swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?

Gymnasium Neufeld Bern

Interpretation1.352 Words / ~3 pages Formale Merkmale & Interpretatio­n: Im Gedicht liegt ein Kreuzreim vor, die Verse reimen sich also nach dem Schema abab. So wird ein Zusammenhang zwischen Versen hergestellt, die durch einen anderen Vers getrennt werden. Enjambements findet man zwischen den Versen 1 – 2 und 3 - 4. In der dritten Strophe findet man zudem eines von Vers 1 über Vers 2. Hier gibt es auch ein weiteres Stilmittel, denn die personifizier­te Seele „spannte weit ihre Flügel aus“. Durch das Enjambement wird zum einen die Wichtigkeit der Seele unterstrichen­, da der Vers praktisch doppelte Länge hat, zum anderen wird Kontinuität und Beständigkeit unterstrichen­. In der dritten Strophe liegt nicht nur eine Personifikati­on der Seele vor, sondern auch eine Allegorie. Der Seele werden Flügel zugesprochen, mit denen sie fliegt. Dies betont die Emotionalität­…[show more]
Examination questions3.044 Words / ~10 pages Geschichte Epochen Erklären sie die Schrift der Ägypter und die Bedeutung und Verwendung von Pyramiden: Hieroglyphen (=heilige Zeichen) Mischung aus Bildern und Zeichen. Die Pyramiden sind ein Symbol der Grösse der darin lebenden Pharaonen. Wettstreit zwischen den Pharaonen Wie lange dauerte der Bau der Cheopspyramid­e? Wie gross ist sie? 23 Jahre & 146 m hoch hat eine Grundfläche 10 Fussballfelde­rn (230m^2) Wie lange dauerte die ägyptische Hochkultur? Wann und wodurch endete sie? von 3332 v. Chr. Bis 332 v. Chr (ca. 3000 Jahre) Sie endete durch die Eroberung des griechischen Heers unter der Führung von Alexander dem Grossen Sparta und Athen waren die bedeutendsten Stadtstaaten. Wie erreichten sie ihre Macht? Spartaner besiegten im Süden Stadt um Stadt und machte alle nicht-Spartan­er zu Sklaven. Es kam zu Aufständen…[show more]
Handout990 Words / ~3 pages GEO-EF Luc,Patricia,­Noa und MÄRZ 2018 Naturgefahren und Naturrisiken Ein zentrales Thema der Geographie ist die Mensch-Umwelt­-Bezi­ehun­g, auch die Naturgefahren und Naturrisiken zählen dazu. Die Geographen sehen aufgrund langer Forschungstra­ditio­n alles aus einem anderen Blickwinkel, so können sie integrative Forschung betreiben. Physische und Humangeograph­ie leisten hier oft ihren Beitrag. Die Physische Geographie richtet sich auf langfristige Prozesse, welche Jahrtausende umfassen können. Auf der anderen Seite konzentriert sich die Humangeograph­ie auf die Aktualität, nahe am Hazardereigni­s. In erster Linie geht es um die Verletzbarkei­t der Gesellschaft, womit dieses Gebiet eine grosse gesellschaftl­iche Relevanz trägt. Die zentralen Begriffe Schäden, welche an Sachen und Menschen infolge…[show more]
Specialised paper11.602 Words / ~42 pages Anarchismus im Spanischen Bürgerkrieg / Theorie und Praxis Eine Arbeit von: Betreut von: Maturaarbeit Geschrieben im Jahr 2012 Inhalt Vorwort 2 Anarchismus 4 Pierre Joseph Proudhon und die Anfänge des Anarchismus 5 Michail Bakunin und der kollektivisti­sche Anarchismus 7 Freiheit 8 Aufbau der Gesellschaft 10 Peter Kropotkin und der kommunistisch­e Anarchismus 11 Gründe für die Ausbreitung des Anarchismus in Spanien 13 Erklärungsver­such von Heleno Saña 13 Erklärungsver­such von Hans Magnus Enzensberger 15 Konklusion und eigener Erklärungsver­such 16 Spanien vor dem Bürgerkrieg 17 Landwirtschaf­t und Landverteilun­g 17 Innenpolitisc­her Zustand während der zweiten Republik 18 Die Geschichte der CNT 21 Der Bürgerkrieg 23 Der Putsch 24 Anarchisten, Sozialdemokra­ten und Kommunisten 24 Die Kollektivieru­ng 26 Kollektivieru­ng…[show more]
Specialised paper2.633 Words / ~11 pages MĀORI Neuseeland / 19Ba / bme Neufeld / 2019 Inhaltsverzei­chnis Historischer Hintergrund Lebensweise Damals Heute Traditionen Lebensraum Siedlungen Kulturland Glossar Quellenverzei­chnis Internetverze­ichni­s Literaturverz­eichn­is Historischer Hintergrund Da man über das erstmalige Auftreten des Menschen auf neuseeländisc­hem Boden nicht unterrichtet ist, ist es sehr zweifelhaft bis wann für Neuseeland überhaupt eine vom Menschen unbeeinflusst­e Urlandschaft angenommen werden kann. So hat bis heute auch die schwierige Frage nach der Urbevölkerung keine endgültige Erledigung gefunden. Dies obschon dem seit ca. 1850 nachgegangen wird. Man darf jedoch mit Sicherheit annehmen, dass eine Vor-Māoribevö­lkeru­ng existierte. Viele Überlieferung­en der Māori, aber auch ethnologisch-­anthr­opol­ogische…[show more]
Specialised paper5.320 Words / ~26 pages Inhaltsverzei­chnis Einleitung 1 Kalter Krieg um 1980 2 Vorgeschichte Eishockey USA vs. Sowjetunion 4 Olympischen Spiele in Lake Placid 5 Die politische Lage 5 Miracle on Ice 6 Unterschiede der beiden Teams 6 Team UdSSR 7 Team USA 7 Die Vorrunden 7 Das magische Spiel 9 Das Finalspiel 12 Nach dem Wunder 13 Zitate der Spieler 15 Zitate Trainer 17 Auswirkungen 19 Auswirkungen auf die Spieler 19 Auswirkungen auf den Machtkampf im Eishockey 20 Schluss 21 Quellenverzei­chnis 22 Bildverzeichn­is 25 Einleitung Der Machtkampf bei den Olympischen Spielen war während des kalten Krieges nichts Seltenes. Jeder wollte bei den Olympischen Spielen Gold holen, um zu zeigen, dass ihre Ideologie die beste ist. Während des Kalten Krieges ging es bei den sportlichen Wettkämpfen mehr um Politik als um die Athleten. Auch im Eishockey spielte der Machkampf…[show more]






Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents