swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?
Helene-Lange Schule Mannheim
Interpretation
Faust: Marthens Garten - J.W. v. Goethe Textinterpretation – Zweiter Teil des Gesprächs In dem zweiten Teil des Gesprächs zwischen Margarete und Faust geht es um Margaretes Abneigung und Furcht gegenüber Mephisto und Fausts Ausweichen auf ihre Aussagen. Nachdem Margarete und Faust in dem
Lesson plan
Leistungsnachweis: Sport Inhalt 1. Situationsanalyse 2. Sachanalyse 3. Zielsetzung 4. Verlaufsplanung Anhang Partnermassage Raumplanung 1. Situationsanalyse Die Kinder sind in einem Alter von 4-6 Jahren und sind Mitglieder in einem Sportkindergarten. Für das Thema Piraten interessieren
Summary
Vor Sonnenaufgang - Gerhart Hauptmann Zusammenfassung 3 Akt S. 60- 83 Wie im ersten Akt spielt sich die Handlung in der guten Stube der Bauernfamilie Krause ab. Hoffmann hat wegen der bevorstehenden Niederkunft seiner Frau Martha Dr. Schimmelpfennig zu sich gebeten. Im folgenden Gespräch, bei
Handout
1.Trigonometrische Funktionen und ihre Parameter: f (x)=asin(bx+c)+d a= Amplitude Streckt/ Staucht f in y-Richtung Für a > 1 wird f in y-Richtung gestreckt Für a < -1 wird f in y-Richtung gestaucht und an der x-Achse gespiegelt Für 0 < a < 1 wird in f in y-Richtung gestaucht Für -1 <
Miscellaneous
Schule: Helene-Lange-Schul­e Mannheim Fach: Deutsch Betreuende Lehrerin: Fr. Lustig Abgabedatum: 16.10.2013 Thomas Mann – Leben und Werk Eine GFS von Jana Reinbold Gliederung ­ Das Leben des Thomas Mann Die frühen Jahre von Thomas Mann Erste Buchveröffentlich­ungen
Worksheet
Newton-Verfahren ­-Näherungsweise Ber von Nullstellen ­ Cinar Klasse: 12c ­Fach: Mathematik Leh Bergmann Schuljahr­: 2012/ 20131 Inhaltsverzeichnis 1.Meine Gedanken beim Erstellen der Ausarbeitung 3 2.Einführung ins Thema 4 3.Isaac
Lesson plan + tasks
Projekt Der Apfel Unterrichtsplanung an einer Schule für geistig behinderte Kinder Bildnerische Gestaltung, Apfelkompott herstellen und ein Apfelfest veranstalten. Inhaltsverzeichnis 1. Projektplanung 1.1. Entstehung und Begründung des Projekts 1.2. Vorstellung der Projektgruppe
Term paper
Viele Kulturen – eine Gesellschaft? Migration und Identität Kulturelle und soziale Milieus in Mannheim am Beispiel des Stadtteils Jungbusch Inhaltsverzeichnis­: 1. Einleitung 2. Begriffe: Milieus , Transnationalismus , Multikulturalismus 3. Mannheim allgemein 3.1. Wie haben sich
Interpretation
Joseph von Eichendorff Abschied Das Gedicht Abschied” von Joseph von Eichendorff entstand verfasst und ist der Epoche der Romantik zuzuordnen. Es handelt von einem Aufenthalt im Wald und einem darauffolgenden Abschied des lyrischen Ichs. Das Gedicht besteht aus vier Strophen mit
Interpretation
Szenenanalyse und Interpretation: Frühlingserwachen von Frank Wedekind (1891) Deutschhausaufgabe über die Ferien In dem Drama „Frühlingserwachen­“ von Frank Wedekind, das im Jahr 1891 erschien, geht es um Jugendliche, die sich beginnen mit ihrer Sexualität auseinanderzusetze­n.
Abstract
In dem Zukunftsroman Blueprint - Blaupause geht es um die berühmte Pianisti­n und Komponistin Iris Sellin, die an der Krankheit Multipler Sklerose leidet. Multipler Sklerose ist eine entzündliche Krankheit des zentralen Nervensy­stems, die im frühen Erwachsenalter beginnen
Presentation
Exilliteratur Handout Begriff: Das Wort Exil leitet sich vom lateinischen exilium = Verbannung ab. Die Exilliteratur wird auch als Emigrantenliteratu­r bezeichnet. Darunter fasst man sämtliche Werke, die meist durch politische Verfolgung im Exil entstanden sind. Historischer Hintergrund:
Term paper
Naturreligiöse Vorstellungen zentralasiatischer Bergvölker am Beispiel des Schamanismus im Altai-Gebirge und Ursachen seiner Faszination für Bewohner von Industrieländern Seminarkurs Hochgebirge Schuljahr 2015/16 Verfasser: L. S. Inhalt 1. Einleitung 1 2. Altai-Gebirge 2 2.1. Geographische
Specialised paper
Die Sowjetunion - Wie kam es zum Zerfall der UdSSR? Inhaltsverzeichnis 1. Russland vor der Sowjetunion 2. Entstehung der Sowjetunion 3. Der Ostblock und der Kalte Krieg 4. Reformen der Sowjetunion             4.1. Glasnost             4.2. Perestroika                   ­     
Summary
LPE 3: Pädagogik und Psychologie als Wissenschaft Blauer Hobmair, S. 13 - 78; 1.0; 2.0 Zentrale Fragestellungen der Psychologie Definition Psychologie: Psychologie bedeutet wörtlich übersetzt Die Wissenschaft von der Seele . Sie definiert sich als wissenschaftliche Untersuchung des Verhaltens
Presentation
DIE INDUSTRIALISIERUNG ERSTE INDUSTRIALISIERUNG­SPHASE L. S. Referat 11. Klasse Geschichte INHALTSVERZEICHNIS Industrialisierung­- Definition... .Seite 1 2. Die erste Industrialisierung­sphase.. .Seite 2 3. Quelle M1: Britische Industrie um 1800...Seite 3 4. Beginn in England:
Preparation A-Level
LPE LPE 3: Pädagogik und Psychologie als Wissenschaft Blauer Hobmair, S. 13 - 78; 1.0; 2.0 Zentrale Fragestellungen der Psychologie Definition Psychologie: Psychologie bedeutet wörtlich übersetzt Die Wissenschaft von der Seele . Sie definiert sich als wissenschaftliche Untersuchung des
Abstract
Die Kurzgeschichte Der Andere wurde von Hilde Spiel verfasst. Hauptprotagonist ist Herr Flamm, ein Mann mittleren Alters, der mit Helene seid 11Jahre verheiratet ist. Die Liebe, die für eine aufrichtige Ehe nötig ist, ist jedoch nur einseitig. Der Kaufmann, Herr Flamm, belügt seine Frau um sie
Lesson preparation
E. T. VP4 16.04.2018 1. Themenwahlbegründu­ng Unser Kindergarten ist sehr Themenorientiert und da der Frühling vor der Tür steht, richten und dekorieren die Erzieher mit den Kinder die Gruppe passend zur Jahreszeit. Je besser das Wetter wird, desto mehr sind die Kinder im Hof, so haben sie
Review
Themenbereich: Ursachen zur Flucht: Angst und Unsicherheit Titel: Der Krieg hat meine Heimat zerstört Text NR: 2 Autor: Hessen.de Quelle: Erscheinungsdatum: 2017 Textsorte: Zeitungsartikel Kernaussage :Der syrische Ingenieur Abram Radwan legt beim Gespräch seine Hände immer wieder schützend
Preparation A-Level
Psychologie Zusammenfassung – J2.1 Klausur 1 Medienpädagogik – Theorien zur Wirkung von Gewaltmedien Habitualisierungst­hese:> besagt, dass sich durch konstanten, längerfristigen Konsum von Fernsehgewalt ein Effekt der Desensibilisierung gegenüber Gewalt einstellt> kognitive






Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents