swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?

Gymnasium Klagenfurt

Interpretation2.487 Words / ~12 pages Frühlings Erwachen – Frank Wedekind Eine Kindertragödi­e Inhaltsverzei­chnis I. Einleitung II. Haupttext III. Autor IV. Personenchara­kteri­sier­ung V. Inhaltsangabe VI. Interpretatio­n VII. Schlussfolger­ungen VIII. Bibliografie Einleitung Vorwort Mein Thema für die literarische Facharbeit in Deutsch ist das Buch von Frank Wedekind „Frühlings Erwachen“. Im Schuljahr 2007/2008 haben wir dieses im Deutschunterr­icht gelesen, woraufhin ich meine Interesse für dieses Drama entdeckte. Wir bekamen die Aufgabe es zuerst zu lesen, dann zu interpretiere­n. Wir beendeten die Arbeit mit einer abschließende­n Schularbeit, auf welche ich dank meiner Bemühungen ein Sehr gut bekam. Frühlings Erwachen war eines der wenigen Deutsch Bücher, welches ich wirklich mit großem Interesse gelesen habe. Es fesselte mich von Anfang…[show more]
Presentation3.153 Words / ~14 pages Die Sinnesorgane des Menschen Auge, Ohr, Haut, Nase, Zunge, Gleichgewicht­ssinn Inhaltsverzei­chnis Das Auge. 1 Das Ohr 6 Die Haut 9 Die Nase. 10 Die Zunge. 11 Gleichgewicht­ssinn­. 13 Mit den Sinnesorganen empfangen wir Reize. Ohr, Nase, Auge, Zunge und Haut übersetzen diese Reize in elektrische Nervenimpulse­. Das Gehirn nimmt diese Impulse auf und setzt sie in ein Geräusch, einen Geruch, ein Bild, einen Geschmack und eine Wahrnehmung einer Berührung und der Temperatur um. Sinneszellen: Sie sind für jedes unserer Sinnesorgane notwendig. Sie ist eine Zelle, die aufgrund besonderer Strukturen bestimmte Reize aus der Außenwelt oder aus dem Körperinneren aufnehmen und in elektrische Erregungen umwandeln kann. Sinneszellen können wie die Rezeptoren für Druck oder Schmerz über den gesamten Organismus verstreut oder…[show more]
Interpretation616 Words / ~2 pages DAS HENDL VERLIERT GEGEN DAS DEUTSCHE HUHN Die Schulglocke klingelt. Kinder strömen aus der Schule, lachen, reden, winken sich zu und gehen. Zu den Bussen oder zu den wartenden Eltern. Vielleicht auch zum Zug. Zwei Jungen gehen nebeneinander her, als ein dritter vorbeikommt. „Ich seh euch morgen, ja?“, sagt der dritte Junge und winkt ihnen zu. „Natürlich! Tschüss, Max!“ – „Tschüss!“ Eine Klasse aus Judenburg macht einen Ausflug nach Wien. Sie besuchen das Naturhistoris­che Museum. Einer der Jungen erblickt während der von der Schule gebuchten Führung einen ausgestopften Bären. Er stoßt seinen Freund an, zeigt auf das Präparat und sagt: „Ey, guck mal, ein ausgestopfter Bär!“ Heutzutage beginnen die Menschen immer mehr, österreichisc­he Ausdrücke wie etwa „Servus“ und „schauen“ durch deutsche Ausdrücke wie „Tschüss“…[show more]
Final thesis4.384 Words / ~14 pages Erich Maria Remarque Im Westen nichts Neues Ina 8B 2013 Inhaltsverzei­chnis 1. Leben des Autors.......­.....­....­... 3 2. Inhaltsangabe­.....­....­........... 4 3.Personencha­rakte­risi­erung........­... 7 4. Analyse......­.....­....­.......... 9 5.Literaturge­schic­htli­che Einordnung...­..... 10 6.Eigene Meinung......­.....­....­.... 11 7. Kreativteil..­.....­....­........... 13 8. Quellen......­.....­....­.......... 14 1. Leben des Autors: Am 22.Juni wird Erich Paul Remark als Sohn des Buchdruckers Peter Remark in Osnabrück geboren. Seine Ausbildung bestand aus einem katholischen Lehrerseminar­. 1916 wurde er zur Armee einberufen und 1917 als Soldat an die Westfront geschickt. Er wurde noch in diesem Jahr durch Granatsplitte­r verwundet, wodurch er in ein Lazarett kam und dort…[show more]
Homework1.088 Words / ~3 pages Märcheninterp­reta­tion: „Rapunzel“ Das Märchen „Rapunzel“, wiedergegeben von den Brüdern Grimm, ist erstmals im Jahre 1812 in der Märchensammlu­ng „Kinder- und Hausmärchen der Gebrüder Grimm“ veröffentlich­t worden. Es handelt von einem Mädchen namens Rapunzel, welches von einer gefürchteten Zauberin in einem hohen Turm gefangen gehalten wird. Ein Ehepaar, welches sich schon seit langer Zeit ein Kind ersehnt, lebt in der Nachbarschaft einer mächtigen Zauberin, welche in ihrem Garten ein Beet mit frischen Rapunzeln bepflanzt hat. Als die Ehefrau die prächtigen Rapunzeln über ein kleines Fenster ihres Hinterhauses erspäht, nimmt ihr Verlangen von diesem Gewächs zu kosten, von Tag zu Tag zu. Der bestürzte Ehemann, der die zunehmend betrübte Gattin wegen dieser Schwermut nicht sterben lassen will, klettert in…[show more]
Text Analysis557 Words / ~ pages Textinterpret­ation­: „Käme doch Schnee“ Die Kurzgeschicht­e „Käme doch Schnee“ von Gabriele Wohmann, welche 1960 in „Sieg über Dämmerung“, S. 93ff., erschienen ist, handelt von einer Witwe, die sich mit ihrem Geliebten jeden Tag um fünf Uhr heimlich auf einer verlassenen Bank an der Strecke nach Loms trifft und vor einer bedeutenden Entscheidung steht. „Sie bewegte die klammen Zehen, den Strumpf spürte sie, als wäre er naß, auch die Lederhöhle des Schuhs naß – es war zu kalt, um noch auf Bänken zu sitzen.“ Z.4ff. Obwohl es äußerst kalt ist, trifft sich die Witwe mit ihrem Geliebten auf einer einsamen Bank und sucht in ihrer Hilflosigkeit nach einem Zeichen, welches ihr bei der Lösung ihres Problems weiterhelfen könnte. Einerseits möchte sie ihren Freund auf keinen Fall verlieren, andererseits ist sie von starken Zweifeln…[show more]
Preparation A-Level593 Words / ~ pages (7c) Meinungsrede „Also ich war ja als Teenager ganz anders“. Mit dieser Aussage, die wir alle bestimmt schon einige Male gehört haben, möchte ich euch heute alle zum Jugendkongres­s recht herzlich Willkommen heißen. Mein Name ist , ich bin 16 Jahre alt und Klassensprech­erin der 7c des Europagymnasi­ums. Ich möchte über die „Jugend von heute“ sprechen und ich denke damit können wir uns alle bestens identifiziere­n. Ich möchte mich heute mit dem Thema „Die Werte der Jungend“ auseinanderse­tzen. Ich habe jedoch festgestellt, dass dies nicht sehr einfach ist, da wir alle verschieden sind. Daher habe ich beschlossen mich auf die Studie des Instituts für Jugendkulturf­orsch­ung, die in der Presse wiedergegeben worden ist, zu beziehen. Diese Studie beschäftigt sich mit fünf Vorurteilen über Jugendliche, die wie sich raustellen…[show more]






Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents