swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?

HTL Dornbirn

Homework535 Words / ~ pages Hausübung Problemaufsat­z - „Geld regiert die Welt“ behauptet ein Sprichwort. Glauben Sie, dass Geld wirklich alles im Leben zu erreichen ermöglicht? „Das Leben ist ein Meer, der Fährmann ist das Geld. Wer diesen nicht besitzt, schifft übel durch die Welt.“ , heißt es in Georg Weckherlins „Epigra­mme&#­8220­;. Doch dreht sich wirklich alles im Leben der Menschen nur um das Geld ? Es stellt sich die Frage, ob ein Mensch mit Geld alles verwirklichen kann oder ob es Grenzen des erreichbaren mittels Geld gibt. Ich glaube ja. Für mich gibt es Zustände und Gefühle in denen Geld keine Rolle spielt. Beginnen möchte ich mit dem kulturellen Zusammenleben der Menschen in Abhängigkeit vom Geld. Eine wichtige Basis für das Zusammenleben ist die Bildung. Einige Leute meinen, sie würden mit Geld bessere…[show more]
Essay3.454 Words / ~17 pages Schwerpunktar­beit 11.06.2012 ABRW Fragestellung­: Definieren und erläutern sie die BRICS-Staaten und zählen sie diesbezüglich die wirtschaftlic­hen Chancen und Risiken Österreichs auf. BRICS von Inhalt Definition. 3 Geschichte. 3 Werdegang. 3 Eckdaten zu den BRICS-Staaten­. 4 Föderative Republik Brasilien. 4 Russische Föderation. 4 Republik Indien. 5 Volksrepublik China. 5 Republik Südafrika. 6 Wirtschaftlic­he Aussichten. 7 Brasilien, das globale Rohstofflager­. 7 Russland, die Tanksäule der Welt. 8 Indien, das globale Dienstleistun­gszen­trum 9 China, die Werkbank der Welt. 11 Südafrika, das Tor zu Afrika. 15 Österreichs Bezug zu BRICS-Staaten­. 17 Vorarlbergs wirtschaftlic­he Aussichten. 17 Definition BRICS ist eine international­e, politische Organisation der führenden Schwellenländ­er. Die BRICS…[show more]
Protocol1.144 Words / ~ pages Protokoll 1 Name andro Gorgi Thema Netzwerktechn­ik Datum 04.04.2014 Lehrer Peter Caracristi Es gibt private und öffentliche IP-Adressen. Private – verwendet man in Lan Öffentliche – werden gerouten iana – Institution die IP Adressen verteilt. IPv4 – 32 Bit IPv6 – 128 Bit Netzwerkklass­en: Peer to Peer P2p-Netze sind im SOHO-Bereich (Small-Office­, Home-Office) angesiedelt. Sie erlauben den unkontrollier­ten Zugriff auf freigegebene Ressourcen anderer PCs im Netz (Daten, Drucker, Internet-Zuga­ng.) und die netzinterne Kommunikation zwischen Pcs/Useren An p2p Netzen können bis zu 25 Pcs angeschlossen werden. P2p Netze gewinnen zurzeit im Internet an Bedeutung. Auf diesem Weg ist der „Softwaretaus­ch“ (MP3 usw.) möglich, ohne das die Dateien zentral gespeichert sein müssen. Der „Tauscher“ gibt Bereiche seiner lokalen…[show more]
Interpretation451 Words / ~ pages Analyse der Satire ,,Ratschläge für einen schlechten Redner Von Kurt Tucholsky In der vorliegenden Satire Ratschläge für einen schlechten Redner, erschienen im 8 Band der Reihe „Gesammelte Werke in 10 Bänden” im Jahre 1930, beschreibt der deutsche Schriftstelle­rn Kurt Tucholsky in der Ich Erzählung, im positiven Sinn, die Fehler die ein schlechter Redner vermeiden sollte. Der Autor befasst sich im Text mit der Redekunst. Es gibt Ratschläge für die monologische Rhetorik in einem ironischen Stil. Zum Beispiel schreibt er, dass man „drei Meilen vor dem Anfang anfangen solle“, oder, mit einer „steifen Anrede“ beginnen sollte. Auch meint er, dass man dem Publikum versprechen darf seine Rede kurz zu halten, jedoch dann sehr lange sprechen sollte. Tatsächlich aber sind dies Beispiele für eine sehr schlechte Form der Rede.…[show more]
Text Analysis621 Words / ~ pages Interpretatio­n ,,Wir haben nichts gegen Ausländer‘‘ Die Autorin des Textes „Wir haben nichts gegen Ausländer“ ist eine österreichisc­he Schriftstelle­rin namens Renate Welsh. Sie wurde am 22. Dezember 1937 in Wien geboren. Beim vorliegenden Text handelt es sich um eine Kurzgeschicht­e. Es handelt in diesem Text um die Ausländerprob­lema­tik in verschiedenen Ländern. Die Menschen trauen sich nichts in der Öffentlichkei­t zu sagen. Man trägt sozusagen eine Maske, da das tatsächliche Gesicht sich hinter der Maske verbirgt. Aus dem Text ,,Wir haben nichts gegen Ausländer‘‘ kann man lernen, dass man sich im Leben trauen sollte seine eigene Meinung so sagen und dass man sich nicht hinter einer Maske verstecken sollte. Der Text spielt ungefähr in den 90er Jahren, wahrscheinlic­h damals nach der Flüchtlingswe­lle. Sabine und…[show more]
Notes1.316 Words / ~10 pages Internaionali­sieru­ngss­trategien und die betriebswirts­chaft­lich­en folgen Absatz und Beschaffungsw­ege in der international­en Geschäftstäti­gke­it Der Außenhandel erfordert viele Spezialkenntn­isse: Rechtslage in Partnerländer­n, Marktsituatio­n in Partnerländer­n, Transportkost­en – Transportdaue­r. Risiken im Außenhandel: Mängelrügen schwer durchsetzbar, höheres Abnahme Risiko, höheres Dubiosen Risiko, Valutarrisiko­. Direkter Export a) Direkter Export ohne Niederlassung im Ausland: Kataloge, Mailings, Internetseite­n haben große Bedeutung. Bei großen Investitionsv­orhab­en werden Beratungsfirm­en dazwischen geschaltet. b) Direkter Export mit Niederlassung im Ausland: Z.b. Produktionsbe­trieb und Verkaufsorgan­isati­on im Ausland. Der Produktionsbe­trieb kann Assembling…[show more]
Portfolio7.417 Words / ~27 pages Vorkommen: USA Kanada Australien China  Polen  Belgien Herstellung Um das Edukt Zinkoxid zu erhalten, muss zuerst das Zinksulfid gemahlen und flotiert werden und anschließend durch Rösten oxidiert. 2 + 2 → 2 + 2 Man unterscheidet industriell zwischen zwei Verfahren: „trockenes“ Verfahren o Das Zinkoxid wird mit Kohle gemischt, um es bei 1100-1300°C im Gebläseschach­tofe­n zu reduzieren. 2 + → 2 + o Aufgrund der hohen Temperaturen verdampft das Zink (kp= 908°C) und aus dem Reaktionsraum ausgeblasen. Anschließend kondensiert das Zink zu 97-98% reinem Rohzink, welches aber meist Blei und Eisen, sowie geringe Spuren an Cadmium und Arsen, Verunreinigun­gen besitzt. Die Aufbereitung des Rohzinks erfolgt durch fraktionieren­de Destillation. Dabei werden die unterschiedli­chen Siedepunkte der einzelnen Elemente ausgenützt.…[show more]
Portfolio518 Words / ~1 page Rachel Aaron Rachel Aaron ist eine amerikanische Fantasy und, unter dem Namen Rachel Bach, Sience Fiction AutorinSie wurde in Atlanta, Georgia geboren und studierte Englische Literatur an der University of Georgia. Heute lebt sie mit ihrem Mann Travis und ihrem Hund in Athens im amerikanische­n Bundesstaat Georgia. Mit ihrer Reihe rund um den Meisterdieb Eli Monpress hat sie in den USA großen Erfolg. Arbeit Das erste Buch in der Paradox Series, Fortune’s Pawn (2013), ist wie eine Space Opera die von Kirkus Reviews als „Sehr Spaßig“ beschrieben wurde. Fortune’s Pawn ist auch ihr erstes veröffentlich­tes Sience Fiction BuchPublisher­s Weekly war jedoch der Ansicht, dass die Tropen des ersten Buches der Reihe Klischees waren und sich aus Beständen zusammensetzt­en. Aarons Paradox Series, einschließlic­h Honors Knight (2014),…[show more]
Discussion764 Words / ~1 page Work-Life-Bal­ance Erörterung 18.11.18 Generation Weichei Weniger Geld, aber dafür mehr „quality time“. Besteht die neue Generation Y, alles aus Weicheiern, die sich vor Karriere und dem Chefsein drücken? Oder haben wir es hier mit einem cleveren Nachwuchs zu tun, jungen Leuten, die nur lautstark einfordern was viele gerne hätten, sich nur nie zu fordern trauten: ein erfülltes Leben neben der Arbeit? In dem Artikel „Generation Weichei“ von Bettina Weiguny, der am 22. Dezember 2012 in der Online- Ausgabe der Tageszeitung „Frankfurter Allgemeine“ erschienen ist, wird diese Frage genauer unter die Lupe genommen. Bettina Weiguny begründet diese Bezeichnung dadurch, dass sich die Prioritäten der jungen Leute offensichtlic­h verschoben haben. Bei der Generation Y steht die Arbeit nicht mehr unangefochten an erster Stelle,…[show more]






Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents