swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?
Friedrich Alexander Universit√§t Erlangen - N√ľrnberg - FAU
Summary
S c h u l t h e o r i e n - F e n d Theorie der Schule von 1980 – A l t e T h e o r i e - nur Gesellschaft - Deskription der gesellschaftlichen­ Funktionen und der Struktur des Bildungswesens steht im Vordergrund - Schule als Subsystem der Gesellschaft - Makroebene: Au√üensicht und Au√üenbeziehungen des Bildungswesens
Summary
√Ąolisches System ¬∑ Wind bewirkt: Erosion, Transport und Akkumulation 1. Voraussetzung f√ľr √§olische Prozesse ¬∑ Windgeschwindigkei­t: Hoch (W√ľste, Steppe, K√ľste), ausreichend (warme/kalte Zonen) ¬∑ Best√§ndige Winde aus gleicher Richtung (Passatzone) ¬∑ Rauhigkeit des Bodens: glatt + hindernisfrei
Summary
Das litorale System K√ľstenformen und ihre Entstehung - Zusammenfassung Inhaltsverzeichnis 1. Begriffskl√§rungen. 1 2. Hauptagenzien der K√ľstenformung. 2 2.1 Wellen, Brandung und ihre geomorphologische Wirkung. 2 2.2 Gezeiten und ihre geomorphologische Wirkung. 5 3. Deltas. 6 4. K√ľstenklassifikati­on.
Term paper
Aus der Zeit der Renaissance sind ebenso Berichte √ľber den Prager Tiergarten √ľberliefert. Danach l√§sst sich eine Menagerie vermuten, in der exotische und gef√§hrliche Tiere gehalten wurden. Einen starken Gegensatz zu den Renaissancebauten und dem pr√§chtigen Ambiente bildet das am Rande von Hradcany
Presentation
FAU Erlangen-N√ľrnberg Institut f√ľr Geographie PS Methoden des Erdkundeunterricht­s Leitung: Referenten: Filme im Erdkundeunterricht­ A) Allgemeine Bildmedien - Abbilder (Filme, Fotos, Zeichnungen, etc.) - Logische oder analytische Bilder (Diagramme, Schemas, Karten, Tabellen,
Term paper
TROPISCHE TIEFLANDSB√ĖDEN: SIND SIE √ĖKOLOGISCH BENACHTEILIGT ? Inhaltsverzeichnis­: 1. Einleitung 2. Tropen und ihre Verbreitung 3. Tropische B√∂den. Charakteristika. 3.1 Verbreitung 3.2 Rolle der Verwitterung 3.3 Bodenbildende Prozesse 3.3.1 Desilifizierung 3.3.2 Ferralisation
Presentation
Simplicius Simplicissimus Barock - Humanismus, Renaissance : Blick auf dem Diesseits, s√§kularisiertes Weltbild - Barock: Gegenreformation durch den Drei√üigj√§hrigen Krieg - Tod ist allgegenw√§rtig - Welterfahrung ist von Endlichkeit √ľberschattet - Freude und Sch√∂nheit haben keinen Bestand
Term paper
Innerst√§dtische Bodentypen INHALTSVERZEICHNIS­ A) Funktion von Stadtb√∂den.S. 4 B) Innerst√§dtische Bodentypen.S.4 1. Besonderheiten von Stadtb√∂den.S.4 1.1 Ausgangssubstrat und Bodenentwicklung.S­.4 1.2 Historische Phasen der menschlichen Beeinflussung von B√∂den.S.5 1.3 Menschliche
Summary
Einf√ľhrung in die Kartographie Hake, Seite 3: "Kartographie­ ist ein Fachgebiet, das sich befa√üt mit dem Sammeln, Verarbeiten, Speichern und Auswerten raumbezogener Informationen sowie in besonderer Weise mit deren Veranschaulichung durch kartographische Darstellungen.&quo­t;
Lesson plan
Chinas Wirtschaftssituati­on (heute)- Shanghai als Chinas Tor zur Welt Inhaltsverzeichnis 1. Sachanalyse S.3-5 2. Didaktische Analyse 2.1. Didaktische Reduktion S.5 2.2. Behandlung der drei Grundfragen S.5 2.3. Lernzielbetrachtun­g S.5-6 2.4. Lehrplanbezug S.6 3. Methodische Analyse
Tutorial
LEITFADEN ZUR WERKANALYSE (MALEREI) Inhalt 1. ERSTE SPONTANE KONFRONTATION MIT DEM KUNSTWERK. 1 2. BESCHREIBUNG DES SICHTBAREN BESTANDS. 1 3. ANALYSE DER KOMPOSITION.. 2 4. INTERPRETATION.. 6 5. PERS√ĖNLICHES URTEIL. 7 1. ERSTE SPONTANE KONFRONTATION MIT DEM KUNSTWERK Faktenwissen √ľber Daten
Summary
Anfangsunterricht/­√úberg√§nge 1. Die Grundschule als erste Schule 3 2. Schulreife – Schulf√§higkeit 4 2.1 Traditionelle Konzepte der Schulreife und der Schulf√§higkeit 4 2.1.1 Reifungstheorie nach Arthur Kern (30er Jahre) 4 2.1.2 Schulreife auf der Grundlage der Eigenschaftstheori­e
Term paper
Offene Unterrichtsmethode­n 1.Einleitung: Offene Lehr- und Lernmethoden sind heute ein ganz aktuelles Thema in der P√§dagogik. In den letzten Jahren gab es zahlreiche neue B√ľcher und Aufs√§tze, in denen sich P√§dagogen mit diesem Thema befassen. Dabei wird viel √ľber den Sinn und Zweck dieser
Term paper
FAU ERLANGEN -N√ľrnberg Philosophische Fakult√§t WS 2008/2009 Seminar: Praxis des Musikunterrichts in HS und RS Dozent: Prof. Dr. Wolfgang Pfeiffer Thema: Popmusik h√∂ren Referenten: Daniela Auer, Cornelia Treml, Nina Schneider Popmusik H√∂ren Themenbereiche Kommunikation √ľber Musik - Unterrichtsskizze
Lesson plan
Knauer-Schule N√ľrnberg Datum: 07.04.08 Zeit: 1. Stunde Fach: Deutsch Klasse: 4b Thema UZE: Wir lernen Ortsangaben als Satzglied kennen Sequenz: Zeitangaben und Ortsangaben als Satzglieder, LP Deutsch 4.3 Sprache untersuchen LP: 4.3.2 Sprachliche Mittel untersuchen und bewusst nutzen Grobziel:
Summary
Sozialpsychologisc­he Aspekte der √úbergangsproblemat­ik – Konsequenzen f√ľr die Gestaltung des Anfangsunterrichts­ 1. Schulanfang als „kritisches LebensereignisR­20; 1.1. Selbstkonzepte und Selbstwertgef√ľhle 1.2. Identit√§t 1.3. Was beeinflusst den Umgang
Summary
√úbertritt bzw. NC) - die wichtigsten Ungerechtigkeiten der Zensurengebung: 1) Kinder der sozialen Unterschicht schlechter bewertet als Kinder der gehobenen Mittelschucht 2) F√§cher werden durch eine kulturell bedingte Hierarchisierung unterschiedlich streng benotet 3) Zeugnisse √ľber dem
Summary
√úbergang Kindergarten zu Grundschule x. Hintergrund. 1 1. Br√ľcken zum Schulanfang: KiGa-Eingangsstufe­-SchulKiGa/Vorklas­se. 2 2. Verh√§ltnis zwischen KiGa und GS.. 7 3. Konzeptionelle √úbereinstimmungen und Besonderheiten.. 9 4. Der Verlauf eines Vormittags im KiGa und GS.. 10 5.
Interpretation
G√ľnter Eich ‚Äď Hausgenossen Interpretation Die Kurzgeschichte Hausgenossen von G√ľnter Eich wurde 1967 ver√∂ffentlicht und handelt von einem Erz√§hler, der mit Mutter Natur , Vater Staat und dem Haushalt zu Hause zusammenlebt. Er berichtet von seinen Begegnungen mit den einzelnen Personen
Presentation
Das Projekt Weltethos ‚Äď Was ist das? Inhaltsverzeichnis 1.¬†¬† Projekt Weltethos- was ist das? 1 2.¬†¬† Weltethos- weshalb? 3 3.¬†¬† Weltethos im realen Leben. 4 4.¬†¬† Weltethos als Grundbaustein f√ľr interreligi√∂sen Dialog? 5 5.¬†¬† Literatur: 6 1. Projekt Weltethos- was ist das? Die Frage
Term paper
Seminararbeit Soziologie Proseminar „Kindheit und Jugend“ Dozentin: Simone Pfeffer Wintersemester 2009/2010 Armin b. Matrikelnummer *********** ************ 92318 Neumarkt Tel. ************** Email: *************** Seminararbeit Soziologie, „Freizeitver­halten
Notes
Herausforderung Islam . Geschichte, Glaube und Leben des Islam heute und die Begegnung mit dem Christentum. Wintersemester 2007/2008 I. Einf√ľhrung: Perspektiven der Betrachtung anderer Religionen In der BRD leben ca. 3,5 Mio. Muslime, der gr√∂√üte Teil von ihnen stammt aus der T√ľrkei (ca. 2 Mio.),
Final thesis
Hauptseminar: Claudia M√ľller ‚Faust’­ f√ľr Kinder und Jugendliche. Matrikel-Nr.: Literatur- und mediendidaktische Ann√§herungen f√ľr den Literaturunterrich­t der Primar- und der Sekundarstufe I WS: 2009/2010 Dozent: Prof. Dr. Frederking Musik im Deutschunterricht –
Abstract
Das Thema Naivit√§t in „Reinhart Fuchs“ Die Geschichte „Reinhart Fuchs“ von Heinrich dem Gl√ģchez√Ęre handelt von dem Fuchs Reinhart, der im Laufe der Geschichte einem √ľberwiegenden Teil der dargestellten Tiere Streiche spielt. Reinhart Fuchs wird als durch und durch
Summary
Karst ¬ę Allgemeines - Voraussetzungen: L√∂sliches Gestein mit hoher mineralischer Reinheit (m√∂glichst geringer Anteil an nichtl√∂slichen Bestandteilen, z.B. Ton- oder Schluffpartikel √į verstopfen Kl√ľfte) und ausreichend vorhandenes Wasser in fl√ľssiger Form - Karst entsteht durch L√∂sungsverwitterun­g
Summary
Arbeitslosigkeit I. Def: diejenigen besch√§ftigungslose­n Personen in der amtlichen Statistik der BfA registriert, die - bei Agentur als arbeitssuchend gemeldet sind - Sofort f√ľr eine Arbeitsaufnahme zur Verf√ľgung stehen und bereit sind, jede zumutbare Besch√§ftigung aufzunehmen - Nicht,
Abstract
Erikas Geschichte, Ruth Vander Zee/ Roberto Innocenti Fast 20 Jahre, nachdem Roberto Innocenti mit seinem Bilderbuch Rosa Weiss eine Diskussion ausl√∂ste, was Kindern zugemutet werden d√ľrfe und was nicht, legte er ein zweites Buch zu diesem Thema vor. War Rosa Weiss jedoch fiktiv, beruht Erikas
Term paper
Institut f√ľr Wirtschaftswissens­chaft VWL-Hauptseminar: Sozialpolitik Hausarbeit zu dem Thema Monistische Finanzierung der Krankenh√§user: Vor- und Nachteile Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeich­nis Tabellenverzeichni­s 1 Einleitung 2 Historische Entwicklung 2.1 Das
Summary
Basiswissen ‚Äď Gegenwartssprache Eine Zusammenfassung zur Pr√ľfungsvorbereitu­ng Inhalt / Kapitel I. Syntax II. Morphologie III. Phonetik und Phonologie IV. Graphemik V. Textgrammatik I. Syntax 1. Was ist ein Satz?∑ Ein Satz braucht ein Pr√§dikat∑ Verbalsatz: Ein Satz ist eine sprachliche
Term paper
Das Bundes-Bodenschutz­gesetz sowie die Bodenschutzkonzept­e der EU Inhaltsverzeichnis­ 1 Boden als Akteur auf der politischen B√ľhne des Umweltrechts.. 3 2 Bodenschutz in Deutschland und in der EU.. 4 2.1 Das Bundes-Bodenschutz­gesetz.. 4 2.1.1 Ausgangssituation und Entstehungsprozess­..
Term paper
Friedrich-Alexande­r-Universit√§t - Erlangen-N√ľrnberg Philosophische Fakult√§t I Branchenstrukturan­alyse nach Porter Theoretische Konzeption, Kritik und praktische Applikation am Beispiel der Schifffahrtsindust­rie (Bereich Logistik) Hausarbeit zum Hauptseminar-
Term paper
Entstehung des Lebens und Evolution Proseminar Zoologie Dr. T. Sokoliuk WS 2010/11 J. S. Inhaltsverzeichnis­ 1. Einleitung . 1 2. Chemische Evolution 2 3. Biologische Evolution 4 3.1 Die Entstehung vielzelligen Lebens 5 4. Indizien . 8 4.1 Naturerkenntnis und Evolutionstheorien­ . 10 4.2
Term paper
Die Freinet-P√§dagogik nach C√©lestin Freinet Friedrich-Alexande­r-Universit√§t Erlangen-N√ľrnberg Institut f√ľr P√§dagogik Seminar: Einf√ľhrung in die Hermeneutik Dozent: J√∂rg Zirfas Sommersemester 2009 Julia Ossko **** Kunstgeschichte/ P√§dagogik 2. Semester Inhaltsverzeichnis­
Summary
ROLLE DES FEUERS IM √ĖKOSYSTEM BOREALER WALD UND SAVANNE Feuer√∂kologie Steigende Bedeutung des Feuers in Naturwissenschafte­n; Grund: Treibhauseffekt, Erderw√§rmung, Bev√∂lkerungsdruck.­ Etablierung neuer Forschungsfelder wie der Feuer√∂kologie: Auswirkung von Br√§nden auf √Ėkosysteme,
Term paper
Themenzentrierte Interaktion Gliederung Seite 1 Einleitung 2 2 Das Thema in der TZI 3 2.1 Was ist das Thema? 3 2.1.1 Das Thema als prozesssteuerndes Leitungsinstrument­ der TZI 3 2.1.2 Qualitative Unterschiede beim Thema 4 2.2 Themenfindung, Themenformulierung­ und Themeneinf√ľhrung 4
Presentation
Der „Die – Schule – versagt“ Diskurs (1): Jungen und ihre schulische Bildung Didaktische Analyse, Umsetzung und Reflexion in einer Seminarstunde Seminar: „Kleine Helden in der Not“ Jungenforschung und –f√∂rderung in der Schule Ich erkl√§re hiermit
Lesson plan
Sachanalyse zum Thema Comic Definition von Comics: Comics bestehen im Regelfall aus mindestens zwei sogenannten Panels( das sind im Grunde die einzelnen Bilder aus denen die Comics bestehen) , die im Regelfall in einem Zusammenhang stehen. Die darin dargestellte Handlung wird häufig durch onomatopoetische
Term paper
FAU Erlangen N√ľrnberg - Lehrstuhl f√ľr Neuere deutsche Literaturgeschicht­e und Neuere deutsche Literaturwissensch­aft Proseminararbeit Der Reigen¬ī ‚Äď Ein typisiertes Zerrbild der Wiener Gesellschaft um 1900 I. Einleitung - Darlegung des zu behandelnden Themas und des Aufbaus
Presentation
Ein kurzer Einblick in die Geschichte der Freilichtmalerei Die Entdeckung der Freilichtmalerei oder des Malens „en plein air“ (franz.: unter freiem Himmel) ist untrennbar in den Kontext der Landschaftsmalerei­ eingebunden. In letzter Konsequenz f√ľhrte sie zum Triumph der Farbe
Presentation
Dante РMonarchia Gliederung: I. Biographie II. Monarchia 1. Aufbau des Werkes 2. Erstes Buch 3. Zweites Buch 4. Drittes Buch a. Historischer Hintergrund b. Inhalt III. Zusammenfassung I. Biographie · Über Dantes Leben gibt es kaum gesicherte Fakten, das meiste das man weiß, beruht auf Angaben
Lesson plan
Vorbemerkung Der Einfachheit halber verzichte ich in dieser Ausarbeitung auf die explizite Anf√ľhrung beider grammatikalischer Genera. Mit Sch√ľler, Lehrer etc. sind immer gleichberechtigt sowohl weibliche als auch m√§nnliche Vertreter angesprochen. 1. Vor√ľberlegungen zur Unterrichtsstunde
Miscellaneous
Klasseneigener Lehrplan f√ľr das Fach HSU 3. Jahrgangsstufe Schuljahr 2011/2012 Erstellt von: September UZE Lehrplan Inhalte Hinweise, Medien, QV,.. 6 Thema: 3.4.1 Zusammenleben in der Schule 3.4.1 Zusammenleben in der Schule Wir sind eine Gemeinschaft √úberblick √ľber geplante Themen Klasse





Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents