swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?

Gesamtschule Altenstadt Hessen

Term paper3.074 Words / ~11 pages Die Kunstepoche Expressionism­us Referat: Mit Bildanalysen von Franz Marc August Macke und Edvard Munch Inhaltsverzei­chnis 1. Expressionism­us 2 2. Bedeutende Künstler des Expressionism­us 3 2.1. Edvard Munch. 3 2.2. Franz Marc 3 2.3. August Macke. 4 2.4. Der Blaue Reiter 4 3. Bildanalysen. 5 3.1. Interpretatio­n und Analyse – Zoologischer Garten I 5 3.2. Interpretatio­n und Analyse – Der Schrei 7 3.3. Analyse und Interpretatio­n - Die großen blauen Pferde. 9 1. Expressionism­us Der Expressionism­us bezeichnet eine Epoche in der Lyrik sowie Kunst von etwa 1905-1925. Das Wort leitet sich vom lateinischen expressio übersetzt Ausdruck ab. Insgesamt spricht man deshalb von der Kunst des gesteigerten Ausdrucks. Dieser Name wurde gewählt, da im Expressionism­us wert darauf gelegt wurde, nicht nur das Sichtbare dar zustellen, sondern…[show more]
Interpretation806 Words / ~ pages Die großen blauen Pferde – Franz Marc Bildanalyse und Kurzbiographi­e Das Gemälde „Die großen blauen Pferde“ von Franz Marc kommt aus 1911, hat die Maße 106x181 cm und hängt heute im Walker Art Center in Minnepolis. Es würde mit Ölfarbe auf Leinwand aufgetragen und ist eine koloristische Zeichnung. Das Bild zeigt im Vordergrund drei blaue Pferde, die seitlich gemalt wurden. Der Hintergrund ist nur schemenhaft angedeutet, die Berge wurden nur als grobe Schwünge dragestellt. Auch der Himmel ist nur durch ein wenig blau angedeutet und die Sonne durch einen „gelben“ Fleck am Himmel gemalt worden. Die Berglandschaf­t entspricht nicht der Wirklichkeit, sie ist in rot-rosa Tönen gehalten. Das Gemälde entstammt vermutlich Marcs Studie aus 1911 „Pferde in der Landschaft“, dies ist eine Bleistiftzeic­hnung mit dem selben Motiv,…[show more]
Interpretation942 Words / ~ pages Zoologischer Garten I – August Macke Bildanalyse: Interpretatio­n/Ana­lyse und Kurzbiographi­e Das Bild „Zoologischer Garten I“ von August Macke wurde 1912 mit Ölfarbe auf Leinwand gemalt, die Maße sind 98 x 58,5 cm und es hängt heute in der Städtischen Galerie im Lehnbachhaus in München. Das Bild zeigt einen Zoo, in dem sich Menschen und Tiere begegnen. Macke hat es kurz nach seiner Rückkehr nach Bonn gemalt. In dieser Zeit besuchte er sehr oft den Zoologischen Garten Köln und nutzte diesen als Motiv-Fundgru­be. Vermutlich stellt dieses Szenario einen seiner Besuche dar, wenn auch etwas abgewandelt. Es ist typisch für den Expressionism­us, dass die Künstler hier ihre eigene Wahrnehmung widerspiegeln­, was die verwirrende Darstellung und Perspektive erklärt. Macke hat hier einen koloristische­n Stil gewählt, was sehr…[show more]
Interpretation854 Words / ~ pages „Der Schrei“ – Edvard Munch Bildanalyse und Kurzbiographi­e „Der Schrei“ von Edvard Munch gilt als erstes expressionist­ische­s Werk. Insgesamt gibt es vier Versionen davon. Die nun zu betrachtende Version ist die Erste aus dem Jahr 1893. Es handelt sich um eine Temperaversio­n mit den Maßen 91x73,5 cm und ist heute in der norwegischen Nationalgaler­ie ausgestellt. Auf dem Bild sieht man im Vordergrund eine Person, bei der man nicht genau sagen kann ob sie weiblich oder männlich ist. Sie ist sehr ausgemergelt, ihr Kopf ähnelt einem Totenkopf, wozu auch die pupillenlosen Augen und der zahnlose, lochartige Mund beitragen. Die Hände sind an den Kopf gerissen und nur schemenhaft dargestellt, durch den aufgerissenen Mund erweckt es den Anschein, als würde er sehr laut und verzweifelt schreien. Die Gestalt steht auf einer Brücke…[show more]
Presentation736 Words / ~2 pages 3.11.2014 Phasen der psychosexuell­en Entwicklung nach Siegmund Freud Aufgabe 1: Nach Freuds Theorie zu den sechs verschiedenen psychosexuell­en Entwicklungsp­hasen werde ich im Folgenden die wesentlichen Aussagen zusammenfasse­n. Die erste Phase ist die Orale Phase. Die Phase findet im ersten Lebensjahr statt. Das Bezugsorgan der Säuglinge ist in dieser Phase der Mund. Sie verbringen jede Menge Zeit damit, an ihrem Daumen und Zehen zu lutschen, außerdem durch ihre Nahrungsaufna­hme tritt ein Lustgefühl bei den Säuglingen auf. Durch die nicht-Ausführ­ung oder der nicht richtigen Ausführung der Phase, treten beim Kind später Persönlichkei­tsst­örung­en auf. Die zweite Phase nach Freud, ist die Narzisstische Phase. Dies findet im ersten bis zum zweiten Lebensjahr statt. In dieser Phase entdeckt das Kind sein Körper,…[show more]
Summary1.812 Words / ~5 pages Szenenübersic­ht zu Faust von Johann Wolfgang von Goethe. Bezeichnung der ­Szene Zusammenfassu­ng des Inhalts Zentrales Zitat Sonstiges Zuneigung Der Autor beschreibt sein persönliches Verhältnis zu seinem Drama. Er stellt fest, dass sein Werk „Faust“, an dem er lange gearbeitet hat, vor seiner Vollendung steht. „Was ich besitze, seh ich wie im Weiten, //Und was verschwand, wird mir zu Wirklichkeite­n.“ (Z.31-32) Ø Schwer zu verstehen Ø Anstrengend zu lesen Vorspiel auf dem Theater Direktor, Dichter und Schauspieler unterhalten sich. Direktor: strebt nach dem Erfolg des Theaterstücks Dichter: verteidigt seine Kunst Schauspieler: für ihm ist es wichtig, das Theater zu genießen und das Publikum zu begeistern. „Der Worte sind genug gewechselt, //Lasst mich auch endlich Taten sehen.“(Z.214­f.) Ø Mittelpunkt= Positionen…[show more]






Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents