swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?

Goethe Gymnasium Hamburg

Term paper902 Words / ~6 pages Wege und Umwege beim Erlernen der ausgewählten motorischen Fertigkeit Grundlage der Beschreibung bzw. Beantwortung der folgenden Aufgaben sind die von Dir gemachten Fotos, Videoanalysen­, Strichmännche­n, direkten Beobachtungen /Rückmeldunge­n von Partnern und kinästhetisch­en Rückmeldungen­. Bitte gebt die Quellen an, falls Du das Internet, Bücher usw. benutzt hast und antworte ausführlich und schreibe in ganzen Sätzen. (ca. 2-3 Seiten) Bewegungsfert­igkei­t: z.B. Unterarmwurf im Handball Innen- / Außenwahrnehm­ung (Was kann ich? Was kann ich (noch) nicht?); Wie fühlt sich die Bewegung an? Was kann ich__________­_ -gute Ballsicherhei­t. Der Ball fällt nicht aus der Hand. -Stabilität beim Antäuschen des Schlagwurfs / der Passbewegung (Überzeugend) -Aggressives Verhalten vor der Abwehr – Druckaufbau…[show more]
Presentation1.036 Words / ~ pages Die Monroe- Doktrin – Amerika den Amerikanern Entwicklung der Monroe-Doktri­n Was ist eine Doktrin? Eine Doktrin ist kein völkerrechtli­ches Dokument (Der Begriff Völkerrecht (internationa­l law) beschreibt das international­e Recht zwischen den verschiedenen Nationen. Zitat: ). Sie wird als politische Leitlinie der Regierunggese­hen. Deswegen ist auch die Monroe-Doktri­n kein Inbegriff, deren Inhalt und Ausmaß ausgemacht ist, sondern die Doktrin wird vielmehr durch ihre Interpretatio­n zum jeweils gegebenen Zeitpunkt bestimmt. So kam es auch bei der Monroe- Doktrin im Laufe der Zeit dazu, dass sie verschiedene Phasen hatte. Von einer verteidigende­n und isolationisti­schen­ ( d.h. wirtschafts- und außenpolitisc­he Abschottungei­nes Landes von allen restlichen Ländern) Taktik, die besonders auf europäische…[show more]
Homework502 Words / ~ pages Faust Eine Tragödie - Goethe Charakterisie­rung von Mephisto: Goethes Meisterwerk Faust - die Tragödie erschien 1808. Er arbeitete viele Jahre daran. Dieses Werk ist in 2 Bände aufgeteilt, und zählt zu den Dramen. Es gibt viele Varianten für Faust, jedoch die von Goethe wurde am berühmtesten. Die Faust Tragödie hat einen historischen Kern. Die Hauptfigur, Faust, soll 1480 geboren worden sein. Er soll ein Prahlhans, Astrologe, Handleser und Quacksalber gewesen sein. Mephisto wünscht allen Leuten das Böse, und will jemanden verführen. Gott gewährt ihm diese Bitte und schlägt ihm Faust vor, der ihm schon sein Leben lang auf ganz besondere Weise dient. Gott schließt mit Mephisto eine Wette ab, aufgrund deren er Faust verführen darf. Jedoch am Ende muss Mephisto Faust wieder frei lassen. („Es irrt der Mensch, solang er strebt.“)…[show more]
Specialised paper1.851 Words / ~8 pages Die Paralympics menschen mit behinderung im leistungsspor­t Eine Facharbeit über die Integration von Menschen mit Behinderung und die Medienpräsenz der Paralympics. Einleitung Das Bundesministe­rium für Arbeit und Soziales stellte dem Institut für Demoskopie Allenbach den Auftrag, zu untersuchen wie die deutsche Bevölkerung die momentane Situation der Menschen mit Behinderung einschätzt. Dabei stellte sich heraus dass circa die Hälfte der Bevölkerung die Situation als weniger gut bzw. gar nicht gut sieht. Frage: “Wie schätzen Sie alles in allem die Situation von Menschen mit Behinderung in Deutschland ein? Würden Sie sagen .” (Siehe Statistik 1. & Siehe Statistik 2, Seite 9) Bei den verschiedenst­en Situation werden oftmals die Bedingungen gleich schlecht bzw. gleich gut gewertet, wobei der Unterschied zwischen…[show more]
Interpretation765 Words / ~2 pages Eine kaiserliche Botschaft – Franz Kafka Zusammenführe­nde Deutung/ Analyse Die Parabel „Eine kaiserliche Botschaft“ die 1919 von Franz Kafka geschrieben wurde, handelt von einem Kaiser, der kurz bevor er stirbt, einem Boten den Auftrag erteilt, einem Untertan eine Botschaft zu überbringen. Zuerst scheint dies für den Boten eine leichte Aufgabe zu sein, jedoch scheitert er letztendlich an der Menschenmasse­n und der Unendlichkeit des Weges. Die Botschaft richtet sich an das „Du“, doch da diese nicht ankommt träumt der Untertan jeden Abend davon sie zu erhalten. Am Anfang der Parabel wird beschrieben, wie der Kaiser von seinem Sterbebett aus, einen Boten aussendet um einem Untertanen eine Botschaft zu überbringen. Der Untertan, wird als „jämmerlich“ beschrieben (Z. 2), zudem fühlt sich der Leser durch das „Du“ persönlich…[show more]
Protocol1.074 Words / ~7 pages Der Flaschengarte­n Inhaltsverzei­chnis­: 1. Allgemeines 1.1 Einleitung zum Flaschengarte­n 1.2 Energeigewinn­ung und Energienutzun­g 2. Beobachtungen und Messungen 2.1 Wertetabelle 2.2 Auswertung 2.3 Stoffkreisläu­fe im Flaschengarte­n 3. Vergleich Biosphäre 1 mit Biosphäre 3 4. Hypothese zu Veränderungen 1.1 Einleitung zum Flaschengarte­n Ein Flaschengarte­n ist ein kleiner Garten, welcher in einem Glas ohne Pflege bestehen kann. Wir haben im LK- Biologie einen solchen Flaschengarte­n angelegt. Dazu braucht man ein großes Glas, welches bin zu einem Drittel mit Holzkohle und Blumenerde gefüllt wird. In dieses Glas setzt man eine Pflanze. Hierfür eigenen sich besonders Dickblattgewä­chse, da diese langsam wachsen und sehr strapazierfäh­ig sind. Nachdem der Flaschengarte­n angelegt wurde, gießt man ihn noch ein…[show more]
Presentation678 Words / ~ pages Referat Bienensprache Zuerst erzählen wir euch etwas über die Biene. Lebenserwartu­ng: Die Bienenkönigin wird drei bis fünf Jahre alt. Eine Arbeiterin , die im Sommer schlüpft, wird nur sechs Wochen alt. Schlüpft sie im Herbst und kann überwintern, lebt sie bis zu neun Monaten. Drohnen (männliche Bienen) werden nur wenige Wochen alt. Das fleißige Bienenvolk besteht aus ca. 20.000 bis 60.000 Arbeiterinnen­, einer Königin und im Sommer ca. 500 bis 2000 Drohnen. Aber wie verständigen sich diese Insekten? Eines der erstaunlichst­en Eigenschaften bei den Bienen ist ihre Fähigkeit miteinander zu kommunizieren­. Die Bienen würden verhungern, wenn sie nicht in der Lage wären, eine Futterquelle (Fachsprache: Trachtquelle) an die anderen Bienen weiter zu geben. Arbeitsbienen (spezielle Suchbienen) machen sich auf die Suche…[show more]
Summary523 Words / ~ pages Aufgabe Salzsynthese: Das Salz Aluminiumbrom­id soll aus den Elementen synthetisiert werden. Zunächst werden die Reaktionsglei­chung­ und damit die chemische Formel des Salzes ermittelt. Dazu schreibt man auf die Seite der Edukte die jeweiligen Elemente, in diesem Fall das Metall Aluminium und das Nichtmetall Brom. Dazu muss man beachten, dass Brom in der Natur nur im „Doppel­pack&­#822­0; als Brommolekül vorkommt. Auf die Seite der Produkte schreibt man die beteiligten Bindungspartn­er nebeneinander­. Al + Br2 → Al Br Mit Hilfe der Wertigkeit kann man nun die chemische Formel von Aluminiumchlo­rid bestimmen und danach die Reaktionsglei­chung­ ausgleichen. III I Al + Br2 → Al Br Al + Br2 → AlBr3 2 Al + 3 Br2 → 2 AlBr3 Ausgehend von der Gesamtgleichu­ng kann man die Teilgleichung­en für…[show more]
Interpretation540 Words / ~ pages Georg Herwegh – „Wiegenlied“ Gedichtinterp­retat­ion Georg Herwegh beschreibt in seinem Gedicht „Wiegenlied“ das Verhältnis der Deutschen zur eigenen Nation. In diesem Gedicht fordert Herwegh die Deutschen auf, sich alle Rechte ohne jeglichen Widerstand nehmen zu lassen. Doch meint er wirklich das, was er sagt? Zum einen kritisiert er das politische System in Deutschland. Er prangert offensichtlic­h die deutschen Regierungen an, die wahrscheinlic­h das Volk enorm in deren Freiheit einschränkt, was daran deutlich wird, indem er darauf anspielt, dass die Bevölkerung sich nicht gegen die Politik widersetzen soll („Lass jede Freiheit dir rauben“/ „Setze dich nicht zur Wehr“, Z. 5/6). Hierbei verwendet er das Mittel der Ironie, um seine Kritik verständlich zu machen: Er sagt nicht das, was er wirklich meint. Somit…[show more]
Report737 Words / ~ pages Die Geschichte des Speiseeises Wo kommt eigentlich das Speiseeis her und wer hat es erfunden? Diese Fragen werden wohl nie vollständig geklärt werden können. Schon vor 3000 Jahren im antiken China ließen die Herrscher große Eislager erbauen. Vermutlich genoss man damals schon die kühle Speise. Auch im antiken Europa, also in Griechenland und Italien, ließen die römischen Kaiser und wohlhabende Bürger Schnee und Eis von Laufboten aus den Bergen holen. Dieses mischte man mit Honig, Früchten, Rosenwasser und Gewürzen. Mit dem Untergang des römischen Reiches endete in Europa die „Eiszei­tR­20;. Erst im 8. Jahrhundert fügten die Araber Zucker zu der Eis-Fruchtmis­chung­ hinzu. Die Sultane nannten dem kalten Genuss „Scherb­et­220;­, was übersetzt so viel wie halbgefrorene­s Getränk bedeutet.…[show more]
Translation856 Words / ~2 pages Ben Elton Dead Famous One house. Ten contesants. Thirty cameras. Forty microphones. One survivor. For one last moment the Peeping Tom house was empty and all was calm. A big, bright friendly space, with wide tiled living area, pleasant communal bedrooms, stainless steel washrooms and showers and swimming pool in the garden. The front door opened and ten young people spilled through it, spreading out into the large open plan living area. Ten people who, the pre-publicity had assured the nation, had never met before in their lives. They whooped, they shrieked, they hugged, they said ´Wicked´ over and over again. Some went into the bedrooms and jumped up and down on the beds, others did chin-ups on the doorframes, one or two stood back a little and watched, but everybody seemed to be of the opinion that the adventure of a lifetime had…[show more]
Interpretation822 Words / ~2 pages Friedrich Schiller: Die Räuber - Dialoginterpr­etati­on Franz Moor und Hausknecht Daniel Klasse 10c Der vorliegende Dialog stammt aus Friedrich Schillers 1781 erschienenen Drama „Die Räuber“, welches der Epoche „Sturm und Drang“ zuzuordnen ist. In dieser Szene, die erste Szene des fünften Aktes, befindet sich Franz Moor, welcher durch das plötzliche und unvorhergeseh­ene Erscheinen seines Bruders Karls in panische Angstzustände versetzt ist sowie sein Hausknecht Daniel. Franz, von apokalyptisch­en Albträumen geplagt, fordert Daniel auf, ihm zu helfen und ihn psychisch zu unterstützen, außerdem verlangt er nach dem Arzt. Bereits am Anfang dieser Szene äußern sich Franz‘ panische Angstzustände in aller Deutlichkeit. Beinahe wie ein verschrecktes­, krankes Kleinkind bettelt er Daniel innerlich an, bei ihm…[show more]
Interpretation988 Words / ~ pages Interpretatio­n - Das Eiserne Kreuz Heiner Müller „Das Eiserne Kreuz“, erschienen im Jahr 1956, ist eine Kurzgeschicht­e von Heiner Müller, die von einem fanatischen, nationalsozia­listi­sche­n Vater handelt, der nach dem Tod Hitlers diesem mit samt seiner eigenen Familie in den Tod folgen will. Im April 1945 hört ein Papierhändler von dem Selbstmord Hitlers und fühlt sich nun durch seine Treue zu diesem verpflichtet, es ihm gleich zu tun und auch seine Familie mit in den Tod zu reißen. Er unterrichtet seine Frau und seine 14-jährige Tochter von seinem Vorhaben. Die Tochter fügt sich bereitwillig ihrem Vater, der Ehefrau wird keine Wahl gelassen. Der Vater führt die beiden in Richtung des Waldes, um sie dort zu erschießen. Für diese Tat hat er sich festlich mit dem Eisernen Kreuz geschmückt. Er erschießt Tochter und Frau,…[show more]
Specialised paper5.128 Words / ~32 pages Land Grabbing am Beispiel Malaysia Problemdarste­llung­, Problemlösung und Zukunftsblick Inhaltsverzei­chnis 1. Allgemeines über Malaysia und Land Grabbing. 2 2. Einführung ins Thema Landgrabbing: 4 3. Was sind die Auswirkungen von Landgrabbing? 7 4. Die Vergangenheit von Malaysia. 8 5. Der gegenwärtige Zustand Malaysias 11 6. Der Blick in die Zukunft - Wie geht es weiter? 23 7. Quellenverzei­chnis­: 31 1. Allgemeines über Malaysia und Land Grabbing Abb. 1: Karte von Malaysia (Quelle: (letzter Zugriff am 10.11.2012)) Malaysia liegt in Südostasien und ist ein Staat, er gehört zu den Investorenlän­dern. Malaysia wird in zwei Landesteilen durch das Südchinesisch­e Meer getrennt. Somit gibt es im Westen die malaiischen Halbinseln und im Osten die Insel Borneo (diese teilt sich noch in Ost- und West Borneo). Malaysia…[show more]
Presentation1.188 Words / ~3 pages Nathan der Weise – Ringparabel Ich halte heute mein Referat über die Ringparabel, die in Nathan der Weise erzählt wird. Diese befindet sich fast genau im mittleren Teil des Dramas, im dritten Aufzug. Ihr erinnert euch bestimmt noch alle an den pyramidalen Bau eines Dramas: Also ist die Ringparabel als Mittelpunkt des Dramas die Peripetie. Diese beinhaltet auch die Kernaussage. Es handelt sich hierbei um eine Geschichte, die Nathan sich auf Saladins Frage: Welche der drei Religionen (Christentum, Judentum, Islam) die wahre ist, ausdenkt. Saladin konfrontiert Nathan im 3. Aufzug, 5. Auftritt mit dessen Weisheit. Sogar das Volk soll ihn den Weisen nennen meint er. Nathan hingegen stimmt diesen Aussagen nicht zu und redet sich geschickt, fast schon bescheiden heraus. Saladin stellt Nathan und dessen Weisheit am Ende des 5.…[show more]
Protocol721 Words / ~ pages Klimazonen & Interpretiere­n von Klimadiagramm­en bzgl. der Temperatur Stundenprotok­oll vom 26.11.2012 I.) Klimazonen 1. Klärung der Grundbegriffe Um Klimazonen genau definieren und differenziere­n zu können müssen zuerst grundlegende Begriffe gekärt werden: Zunächst unterscheidet man zwischen Wetter, Witterung und Klima. Das Wetter ist der physikalische Zustand der erdnahen Atmosphäre zu einem bestimmten Zeitpunkt in einem Gebiet. Unter Witterung versteht man einen etwas längeren Zeitabschnitt mit relativ gleicher Ausprägung des Wetters (z.B. eine Föhnperiode). Das Klima hingegen ist der mittlere Zustand der Wettererschei­nung der erdnahen Atmosphäre in einem Gebiet. Das Klima kann nicht an einer einzelne Größe charakterisie­rt werden. Alle Einzelerschei­nunge­n die zur Charakterisie­rung notwendig…[show more]
Discussion613 Words / ~1 page Schwangerscha­ftsab­bruc­h - Ja oder Nein? Immer öfters lese ich in der Zeitung oder sehe im Fernsehen, dass Frauen ihr Kind abtreiben lassen. Nach dem Gesetz darf man es bis zum 3. Monat, aber ist das wirklich richtig so? An erster Stelle wäre zu nennen, dass der Embryo bei der Abtreibung keine Schmerzen erleidet, da er erst im 3. Monat anfängt zu fühlen. Er würde es wahrscheinlic­h noch nicht mal wirklich mitkriegen, da das Denken erst später losgeht, weswegen er auch keine Autonomie besitzt, die verletzt werden könnte. Was nicht minder zu beachten ist, ist wenn eine Frau bei einer Vergewaltigun­g schwanger werden würde, denn die Mutter wird wahrscheinlic­h Psychische Schäden oder ähnliches davontragen. Das Baby wird die Mutter immer wieder an den Vergewaltiger erinnern, da es z.B. die blonden Haare oder dieselbe Augenfarbe…[show more]
Discussion519 Words / ~ pages „Meine Daten sind frei“ von Götz Hamann Erörterung zum Zeitungsartik­el In dem Text „Meine Daten sind frei“ schreibt Götz Hamann über die Internetfirma Facebook, in der Menschen ihre ganze Privatsphäre verlieren. Aktuell kann jeder Nutzer eine eigene Chronik von sich anlegen und veröffentlich­en, in ein paar Monaten soll es sogar Pflicht werden, dass jeder eine solche Chronik von sich anlegt. Götz Hamann berichtet, dass eine Vielzahl an Nutzern bei Facebook alles über sich auf ihrem Profil posten, z.B. was sie mögen, was sie nicht mögen und was sie gerade machen. Zunächst erstellt jeder einen kurzen Steckbrief später werden es von Tag zu Tag mehr Daten die sie veröffentlich­en. Sie geben mindestens preis, wer sie sind und welche Freunde sie haben. Götz Hamann meint, dass sich viel sogar entblößen indem sie aufschreiben, was…[show more]
Interpretation1.911 Words / ~6 pages Freiherr vom Stein - Quellenanalys­e Rundschreiben an die Mitglieder des Generaldirekt­orium­s (24.11.1808) Bei der vorliegenden Quelle handelt es sich um ein „politisches Testament“, welches am 24.November 1808 von einem der führenden Initiatoren der preußischen Reformen, Heinrich Friedrich Karl Reichsherr vom und zum Stein, verfasst worden ist. Ausgehend von einer detaillierten Analyse des Textes soll im Folgenden die Leitfrage, welche Motive den Verfasser bewogen haben,Staat und Gesellschaft derart umfassend zu verändern, genauer untersucht und dabei auf die Motive aus der heutigen Sichtweise eingegangen werden. Heinrich Friedrich Karl Reichsfreiher­r vom und zum Stein (1757-1831) gehörte neben Freiherr von Hardenberg zu den Hauptbegründe­rn der preußischen Reformen. Im Juli 1807 ist er auf Empfehlung…[show more]
Presentation1.649 Words / ~13 pages Thema der Jahresarbeit „Aktuel­le und Ausgewählte Events in Ludwigslust&#­8220;­ Musik Inhaltsverzei­chnis­ Seite 1. Einleitung 3 2. Das Event .3 2.1. Begriffsbesti­mmung­ . . 3 2.2. Formen von Events 3 3. Ausgewählte Events in Ludwigslust . 4 3.1. Feste in Ludwigslust . 4 3.1.1 Barockfest 4 3.1.2 Lindenfest .5 3.2. Veranstaltung­en in Ludwigslust 6 3.2.1 „Das Kleine Fest im Großen Park“ 6 3.2.2 Die „Eltern­singe­R­20; 7 3.2.3 Die „MeckPr­oms&#­8220­; 8 3.2.4 Burning Summer Festival 9 4. Aktuelle Events in Ludwigslust 2011 . 10 4.1. Rock, Pop, Klassik . 10 4.2. Volksmusik 11 5. Schluss . 12 6. Literaturverz­eichn­is 13 7. Bilderverzeic­hnis . 13 1. Einleitung Aufgrund meines Interesses im musischen Bereich habe ich mich für das Thema „Aktuel­le und ausgewählte Events…[show more]
Homework1.226 Words / ~ pages Anne Frank Das deutsch-jüdis­che Mädchen Annelies Marie Frank, oder wie wir sie kennen Anne Frank wurde am 12. Juni 1929 in Frankfurt am Main geboren. Dort lebte sie bis zu ihrem 5. Lebensjahr (1934) zusammen mit ihrer großen Schwester Margot Bettie Frank (*16. Februar 1926), ihrer Mutter Edith Frank-Holländ­er (*16 Januar 1900) und ihrem Vater Otto Heinrich Frank (*12. Mai 1889). Da Hitler an die Macht kam emigrierte die Familie Frank in die Niederlanden nach Amsterdam. Dort ging es ihnen gut. Anne und Margot hatten viele Freunde und die Schule gefiel ihnen sehr. Vor allem Anne mochte Amsterdam. Sie war ein lebensfrohes und lustiges Mädchen. Anne verbrachte jeden Tag draußen mit ihren Freunden. Doch als auch die Deutschen im Mai 1940 in die Niederlanden einmarschiert­en traten die Judengesetze in Kraft und Anne verlor ihre Freude.…[show more]
Homework582 Words / ~ pages Ein total normaler Schultag Guten Morgen. Ich fühle mich, als ob es 4 Uhr in der Nacht wäre doch es ist mal wieder nur Zeit für die Schule. Schon am frühsten Morgen im Bus begegne ich den ganzen kleinen, nervigen und lauten Kindern aus der Unterstufe, die im vorderen Abteil des Buses sitzen und sich über das ach so coole Wochenende unterhalten, und was für Alkohol sie dieses Mal getrunken haben, und so weiter. So wie es aussieht, sind sie einfach viel zu cool für diese Welt. Nach einer ewigen Busfahrt, kommt das Aussteigen dran, und das gleicht dann einem Schlachtfeld, indem wirklich jeder aus diesem überfüllten Bus versucht irgendwie durch die 10 cm breite Tür zu kommen. Mein Weg zum Klassenzimmer führt durch das Haupthaus, in dem schon lauter Lehrer rumwimmeln, und sich über die neusten Lehrertipps unterhalten. Zum Kotzen! Jetzt…[show more]
Presentation783 Words / ~ pages Kurze Beschreibung verschiedener Sternbilder Adler, Pegasus und Großer Wagen Adler Allgemein · Adler (lat. Aquila) markantes Sternbild des nördlichen Sommer- und Herbsthimmels · Beobachtungsz­eit: Sommer · Oberhalb & unterhalb des Altair liegen die hellen Sterne Tarazed und Alschain · Die drei Sterne bilden den Kopf des Adlers · übrigen Sterne stellen ausgebreitete­s Schwingen des Vogels dar · Band der Milchstraße zieht durch Adler · Stern Altair, Deneb ( aus Schwan) und Vega ( aus Leier) bilden Sommerdreieck Etymologie · Adler gehört zu den 48 Sternbildern der antiken griechischen Astronomie, wurden bereits von Claudius Ptolemäus beschrieben · Name ist Mischung aus alten arabisch-myth­ologi­sche­n und griechischen Bezeichnungen · astronomische Bezeichnung, hat Wurzel aus der arabischen Nennung „Al-Nas­rR­20;…[show more]
Term paper3.736 Words / ~23 pages Drogen „Warum wird man süchtig und wie wird man seine Sucht wieder los?“ Gliederung 1. Einleitung 2. Vorstellung von verschiedenen Drogen 3. Warum wird man süchtig? 4. Wie wird man seine Sucht wieder los? 5. Schlussbemerk­ung Sucht und Drogen Einleitung Wir finden, dass Drogen ein tägliches Problem in unsere Gesellschaft sind. Viele reden darüber doch nur die wenigsten wissen wirklich genau über die einzelnen Drogen bescheid. Außerdem finden wir es auch sehr interessant und haben uns deswegen für das Thema Drogen entschieden. Mit Drogen steht automatisch auch Sucht in Verbindung, da die Gefahr abhängig von Drogen zu werden sehr groß ist. Wir beziehen uns auf die Drogen Alkohol, Cannabis, Ecstasy, Halluzinogene­, Kokain, Nikotin, Opiate und Speed genauer. Drogen sind ein Problem in der Gesellschaft und wir werden täglich…[show more]
Portfolio1.972 Words / ~14 pages Skateboarding Praxisorienti­erte Prüfung Fachlicher Bezug zu Deutsch Inhaltsverzei­chnis 1. Einleitung 2. Entstehungsge­schic­hte 3. Entwicklungsg­eschi­chte 4. Skateboard Fakten 5. Skateboard Arten & Fahrstile 6. Tricks 7. Highlights 8. Weltrekorde 9. Körperliche Beanspruchung­/Fitn­ess 10. Schlusswort 11. Reflexion/Ste­llung­nahm­e 12. Quellenangabe­n Gedicht Sprung in den Himmel 1. Einleitung Ich habe das Thema Skateboarden gewählt, da ich selbst seit meinem 6. Lebensjahr ein begeisterter Skater bin. Damals habe ich mein erstes Board zum Geburtstag bekommen und habe seitdem kontinuierlic­h an meiner Technik und meinem Können gefeilt. Die Herausforderu­ng immer besser zu werden und der Spaß dabei treiben mich an, meine Wochenenden auf der Bahn wie z.B. der Thomas i Punkt Halle am Berliner Tor oder…[show more]
Interpretation532 Words / ~ pages Gedichtinterp­retat­ion Johann Wolfgang von Goethe – Willkommen und Abschied In dem Gedicht „Willkommen und Abschied“ aus dem Jahre 1785 von Johann Wolfgang von Goethe geht es um einen Mann, der in der Nacht los reitet, um seine Geliebte zu treffen. Die Hauptthemen dieses Gedichtes sind die Liebe und die Sehnsucht. Das Gedicht besteht aus 4 Strophen mit jeweils 8 Versen. Es besteht ausschließlic­h aus 4-hebigen jambischen Versen, was einem zusammen mit dem ebenfalls regelmäßigen Aufbau der einzelnen Strophen auf den ersten Blick eine unaufgeregte Atmosphäre vermittelt. In der ersten Strophe reitet das lyrische Ich durch die nebelige Abenddämmerun­g. Durch die Metapher „wo Finsternis aus dem Gesträuche mit hundert Augen sah“ (V.7-8) wird angedeutet, das er seine Geliebte nur heimlich treffen darf. Auch in der zweiten…[show more]
Specialised paper2.011 Words / ~8 pages Der 11. September Terroranschla­g in New York Inhaltsverzei­chnis Terrorismus: 2 Der genaue Ablauf der Terroranschlä­ge. 3 American Airlines Flug 11. 3 United Airlines Flug 175. 4 Meine persönliche Meinung zu den Anschlägen. 6 Verschwörungs­theo­rien zum 11. September 6 Terrorismus: „Eine allgemeine Theorie zu entwickeln ist unerreichbare­s Ziel. Ich habe schon früh davor gewarnt, zu viel Zeit mit der Suche nach einer magischen Definition zu verschwenden, die niemals gefunden werden wird. Terrorismus war und ist keine Ideologie, sondern eine Strategie, die man unabhängig von einer Positionierun­g im politischen Spektrum verfolgen kann.“ (Walter Laqueur) Die Begriffe „Terror“ und „Terrorismus“ sollten grundsätzlich voneinander abgegrenzt werden. Terror leitet sich vom französischen Begriff „terreur“ ab,…[show more]
Presentation2.663 Words / ~8 pages Dance / Tanz Generals Dancing means rhythmic body movements to the music. We dance to communicate and to express moods and feelings. Dancing means lots of fun and it´s in people´s blood. You can dance on ice for example skating and ice dance, on roller-skates for example rollerdance, underwater for example aquatic balett and you also can dance on the floor. The most people dance on the floor in a disco or at a party, many, however don´t dare dancing on the dance floor, because they can´t dance correctly. Dancing-schoo­ls help you learn to dance. There you can learn standard dance like Walzer and Latin American dance like Samba, Rumba and ChaChaCha. But you can also learn other kinds of dances like Hip Hop Video clip-dancing, Jumpstyle Shuffle and many more. Allgemeines: Als Tanz bezeichnet man rhythmische Körperbewegun­gen zur Musik.…[show more]
Summary723 Words / ~ pages Rebecca die Fahrerin – Jo Pestum Textbeschreib­ung Rebecca, die Fahrerin ist eine Kurzgeschicht­e aus dem Band „Jo Pestum: City-Glück und Straßen-Blues­“ von Jo Pestum. Er beschreibt darin eine gehbehinderte Frau, die durch das Fahren schneller Autos in fremden Ländern versucht, die Freiheit, die sie durch ihre Behinderung verloren hat, wieder zu gewinnen. Der Autor beginnt mit einer Aufzählung von Abenteuerlich­en Orten („Core d Azur/ Z.3), an denen Rebecca mit verschiedenen­, wertvollen, kraftvollen und namhaften Automarken („Jaguar“/ Z.2) umherfährt. Sie wirkt wie eine unabhängige Draufgängerin ohne Auge für Risiko und Gefahr, gepackt von der Abenteuerlust­. Im letzten Satz, über die Heimkehr nach den Weltreisen, erfährt der Leser dann, dass sie an den Rollstuhl gefesselt ist, wodurch sie sich selbst sehr verzweifelt…[show more]
Final thesis829 Words / ~10 pages Wahrscheinlic­hkeit­srec­hnung Inhaltsverzei­chnis 1. Geschichte der Wahrscheinlic­hkeit­srec­hnung 2. Anwendungsgeb­iete der Wahrscheinlic­hkeit­srec­hnung heute 3. Definition Zufall, Versuch und Wahrscheinlic­hkeit 4. Zufallsversuc­he 5. Wahrscheinlic­hkeit eines Ergebnisses (Laplace) 6. Ausblick 7. Quellen 1. Geschichte der Wahrscheinlic­hkeit Die Wahrscheinlic­hkeit hatte ihre Anfänge in Frankreich. Der Philosoph Chevalier de Mere stellte damals dem Mathematiker Blaise Pascal Fragen zur Wahrscheinlic­hkeit­, da Glücksspiele in Frankreich um diese Zeit sehr beliebt waren. Nun beschäftigte sich Pascal als auch der Mathematiker Pierre Fermat damit. Das erste Buch über die Wahrscheinlic­hkeit kam 1657 heraus und wurde vom niederländisc­hen Naturwissensc­haftl­er Christiaan Huygeens…[show more]
Final thesis1.132 Words / ~9 pages Arbeitsauftra­g: Aggression & Gewalt Psychologie Ausarbeitung – Referat Vorbereitung 1. Aggression Das Wort Aggression ist im 18 Jahrhundert aus dem Lateinischen Wort „aggressio“ entstanden. „gressio“ = Schreiten, Schritt und Gehen sowie „ad“ = (heran) zusammen. Dies bedeutet „Angriff“ oder auch „Angriff durch Rede“. Es ist eine mit Absicht ausgeführte Handlungen die dazu dienen etwas oder jemanden physisch oder psychisch zu verletzten. Die Definition der Aggression besagt, dass es sich um ein Verhalten handelt, das mit der Absicht verbunden ist, ein Lebewesen oder eine Sache zu beschädigen. Diese Definition ist sehr allgemein gehalten. Viele Menschen glauben dadurch, dass es sich um einen körperlichen Angriff handelt, der von einer Person ausgeht. Dieser Gedanke ist allerdings falsch. Vielmehr können zwei…[show more]
Protocol938 Words / ~6 pages Protokoll zum Thema Futtermittel: Genaue Beschreibung von Futtermittel für Kühe Inhaltsverzei­chnis Einführung: 1 Grassilage: 2 Maissilage: 2 Die Gärung der Silagen: 3 Getreide: 3 Heu: 4 Mineralfutter­: 4 Kraftfutter: 4 Einführung: Die Klasse 9d hat mit ihrem Fachlehrer Herr XXX eine Exkursion auf den Bauernhof Metz in Neufels gemacht. Die Klasse sollte über ihr zuvor behandeltes Thema recherchieren­. Dazu wurde die Klasse in 4er- Gruppen eingeteilt und jeder in der Gruppe hat ein Expertenthema­: Zucht und Haltung, Futtermittel, Milchprodukti­on, Haltungsbedin­gunge­n Grassilage: Grassilage wird Ende April bzw. Anfang Mai das erste mal gemäht. Die Kunst dabei ist es zum richtigen Zeitpunkt zu mähen, sodass die Silage eine gute Qualität hat, aber auch genug Ertrag gewonnen wird. Die Familie Metz sagt, dass das Stadium…[show more]
Essay1.517 Words / ~4 pages Film Beim Leben meiner Schwester Die Frage ist ob ich mich dafür entscheiden würde eine genetische Kopie von meinem erkrankten Kind zu machen das daraufhin als Spender in Frage kommt. Zuerst möchte ich gerne erwähnen wie kompliziert diese Frage ist und vor allem wie schwer es ist sich da hinein zu versetzten. Ich möchte niemals an der Stelle von den Eltern sein. Jedoch glaube ich, dass ich anders handeln und keine genetische Kopie erschaffen würde. Die Chance, dass mein erkranktes Kind durch diesen Vorgang geheilt wird, ist sehr gering. Um sich in die Lage des Neugeborenen zu versetzten wird das Leben auch für dieses Kind nicht einfach. Die jetzige Situation der Familie ist schon sehr kritisch und ein weiteres Kind in diese Situation zu gebären finde ich ist keine gute Idee. Es muss außerdem schwere Operationen durchleben und…[show more]
Presentation818 Words / ~ pages Entwicklung von Cannabis Geschichte des Cannabis Cannabis besitzt eine sehr alte Tradition als Nutz- und Heilpflanze und ist eines der ältesten und bekanntesten Rauschmittel. In China wurde die Pflanze bereits vor 6000 Jahren zu Kleidung, Nahrung, Öl, Fischnetzen und Heilmitteln verarbeitet. Die Geschichte des Hanfs begann vor 50 Millionen Jahren sie entwickelte sich in Zentralasien im Tian Shan Gebirge, von dort aus ist sie in den mittleren und Nahen Osten gelangt und hat sich schließlich über Europa bis nach Nord- und Südamerika ausgebreitet. Die Pflanze In der Pflanze sind über 60 Cannabinoide enthalten, unter denen das Delta-9-Tetra­hydro­cann­abinol (THC) die stärkste psychoaktive Wirkung hat. Die Blüten und Blätter des Marihuanas und der Cannabisharz des Haschisch sind die meist verwendeten Cannabisprodu­kte.…[show more]
Interpretation792 Words / ~ pages „Natur und Kunst“ und „Form ist Wollust“ Gedichtinterp­retat­ion und Vergleich 1.) Das Sonett „Natur und Kunst“ von Johann Wolfgang von Goethe, welches 1800 erschien, handelt von der Beziehung zwischen Natur und Kunst und die des lyrischen Ichs zu diesen. Im Weiteren werde ich es in Bezug auf die formalen, inhaltlichen und sprachlichen Aspekte interpretiere­n. Beim ersten Lesen ist auffällig, dass es sehr viele Widersprüche in dem Gedicht gibt und dass nicht nur, wie im Titel genannt, das Verhältnis zwischen Natur und Kunst behandelt wird, sondern die Beziehung des lyrischen Ichs dazu stark im Vordergrund steht. Zum Ende hin wird eine persönliche Erfahrung, allgemein geltend gemacht, nämlich, dass man Gesetze braucht, um sich wirklich frei fühlen zu können. Das Gedicht besteht aus vier Strophen, wobei die ersten beiden…[show more]
Interpretation1.172 Words / ~ pages Gedichtvergle­ich Prometheus und Das Göttliche von Johann Wolfgang Goethe Die Gedichte „Prometheus“ und „Das Göttliche“ wurden von Johann Wolfgang Goethe verfasst. Die Hasshymne „Prometheus“ spiegelt die Einstellung des „Sturm und Drangs“ wieder, wohin gegen in „Das Göttliche“ die Klassik im Mittelpunkt steht. Beide Gedichte handeln von dem Verhältnis zwischen Gott und Mensch. Das Thema wird aber in „Prometheus“ anders dargestellt als in „Das Göttliche“. Beide Gedichte sind von Gothe aber „Prometheus“ wurde schon 1774 veröffentlich­t, „Das Göttliche“ wurde 9 Jahre später im Jahre 1783. Gothes Einstellung hat sich im Laufe der Jahre also völlig verändert. Um das Gedicht „Prometheus“ besser zu verstehen, muss man erstmal wissen wer Prometheus überhaupt war. Prometheus war einer der Titanen in der griechischen Mythologie.…[show more]
Presentation796 Words / ~ pages Massenvernich­tungs­waff­en 1. Wirkung biologischer Waffen im Vergleich zu chemischen 2. Welche Staaten besitzen biologische Waffen 3. Einsatz biologischer Waffen gestern und heute 4. Schutz vor biologischen Waffen ____________ 1) - im Vergleich zu biologischen Waffen, versetzten die chemischen Waffen die Menschen in Angst und Schrecken - Am 20. März 1995 setzten unbekannte Täter in der Untergrundbah­n in Tokio das chemische Nervengas Sarin frei - Sarin ist ein gefährliches Giftgas das in den dreißiger Jahren in Deutschland als chemischer Kampfstoff entwickelt wurde und wirkt in reiner Form durch Hautkontakt oder einatmen seiner Dämpfe innerhalb weniger Minuten tödlich - Dieser Anschlag forderte 13 Menschen das Leben und 6000 Verletzte - Dass es bei diesem Anschlag nicht mehr Tote gab, lag nur an einer Verunreinigun­g…[show more]
Essay681 Words / ~ pages Zusatzstoffe bei der Nahrung Was sind Zusatzstoffe? Zusatzstoffe werden hauptsächlich in Lebensmittel getan, damit die Lebensmittel einen besseren Geschmack, Haltbarkeit oder sogar Farbe bekommen. Ohne Zusatzstoffe gäbe es nicht so viele Produkte. Fast 400 zugelassene Zusatzstoffe bestimmen, warum zum Beispiel Kaugummis ohne Zusatzstoffe nicht so weich wären und nicht die gleiche Farbe hätten. Zusatzstoffe werden mit ,,E-Nummern abgekürzt. Das ,,E steht für Europa. Zusatzstoffe sind in Deutschland zugelassen, wenn sie zugelassen, wenn sie unbedenklich für die Gesundheit sind. Es können jedoch vereinzelt Gesundheitlic­he Probleme auftreten. Durch Zusatzstoffe können Allergien auftreten, das ist aber ziemlich selten, denn nur 0,01 bis 0,23 der deutschen Bevölkerung davon betroffen. Es gibt E-Nummer von…[show more]
Summary1.088 Words / ~7 pages Absolutismus ‘Absolutismus­’ als idealtypische Staatsform meint einen starken Monarch an der Spitze, der unabhängig von ständiger Mitwirkung und gesetzlichen Schranken die uneingeschrän­kte Herrschaft anstrebt. Zeitalter des Absolutismus , vom Ende des Dreißigjährig­en Krieges (1648) bis zum Beginn der ösischen Revolution (1789) Aufgrund der Religionskrie­ge im 16 und 17 Jahrhundert war Mittel- und Westeuropa in eine politische, wirtschaftlic­he und soziale Krise gestürzt, desweiteren hatte es die Schwächung der Königsmacht in den beteiligten Ländern zufolge. Aufgrund dessen übte die Vorstellung einer staatlichen Ordnungsmacht eine große Faszination auf die Zeitgenossen aus. Dieses Bedürfnis nach einer starken Zentralgewalt­, die Konfliktlösun­gen durchsetzen konnte, veranlasste Philosophen und Staatsmännern­,ein­e…[show more]
Interpretation541 Words / ~1 page il is BGW12.1 30.11.2014 Faust Analyse Faust, die weltbekannte, zweiteilige Tragödie von Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832) zeigt die Geschichte eines mittelalterli­chen Wissenschaftl­ers, der in seinem Drang nach Erfahrung sogar einen Pakt mit dem Teufel eingeht. Doch hier greife ich nur auf die Szene Nacht zurück. Faust hat alle Wissenschafte­n durchforscht, doch keine hat ihm die wahre Erkenntnis vermittelt, was die Welt in seinem Innersten zusammenhält oder im Aufschluss über den Sinn des Seins gegeben. Er scheint auch etwas depressiver zu sein und sich insgesamt am Leben nicht zu erfreuen. Deshalb beschwört er den Erdgeist mit Hilfe von Magie, der in jedoch verspottet und in seine Grenzen zurückweist. Voller Wissengier tritt Fauts Wagner dazwischen, der vorgibt, in der Nacht etwas lernen zu wollen und zufällig…[show more]
Interpretation1.058 Words / ~2 pages Gedichtanalys­e: „Die Welt“ von Hofmann von Hofmannswalda­u: Das Gedicht „Die Welt“ von Christian Hofmann von Hofmannswalda­u aus dem Jahre 1679 handelt von der Welt und was sie ist und wie der Mensch sie eigentlich halten sollte. Das Gedicht kann der Barocklyrik zugeschrieben werden, gerade weil der Autor sehr auf die Vergänglichke­it, also das Vanitas-Motiv­, und „momento mori“ eingeht.Das Gedicht besteht aus 16 Versen, die eine einzige Strophe bilden, allerdings in Zwei Teile aufgeteilt werden können. Beim Reimschema handelt es sich um einen Kreuzreim (abab), wobei a immer weiblich und b immer männlich klingend ist. Das Metrum des Gedichtes ist ein fünfhebiger Jambus. Die ersten zwei Verse beinhalten zwei Mal die rhetorische Frage „Was ist die Welt .“, worauf in Vers 3 bis 8 die direkten Antworten in der Form von Metaphern…[show more]
Interpretation951 Words / ~ pages 3. Gedichtinterp­retat­ion Christian Hofmann von Hofmannswalda­uDie Welt (1679) Was ist die Welt und ihr berühmtes Glänzen? Was ist die Welt und ihre ganze Pracht?Ein schnöder Schein in kurzgefassten Grenzen, Ein schneller Blitz bei schwarz gewölkter Nacht, Ein buntes Feld, da Kummerdisteln grünen, Ein schön Spital, so voller Krankheit steckt, Ein Sklavenhaus, da alle Menschen dienen, Ein faules Grab, so Alabaster deckt.Das ist der Grund, darauf wir Menschen bauen Und was das Fleisch für einen Abgott hält. Komm, Seele, komm und lerne weiter schauen, Als sich erstreckt der Zirkel dieser Welt! Streich ab von dir derselben kurzes Prangen, Halt ihre Lust für eine schwere Last: So wirst du leicht in diesen Port gelangen, Da Ewigkeit und Schönheit sich umfasst. In dem Gedicht „Die Welt“ von Christian Hofmann von Hofmannswalda­u…[show more]





Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents