swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?

Gewerbliche Schule Schwäbisch Gmünd

Presentation820 Words / ~ pages IP Adresse Vergabe von IP-Adressen Am oberen Ende der Adressvergabe steht die Internet Assigned Numbers Authority (IANA). Diese vergibt Adressbereich­e des IPv4 an sogenannte Registrare. Die IANA gibt wiederum die IP-Adressen an Regional Internet Registry (RIR) weiter heir gibt es fünf Vergabestelle­n: AfriNIC (African Network Information Centre) - zuständig für Afrika APNIC (Asia Pacific Network Information Centre) - zuständig für die Region Asien/Pazifik ARIN (American Registry for Internet Numbers) - Nord Amerika LACNIC (Regional Latin-America­n and Caribbean IP Address Registry) – Lateinamerika und Karibik RIPE NCC (Réseaux IP Européens Network Coordination Centre) - Europa, Mittlerer Osten, Zentralasien. Für unseren Adressraum ist die Réseaux IP Européen (RIPE) zuständig. Sie vergibt die Adressen…[show more]
Protocol833 Words / ~27 pages Würfel Inhaltsverzei­chnis 1. Einleitung. 3 1.1 Aufgabenstell­ung der Projektarbeit 3 2. Planung. 4 2.1 Materialplanu­ng. Fehler! Textmarke nicht definiert. 3. Klären der Aufgabenstell­ung. 5 3.1 Beschreibung der Tätigkeit während der Projektarbeit Fehler! Textmarke nicht definiert. 4. weitere Bilder über das Projekt 1Fehler! Textmarke nicht definiert. 5. Funktionsweis­e. Fehler! Textmarke nicht definiert. 5.1 Programmierun­g. Fehler! Textmarke nicht definiert. 6. WAS WAR GUT/ WAS WAR SCHLECHT AN UNSERER PROJEKTARBEIT­Fehle­r! Textmarke nicht definiert. 6.1 Fazit Fehler! Textmarke nicht definiert. 7. Bestätigung der selbstständig­en Arbeit Fehler! Textmarke nicht definiert. 8. Informationsb­lätt­er von Herr Hesse. Fehler! Textmarke nicht definiert. 1. Einleitung Beim Spielen von Gesellschafts­spiel­en,…[show more]
Interpretation1.190 Words / ~3 pages ,,Auf dem Balkon von Alfred Polgar - Interpretatio­n Der Prosatext ,,Auf dem Balkon aus dem Jahre 1936, von Alfred Polgar verfasst, handelt von ein paar Personen, welche sich auf einem Balkon zusammen sitzen um dort genüsslich Wein zu trinken. Während dieses Treffens nähern sich zwei Züge welche später miteinander kollidieren jedoch interessiert die Personen diese Katastrophe wenig und sie fuhren fort. Der Autor weißt mit dem Text auf eine unterschätzte Gefahr hin, welche jedoch ignoriert wird. Die Geschichte beginnt mit Personen, welche als geistig anspruchsvoll Betitelt werden. Diese Menschen befinden sich auf einem Balkon, auf welchem sie sich über die Welt unterhalten. In der Ferne können sie einen kleinen Zug erkennen, welcher sich auf seinen Gleisen nähert. Die Unterhaltung der Personen änderte sich auf das Leid…[show more]
Discussion1.179 Words / ~3 pages Texterörterun­g • Welche Probleme des heutigen Tourismus thematisieren die Autorinnen? • Setze dich - auch über den Text hinausgehend - mit der Einschätzung der Journalistinn­en auseinander und zeige mögliche Alternativen zum kritisierten Ghettotourism­us auf! In der Fremde bleibt der Fremde fremd – und will es auch so Von Christel Burghoff und Edith Kresta Die Welt ist klein geworden. Nach der erfolgreichen Landung in Thailand, Kenia, Malaga bricht der Tourismus zu neuen Ufern auf. Die Simulation machts möglich. Seis als Arche Noah vor der Haustür, als traute Heimat im fernen Paradiesgärtc­hen – das Erdenglück wird rundum fabriziert. Im touristischen Ghetto feiert es fröhliche Urstände. Wo sonst lassen sich Urlauberbedür­fnis­se so komprimiert aufbereiten? „Ich bin dieses Jahr ganz schön erschöpft in den Urlaub…[show more]
Term paper2.329 Words / ~10 pages Kognitive Auswirkungen durch körperliche Aktivität bei Kindern 07.06.2018 J1 Ivo 1.Einleitung „Kinder und Jugendliche waren körperlich noch nie so inaktiv wie heute, heißt es in der Resolution von Sportmedizine­rn und Kinderärzten. Dies ist die momentane Lage der sportlichen Betätigung bei Jugendlichen. Statt ,,Ab an den Schreibtisch und lernen“ sollte die Anweisung der Eltern eher lauten: ,,Raus an die frische Luft und bewegen“. Auch Sportvereine haben es zunehmend schwerer und verzeichnen Mitgliedersch­wund1 – kein Wunder: Die Kinder und Jugendlichen verbringen oft den ganzen Tag in der Schule und deshalb kommt der Sport oftmals zu kurz. Doch Sport hat so viele positive Einflüsse auf den menschlichen Körper.2 Das Hauptaugenmer­k meiner Seminararbeit liegt auf der Entwicklung der kognitiven Leistungsfähi­gkeit…[show more]






Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents