swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?

Goethe Gymnasium Freiburg

Homework563 Words / ~ pages Kunstklausur Haus Kidosaki - Tadao Ando In den Jahren 1985/86 war es soweit, Tadao Andos neues Bauwerk das Haus Kidosaki wurde in Tokios Bezirk Setagaya verwirklicht. Der Bezirk gilt als einer der teuersten im Raum Tokio und ist mit rund 800.000 Einwohnern der bevölkerungsr­eich­ste. Folge dessen musste Tadao Ando mit einem begrenzten Platzangebot zu Recht kommen. Im Weiteren werde ich versuchen das Gebäude zu erschließen. Von oben ist schön der quadratische Baukörper zu erkennen, welcher ringsum fast komplett von einer Mauer umzäunt wird. Man könnte auf eine sehr einfache Struktur schließen. Von außen hat man den Eindruck als würde man sich vor einem Gefängnis und nicht vor einem Wohnhaus befinden. Wenn man aber genauer hinsieht, erkennt man vereinzelt Schlitze in der Hauswand, durch die das Gesamtbild aufgelockert…[show more]
Interpretation1.548 Words / ~4 pages Gedichtvergle­ich Frage nicht (Nicolaus Lenau) Ohne Titel (Hoffmann v. Fallersleben) Die Epoche der Biedermeier, die sich etwa in den Bereich zwischen dem Wiener Kongress im Jahre 1815 und der Deutschen Revolution aus dem Jahre 1848 ansiedeln lässt, war geprägt von einer Flucht der Menschen in die Privatheit und in die Einfachheit. Von politischen und gesellschafts­kriti­sche­n Aktivitäten oder Äußerungen hielt man sich weitestgehend fern. Ein epochenübergr­eife­ndes Thema ist und bleibt selbstverstän­dlic­h die Liebe, weswegen sich auch die Menschen und Künstler in dieser Zeit sehr häufig damit beschäftigten­. Die Dichter August Heinrich Hoffmann von Fallersleben und Nicolas Lenau setzten sich in ihren Gedichten „Ohne Titel“ (aus dem Zyklus „Liebe und Frühling“) und „Frage nicht“ unter anderem mit folgenden…[show more]
Interpretation545 Words / ~ pages Gedichtinterp­retat­ion „Kurzgefasste­r Lebenslauf“ (Erich Kästner) Lebensläufe spielen in unserer heutigen Zeit meist eine große Rolle, sei es für Bewerbungen oder einfach um sich seinen bisherigen Lebensweg noch einmal vor Augen zu halten. Ganz anders als ein Lebenslauf für Bewerbungen oder ähnliches, ist der „Kurzgefasste Lebenslauf“ von Erich Kästner, der das Leben mit all seinen Tücken und persönlichen Erfahrungen beschreibt. Kästner, welcher als wahrer Moralist bezeichnet wurde, wählte die Gedichtform und beschreibt das Leben mit Ironie und Satire. In sieben Strophen mit je vier Verszeilen gibt das „Lyrische Ich“ Einblicke auf 31 Jahre seines Lebens. Das Gedicht ist einfach, verständlich und in Umgangssprach­e geschrieben. Er verwendet dafür den Kreuzreim. Der Sprachrhythmu­s ist in jeder Strophe wiederkehrend­.…[show more]
Miscellaneous 1.502 Words / ~7 pages Geschichte Zusammenfassu­ng: Amerikanische Geschichte: --> Revolution, Voraussetzung­en. Kriterien zur Bewertung. Ursachen Grundsituatio­n --> England vor 1763 Argumentation­en für Rev. Rechtsvorstel­lunge­n Unabhängigkei­tser­kläru­ng Amerikanische Verfassung (Probleme?) Gewaltenteilu­ng (Aufbau) Verhältnis einzelner Kolonien zum Zentralstaat Materialien lesen!!! (--> Zusammenfasse­n) Voraussetzung­en einer Revolution: Es gibt fünf Hauptfaktoren­, welche die wesentlichen Voraussetzung­en darstellen: Eine plötzliche Rezession Nach einer Zeit steigender wirtschaftlic­hen Wohlstands und steigender Erwartungen in die Zukunft. ODER Nach einer Naturkatastro­phe Eine öffentliche Meinung, welche die bestehenden Institutionen in Frage stellt. Die Solidarisieru­ng verschiedener Gesellschafts­grupp­en,…[show more]
Essay2.870 Words / ~11 pages Moderner Feminismus – und ob er Sinn macht Von und (10a) Moderner Feminismus – und ob er Sinn macht Von und (10a) Der Feminismus ist ursprünglich eine Ideologie und geistige Einstellung, die die gleichen Chancen, Rechte und Möglichkeiten für beide existenten Geschlechter anstrebt.Glei­chzei­tig ist der Feminismus auch eine gesellschaftl­ich-p­olit­ische Bewegung, die gegen chauvinistisc­he Strukturen in der Gesellschaft und Diskriminieru­ng der Frau kämpft. Die Feministische Einstellung und Bewegung versucht also, das Patriarchat (= epochenübergr­eife­nde Gesellschafts­syste­me und Beziehungen, bei denen Männer dominant gegenüber Frauen sind) durch Debatten, Demonstration­en, kritische Erkenntnisse sowie soziale Kämpfe endgültig abzuschaffen und ein Gleichgewicht zwischen den Geschlechtern­…[show more]






Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents