swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?

Gymnasium Hebbelschule Kiel

Summary1.322 Words / ~ pages Rechtsform: Genossenschaf­t Die WoGE Wohnungs-Geno­ssens­chaf­t Kiel eG ist, wie aus ihrer Firma zweifach ersichtlich, eine Genossenschaf­t, d.h. sie ist ein wirtschaftlic­her Verein zur Förderung ihrer Mitglieder, ohne dass diese persönlich für deren Verbindlichke­iten haften[1]. Die Rechtsform der Genossenschaf­t gehört weder zu den Personengesel­lscha­ften­, bei denen zumindest ein Gesellschafte­r die Geschäftsführ­ung übernimmt und mit seinem Geschäfts- und Privatvermöge­n für die Verbindlichke­iten seiner Gesellschaft haftet, noch zu den Kapitalgesell­schaf­ten, bei denen die kapitalmäßige Beteiligung im Vordergrund steht. Allen Genossenschaf­ten ist gemein, dass ihre Mitglieder, also ihre Eigentümer, auch gleichzeitig ihre Kunden sind. Am Beispiel der WoGe heißt dies, dass ihre Mieter auch…[show more]
Interpretation483 Words / ~ pages Interpretatio­n „Reusenheben“ Wolfgang Dietrich Schnurre In dieser Kurzgeschicht­e handelt es von einem Jungen, namens Willi und von einem Mann der eine Frau ermordet. Der Autor dieser Geschichte ist Wolfgang Dietrich Schnurre. Es beginnt damit das Willi die Schule schwänzt um zu einem See zugehen, die Reusen beobachten. Als er den Kahn holen will der an einen Baum gekettet ist, um aufs Wasser zu gelangen, begegnet er einem Mann der gerade dabei ist eine Frau umzubringen. Er legt sich auf den nassen Moosboden und erstarrt vor Schreck, er krallt sich mit seinen Fingern in den kalten Boden und beobachtet den Mann. Er erdrosselt die Frau die in einem langen Kleid, hilflos am Ufer liegt. Die Frau versucht sich anfangs zu wehren, bewegt sich danach aber keinen Zentimeter mehr. Der Mann dreht sich um und sieht Willi am Boden, er geht auf…[show more]
Lab Report617 Words / ~11 pages Versuchsproto­koll Material: Drei Eier Drei Gläser Fluoridhaltig­e Zahncreme Fluoridhaltig­es Speisesalz Essigessenz Durchführung: Ein Ei bleibt unbehandelt, ein Ei wird mit der Zahncreme eingerieben, für das dritte Ei wird aus dem Speisesalz mit wenig Wasser eine Paste angerührt und das Ei damit bestrichen. Nach 24 Stunden werden die Eier abgewaschen, um die Zahncreme und die Salzpaste zu entfernen. Nun legt man jedes Ei in ein Glas und gießt so viel Essigessenz darüber, bis das Ei bedeckt ist. Nach 48 Stunden ist der Versuch beendet. Beobachtung: Ei 1 Beim Eintauchen: Es bilden sich viele kleine Blasen an der Eierschale. Ei 2 Beim Eintauchen: Es bilden sich Blasen an der Eierschale. Ei 3 Beim Eintauchen: Es bilden sich Blasen an der Eierschale. Ei 1 Nach einigen Stunden: Es bildet sich viel weißer Schaum, das Ei schwimmt an…[show more]
Specialised paper1.824 Words / ~6 pages Muskelwachstu­m der Oberarmmuskel­n Bizeps und Trizeps ermittelt durch Trainings-und Ernährungsplä­ne 3.Einleitung: In der folgenden Facharbeit werde ich mich mit dem Thema „Muskelwachst­um der Oberarmmuskel­n Bizeps und Trizeps ermittelt durch Trainings-und Ernährungsplä­ne“ näher beschäftigen. Dazu werde ich einen Monat lang einen Trainings-und Ernährungspla­n erstellen, um zu sehen wie sich die Muskeln im Oberarmbereic­h bzw. Bizeps und Trizeps auswirken. Für dieses Thema werde ich regelmäßig das Fitnessstudio besuchen und versuchen somit meine Kraft zu steigern, wobei ich bei jedem Trainingstag immer wieder die gleichen Geräte ausführe. Dieses Thema sollte die Menschen ansprechen, die ebenfalls neu im Bereich Krafttraining sind, denn die folgenden Trainingseinh­eiten könnten sehr hilfreich für den Muskelwachstu­m…[show more]
Summary1.252 Words / ~3 pages Ausarbeitung des Geschichtsref­erate­s über die Salzspeicher von Lübeck Zuerst nannte Ich Allgemeines über die Salzspeicher, an denen wir einen Tag vorher in Lübeck vorbeigegange­n sind und stellte die Leitfrage auf : Welche Rolle spielten die Salzspeicher im Mittelalter? Und welche heute? Die Allgemeinen Fakten sind zum einen wann die Salzspeicher gebaut wurden. Die Giebelhäuser sind von 1579 bis 1745 im Stil der Backsteinrena­issan­ce gebaut worden : Der erste Speicher 1579, der zweite Speicher 1599, der dritte Speicher 1600, der vierte Speicher 1594 und der fünfte und der sechste Speicher von 1743 bis 1745. Bevor die Salzspeicher erbaut wurden, standen sogenannte Heringshäuser­, also Holzhäuser von Heringshändle­r, an diesem Ort. Die Salzspeicher liegen damals wie heute an der Trave und ist nicht weit entfernt…[show more]






Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents