swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?
Friedrich-Schiller-UniversitÀt Jena - FSU
Summary
Stadtgeographie 1. SITUATION DER STADT HEUTE (S.13) · Technische, soziale und politische Innovationen verĂ€ndern die Wirtschafts- und Sozialstrukturen der StĂ€dte. · VerstĂ€dterung: o Ÿ leben in IndustriestĂ€dten o Fast die HĂ€lfte in den Entwicklungs- und SchwellenlĂ€ndern o 1990 gibt es 23 MegastĂ€dte
Homework
1.Essay: Chantal Mouffe: Pluralismus, Dissens und demokratische StaatsbĂŒrgerschaft­ D. K., Matrikel: 73842 12.06.2008 Die Autorin beginnt den Text mit der grundlegenden Frage danach, wie eine gute Gesellschaft aussehen könnte und eröffnet dem Leser zunĂ€chst den Vorschlag einer politischen
Notes
Sozialisation Sitzung 08.05. Was bedeutet Sozialisation? - Neologismus → to socialize = to render social, to make fit for living in society - Sich einstellen auf etwas → erziehen, bilden - Gesellschaftswande­l – Verhalten - Intransparent werden von gesellschaftlichen­
Internship Report
Praktikumsbericht MĂ€dchenzuflucht Wiesbaden 1 EinfĂŒhrung 1 2 Institutionsbeschr­eibung der MĂ€dchenzuflucht Wiesbaden 3 2.1 TrĂ€gerverein, Finanzierung und Kooperationspartne­r der MĂ€dchenzuflucht Wiesbaden 3 2.2 Die RĂ€umlichkeiten in der MĂ€dchenzuflucht 4 2.3 Ziele und
Term paper
SchöpfungsĂŒberlief­erungen Einleitung Die Klassifikation von SchöpfungsĂŒberlief­erungen ist nicht ganz unproblematisch. Es existieren verschiedene Möglichkeiten die Traditionen des Alten Orients zu ordnen. Zum einen kann man die Texte und Bilder nach Herkunft, das heißt Ă€gyptische,
Homework
Wie Kinder schlachten miteinander gespielt haben Eine kleine Geschichte, in der es darum geht, wie aus einem Kinderspiel bitterer Ernst wird. FĂŒnf- und sechsjĂ€hrige Kinder spielen in verteilten Rolle die beobachtete Szene nach, wie ein Schwein geschlachtet wird. Ein Ratsherr sieht dies, nimmt
Presentation
Kunstphilosophie des Films BalĂĄzs, Bela (1938) - Möchte Entstehung neuer Kunst des Films erklĂ€ren, abgegrenzt von Versuchen neue Formen kĂŒnstlerischen Ausdrucks aus Technik Kinokamera selbst abzuleiten (sei vulgĂ€r-materialist­isch) - Historische BegrĂŒndung: Filmkunst erstmals
Term paper
Friedrich-Schiller­-UniversitĂ€t Jena Institut fĂŒr Politikwissenschaf­t Die Entwicklung der deutsch – polnischen Beziehungen nach dem Ende des russischen Hegemonialreiches 1989. Auf dem Weg in eine gemeinsame Zukunft in NATO und EuropĂ€ischer Union. Hausarbeit zum IB - Hauptseminar:
Examination questions
1.1 ErlÀutern sie, was man unter AufklÀrung versteht. Welche Periodisierungen erkennen Sie unter dem Dach der AufklÀrung? 5 Punkte - AufklÀrung setzt Fokus auf das Individuum. - Emanzipation der Sinnlichkeit des Menschen (Vergleich: Aufhellung, Durchbruch der Sonne). - Sapere Aude (Habe Mut
Essay
Friedrich-Schiller­-UniversitĂ€t Jena AUFSATZ im Seminar „Sprecherzie­hung“ – WS 2009/2010 – Dozentin: Autor: Thema: Die Bedeutung der stimmlich-sprecher­ischen Ausbildung von Lehramtsstudierend­en Jena, 12.02.2010 In wieweit ist es erforderlich,
Presentation
Mutterliebe Die KĂ€nguru-Methode • (Haut-zu-Haut-Kont­akt) bei FrĂŒhgeborenen • Wird bei FrĂŒhgeborenen zusĂ€tzlich zu der konventionellen Versorgung angewendet. • WĂ€hrend des engen Haut-zu-Haut-Konta­kts werden verschiedene Sinne des FrĂŒhgeborenen stimuliert
Interpretation
Rezension zum Buch Schlaue Kinder, schlechte Schulen von Christian FĂŒller Vorgelegt von: h., s. Studiengang: Lehramt Gymnasium Sport / Mathematik Semester: 4. Fachsemester Matrikelnummer: ***** ******************­*** Abgabedatum: 23.09.2008 Donnerstag, 21. August 2008, 18.30 Uhr,
Summary
Überblick Testpersonen: · 15-16 jĂ€hrige SchĂŒler aller Schulformen · Kommen aus 32 TeilnehmerlĂ€ndern Stichprobenumfang · Mehr als ÂŒ Mio SchĂŒler · Stellvertretend fĂŒr 17 Mio Inhalt · 3 Bereiche: Lesekompetenz, mathematische Grundbildung, naturwissenschaftl­iche Grundbildung · Im Vordergrund
Miscellaneous
Diskursanalyse in der Geschichtswissensc­haft Weit gefasst, kann man sagen, dass die historische Diskursanalyse sich mit der Frage beschĂ€ftigt, wann, wo, wie und in welcher Form Sprache zur Geschichte wird. Wie entstehen und verbreiten sich historische Sprachgestalten in Texten? Es gehört
Notes
Ă  von Typen zu Individuen und handelndem Mensch Ă  Sprache des Volkes und der Jugend nationelles, shakespearisierend­es Drama: viele Orstwechsel geheimer Punkt Einzelszenen ergeben erst im Publikum Gesamtes RaritĂ€tenkasten Heraustreten aus dogmatischer Befangenheit und mythischer Vorbelastung
Summary
Historische Grammatik Althochdeutsch: 750 - 1050 Mittelhochdeutsch:­ 1050 - 1350 FrĂŒh-Neuhochdeutsc­h: 1350-1650 Neuhochdeutsch: ab 1650 Germanische Sprachen seit Mitte d. 1. Jahrhunderts vor Christi -westgermanische Sprachen (z.B. Deutsch, Englisch, NiederlĂ€ndisch) -nordgermanische
Term paper
Friedrich-Schiller­-UniversitĂ€t Jena Institut fĂŒr Politikwissenschaf­t Theodor Heuss und die Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismu­s Hausarbeit zum Seminar: ‚GrĂŒĂŸ-August‘ der Republik? Amt und AmtsfĂŒhrung der deutschen BundesprĂ€sidenten 2. Fachsemster,
Term paper
Friedrich-Schiller­-UniversitĂ€t Jena Institut fĂŒr Geographie Hauptseminar: „Raumentwick­lungspolitik in Europa“ SS 2009 Leitung: Dr. Rupert Kawka Hausarbeit zum Thema: „INTERREG A- europĂ€ische Regionalpolitik am Beispiel der Region Alpenrhein- Bodensee-
Notes
Kulturgeschichte des Reisens 1.Entdeckungszeita­lter A) VerĂ€nderung des geogr. Wissens -Restaurierung des antiken Wissens → PtolemĂ€us → Konservatives Bewusstsein -neue Entdeckungen bewiesen, dass dieser unrecht hat → Überwindung des antiken Bewusstseins und des
Diploma thesis
Diplomarbeit Friedrich-Schiller­-UniversitĂ€t Jena - FSU Mensch sein und Demokratie leben Das anthropologische Fundament des politischen Deutungs- und Ordnungswissens in der politischen Bildung Inhaltsverzeichnis Kapitel I Politisches Deutungs- und Ordnungswissen als Voraussetzung
Miscellaneous
Thema: Was versteht Foucault unter dem Begriff „Disziplinar­gesellschaft“­? Essay Der französische Philosoph Michel Foucault zĂ€hlt zu den bedeutendsten Denkern der SpĂ€tmoderne , dessen Werke zu Untersuchungen der Themen Dressur, Kontrolle oder Überwachung unersetzlich
Term paper
Die Macht des Hausvaters und die Rolle der Hausmutter - eine Forschungskontrove­rse Friedrich-Schiller­-UniversitĂ€t Jena Philosophische FakultĂ€t Historisches Institut Seminar im Basismodul „FrĂŒhe Neuzeit“ „Reformation­ und katholische Reform - geschlechtergeschi­chtlich“
Summary
Bruno Hildenbrand: Familie und Beschleunigung 1.) Beschleunigung – Hartmut Rosa- SpĂ€tmoderne: 3 Dimensionen (technische, B. des sozialen Wandels, B. des Lebenstempos Kennzeichen SpĂ€tmoderne: Tempo des Strukturwandels höher als Geschwindigkeit der Generationsabfolge­nĂ Wandel
Notes
NDL VI – Vorlesung Literatur um 1800 1. Fakten und Koordinaten Wieland – Geschichte der Aperithen, Oberon Goethe – Tasso Schiller – Universalgeschicht­e Wilhelm nervt Goethe wegen Faust II :D - Götz von Berlichingen als Medium fĂŒr Goethes Ansicht, er werde einer der
Notes
Seminar: EinfĂŒhrung in die Erkenntnistheorie II „Wer fertig ist, dem ist nichts recht zu machen; Ein Werdender wird immer dankbar sein.“ Zwei große Disziplinen der Philosophie: Die Ontologie - Ist eine ObjektivitĂ€t vorhanden? - UnabhĂ€ngigkeit vom Subjekt möglich? → Hegel
Homework
Kommentar zum pÀdagogischen SelbstverstÀndnis der Offenen Arbeit 1. Einleitung Wie in den vorangegangenen Texten bereits beschrieben, ist Offene Arbeit[1] ein heterogenes PhÀnomen der kirchlichen Bildungsarbeit in der DDR. Das besondere an der OA war, dass sie sich jeglicher zentralen AutoritÀt-
Summary
Johann Heinrich Pestalozzi – Über seinen Aufenthalt in Stanz - Keine kĂŒnstlichen Hilfsmittel, „bloß die die Kinder umgebende Natur, die tĂ€glichen BedĂŒrfnisse, und die immer rege TĂ€tigkeit derselben selbst als Bildungsmittel derselben“ - Der Mensch will das Gute, aber er will
Notes
Skript zur Vorlesung „EinfĂŒhrung in die Römische Literatur“ 1.) Römische Geschichte - 21. April 753: Romulus grĂŒndet Rom - 7. Jh. Erste Siedler - 4. Jh. Erste Stadtmauer - Etrusker bestimmen AnfĂ€nge der Stadt - 386 Eroberung Roms, Zerstörung aller Schriften durch die Kelten - 474 Macht
Term paper
Der Hilfeplanungsproze­ss Eine kritische Betrachtung der Hilfeplanung im Jugendamt Inhaltsverzeichnis­ Einleitung. 3 Das Hilfeplanverfahren­.. 4 Hilfen zur Erziehung. 7 Ambulante Hilfen.. 8 TeilstationĂ€re Hilfe. 9 StationĂ€re Hilfen.. 9 Diskussion.. 10 Fazit 13 Literatur 14 Einleitung
Summary
Klausurvorbereitun­g: GK Neues Testament - Jesus WS11/12 1. Jesusbild und JesusĂŒberlieferung­ 1.1 Jesusbilder und ihre Wirkungen - im NT gibt es 4 verschiedene Jesusbilder, die Leitbilder verschwimmen aber miteinander - die Jesusfeste gliedern das Jahr. Sonntag=Auferstehu­ng Ă 
Notes
Dr. J Fischer: EinfĂŒhrung in pĂ€dagogische Handlungsfelder: SozialpĂ€dagogik/So­zialmanagement WS 2010/11 1. Funktionen von Sozialer Arbeit ChassĂ©, K.A./Wemsierski, H.-J. (2008): Praxisfelder der Sozialen Arbeit – eine Einleitung. In: ChassĂ©, K.A./Wenierski, H.-J. (Hrsg.):
Notes
Beratungspsycholog­ie WS 2010/11 Prof. Dr. Wilz Metatheorie der Beratung? ‱ Es existiert keine ĂŒbergeordnete Metatheorie der Beratung ‱ Fast alle Therapierichtungen haben zu ein und demselben Problem bei ein und demselben Klienten ihre eigene, spezifische Sichtweise, aus der eine
Notes
Kapitel 1 – Kernidee der Sozialgeographie Sozialgeographie - Kerninteresse: Untersuchung der VerhĂ€ltnisse von Gesellschaft und Erdraum Leitfragen - Wie sind Gesellschaften in rĂ€umlicher Hinsicht organisiert - Welche Rolle spielt der Raum fĂŒr das gesellschaftliche Zusammenleben BegrĂŒnder
Term paper
Die Kompetenzen von FörderkrĂ€ften im Bereich Deutsch als Zweitsprache und deren Vermittlung in der Mercator Stiftung Friedrich-Schiller­-UniversitĂ€t Institut fĂŒr Auslandsgermanisti­k/ Deutsch als Fremd- und Zweitsprache Seminar: Fachunterricht aus DaZ- Perspektive Leitung: D.
Notes
Deutsche Gesellschaft im Wandel Pierre Bourdieu Ökonomisches Kapital, kulturelles Kapital, soziales Kapital Einleitung – die gesellschaftliche Welt ist akkumulierte Geschichte – darf nicht auf eine Aneinanderreihung von kurzlebigen und mechanischen
Homework
Warum kam es zum Schmalkaldischen Krieg - Religionskrieg in der FrĂŒhen Neuzeit im Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation *************** Historisches Institut Lehrstuhl FrĂŒhe Neuzeit Proseminar: Krieg in der FrĂŒhen Neuzeit Wintersemester ***** Leitung: ***** Warum kam es zum Schmalkaldischen
Essay
Friedrich-Schiller­ UniversitĂ€t Jena FakultĂ€t fĂŒr: Sozial- und Verhaltensforschun­g Seminar: StĂ€dtebauliche Leitbilder und Urbanisierungskonz­epte Essay – Eine Kritik zu Lerm, Matthias: Ein Blick in die Zukunft von GartenstĂ€dten Matthias Lerm resĂŒmiert in seinem
Term paper
Friedrich Schiller UniversitĂ€t Philosophische FakultĂ€t / Bereich Medienwissenschaft­ AF I ·Seminar: Moving Still Dozentin: Dr. I H J. B. / J..B.@web.de SS 2009 / 14.09.2009 ·PICTURE TALES Über NarrativitĂ€t von Fotografien  l– Hausarbeit – lJ. B. PICTURE TALES. Über NarrativitĂ€t
Portfolio
Schillers Tod: Mythen um Friedrich Schillers Bestattung - Mögliche Umsetzungen fĂŒr den Unterricht Einleitung Eine Zeitung verbreitete wenige Monate vor Schillers Tod die Falschmeldung er sei tot. Doch im Februar 1805 erkrankte er tatsĂ€chlich sehr schwer und traf am 1. Mai zum letzten
Notes
Politische Geschichte I. Politikwissenschaf­t und Zeitgeschichte Politikwissenschaf­t als moderne Sozialwissenschaft­ Nachbarwissenschaf­ten der Politikwissenschaf­t Soziologie ïƒ sehr eng verbundene Disziplin politische Soziologie Fachbegrenzungen durchlĂ€ssiger
Essay
Historischer Kontext Warum Machiavelli? vor allem zwei GrĂŒnde: absoluter Klassiker der Ideengeschichte, wie wird man zu Klassiker (komplett neue Gedanken, oder fĂŒhrt Gedankenstrang zu Ende, wie z.B. Kant); und auch ein recht pragmatischer kurz, zĂŒgig zu lesen hat die unterschiedlichste­n
Essay
Friedrich-Schiller­-UniversitĂ€t Jena Interkulturelle Wirtschaftskommuni­kation Onlineseminar: Theorien interkulturellen Handelns, SS 2012 Abgabe: 19.06.2012 Layes: Interkulturelles IdentitĂ€tsmanageme­nt Aufgabe: ErlĂ€utern Sie den Zusammenhang von Kultur und IdentitĂ€t.





Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents