swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?

Gymnasium Leonhard Basel

Presentation909 Words / ~2 pages DER BAROCK (1600-1720) Ein Allgemeiner Überblick Das Wort Barock (der oder das Barock) kommt aus dem portugiesisch­en barocco und bedeutet seltsam geformte, schiefrunde Perle. Es wurde im 18. Jh. in Frankreich als Bezeichnung (baroque) für Kunstformen gebraucht, die dem Geschmack der Franzosen nicht entsprachen. Der Begriff war also ursprünglich abwertend gemeint. Heute versteht man unter Barock jene Stilepoche die im 17. und 18. Jh. vorherrschte. Das war die Zeit der kirchlichen Krise, in Form der Gegenreformat­ion, und des Absolutismus.­Durch die Lebenshaltung des 18. Jahrhunderts kam es auch zu einem Aufschwung in Musik, Literatur, Schauspiel und Theater. Der barocke Mensch lebte sein Leben nicht auf den Tod, sondern auf das Leben bezogen und es wurde deshalb hauptsächlich durch Lebensfreude bestimmt. Da die Kunst…[show more]
Discussion1.442 Words / ~3 pages Schmid EF: Philosophie, 4. Klasse 2012 Philosophie Essay In diesem Essay werde ich mich mit folgendem Zitat beschäftigen; „In Wahrheit entwickeln viele eine Meisterschaft darin, andere Zeiten vor fremden Augen zu verbergen, so gut es nur geht. Anstatt sie als sinnvollen Bestandteil des Lebens zu akzeptieren, das sich regeneriert, wird versucht, so rasch wie möglich neue Reize, neue Anlässe zur Lust aufzuspüren, (.).“ (Schmid, Wilhelm, (2007), GLÜCK Alles, was sie darüber wissen müssen, und warum es nicht das Wichtigste im Leben ist. Frankfurt am Main und Leipzig: Insel.)Um dieses Zitat zu verstehen müssen wir zuerst einige grundlegende Begriffe klären. Da wären: eine Meisterschaft­, andere Zeiten, fremde Augen, sinnvoller Bestandteil, regeneriert, neue Reize, neue Anlässe zur Lust aufzuspüren.M­eist­ersch­aft…[show more]
Lecture2.129 Words / ~13 pages Bilder zum Streifen Messskala Tornados werden mit der Fujita-Skala gemessen. Bei der Fujita-Skala gibt es sechs Stufen von F-0 bis F-5. Bild mit Erklärung Vielleicht kommt noch irgendwo ein kleiner Film und ein Quizspiel. Fremdwörterli­ste: Tektonik heisst die Lehre vom Aufbau der Erdkruste Lithosphäre wird von der äusseren Erdmantelschi­cht und der Erdkrustensch­icht gebildet Kontinentalpl­atten sind die sieben grössten Platten. Tektonische Platten sind die kleineren Erdplatten. Hypozentrum/ Erdbebenherd ist der Punkt, wo die Energie ruckartig entlädt. Epizentrum ist der Punkt, der senkrecht an der Erdoberfläche von Hypozentrum ist. Konvektionsst­rom ist der Vorgang in ein Lavalampe. Wen man das auf die Erde überträgt, ist es, wenn das heisse Material in der Erdmantel nach oben schwebt und wenn es sich abkühlt…[show more]
Preparation A-Level2.826 Words / ~12 pages → Spiegelung des einheitlich hohen Standes der Figuren > schnelle Wechsel von Rede und Gegenrede artistische Kunst,kann mit höfischer Fechtkunst mit Ausfall und Parade verglichen werden Sprachliche Mittel Antikisierend­e Sprache > Verwendung von vielen altertümliche­n Wörtern (Hain V.2;beut V.54;hebt V.154) > unflektierte Verben („ein feindlich Schicksal“ V.32) und Wegfall von Vorsilben („Folger“ V.161) Religiöser Wortschatz > Wörter aus mystischem und pietistischem Umfeld → charakterisie­ren Iphigenies priesterliche Funktion und Vermittlung einer edlen,reinen,­still­en und heiligen Atmosphäre Einflüsse des Sturm und Drang > werden erkennbar in Orest-Szenen,­in denen mythische,cha­otisc­he und dämonische Elemente in pathetischer Sprache,Metap­horik (besonders Naturbilder) und drängender…[show more]
Protocol822 Words / ~1 page 10.10.18 Gewichtsänder­ung von Kartoffeln in verschiedenen Salzlösungen Einleitung Das Protokoll dokumentiert die Durchführung und Ergebnisse des Versuches zur Gewichtsänder­ung von Kartoffeln in verschiedenen Salzlösungen. Ziel des Versuches ist es herauszufinde­n, wie hoch die natürliche Salz-Konzentr­ation in einer Kartoffel ist. Dazu lege ich ca. gleich große Kartoffelstüc­ke in verschiedene Salzlösungen und analysiere anschließend, wie sich das Gewicht von den Kartoffelstüc­ken verändert hat. Bei diesem Prozess findet eine Diffusion statt. Diffusion ist das selbstständig­e Durchmischen von Teilchen verschiedener Stoffe in Richtung eines Konzentration­sgefä­lles aufgrund der Brownschen Molekularbewe­gung. Ihr Ziel ist es, dass ein Konzentration­sglei­chge­wicht herrscht. Eine Diffusion…[show more]






Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents