swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?

Gesamtschule Hennef

Homework846 Words / ~2 pages Burkaverbot Seit ein paar Tagen hört man in den Nachrichten von der Diskussion, ob Burkas in Europa verboten werden sollen. Belgien hat bereits den Anfang gemacht und das Verbot durchgesetzt, jetzt wird natürlich auch in Deutschland darüber diskutiert. Da fängt man natürlich selber an, darüber nachzudenken, ob das Verbot sinnvoll ist, vor allem weil man ja selbst irritiert ist, wenn man auf der Straße eine Frau in einer Burka sieht. Doch nach längerem Nachdenken fallen einem einige Gründe ein, warum Burkas toleriert werden sollten. Zuallererst sollte man bedenken, dass durch dieses Verbot eine Kultur hie in Deutschland und ganz Europa missachtet wird. Man kann doch nicht von Menschen verlangen sich zu verdrehen, nur weil sie aus bestimmten Gründen gezwungen sind ihr Land zu verlassen, wo es normal ist Burkas zu tragen,…[show more]
Portfolio4.868 Words / ~24 pages Einen weiteren Aspekt stellt die Tatsache Törleß eigener Sprachkrise dar, der es ihm nicht ermöglicht die Welt so zu verstehen wie alle anderen sondern auf seine eigene Art. Unter zu Hilfenahme einiger Metaphern zeigt er nun auf, wie das Leben im Internat in ihm zwar auf der einen Seite einen schlechteren Charakter formt, auf der anderen ihn sich selbst allerdings besser verstehen lehrt. Im darauf folgenden Absatz zeigt Jessen auf, wie Törleß durch die zwar zunächst mit Abscheu und Ekel empfundenen Misshandlunge­n des Basini in deren Verlauf einen erotischen Aspekt an diesen entdeckt. Aus dieser Tatsache der Vergewaltigun­g Basinis heraus, erörtert Jessen nun die Entstehung und die daraus resultierende­n Taten einer Gruppe. Nämlich könnte eine aus einzelnen Individuen bestehende Gruppe sich nur dann auszeichnen, wenn…[show more]
Interpretation1.231 Words / ~ pages Interpretatio­n Käme doch Schnee - Gabriele Wohmann (*1932) Die Kurzgeschicht­e ,,Käme doch Schnee‘‘, aus dem Jahre 1960, handelt von den Sorgen einer Witwe um ihren kleinen Sohn und den neuen Mann in ihrem Leben, welchen sie regelmäßig, heimlich trifft. Die Frau ist aber hierbei nicht in der Lage mit diesem Mann normal zu kommunizieren und ihre innere Gefühlslage auszudrücken. Es ist ein kalter Tag und die Frau trifft sich mit ihrem Liebhaber heimlich an einem Ort, an welchem niemand die beiden kennt. Sie beide reden darüber, dass es so nicht weiter gehen kann, denn der Mann möchte die Frau heiraten. Im ersten Teil der Kurzgeschicht­e werden die Umgebung und der Nebel näher beschrieben in welchem sie sich befinden, außerdem wird der physische Zustand der Frau thematisiert. Dann beginnt zwischen den beiden Protagonisten der…[show more]
Interpretation590 Words / ~ pages Bildanalyse Leben des Galilei Szene 7 In dem Drama „das Leben des Galileo Galilei“ von Berthold Brecht handelt von dem wichtigen Wissenschaftl­er Galilei, der das kopernikanisc­he Weltbild beweisen will. Zuerst wird seine Lehre anerkannt, jedoch hat die katholische Kirche in Rom so großen Einfluss, das die Inquisition die Lehre als ketzerisch erklärt, damit der Glaube der Menschen an die Kirche bestehen bleibt. Diese Nachricht überbringen die Kardinäle Barberini und Bellarmin in dem 7. Bild, sodass Galilei schweigt. Galileo Galilei befindet sich in Rom im Haus des Kardinals Bellarmin zu Besuch auf einem Ball. Begleitet wird er von Virginia und Ludovico, ihr Verlobter. Kardinal Bellarmin und Barberini unterhalten sich mit ihm über das kopernikanisc­he Weltbild und kommen in eine Diskussion. Die Kardinäle bekommen Galilei…[show more]
Presentation1.145 Words / ~ pages Religiöse Ursachen für Verfolgung und Krieg Inhaltsverzei­chnis Islamischer Staat 1 Ursprung 2 Terrororganis­ation und Radikale Vertreter? 2 Islamische Völker: 2 Sunniten 2 Schiiten 2 Aleviten 3 Salafisten 3 Islamisten 3 Rupert Neudeck 3 Quellen: 4 Islamischer Staat Der Islamische Staat, oder auch IS, hieß bis zum Juni 2014 noch ISIS, was die Kurzform für Islamischer Staat im Irak und Syrien. Der IS ist eine terroristisch­e und kriminelle Organisation, die seit 2003 große Gebiete von Irak und Syrien, aber kleinere Gebiete in Libyen beherrscht. Die Führungsspitz­e besteht aus ehemaligen Geheimdiensto­ffizi­eren Flagge der IS der irakischen Streitkräfte. Der offizielle Anführer war, bis zu seiner Tötung 2014 von syrischen Rebellen, Haji Bakr. Samir Abed al-Mohammed al-Khleifawi, oder Haji Bakr war ein irakischer…[show more]






Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents