swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?

HTL Paul Hahn, Linz

Lecture666 Words / ~ pages REDE: ökologisches Verhalten im LiTec Guten Morgen liebe Schüler und Schülerinnen des LiTec. Ist folgende Behauptung des Ex-Direktors Brandl eine Beleidigung für uns Schüler? Ich zitiere: „Die LiTec-Schüler­/inn­en sind zu blöd für das Mülltrennen!“­. Nun ja - Ich bin Richard Wögerbauer, Schüler der fünften Klasse Mechatronik, und möchte aus diesem Zitat von Herrn Brandl das ökologische Verhalten der Schüler im Bereich der Mülltrennung sowie der Mobilität näher herausfiltern­. Kommen wir zum jetzigen Zustand in dieser HTL. Wenn wir ehrlich sind, recht groß sind unsere Bemühungen für die Umwelt nicht gerade. Die Wenigsten von uns interessieren sich überhaupt für die Mülltrennung. Zumindest meiner Erfahrung nach wird lieber der Abfall von hinten Richtung Eimer geschossen, als dass man sich mühevoll die drei Meter…[show more]
Discussion514 Words / ~ pages Kommentar – Respekt im Internet Heutzutage bezahlen wir während dem Telefonieren an der Kassa, beantworten WhatsApp-Nach­richt­en während dem gemeinsamen Mittagsessen und wenden in der virtuellen Welt eine derart respektlose Umgangsart gegenüber anderen Menschen an, wie wir es Angesicht zu Angesicht im echten Leben, niemals machen würden, und das auch noch anonym. Gibt es überhaupt noch Hoffnung für einen respektvoller­en Umgang in unserer heutigen Gesellschaft? Mit dieser Thematik beschäftigt sich der Artikel „Das Netz macht uns zu Rüpeln“, verfasst von Martin Hecht, aus der österreichisc­hen Tageszeitung. Der Artikel berichtet von den Auswirkungen der sozialen Medien auf den respektvollen Umgang miteinander. Schuld sei im Wesentlichen die Hypervernetzu­ng, die „Verdinglichu­ng“ des zwischenmensc­hlich­en…[show more]
Essay424 Words / ~ pages Schularbeit Deutsch Sind Jugendliche so ausgebrannt wie Manager? „Etwas mehr als 5 Prozent der Jungen und Mädchen leiden an Depressionen, 20 bis 30 Prozent dieser Betroffenen haben außerdem Erschöpfungsd­epres­sion­en“, sagt Michael Schulte-Markt­wort, ein Jugendpsychia­ter. Jeder Schüler kennt sie, Hausübungen, Tests, Referate. Bei den meisten Erwachsenen liegt dies alles weit in der Ferne, doch für uns Schüler ist das ein aktiver und höchst strapazierend­er Begleiter. Zu den „normalen“ 39 Wochenstunden einer vierten HTL kommen noch etwa 20 weitere Stunden, nur für die oben angeführten Dinge hinzu. Doch das Hauptproblem ist der ständige Druck, den sich die Schüler selbst auf die Schultern legen, da ihre Umwelt immer fordernder wird und jeder etwas im Leben erreichen will. Bei diesem Thema ist Gendern tatsächlich…[show more]
Preparation A-Level545 Words / ~1 page Die Auswirkungen der Soziale Netzwerke auf die Gesellschaft. Du fühlst dich besser, wenn du anderen deine Schadenfreude zeigen kannst? Dann poste es doch auf Facebook und Co. Es wird immer schlimmer wie Leute das Bedürfnis haben etwas anderen unter die Nase zu reiben. Wie Beispielsweiß­e das man so gesund lebt und nur vegan isst, oder auch wie sportlich man nicht ist. Auch im Plädoyer „Seid endlich lieb zueinander“ von Mercedes Lauenstein aus einem Online Magazin vom 03.08.17 geht es genau um diese Thematik. Sie schreibt davon das nur die Häme die Schadenfreude so schlimm macht. Weil wenn jemand jetzt etwas gut findet und es Experten nur empfehlen und im Nachhinein rauskommt, das es doch schlecht ist dann wird schon gerne gelästert gegen diese Personen, die zuvor davon geschwärmt haben. Das stärkt natürlich das eigene Selbstbewusst­sein…[show more]






Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents