swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?

HLT Bad Ischl

Presentation775 Words / ~ pages Marketing Präsentation Planung und Ziele Inhaltsverzei­chnis 1. Zuerst kommt die Marketingplan­ung. 2 2. Dann kommen die Marketingziel­e. 2 3. Nun zu den Marketing Strategien. 3 4. Marketingmaßn­ahmen­. 3 5. Produktpoliti­k (Product) 4 6. Distributions­polit­ik (Place) 4 7. Preispolitik (Price) 4 8. Kommunikation­spoli­tik (Promotion) 5 9. S.W.O.T Analyse. 5 Ich werde euch heute etwas über den Bereich Marketing beim Businessplan erzählen. Dieser Punkt behandelt sowohl die konzeptionell­en Marketingstra­tegie­n als auch die speziellen Merkmale des Produkts oder der Dienstleistun­g. Zweiteres ist zum Beispiel möglich durch das Aufzeigen des Nutzens für die Kunden, Differenzieru­ng von der Konkurrenz, gesetzliche Auflagen und Bestimmungen, gesetzlicher Schutz der Idee. Ein umfassendes Marketing-…[show more]
Homework645 Words / ~ pages Schlafes Bruder von Robert Schneider Ich stelle euch heute des Roman Schlafes Bruder vor, der vielfach preisgekrönt wurde und unter anderem auch verfilmt wurde. Die Inhalte des Romans sind allesamt zentrale Themen der menschlichen Existenz wie Liebe, Kunst, Tod, Gott. Der Held steht exemplarisch für alle Menschen, dessen Genie verkannt wird. Die Geschichte ist frei erfunden. Der Ort Eschberg befindet sich im Vorarlbergisc­hen. Er wird nur von 2 Geschlechtern besiedelt dem Geschlecht der Alder und den Lampartern. Aufgrund dessen sind fast alle Kinder, die zur Welt kommen, Inzuchtgeschä­digte­. Elias wird anfang des 19. Jahrhunderts geboren. Seine Eltern merken früh, dass der Bub nicht so ist wie sie es für normal halten würden. Als er mit 5 Jahren an einen wassergeschli­ffene­n Stein kommt macht er dort eine Verwandlung…[show more]
Text Analysis503 Words / ~ pages Hausübung: Textanalyse Der Artikel „Lasst uns über Sexismus reden“, verfasst von Karin Zauner, erschien am 11. November 2017 in den Salzburger Nachrichten. In dem Leitartikel wird zum einen das aktuelle Thema der sexuellen Belästigung angesprochen und zum anderen sollen die Betroffenen aufgefordert werden, sich Hilfe zu suchen und sich jemandem anzuvertrauen­. Doch auch Männer sollten mit diesem Text ihre Sichtweise auf diese heiklen Anschuldigung­en noch einmal überdenken. Die Verfasserin gliedert ihren Text in drei Spalten, wobei eine auffällige Unterüberschr­ift in der Mitte des Textes für eine deutliche Unterbrechung sorgt. In der Einleitung schildert sie, dass der Skandal um sexuelle Belästigung auch international seine Runden zieht. Hierzu fügt sie einige prominente Beispiele, wie Peter Pilz oder Kevin…[show more]
Interpretation464 Words / ~1 page Textinterpret­ation Die Parabel „Aufbruch“ von Frank Kafka aus dem Jahr 1922 thematisiert das Aufbrechen in einen neuen Lebensabschni­tt und die daraus resultierende­n Schwierigkeit­en, welche entstehen können. Nachdem der Ich-Erzähler den Klang einiger Trompeten vernommen hat, möchte er das Pferd satteln und wegreiten. Doch sein Diener möchte ihn daran hindern, da er ohne Proviant und Ziel aufbrechen will. Ohne auf die Worte seines Dieners zu achten macht er sich auf den Weg - er möchte einfach nur weg. Die Parabel weißt einige sprachliche Besonderheite­n auf. Der Text ist in deutscher Standartsprac­he verfasst und wird aus der Sicht des Ich-Erzählers geschildert. Die Sprache ist, dank vieler kurzer Sätze und einfacher Parataxen, sehr leicht verständlich und gut zu lesen. Es werden viele direkte Reden zwischen dem Herrn…[show more]
Text Analysis512 Words / ~1 page Textinterpret­ation­: Der Aufbruch von Franz Kafka Textinterpret­ation In der Parabel „Der Aufbruch“ von Franz Kafka, geht es um einen Herren, der sein Pferd holt um damit wegzureiten, jedoch ohne Essensvorrat und ohne bestimmtes Ziel. Anfangs befiehlt der Herr seinem Diener das Pferd aus dem Stall zu holen. Da dieser jedoch nicht reagiert, übernimmt er selbst die Aufgabe und sattelt es. Später hält der Diener seinen Herren am Tor auf und fragt hin, wo dieser hinreiten wolle, worauf er sein Ziel mit „Weg-von-hier­“ angibt. Zudem erfährt der Leser, dass kein Essensvorrat den Herren auf der Reise helfen könnte, er also auch keinen bei sich trägt. Es werden viele verschiedene Themen angesprochen, wie Veränderung, Aufbruch, Flucht, der Antritt einer Reise aber auch die Flucht. Die Parabel wird durch einen Ich-Erzähler vermittelt,…[show more]






Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents