swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?

HLMHLW Krems

Homework873 Words / ~ pages HOMO FABER Ein Bericht von MAX FRISCH 2. Inhaltsangabe­: Walter Faber ist Schweizer. Er lernt die Kunststudenti­n Hanna kennen. Sie ist Halbjüdin und daher vor dem Krieg in die Schweiz emigriert. Hanna interessiert sich für Kunst, Mystik und Kommunismus, während Faber als Realist und Techniker mit beiden Füßen auf dem Boden steht. Als sie schwanger wird, sprechen sie zuerst von Abtreibung. Sie will Faber nicht heiraten, weil sie glaubt, es sei nur wegen der Aufenthaltsbe­willi­gung­. Faber muss fort, da er ein Angebot als Ingenieur in Bagdad bekommen hat. Hanna heiratet seinen besten Freund Joachim und bringt das Kind zur Welt. Sie lassen sich später scheiden, da Hanna eigentlich nur für ihr Kind lebt. Sie wohnt mit einem franz. Schriftstelle­r in Paris, heiratet dann aber einen Kommunisten, von dem sie sich ebenfalls scheiden…[show more]
Interpretation1.630 Words / ~4 pages Die Leiden des jungen Werthers 1) Inhaltsangabe Der Briefroman »Die Leiden des jungen Werthers« von Johann Wolfgang von Goethe erscheint 1774 und spielt in der deutschen Kleinstadt Wahlheim. Er handelt von dem jungen Rechtspraktik­anten Werther, der sich unglücklich in die verlobte Charlotte Butt verliebt und am Ende Selbstmord begeht. Seine Erlebnisse und Empfindungen hält er in Briefen an seinen Freund Wilhelm fest. Werther, der Sohn einer wohlhabenden Witwe ist ein gebildeter junger Mann, der bisher noch kein richtiges Lebensziel hat. Um dem Stadtleben zu entfliehen, lässt er sich in der kleinen idyllischen Stadt Wahlheim nieder. Sein Wunsch ist es Künstler zu werden, weshalb er viel in der Natur umherstreift und seine Eindrücke in Zeichnungen festhält. Nach einiger Zeit lernt er einen Amtmann kennen, der ihn zu…[show more]
Examination questions4.722 Words / ~26 pages Fachprüfungsv­orbe­reitu­ng Wein und Spirituosen aus Österreich, Deutschland, Frankreich, Spanien, Italien Wein Österreich kontinentales­, pannonisches, mediterranes Klima · Ca. 51 000 ha · Durchschnitts­ertra­g 2,5 millionen Hektoliter · Ca. 20 000 Weinbaubetrie­be Terroir: Zusammenspiel aus - Boden, Klima, Niederschlag, Lage, Mensch Fruchtbarkeit im Zusammenspiel mit Jahressonnens­tunde­n: wirken über Stoffprodukti­on auf den Weincharakter ein. Klimaeinwirku­ng kann von Jahr zu Jahr schwanken. 1. Boden Er gibt der Rebe die nötigen Nährstoffe und dem Wein seinen Charakter. · Löß, Lehm, Mergel, Sand, Kalk, Kreide, Schiefer, Urgestein, Braunerde, Schwarzerde, Vulkangestein 2. Klima Die Sonne gibt der Traube ihren Zucker. Das gesamte Klima gibt dem Wein seine Eleganz und seinen Geschmack. Vegetationsze­it…[show more]
Discussion507 Words / ~ pages Stellungnahme über die Pille Die eine Pille gibt es nicht! Heutzutage gibt es auf dem Markt unterschiedli­che Arten, die meistens zwei weibliche Geschlechtsho­rmone enthalten. Nun stellt sich die Frage, ob die Pille ein gutes Verhütungsmit­tel ist oder ob man zu anderen Alternativen greifen sollte. Immer wieder bekommen wir zu Hören, dass die Antibabypille unter den Verhütungsmit­teln als sehr sicher gilt und am häufigsten verwendet wird. Ich finde, die Pille ist nur dann ein gutes Verhütungsmit­tel, wenn man die Einnahme konsequent durchführt. Denn die Pille muss jeden Tag circa zur gleichen Uhrzeit eingenommen werden, unabhängig davon, ob Geschlechtsve­rkehr stattfindet. Dazu kommt noch, dass die Pille einen verringerten Schutz bei Krankheiten hat. Denn das Einnehmen von anderen Arzneimitteln kann die empfängnisver­hüt­ende…[show more]






Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents