knef nackt im Kino 1952: Jugendschutzg­esetz tritt in Kraft 1953: Volksaufstand in der DDR 1953: Italiensehnsu­cht- die Deutschen entdecken Italien 1954: Deutschland wird Fußballweltme­iste­r 1955: Der millionste VW-Käfer 1955: Die Bundeswehr nimmt ihren Dienst auf 1955: Romy Schneider wird als „Sissy“ zum Idol 1956: Die ersten Gastarbeiter kommen 1957: Adenauer triumphiert bei der Bundestagswah­l 1958: Elvis kommt nach Deutschland 1959 mehrWohlstand­, weniger Arbeitslose 2. Typisch 50er Jahre Ø Die Musik Ø Die Mode Ø Die Politik 3. Die Rolle der Frau in den 50er Jahren - Aufbruch ins Gestern 4. Quellen 5. Anhang:…[show more]
Interpretation1.027 Words / ~3 pages Analyse und Beantwortung der Frage: Was ist Aufklärung - Immanuel Kant Der vorliegende Auszug aus dem Sachtext „Die Beantwortung der Frage: Was ist Aufklärung“, von Immanuel Kant, einem angesehenen deutschsprach­igen Philosophen aus Königsberg , wurde im Jahre 1784 verfasst und erschienen in der berlinischen Monatsschrift­. Durch diesen Text veranschaulic­hte Kant, wie es bereits dem Titel zu entnehmen ist, der interessierte­n Leserschaft, die weitgehend vom gebildeten Bürgertum gestellt wurde, was Aufklärung bedeutet. Unter dem Begriff Aufklärung verstehe man, so die These des Philosophen, den Ausgangs den Menschen aus seiner selbst verschuldeten Unmündigkeit und den individuellen sowie gesellschaftl­ichen und geistigen Emanzipations­proze­ss, der Autoritäten kritisch hinterfragt und damit eine Selbstbestimm­ung…[show more]
Presentation839 Words / ~8 pages Nivelliergerä­t und Theodolit Inhaltsverzei­chnis­ 1 Nivelliergerä­t 2 1.1 Definition 2 1.2 Anwendung. 2 1.3 Zubehör 2 1.4 Höhenmessung 3 1.5 Streckennivel­lenme­nt 4 2 Theodolit 5 2.1 Definition 5 2.2 Geräteaufbau 6 2.3 Anwendung. 7 1 Nivelliergerä­t 1.1 Definition Das Nivelliergerä­t ist ein Messinstrumen­t, das zur millimetergen­auen Höhenmessung und zur Herstellung von Höhenhorizont­alen dient. Im Bereich von max. 50 m Entfernung liefert es die genausten Höhenangaben. Es ist deshalb bei Vermessungste­chnik­ern, neben dem Theodoliten, ein wichtiges Werkzeug. Es besteht aus einem Zielfernrohr, dessen Zielachse mit einer Libelle zur Lotrichtung horizontiert wird. Das Zielfernrohr ist frei drehbar und somit kann rundum mit horizontaler Visierlinie geblickt werden. 1.2 Anwendung Das Nivelliergerä­t findet…[show more]
Presentation1.763 Words / ~4 pages English Book Report Lord of Flies 03.05.15 Autor: William Golding William Gerald Golding was born on September 19th , 1911 in Cornwall England. His father was a schoolmaster. His parents had wanted him to study science, so he did from grammar school until the second year of college. After his second year of college, he abandoned the study of science in favour of English literature. After his graduation from Oxford in science and English in 1935 he joined the Royal Navy and took part in the Second World War.Golding returned to teaching in 1945 and worked part time in small theatre companies as writer, actor and director. William Golding was honoured by the Royal Society of Literature with a Fellowship in 1955, he was the winner of the Nobel prize for Literature in 1983 and was knighted in 1988. He died on June 19, 1993. Although he was primarily…[show more]
Handout610 Words / ~ pages Arnold Schwarzenegge­r: Sein Leben als Bodybuilder und Filmstar Arnold Schwarzenegge­r Der weltbekannte Schauspieler und Sportler Arnold Schwarzenegge­r wurde 1947 in Thal, Österreich geboren. Im Alter von 21 Jahren, nachdem er seinen Wehrdienst abgeleistet hat, wanderte er in die USA aus. In der USA fasste er 1970, wo er erst 1983 die amerikanische Staatsbürgers­chaf­t erhielt, als Immobilienmak­ler Fuß. Ein Jahr später starb sein Bruder bei einem Autounfall und daraufhin erlitt sein Vater einen Schlaganfall. 1986 heiratete Schwarzenegge­r die Nichte von John F. Kennedy, Maria Shriver, mit der er vier Kinder bekam. Nach der Scheidung 2011 lebte er in Brentwood. 1991 gründete er mit seinen Kollegen die Fast Food Kette Planet Hollywood, nachdem er mit Schatzi on Main erfolgreich war. Im Oktober 2012 brachte er seine…[show more]
Essay690 Words / ~ pages Verbesserung der 2. Schularbeit „Leistungsstr­ess­? Nein, danke!“ Sehr geehrte Leser und Leserinnen! Ich habe mit großem Interesse den Artikel „Wenn Leistung sich zur Sucht entwickelt“ von Rosa Shmidt-Vierth­aler, in der Zeitung „Die Presse“, vom 24.09.2013 gelesen und möchte gerne zu diesem Thema Stellung nehmen. Viele Studenten kommen heutzutage nicht zurecht, dass sie weniger leistungsfähi­g sind als die anderen in einer Gruppe. Sie haben Angst, schlechter zu sein und wegen dieser Furcht setzten sich viele unter zu starken Druck, der die Studenten dazu bringt, sich über ihre Grenzen hinaus zu beanspruchen. Auch die Praktikanten steigern sich oft so lange in ihren Job hinein, bis sie die Schmerzgrenze erreichen. Hinter dem Ganzen steht die Angst auf der Strecke zu bleiben, zum Beispiel nach dem Studium keinen Job…[show more]
Presentation1.152 Words / ~6 pages I welcome you to my report about drugs. First of all, I would like to explain what drugs are. I’m sure that some of you will be amazed. Drugs are divided into two groups: legal drugs and illegal drugs To the group of legal drugs belong nicotine, alcohol and caffeine.Yes, you heard right, caffeine that is in coffee belongs to the group of drugs. The illegal drugs include heroin, cocaine, cannabis as well as chemical drugs such as crack, ecstasy or LSD. Drugs have been consumed for centuries. In the past, however, they were only taken for medical reasons, for religious events or for certain festivities. In the last two hundred years, drugs have been consumed more and more for pleasure. Drugs change our reality, our feelings and our way of thinking.One thing all drugs, legal and illegal, have in common: regularly consumed they lead to addiction.…[show more]






Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents