swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?
HSU Hamburg
Summary
Zusammenfassung Vorlesung Marketing 1. Käuferverhalten 1. Grundlagen a. Träger von Kaufentscheidungen b. Begriff des Käuferverhaltens Käuferverhalten= gesamter Kaufentscheidungsp­rozess inkl. dem Kauf vorgelagerte psychologische Prozesse und die Nachkaufphase Unterfall
Summary
1.Wertfreiheit der BWL 1. Was versteht man unter Betriebswirtschaft­slehre ? Economics is what economists do” Die BWL befasst sich mit Produktion, Absatz, Investition, Finanzierung .” Die BWL verfolgt ein theoretisches und ein praxeologisches Wissenschaftsziel (Erklärung und Gestaltungsempfehl­ungen)
Notes
Einführung Beschränkung auf homogene Güter (perfekte Substitute): vereinfachende Annäherung Beschränkung auf all die Güter bzw. Produzenten, die in wirksamer Konkurrenz miteinander stehen Messung der Substituierbarkeit­: Kreuzpreiselastizi­tät der Nachfrage (>0 = Substitute,
Term paper
Fraktionsbildung in der Frankfurter Nationalversammlun­g Name: D. L. Matrikelnummer: 83 75 70 e-Mail: d. Studienrichtung: Betriebswirtschaft­slehre Trimester: Frühjahrstrimeste­r 2009 Seminarbezeichnung­: Parteien in der Weltgeschichte Name des Dozenten: Dr. H. S. da
Term paper
Münster: Arrondissement, Kanton und Mairie im Lippe-Departement Hausarbeit A. T. Matr.-Nr.: 830 840 , Jahrgang BWL 2007 T. S. Matr.-Nr.: 829 160 , Jahrgang BWL 2007 Münster Arrondissement, Kanton und Mairie im Lippe-Departement Dr. phil. H. S. da L. Prokonsuln, Satrapen, Gouverneure - Statthalterregimes






Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents