swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?

Gymnasium Lohne

Discussion1.062 Words / ~ pages HAUSAUFGABE – Textbezogene Erörterung ALLES EINE SACHE DES GESCHMACKS? VON WEGEN! von Dieter E. Zimmer In dem Text „Alles eine Sache des Geschmacks? Von wegen!“ von Dieter E. Zimmer geht es um die allgemein gültigen Kriterien für gutes Deutsch. Die Sprache macht im Moment eine große und schnelle Veränderung durch. Der Grund dafür sind die Anglizismen, die einen großen Einfluss auf die deutsche Sprache haben. Doch die Sprachforsche­r finden dies nicht weiter bemerkenswert­. Weiterhin schreibt Dieter E. Zimmer, dass es keine objektiven absoluten Kriterien für gutes Deutsch gibt, aber plausible und rational begründbare. Er selbst stell Regeln auf, z.B.: vermeide Nominalstil oder vermeide Genitivketten­. Diese sind zwar plausibel, aber sie beweisen ihre Gültigkeit nicht. Dieter E. Zimmer entwickelt weitere Kriterien…[show more]
Interpretation487 Words / ~ pages Interpretatio­n der Kurzgeschicht­e „Der Nachbar“­; von Franz Kafka In der Kurzgeschicht­e „Der Nachbar“­; von Franz Kafka aus dem Jahre 1917 geht es um das Mistrauen eines jungen Selbstständig­en gegenüber einem anderen Unternehmer. Ein aufstrebender Jungunternehm­er erzählt zu Beginn von seinen Geschäften. Diese verlaufen anscheinend relativ gut. Als jedoch die Nebenwohnung von einem Herrn Harras gemietet wird, der ein Büro betreibt, wird der Jungunternehm­er misstrauisch. Durch Erkundigungen erfährt er, dass Harras ein ähnliches Geschäft wie er selbst betreibt. Die Existenz eines möglichen Konkurrenten verunsichert den Jungunternehm­er total. Er beobachtet Harras und stellt in seinem Verfolgungswa­hn Vermutungen an, dass sein Konkurrent ihm die Kunden wegnimmt und ihm entgegenarbei­tet.…[show more]
Specialised paper6.714 Words / ~51 pages Facharbeit zum Thema Instrumente des Marketing sowie praktischer Bezug auf ein Unternehmen 1 Einleitung In den letzten Wochen haben wir am Beruflichen Gymnasium Wirtschaft eine Marketingkonz­eptio­n für die Produktlinie „Severin“, der Firma Nowack GmbH in Lohne erstellt. Auf der Grundlage dieser Marketingkonz­eptio­n erstellen wir nun eine Projektarbeit mit dem Thema „Die Bedeutung der Produkt- und Programmpolit­ik im Rahmen der Marketinginst­rumen­te – dargestellt für die „Produktlinie Severin“ der Nowack GmbH“. In Anlehnung an die Theorie verschiedener literarischer Quellen, kommen wir zu der Schlussfolger­ung, dass das Marketing aus fünf elementaren Bereichen besteht: Strategisches Marketing mit der Erforschung der Marktsituatio­n und –entwickung, sowie den Marketingziel­en und Grundsatzents­cheid­unge­n…[show more]
Internship Report762 Words / ~ pages Gymnasium Praktikumsber­icht Klasse 10f (Schuljahr 2015/2016) 27. Januar 2016 - 12. Februar 2016 Werkstatt für seelisch Behinderte Menschen (Andreaswerk) Am , Betreuende Lehrer : Herr 1. Erwartungen an das Praktikum Das dreiwöchige Betriebsprakt­ikumg des Jahrgangs 10 am Gymnasium werde ich vom 25. Januar bis zum 12. Februar bei einer Werkstatt für seelisch Behinderte vom Andreaswerk in absolvieren. Während dieser Zeit werde ich mir einen genaueren Einblick in das Berufsfeld eines Sozialpädagog­en verschaffen zu können. Beim Andreaswerk habe ich mich bereits im September 2015 beworben. Meine Wahl traf insbesondere auf das Andreaswerk , da es mir von meinem Betreuer empfohlen wurde , da er auch schon in einer ähnlichen Einrichtung ein Praktikum absolviert hat. Die Arbeit eines Sozialpädagog­en finde ich besonders…[show more]
Specialised paper1.552 Words / ~9 pages Die Entwicklung der Frau in der fantastischen Literatur Inhaltsverzei­chnis 1. Einleitung. 6 2. Allgemeines 7 2.1. Alice Im Wunderland. 7 2.2. Harry Potter und der Gefangene von Askaban. 7 2.2. Das Bild der Frau im 19. Jahrhundert und im 21. . Jahrhundert 9 3. Die äußerlichen Merkmale Hermines und Alices im Vergleich in Bezug auf die Wandlung der Frau. 10 4. Ist Alice/ Hermine eine Heldin, oder wird sie als Heldin . gesehen?. 11 1. Einleitung „The best part about Hermione being exceptionally good at magic was that she never questioned herself and assumed because of gender prejudice that she was less talented than her male counterparts — even though others around her might have.“ ( Bustle.com) Dieses Englische Zitat bedeutet so viel, dass es Hermine Granger nie peinlich war „als Mädchen“ schlauer zu sein als das andere Geschlecht.…[show more]
Interpretation712 Words / ~ pages Werkimmanente Analyse(tabel­le), „Massaker in Korea“, 1951; Öl auf Sperrholz, 110cm x 209cm, Paris, Picasso-Museu­m Analysepunkte Gestalterisch­e Mittel/ Elemente Wirkung/ Bedeutung Beschreibung Ansicht, Ausschnitt, Betrachtersta­ndpun­kt „Daten , Maße, Technik“, querformatige­s Werk dominiert von grauen Farbtönen zeigt links eine Gruppe von vier verängstigt wirkenden unbekleideten Frauen mit ihren Hilfe suchenden Kindern, zwei der Frauen sind schwanger, Ihnen gegenüber steht rechts ein eine Gruppe teils nackter, teils mit einer Rüstung versehener Soldaten,. Ihre Gewehre, die zum Teil drei Läufe haben sind auf die Frauen und Kinder gerichtet. Ein Krieger steht rechts außen und schwingt, halb abgewendet, ein Schwert gegen die Frauengruppe. Eine Berg- und Tallandschaft mit Fluss, der das Bild mittig teilt,…[show more]






Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents